Xoro HSD 7580 User Manual [de, es, fr, en]

Loading...

8.5 inch portable DVD-Player with DVB-T, USB and Card Reader

HSD 7580

OPERATION MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG MANUEL D'EMPLOI MANUAL DE OPERACIÓN

INHALT

 

SICHERHEITSHINWEISE ...............................................................................................................

4

SCHNELLSTART ............................................................................................................................

8

Zubehör / Eigenschaften .............................................................................................................

10

BEDIENELEMENTE

 

Vorder– und Rückseite...................................................................................................................

11

Tasten / Aufstellen .........................................................................................................................

12

Anschlüsse.....................................................................................................................................

13

Batteriebenutzung..........................................................................................................................

14

Autoadapter ...................................................................................................................................

15

Fernbedienung

 

Einlegen der Batterie / Operationsradius........................................................................................

16

Tasten............................................................................................................................................

17

VERBINDEN

 

AC/DC-Adapter / Kopfhörer / USB .................................................................................................

18

Kartenleser / TV-Gerät ...................................................................................................................

19

Verstärker (Stereo).........................................................................................................................

20

Verstärker (Dolby Digital oder DTS) ...............................................................................................

21

Audio/Video-Wiedergabegerät .......................................................................................................

22

TFT-EINSTELLUNGEN .................................................................................................................

23

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

 

Stopp / Pause / Rück-/Vorlauf / Zeitlupe.........................................................................................

24

Wiederholung / Gehe Zu / Programmierung...................................................................................

25

OSD / Untertitel..............................................................................................................................

26

Audiosprache / Kamerawinkel / Stumm / Kapitel oder Track ..........................................................

27

Titel / Menü / Lautstärke.................................................................................................................

28

Vergrößern / Umschalten DVD zu DVB-T ......................................................................................

29

Dateibrowser..................................................................................................................................

30

Bilder..............................................................................................................................................

31

Musik .............................................................................................................................................

32

Video..............................................................................................................................................

33

EINSTELLUNGEN DVD

 

System...........................................................................................................................................

35

Sprache .........................................................................................................................................

36

Audio / Video..................................................................................................................................

37

FEHLERBEHEBNUNG DVD .........................................................................................................

39

DVB-T

 

Wechsel von DVD zu DVB-T / Wichtige Funktionen.......................................................................

40

Erstinstallation................................................................................................................................

41

Einstellungen .................................................................................................................................

42

Fehlerbehebung DVB-T .................................................................................................................

47

TECHNISCHE DATEN ..................................................................................................................

48

GLOSSAR .....................................................................................................................................

49

Deutsch

3

SICHERHEITSHINWEISE

Deutsch

Das Blitzsymbol im Dreieck weist den Benutzer auf gefährliche Spannungen" an einigen freiliegenden Bauteilen im Inneren des Gerätes hin.

Das Ausrufezeichen im Dreieck weist den Benutzer auf wichtige Bedienungsund Wartungsanweisungen (Service) in diesem Handbuch hin, die unbedingt befolgt werden sollten.

Das Gerät wurde getestet und entspricht lt. FCC Norm den Standards eines Klasse B Audiospielers. Diese Standards wurden entwickelt um Interferenzen mit anderen heimischen Elektrogeräten zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Dieses Gerät kann Radiowellen verursachen und ist es nicht wie in der Anleitung vorgeschrieben installiert, kann es zu Störungen des Radios oder Fernsehers, zum Beispiel beim Einoder Ausschalten des DVD Spielers kommen.

Bedienungsanleitung

1.Folgen Sie den Sicherheitshinweisen und Instruktionen dieses Handbuches.

2.Dieses Handbuch sollte für späteres Nachschlagen sicher aufbewahrt werden.

3.Alle Hinweise und Warnungen, die in diesem Handbuch erwähnt werden, müssen eingehalten werden.

Laser

Dieses Gerät enthält ein Lasersystem der Klasse 1.

1.Um austretende Strahlung zu vermeiden, sollte das Gerät nicht geöffnet werden.

2.Die Laserstrahlung kann Augenschäden hervorrufen.

3.Sollten Reparaturarbeiten notwendig sein, kontaktieren Sie einen Fachmann oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

4.Das Gerät ist nur von Servicemitarbeitern zu öffnen.

5.Sollte das Gerät in anderer Weise als der hier beschriebenen genutzt werden, könnte dies zum Austritt von gefährlicher Laserstrahlungen führen.

Verwendung

1.Verwenden Sie das Gerät nur zu dem Abspielen von Video-DVD, Video-CD und Audio-CD.

2.Empfang von digitalen terrestrischen Programmen (DVB-T).

3.Jede andere Verwendung ist nicht gestattet.

4

 

SICHERHEITSHINWEISE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Fassen Sie das Gerät niemals mit feuchten oder nassen Händen an.

 

 

 

 

2.

Das Gerät kann nur mit der auf der Rückseite beschriebenen Voltzahl betrieben

Deutsch

 

 

den.

 

 

werden. Sollten Sie die Stromstärke nicht kennen, fragen Sie bitte einen Elektriker.

 

 

3.

Dieses Gerät darf nicht in der Nähe von Feuchtigkeit und Wasser positioniert wer-

 

 

4.

Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile Fläche. Der DVD-Player könnte be-

 

 

 

 

 

schädigt oder Personen verletzt werden. Jegliche Befestigungen sollten nur nach

 

 

 

den Herstellerinformationen angebracht werden oder von dem Hersteller bezogen

 

 

 

werden.

 

 

5.

Das Kabel ist ummantelt und isoliert den Strom. Stellen Sie bitte keine Gegenstände

 

 

 

auf das Kabel, da dadurch die Schutzfunktion verloren gehen könnte. Vermeiden Sie

 

 

 

große Belastungen des Kabels, insbesondere an Buchsen und Steckern.

 

 

6.

Wenn Sie den Stecker aus der Steckdose herausziehen wollen, ziehen Sie immer

 

 

 

am Stecker und nicht am Kabel. Das Kabel könnte ansonsten reißen.

 

 

7.

Das Gerät hat einen Überladungsschutz. Sollte dieser vom Fachmann ausgetauscht

 

 

 

werden, vergewissern Sie sich, dass das Gerät wieder sicher funktioniert. Um das

 

 

 

Gerät vor einem Blitzeinschlag zu schützen, sollten Sie es aus der Steckdose entfer-

 

 

 

nen. Dies gilt auch für den Fall, dass das Gerät längere Zeit nicht genutzt wird.

 

 

8.

Für zusätzlichen Schutz des Gerätes während eines Gewitters oder wenn es längere

 

 

 

Zeit unbeaufsichtigt ist: Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und der Antenne/

 

 

 

Kabel . Dies verhindert Schäden aufgrund von Blitzschlägen.

 

 

9.

Eine Außenantenne sollte nicht in der Nähe von Stromleitungen oder sonstigen

 

 

 

Stromkreisen angebracht werden. Beim Anbringen solcher Antennen ist extreme

 

 

 

Vorsicht geboten, da der Kontakt mit solchen Leitungen tödlich enden kann.

 

 

10.

Überspannen Sie keine Steckdosen, Verlängerungskabel oder sonstige Leitungen,

 

 

 

da dies zu Bränden oder elektrischen Schocks führen kann.

 

 

11.

In die Öffnungen des Gerätes dürfen keine Gegenstände eingeführt werden, da an

 

 

 

einigen Stellen Strom fließt und der Kontakt Feuer oder einen Stromschlag hervorru-

 

 

 

fen kann.

 

 

12.

Ziehen Sie für die Reinigung den Netzstecker aus der Steckdose.

 

 

13.

Benutzen Sie keine Flüssigreiniger oder Reinigungssprays. Das Gerät darf nur mit

 

 

 

einem feuchten Tuch gereinigt werden.

 

 

Batterie

1.Es besteht das Risiko von Verbrennungen und Feuer bei falscher Benutzung. Öffnen, beschädigen oder überladen Sie die Batterien nicht und verhindern Sie Kontakt mit Feuer und Wasser. Nutzen Sie nur Original-Ersatzteile.

2.Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Jeder Verbraucher in der EU ist gesetzlich verpflichtet, Batterien bei einer Sammelstelle seiner Gemeinde oder im Handel abzugeben. Die Batterien werden dadurch einer umweltschonenden Entsorgung zugeführt.

3.Die Spannung während des Aufladens darf nicht über 9 V liegen.

4.Bitte beachten Sie die gesonderten Hinweise in der Anleitung.

5

 

 

 

SICHERHEITSHINWEISE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betrieb und Aufstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Während der Wiedergabe dreht sich die Disk sehr schnell. Bitte öffnen und bewe-

 

Deutsch

 

 

gen Sie den Player nicht, sonst könnte die CD beschädigt werden.

 

2.

Schließen Sie keine Zusatzgeräte an, die nicht vom Hersteller empfohlen sind.

 

3.

Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile Fläche. Der DVD-Player könnte be-

 

 

schädigt oder Personen verletzt werden. Jegliche Befestigungen sollten nur nach

 

 

 

den Herstellerinformationen angebracht werden oder von dem Hersteller bezogen

 

 

 

 

 

 

werden.

 

 

4.

Dieses Produkt sollte in einem TV-Regal mit Rollen vorsichtig bewegt werden.

 

 

 

Ruckartige Stopps, unebene Flächen könnten dafür sorgen, dass der Wagen evtl.

 

 

 

umkippt.

 

 

5.

Der Player kann auf unbeschränkte Zeit ein Standbild auf dem Bildschirm bzw. auf

 

 

 

dem Fernseher anzeigen. Hierbei können Schäden am Bildschirm entstehen. Akti-

 

 

 

vieren Sie den Bildschirmschoner oder schalten Sie das Gerät aus.

 

 

6.

Betreiben Sie den Player nie permanent im 4:3 Modus. Dies könnte bei längere

 

 

 

Benutzung zu Schäden am Bildschirm führen.

 

 

7.

Erhöhen Sie nicht die Lautstärke, wenn gerade eine leise Passage abgespielt wird.

 

 

 

Dies könnte zu Schäden an den Lautsprechern führen, wenn eine laute Passage

 

 

 

kommt.

 

 

8.

Legen Sie ausschließlich CDs oder DVDs in das Laufwerk.

 

 

9.

Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie die Stromverbindung, wenn Sie den

 

 

 

Player länger nicht nutzen.

 

 

10.

Ziehen Sie den Stecker während eines Gewitters aus der Steckdose.

 

 

11.

Die Öffnungen des Gehäuses dienen der Lüftung, damit das Gerät nicht überhitzt.

 

 

 

Diese müssen immer frei gehalten werden.

 

 

12.

Das Gerät sollte nicht in der Nähe von Hitzequellen, wie z.B. Öfen, Heizungen posi-

 

 

 

tioniert werden.

 

 

13.

Vermeiden Sie Hitzestau am Gerät.

 

 

14.

Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen.

 

 

15.

Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeiten auf das Gerät.

 

 

16.

Setzen Sie das Gerät und die Fernbedienung nicht direkter Sonnenstrahlung aus.

 

 

 

Dies beeinträchtigt die Funktion und könnte zu Schädigungen führen.

 

 

17.

Sollten Sie das Gerät in Verbindung mit einer Außenantenne nutzen, vergewissern

 

 

 

Sie sich, dass diese oder das Kabel geerdet sind.

6

SICHERHEITSHINWEISE

Servicefall

 

 

 

1.

Führen Sie Reparaturen niemals selber durch, bitte überlassen Sie dies immer quali-

 

 

2.

fiziertem Personal.

 

Deutsch

b.

Wenn Gegenstände in das Gerät gefallen sind.

 

Kontaktieren Sie den Reparaturdienst bei folgenden Fehlern:

 

 

 

a.

Wenn das Netzteil oder Netzkabel defekt ist.

 

 

 

c.

Wenn das Gerät mit Wasser in Berührung gekommen ist.

 

 

 

 

 

 

d.

Wenn das Gerät trotz richtiger Anwendung nicht funktioniert. Ändern Sie nur

 

 

die Einstellungen, die hier beschrieben werden. Das Ändern anderer Ein-

 

 

stellung zieht eine kostspielige Instandsetzung eines Technikers nach

sich.

e.Wenn das Gerät fallen gelassen wurde und wenn das Produkt Leistungsschwankungen aufweist.

3.Verwenden Sie originale Ersatzteile oder Teile, die die selben Eigenschaften besitzen. Falsche Ersatzteile können zu Kurzschlüssen oder Feuer und anderen Pannen führen.

4.Nach jeder Reparatur sollte der Techniker Sicherheitschecks durchführen, um die richtige Funktionsweise sicherzustellen.

5.Bitte beachten Sie im Abschnitt Fehlerbehebung unsere Serviceadressen und Telefonnummern.

Dies ist jedoch keine Garantie dafür, dass diese Störungen nie auftreten können. Sollten diese Störungen bei Ihnen auftreten, probieren Sie bitte folgendes:

Positionieren oder richten Sie die Empfangs-Antenne anders aus.

Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem DVD-Player und dem gestörten Gerät.

Stecken Sie den Netzstecker des DVD Players in eine andere Steckdose als das gestörte Gerät.

Setzen Sie sich mit dem Händler oder einem Radio/Fernsehtechniker in Verbindung.

Macrovision

U.S. Patens Nos. 4,631,603; 4,577,216; 4,819,098; 4,907,093; 5,315,448 and 6,516,132 "This product incorporates copyright protection technology that is protected by U.S. patents and other intellectual property rights. Use of this copyright protection technology must be authorized by Macrovision, and is intended for home and other limited viewing uses only unless otherwise authorized by Macrovision. Reverse engineering or disassembly is prohibited."

Dolby

Manufactured under license from Dolby Laboratories. “Dolby” and the double-D symbol are trademarks of Dolby Laboratories. Confidential Unpublished works. 1992-1997 Dolby Laboratories, Inc. All rights reserved.

7

 

 

 

Schnellstart

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Schließen Sie das Netzkabel an die Steckdose an. Benutzen Sie dafür kein anderes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kabel als das mitgelieferte. Verbinden Sie das andere Ende des Kabels am DC 9V

 

 

 

 

Deutsch

3.

IN Anschluß (Siehe Abbildung 1).

 

Vor der ersten Inbetriebnahme des Gerätes muss die Arrettierung des Laufwerks

 

 

2.

Schieben Sie die Laufwerkslade zur Seite um den Deckel zu öffnen (siehe

 

 

 

Abbildung 2).

 

 

 

gelöst werden. Schieben Sie die Lade zur Seite und ziehen die Halterung ab.

 

 

 

 

 

4.

Legen Sie die DVD mit dem Cover nach oben mittig auf den Sockel bis Sie

 

 

 

einrastet. Schließen Sie dann den Deckel.

 

 

5.

Betätigen Sie POWER Taste an der Voderseite des Players (Abbildung 3).

 

 

6.

Drücken Sie die Play-Taste in der Mitte des Feldes (Abbildung 4). Die Wiedergabe

 

 

 

der DVD startet in aller Regel automatisch nach Einlegen der DVD.

 

 

7.

Nach dem Einlegen der DVD wird das DVD-Programm angezeigt.

 

 

8.

Wenn Sie die Wiedergabe abbrechen möchten, drücken Sie die STOP-Taste der

 

 

 

Ferndedienung.

 

 

9.

Wenn Sie eine Disk aus dem DVD-Player herausnehmen möchten, drücken Sie die

 

 

 

STOP-Taste zweimal. warten, bis die Disk sich nicht mehr dreht und nehmen Sie

 

 

 

erst dann heraus.

 

 

10.

Wenn Sie den DVD-Player ausschalten möchten, drücken Sie den POWER-Taste

 

 

 

(Abbildung 3).

 

 

11.

Falls Sie den Player eine längere Zeit nicht benutzen, bitte entfernen Sie die

 

 

 

Stromverbindung von dem HSD 7580.

Abbildung 1

8

Schnellstart

Deutsch

Abbildung 2

Abbildung 3

Abbildung 4

9

Deutsch

ACCESSORIES

Mitgeliefertes Zubehör

Bitte vergewissern Sie sich, dass folgende Zubehörteile in der Verpackung des DVD-Players enthalten sind:

HSD 7580

DVB-T Antenne mit Magnetfuß

Ohrhörer

Fernbedienung mit Batterien

Netzteil

Autoadapter

Tasche für die Rückenlehnmontage

Bedienungsanleitung

Hinweise:

Veränderungen oder Modifizierungen der Bestandteile des Lieferumfangs führen zum Erlöschen der Garantie.

Transportieren und versenden Sie das Gerät ausschließlich in der Originalverpackung.

Bitte benachrichtigen Sie Ihren Händler, wenn Sie Transportschäden feststellen.

Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial entsprechend den geltenden Vorschriften. Trennen Sie das Verpackungsmaterial nach Papier/Pappe und Plastik.

Eigenschaften

Ihr neuer portabler DVD-Player Xoro HSD 7580 ermöglicht Ihnen den vollen Genuss aller CD-Formate. Dank seiner flachen Form kann man ihn überall mit hinnehmen und Filme sowie Musik an jedem Ort erleben. Er ist mit modernster Audio/Video Technologie ausgestattet, um ein optimales optisches und klangliches Erlebnis zu ermöglichen. Ihr neuer DVDPlayer kann CDs und Musik abspielen und besitzt viele exklusive Features (z.B. Video Ausgang, einen großen LCD-Bildschirm, Multiple Sprachauswahl, Multiple Blickwinkel, Kinderschutzfunktion, Wiedergabe von Kodak Picture CDs).

Portabler DVD-Player mit DVB-T Tuner

8,5 Zoll 16:9 TFT-Display

Unterstützt DVD, VCD, SVCD, MPEG-1 und MPEG-2 Video, MPEG-4 Video, AU- DIO-CD, JPEG, Kodak Picture CD

Integrierter Kartenleser für SD-, MMCund MS-Karten

USB 1.1–Anschluss für externe Speichermedien

DVB-T-Receiver mit automatischer Kanalsuche, EPG und Teletext

Video-Ein– und Ausgänge

Kann für die digitale Bildwiedergabe verwendet werden (empfohlen mit Stromanschluss)

Deutsch

10

BEDIENELEMENTE

Vorderseite

1.

 

 

 

3.

 

 

2.

5.

1.

LCD-Display

4.

2.Lautsprecher

3.Bedientasten

4.Infrarotsensor

5.Betriebs-LED-Anzeige

Rückseite

1.

2.

3.

1.Antennenanschluss: Zum Anschließen einer geeigneten Antenne

2.Disk-Lade

3.Standfuß (ausklappbar)

Deutsch

11

BEDIENELEMENTE

Bedientasten

Bedientasten auf der Vorderseite des HSD 7580

Deutsch

 

 

 

 

POWER

An-/Aus-Schalter

 

 

Taste

Funktion

 

 

 

 

 

 

SETUP

Einstellungsmenü für DVD oder DVB-T

 

 

 

 

 

 

PLAY/PAUSE, |<<,

Abspielen/Pause, Nächstes o. Vorheriges

 

 

>>|, >>, <<

Kapitel/Stück, schneller Rück– o. Vorlauf

 

 

Navigationskreuz

Navigationskreuz im Einstellungsmenü

 

 

VOLUME + /-

Lautstärkeregelung

 

 

 

 

 

 

P MENU

TFT (Panel) Menü, inklusive Wechsel der

 

 

 

Sourcen

Hinweise:

1.Mit dem TFT Menü (P MENU) können Sie neben den Einstellungen des TFT Panels auch die verschiedenen Quellen anwählen.

2.Die Quellen sind: DVD, DVB-T, Audio/Video Ein– und Ausgänge.

Aufstellen

Zu dem Aufstellen des HSD 7580 klappen Sie den Standfußbügel an der Rückseite des Gerätes aus. Bitte beachten Sie die Abbildung.

Hinweise:

Bitte drücken oder biegen Sie den Standfußbügel nicht über den Widerstand hinaus.

Der maximale Winkel beträgt ca. 45 Grad.

Wenn Sie den Bügel über 45 Grad hinaus verbiegen, kann der Standfußbügel beschädigt werden.

12

ANSCHLÜSSE

Rechte Seite des Players

Auf der rechten Seite des HSD 7580 befinden sich die verschiedenen Anschlüsse wie USB, Kartenleser, Kopf-/Ohrhörer ect.

Anschluss

Funktion

 

 

COAX

Digitaler Audio Ausgang (koaxial/

 

elektrisch)

 

 

AV IN

Audio/Video Eingang

 

 

AV OUT

Audio/Video Ausgang

 

 

USB

USB 1.1 Anschluss

 

 

HP1 / HP2

Kopf-/Ohrhörerausgänge

 

 

SD/MMC/MS Card

Kartenleser für SD, MMC und MS Spei-

 

cherkarten

 

 

DC 9V IN

Anschluss eines AC/DC Stromadapters

 

oder Auto Zigarettenadapter

ANT

RF Antennenschluss (siehe Bild unten)

 

 

Hinweis:

An der Oberseite befindet sich nur der RF Antennenanschluss (ANT) für den digitalen TV Tuner. Schließen Sie hier entweder die mitgelieferte Antenne, eine Zimmerantenne oder eine Dachantenne an.

Deutsch

13

 

 

 

BATTERIE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der HSD 7580 enthält eine wiederaufladbare Batterie, die in dem Player integriert ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch

1.

Zum Laden der Batterie schließen Sie das Netzstromkabel (AC/DC) an den Netz-

 

2.

Die mitgelieferten Batterien können bis zu 300 Mal aufgeladen werden. Es dauert

 

 

 

stromeingang auf der rechten Seite des Players (DC IN) an. Stecken Sie dann das

 

 

 

Netzstromkabel in die Steckdose.

 

 

 

ca. 4 bis 5 Stunden, bis die Batterien aufgeladen sind. Während des Ladevorgangs

 

 

 

 

 

 

leuchtet die Ladeanzeige rot auf, nach vollständigem Laden leuchtet sie grün auf.

 

 

 

Eine vollständig aufgeladene Batterie kann das Gerät bis zu 2,5 Stunden mit Strom

 

 

 

versorgen. Der Energieverbrauch ist dabei abhängig von Bildschirmhelligkeit, Laut-

 

 

 

stärke etc.

 

 

3.

Falls Sie die Batterie aufladen möchten, während der DVD-Player eingeschaltet ist,

 

 

 

verlängert sich die Ladezeit auf ca. 8 bis 10 Stunden.

 

 

4.

Laden Sie die Batterien erst auf, wenn sie leer sind, um die Lebensdauer zu erhö-

 

 

 

hen.

 

 

5.

Öffnen Sie niemals den portablen DVD-Player, um an die Batterieeinheit zu gelan-

 

 

 

gen.

 

 

6.

Die Batterie darf niemals kurzschließen.

 

 

7.

Batterie darf nicht geöffnet werden.

 

 

8.

Batterie/Player nie ins Feuer werfen, nicht erhitzen und nicht ins Wasser werfen.

 

 

9.

Das Gerät darf nicht in Kontakt mit aggressiven Gasen kommen. Wenn diese

 

 

 

Bedingungen nicht eingehalten werden, kann es zur Korrosion der metallischen

 

 

 

Teile und damit zum Austritt von Batterieflüssigkeit kommen.

 

 

10.

Lagern Sie das Gerät (kurzzeitig) bei einer Temperatur zwischen 20°C und +45°C

 

 

 

und Feuchtigkeit (bei kurzer Lagerung) von maximal 85%.

 

 

11.

Bei Lagerung über einen längeren Zeitraum (> 2 Jahre) achten Sie auf die

 

 

 

Temperatur +10°C bis +35°C. Eine längere Lagerdauer kann zum Entladen der

 

 

 

Batterien führen.

 

 

12.

Nach längerer Lagedauer kann es vorkommen, dass die Ladeleistung der Batterien

 

 

 

zunächst gemindert ist. Durch mehrfaches Entund Aufladen erlangen die Batterien

 

 

 

aber wieder ihre ursprüngliche Leistung.

 

 

13.

Wenn die Batterie für länger als 1 Jahr gelagert wird, sollte sie mindestens einmal

 

 

 

pro Jahr aufgeladen werden, um ein vollständiges Entladen, Korrosion und den

 

 

 

Austritt von Batterieflüssigkeit zu vermeiden.

14

 

AUTOADAPTER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Bitte verwenden Sie ausschließlich den originalen Fahrzeugadapter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.

Der 9 V Zigarettenzünderadapter wird für Fahrzeuge verwendet, die eine 12 V

 

 

Deutsch

 

 

Stromversorgung mit negativer Erdung haben.

 

3.

Falls der Zigarettenanzünder oder der Zigarettenanzünderadapter verschmutzt ist,

 

 

wird der Anschluss durch das schlechte Leiten des elektrischen Stroms heiß. Achten

 

 

Sie auf saubere Kontakte am Zigarettenanzünderadapter und auf einem sauberen

 

 

und nicht korrodierten Zigarettenanzünder.

 

 

 

 

 

4.

Der Fahrzeugführer darf nie während der Fahrt am Gerät hantieren und keine Vide-

 

 

 

os auf dem Player anschauen.

 

 

5.

Verwenden Sie zum Aufladen keinen Auto-Adapter.

 

 

6.

Nach dem Gebrauch den Zigarettenanzünderadapter entfernen.

 

 

7.

Verwenden Sie den mitgelieferten Zigarettenanzünderadapter nicht mit anderen

 

 

 

Geräten.

 

 

Hinweise:

Laden Sie niemals die Batterie mit dem Zigarettenanzünderadapter auf.

Ziehen Sie die Batterie vor der Benutzung mit dem Zigarettenanzünder ab.

15

 

 

 

FERNBEDIENUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fernbedienung-Batterie und Bedienung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Öffnen Sie das Batteriefach. Halten Sie das Gerät am Punkt 1 (siehe Abbildung)

 

 

 

und schieben Sie das Fach in Richtung.

 

Deutsch

 

 

2.

Legen Sie die Batterien in das Fach ein. Achten Sie bitte beim Einlegen der Batterie

 

4.

Richten Sie die Fernbedienung immer auf das Sensor-Feld des DVD-Players. Die

 

 

 

auf die richtige Polarität (+/-).

 

 

3.

Schieben Sie die Batterieklappe wieder auf (Abbildung).

 

 

 

Entfernung zu dem Gerät sollte nicht mehr als 5 Meter betragen und der Operati-

 

 

 

 

 

 

onswinkel nicht größer als 60° sein.

 

 

5.

Entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie den HSD 7580 eine

 

 

 

längere Zeit nicht benutzen.

Hinweise:

1.Entfernen und erneuern Sie alte Batterien. Sie können auslaufen und die Fernbedienung beschädigen.

2.Austretende Batterieflüssigkeit mit einem Tuch entfernen.

3.Wenn die Batterieflüssigkeit mit der Haut in Kontakt kommt, bitte die betroffene Stelle sofort säubern/waschen.

4.Bei Verschlucken der Batterie oder Batterieflüssigkeit suchen Sie sofort einen Arzt auf.

5.Bei Augenkontakt die Augen auswaschen und einem Arzt aufsuchen.

16

Xoro HSD 7580 User Manual

FERNBEDIENUNG

Tastenbeschreibung der Fernbedienung

 

2.

3.

1.

TV/Radio: Modusauswahl DVB-T und

 

 

 

 

Radio

 

 

 

 

 

 

 

2.

SETUP: Einstellungsmenü

 

 

 

 

 

 

3.

MUTE: Stummschaltung

 

 

 

1.

 

4.

4.

ZOOM: Vergrößern

 

 

 

 

 

 

 

5.

RECALL: Zurück zum Verzeichnis-

5.

 

6.

 

Menü der Disc; Zurück

 

 

 

 

 

7.

6.

MENU PBC: Aufrufen

des

Disc-

 

 

 

Verzeichnis-Menüs

 

 

 

 

8.

 

 

 

 

 

 

 

 

10.

7.

DISP/EPG: Anzeige der Disk-Infor-

9.

 

 

 

mationen (Titel, Kapitel, Track, Zeit,

 

 

 

 

etc.); DVB-T: EPG

 

 

 

 

11.

 

12.

8.

ENTER: Einstellungen und Menü-

 

 

 

punkte bestätigen

 

 

 

 

13.

 

15.

9.

Navigationstasten:

Oben,

Unten,

 

 

Rechts, Links

 

 

 

 

14.

 

16.

 

 

 

 

 

 

10.

VOL+/VOL-: Lautstärkregelung

 

 

 

18.

11.

<<: Schnelle Wiedergabe zurück

 

 

 

12.

>>: Schnelle Wiedergabe vorwärts

 

 

 

13.

|<<: Zum vorherigen Track oder Kapi-

17.

 

19.

 

tel

 

 

 

 

 

14.

PLAY / PAUSE : Wiedergabe

oder

 

 

 

 

20.

 

Pausieren der CD oder DVD

 

 

 

 

15.

>>| : Zum nächsten Track oder Kapitel

21.

 

22.

16.

STOP : Wiedergabe-Stopp

 

 

 

 

17.

0 — 9 : Numerische Tasten

 

 

 

 

 

 

 

 

23.

18.

AUDIO ST: Audiosprache (DVD/DVB-

24.

 

26.

 

T) oder Audio-Kanal (VCD/CD)

 

 

19.

TITLE : Anzeige des DVD-Titels

 

25.

 

27.

20.

SUBTITLE : Untertitel aktivieren und

28.

 

 

 

auswählen

 

 

 

 

 

 

21.

PROGRAM : Wiedergabe-Sequenz

 

 

30.

 

 

 

programmieren

 

 

 

 

29.

 

 

22.

GOTO : Wiedergabe

ab

ausgewähl-

 

 

 

tem Track, Kapitel oder Zeitpunkt

 

 

 

 

 

 

 

23.

D ANGLE ( nur DVD) : Auswahl Ka-

 

 

 

 

merawinkel

 

 

 

 

 

 

 

24.

REPEAT : Track, Kapitel oder ganze

 

 

 

 

Disk wiederholen

 

 

 

 

 

 

 

25.

SLOW : Wiedergabegeschwindigkeit

28.

-/+ : Verändern der Menüpunktwerte im

 

verringern

 

 

 

 

26.

P POWER : Bildschirm ein–

u. aus-

 

TFT-Setup-Menü

 

 

 

 

schalten

 

 

 

 

29.

P MENU : Durch fortlaufendes Drücken

 

 

 

 

 

27.

SOURCE : Wechsel zwischen Input d.

 

werden Helligkeit, Kontrast, Farbe,

 

 

Videomodi DVD/ DVB-T und AUX

 

Schärfe, Bildschirm-Modus, Bildschirm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

an/aus ausgewählt.

 

 

 

 

 

 

 

30.

P ANGLE : Bilddrehung 180°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17

Deutsch

Deutsch

VERBINDEN

Anschließen des AC-DC-Adapters

Verbinden Sie das Netzkabel mit dem Eingang DC IN (siehe Abbildung).

Hinweis:

AC-DC-Adapter-Spezifikation: 9V / 1,5 A. Bitte nutzen Sie den mitgelieferten Standard-Adapter für dieses Gerät.

Anschließen von Kopfhörern

Verbinden Sie die Kopfhörer korrekt mit dem Hauptgerät.

Bei Anschluss eines Kopf– oder Ohrhörers benutzen Sie den ersten Ausgang (HP1).

Mit +/- können Sie die Lautstärke einstellen.

Hinweise:

Bitte spielen Sie KEINE DTS-Disks ab, da diese intensive Störgeräusche verursachen können.

Bitte achten Sie auf korrekten Anschluss, um die Audioausgabe zu gewährleisten.

Achten Sie auf die Lautstärke bei der Benutzung von Kopfhörer und schützen Sie ihre Ohren vor zu lauten Geräuschen.

Sie haben die Möglichkeit zwei Kopfhörer gleichzeitig anzuschließen.

Benutzen Sie nicht dauerhaft über einen längeren Zeitraum die Ohrhörer.

Anschließen eines USB-Speichers

1.Schließen Sie das USB-Speichergerät an den USB-Anschluss des Hauptgeräts an.

2.Die Inhalte des USB-Speichers werden vom Hauptgerät automatisch ausgelesen.

Hinweise:

Der USB-Anschluss des Geräts unterstützt nur USB1.1.

Die Inhalte des USB-Speichers werden nur dann ausgelesen, wenn KEINE Disc im DVD-Player eingelegt ist.

18

VERBINDEN

Einstecken einer Speicherkarte (SD/MMC/MS)

1.Stecken Sie die Speicherkarte korrekt in den Speicherkartenschlitz des Hauptgeräts ein.

2.Die Inhalte der Speicherkarte werden vom Hauptgerät automatisch ausgelesen.

Hinweise:

Bitte achten Sie auf korrektes Einstecken der Speicherkarte (siehe Abbildung).

Die Inhalte der Speicherkarte können NUR DANN ausgelesen werden, wenn sich KEINE Disc im Hauptgerät befindet.

Anschluss an ein TV-Gerät

Das Signal erfolgt über den AV-Ausgang des DVD-Players zum TV-Gerät.

1.Bitte schalten Sie vor dem Anschluss den DVD-Player und das externe Gerät aus.

2.Verbinden Sie das Adapterkabel (3,5 Klinkenstecker zu 3 Cinch-Stecker) mit dem AV OUT Anschluss.

3.Verbinden Sie die „drei Cinchstecker“ mit dem TV Fernsehgerät. Der „Gelbe“ Signalweg ist für die Videosignale zuständig und muss auch mit dem gelben AV Eingang des TV Fernsehgerätes verbunden werden. Der „Weiße“ und „Rote“ Signalweg überträgt das Audiosignal. Verbinden Sie das Kabel mit den entsprechenden Audioeingang des TV Fernsehgerätes.

4.Schalten Sie den Fernseher in den AV (vielleicht auch CVBS genannt) Eingang.

5.Schalten Sie entweder mit der SOURCE Taste der Fernbedienung den HSD 7580 in

den AV OUT Modus. Sie können auch die Taste P MENU auf der Vorderseite mehrmals drücken, bis der AV Modus aktiviert ist.

Hinweise:

Bitte stellen Sie das Hauptgerät auf den Modus AV ein.

Das Adapterkabel ist nicht im Lieferumfang enthalten. Es kann aber über den Support (Adresse, Telefonnummer befinden sich im Abschnitt Problemlösung) bestellt werden.

19

Deutsch

 

 

 

 

 

 

 

VERBINDEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschluss an einen Verstärker (Stereo)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können aber auch die Stereosignale aus dem AV OUT Ausgang zu einem Verstärker

 

 

weiterleiten und dann über Stereolautsprecher oder ein Surroundsystem ausgeben.

 

Deutsch

 

3.

Schalten Sie den HSD 7580 in den AUX Modus, damit AV OUT aktiv ist.

 

 

1.

Verbinden Sie das Adapterkabel mit dem „gelben“ Strang zu dem TV Fernsehgerät.

 

 

2.

Verbinden Sie das „weiße“ und „rote“ Kabel mit dem AUX-Eingang des Verstärkers.

 

 

4.

Áktivieren Sie den AUX Eingang an den Verstärker.

 

 

 

 

Hinweis:

 

 

 

 

 

 

Spielen

Sie keine

DVDs

ab,

wenn

die

 

 

Audioeinstellungen

nicht

korrekt

sind,

da

dies zu Störgeräuschen und Schäden an den Lautsprechern führen kann.

20

VERBINDEN

Anschluss an einen Dolby Digital- / DTS-Verstärker

Dieser DVD-Player unterstützt die brillante Ausgabe von Dolby Digital-, DTSoder MPEGSounds. Die Digitalsignalausgabe des DVD-Player erfolgt über den Digitalausgang zu einem Decoder oder Verstärker mit integriertem kompatiblem Verstärker.

1.Verbinden Sie das Adapterkabel mit dem 3,5 mm Klinkenstecker mit dem COXIAL Ausgang des HSD 7580.

2.Verbinden Sie den Cinch-Stecker mit dem COAXIALEINGANG des Verstärkers.

3.Schalten Sie den HSD 7580 in den AUX Modus.

4.Áktivieren Sie den AUX Eingang an den Verstärker.

Hinweise:

Für die Nutzung mit einen Decoder oder kompatiblen Verstärker werden 5 Lautsprecher benötigt ( Front links + rechts / Center / Surround links + rechts ) und ein Subwoofer, um Dolby Digital / 5.1– Kanal-Sound zu ermöglichen.

Bitte schalten Sie vor dem Anschluss DVD-Player, Verstärker und TV-Gerät aus.

Das Adapterkabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

21

Deutsch

 

 

 

VERBINDEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschluss an ein Audio-/ Video-Player-System

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können natürlich den HSD 7580 auch als Monitor bzw. Display nutzen, in dem Sie den

 

 

Audio/Video-Eingang des Players nutzen.

 

Deutsch

 

1.

Verbinden Sie das Klinken-zu-Cinch Adapterkabel mit dem Klinkenstecker an dem

 

 

AV IN des HSD 7580.

 

2.

Verbinden Sie den „gelben“ Signalweg mit dem Videoausgang Ihres anderen Ab-

 

 

 

spielgerätes.

 

 

 

 

 

3.

Verbinden Sie den „weißen“ und „roten“ Signalweg mit dem Audioausgang des

 

 

 

Abspielgerätes.

 

 

4.

Schalten Sie den HSD 7580 in den AV IN Modus. Benutzen Sie entweder die

 

 

 

SOURCE Taste auf der Fernbedienung oder über das TFT Einstellungsmenü (P

 

 

 

MENU).

22

TFT Einstellungen

Bildeinstellungen ( Helligkeit / Kontrast / Farbe/ Schärfe/ Screen ein / aus

Drücken Sie die Taste P MENU, um die TFTBildeinstellungsmöglichkeiten für Helligkeit, Kontrast, Farbe, Schärfe, Quelle (DVD, DVB-T, AV), Bildschirmmodus und Bildschirm ein/aus aufzurufen.

Für das ausgewählte Bild können Sie eine individuelle Einstellung vornehmen.

1.Mit +/- bestimmen Sie den Wert eines Menüpunktes.

2.Mit AV wechseln Sie vom Modus AV IN zum DVD-Modus.

3.Im Modus AV IN ist der DVD-Bildschirm nicht aktiv.

Hinweis:

Mit +/- können Sie direkt die Lautstärke einstellen, wenn das Gerät nicht im Menü-Modus ist.

Drücken Sie die Taste P ANGLE. Dann rotiert das Bild um 180°.

Mit der Taste P POWER können Sie den Bildschirm abschalten. Falls Sie über eine längere Zeit ausschließlich Musik hören, können Sie so Strom sparen.

Hinweis:

Schalten Sie im Batteriebetrieb den Bildschirm aus, wenn Sie nur Musik hören. Dies verlängert die Abspielzeit.

23

Deutsch

Deutsch

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Stoppen der Wiedergabe

1.Mit der Taste STOP stoppen Sie die Wiedergabe temporär. Der Stopppunkt wird automatisch vom Gerät gespeichert.

2.Zum Fortfahren der Wiedergabe drücken Sie die Taste PLAY (>||).

3.Durch erneutes Drücken der Taste STOP beenden Sie die Wiedergabe einer Disc vollständig.

Pausieren der Wiedergabe

1.Durch Drücken der Taste PLAY/PAUSE (>||) unterbrechen Sie die Wiedergabe einer Disc.

2.Durch erneutes Drücken der Taste PLAY/ PAUSE setzen Sie die Wiedergabe fort.

Schnellvorlauf / Schnellrücklauf

1.Durch Drücken und Halten der Taste << auf der Fernbedienung für 1,5 Sekunden können Sie die Wiedergabe rückwärts mit 2x --> 4x —> 8x —> 20x höherer Geschwindigkeit aktivieren.

2.Durch Drücken und Halten der Taste >> auf der Fernbedienung für 1, 5 können Sie die Wiedergabe vorwärts mit 2x --> 4x —> 8x —> 20x höherer Geschwindigkeit aktivieren.

Hinweis:

Während Schnellvorlauf und Schnellrücklauf erfolgt keine Tonausgabe.

Zeitlupenwiedergabe und bildweise Wiedergabe

1.Durch Drücken der Taste SLOW auf der Fernbedienung aktivieren Sie die Zeitlupenwiedergabe. Mit jedem Tastendruck ändern Sie die Geschwindigkeit den Faktor 1/2, 1/3, 1/4, 1/5, 1/6 und 1/7 der normalen Wiedergabe.

Hinweise:

Bei der Bild-zu-Bild Wiedergabe erfolgt keine Tonausgabe.

Diese Funktion steht nicht für Musik zur Verfügung.

24

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Wiedergabe-Wiederholung

Wiedergabe-Wiederholung für Titel, Kapitel oder

Tracks

1.Durch Drücken der Taste REPEAT (RPT) während der Wiedergabe können Sie Titel, Kapitel oder Tracks wiederholen.

2.DVD: Titel, Kapitel – VCD oder CD: Track – MP3: Dateien, Ordner

Deutsch

Suchfunktionen/Goto

3.Drücken Sie die Taste GOTO.

4.Mit dem Cursor und der Taste ENTER können Sie den gewünschten Menüpunkt für die Auswahl Wiedergabezeit, Titel, Kapitel oder Track bestimmen.

5.Über die Taste ENTER bestätigen Sie die Auswahl.

6.Über die Taste GOTO setzen Sie die normale Wiedergabe fort.

Suchfunktionen/Programm

Um die Wiedergabe einer Programmliste zu nutzen, beachten Sie bitte das folgende Beispiel:

Drücken Sie die Taste PROG, um das Programm-Menü aufzurufen.

Hinweise:

T dient zur Eingabe der Titelnummern. C dient der Eingabe der Kapitelnummern einer DVD.

T dient zur Eingabe der Tracknummern einer CD/VCD.

Einige Discs enthalten keine Titel-, Kapitel– oder Tracknummern.

Mit den Richtungstasten / / < / > können Sie indem Liste navigieren (siehe Abbildung).

25

Deutsch

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Suchfunktionen/Programm

2.Um die Wiedergabe eines Titels aus der Liste zu starten, aktivieren Sie das Feld “PLAY” mit dem Cursor und drücken die Taste ENTER.

3.Durch Drücken der Taste PLAY/PAUSE oder Auswahl des Feldes “EXIT” und Drücken der Taste ENTER beenden Sie die Programmliste.

Hinweise:

Die Funktion „Programmliste“ wird beendet, wenn das Gerät ausgeschaltet oder die Disc ausgeworfen wird.

Einige Discs unterstützen die Funktion „Programmliste“ nicht.

Die Wiedergabe der Liste kann nicht gestartet werden, wenn Sie einen Menüpunkt ausgewählt haben, der nicht Teil der genutzten Disc ist.

Informationen

1.Durch Drücken der Taste DISP/EPG rufen Sie Informationen zu Disc-Typ, aktuellem Titel, aktuellem Kapitel und Wiedergabezeit auf. Durch erneutes Drücken können Sie die aktuellen Spracheinstellungen für Untertitel und Sprachausgabe und den aktuellen Kamerawin-

kel (während der Wiedergabe einer Disc) anzeigen lassen.

2.Wenn Sie die Taste OSD ein drittes Mal drücken, deaktivieren Sie die InformationsFunktion.

Auswahl von Untertiteln

Durch Drücken der Taste SUBTITLE können Sie (während der Wiedergabe einer DVD) die verfügbaren Untertitel auswählen.

Hinweise:

Mit der Untertitel Taste können Sie bei einer Video DVD die verschiedenen Untertitel durchschalten, sofern diese verfügbar sind.

Auch bei MPEG-4 Dateien mit externen Untertitel ist dies für 2 Sprachen möglich.

Bei MPEG-4 Videodateien müssen die externen Untertitel in einem unterstützten Format (z.B. Subrip oder Sami) vorliegen.

Der Dateiname der externen Untertiteldatei muss mit dem Dateinamen der Videodatei identisch sein.

26

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Auswahl der Audio-Einstellungen

1.Durch Drücken der Taste AUDIO können Sie (während der Wiedergabe einer DVD) die Au- dio-Einstellungen auswählen.

2.Durch Drücken der Taste AUDIO können Sie (während der Wiedergabe einer VCD oder CD) den Audio-Kanal einer Disc auswählen.

Deutsch

Auswahl der Kamerawinkel

Über diese Funktion können Sie während der Wiedergabe die verschiedenen, verfügbaren Kamerawinkel einer DVD aufrufen.

Durch Drücken der Taste D ANGLE wählen Sie die verschiedenen Kamerawinkel während der Wiedergabe einer DVD aus.

Hinweis:

Diese Funktion steht nicht bei allen DVDs zur Verfügung.

Stummschalten

Durch Drücken der Taste MUTE können Sie den Player stumm schalten. Erneutes Drücken von MUTE aktiviert den Ton wieder.

Nächste/Vorheriges Kapitel oder Stück

Wenn eine DVD ein Titel-Menü besitzt, können Sie damit die Kapitel auswählen.

1.Drücken Sie TITEL und das Titelmenü erscheint auf dem Fernseher oder LCD.

2.

Drücken sie die

Knöpfe, um den gewünschten Titel zu wählen. Man kann die

 

Titel auch direkt über die Nummern der Tastatur auswählen.

3.Drücken Sie PLAY. Dann fängt der Player mit der Wiedergabe in Kapitel 1 des ausgewählten Tracks an.

4.Über die SKIP (|<<, >>|) Tasten kann der gewünschte Track ebenfalls gesucht werden.

Hinweise:

Bei einer Video-DVD gelangen Sie mit dem Drücken der Tasten |<< / >>| zu dem nächsten oder vorherigen Kapitel.

Bei einer Daten-DVD mit Video-, Musik– oder Bilddateien bzw. Audio-CD gelangen Sie mit dem Drücken der Tasten |<< / >>| zu dem nächsten oder vorherigen Datei bzw. Stück.

27

Deutsch

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Titelfunktion

1.Drücken Sie Titel, um zum Menü zu gelangen.

2.Drücken Sie Navigationstasten oder die numerische Tasten, um zu dem Titel zu springen.

3.Drücken Sie OK oder die PLAY Taste.

4.Der Player startet vom ausgewählten Titel.

Hinweis:

Sie können auch die vorgegebene Titelnummer eingeben, um direkt auszuwählen.

Ein Titel auf einer Video-DVD ist ein definierter und bestimmter Abschnitt. Wie in der neben stehenden Abbildung gezeigt, kann eine Video-DVD vier Titel enthalten. Hinter jedem Titel befindet sich zum Beispiel ein Film oder Dokumentation. Die einzelnen Titel können natürlich auch weiter in Kapitel unterteilt werden.

Menüfunktion

Der Titel einer Video-DVD kann Kapitel und eine

Kapitelmenü besitzen. Mit der Taste MENU gelangen

Sie in die sogenannte Kapitelübersicht. Dies ist ein

Menü, welches die einzelnen Kapitel enthält.

Im Falle einer Video-CD (VCD) wird die sogenannte Playback Control (PBC) aktiviert oder deaktiviert.

PBC bedeutet Playback Control und ist bei VCD (Version 2.0) oder SVCD verfügbar. PBC ermöglicht verschiedene Optionen beim Abspielen einer solchen Disc, wie z.B. Menü oder Suche.

Video-CD in einer älteren Version (1.1), welche kein PBC enthalten werden wie eine AudioCD behandelt.

Lautstärke

Die gewünschte Lautstärke stellen Sie mit dem Lautstärkeregler am Gerät ein.

Mit den Richtungstasten VOL- / VOL+ Taste können Sie ebenfalls die Lautstärke einstellen. Jedoch nicht lauter, als am Lautstärkeregler voreingestellt.

Hinweis:

Achten Sie bei der Benutzung von Kopf– oder Ohrhörern auf die Lautstärke.

28

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Vergrößern

Drücken Sie ZOOM während der Wiedergabe. Der

DVD-Player vergrößert das Bild im Zentrum. Drücken

Sie Während des Zoomens und der

Zoompunkt verändert sich.

Bei mehrmaligem Drücken der ZOOM Taste ändert sich die Vergrößernfunktion in folgender Weise:

Hinweis:

Diese Funktion ist bei manchen Disc nicht verfügbar.

DVD / DVB-T Umschaltung

Mit dem Drücken der SOURCE Taste können Sie die unterschiedlichen Quellen bzw. Modi wählen. Die verschiedenen Modi sind:

DVD

DVB-T

AUX for AV In and AV Out

29

Deutsch

Deutsch

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Wiedergabe von Musik-, JPEG– und Video-Discs

Der HSD 7580 kann neben Video-DVDs auch verschiedene andere Formate abspielen, wie z.B. MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, Musikdateien und Bilddateien im JPEG-Format.

Legen Sie eine selbst erstellte CD-R(W) oder DVD-R(W) / DVD+R(W) ins Laufwerk und schließen Sie die Lade. Achten Sie bitte auf folgende Regeln:

1.Selbst erstellte Disc sollten nach der ISO 9660 Norm entsprechen.

2.Dateinamen sollten nicht mehr als 8 Zeichen haben (ohne die Endung). Sie sollten keine Sonderzeichen wie „/ ? * : < > l " etc. enthalten.

Wenn die Disk kompatibel ist, dann ließt der HSD 7580 den Inhalt des Verzeichnis oder der Verzeichnisse ein und zeigt das Ergebnis in einem Dateibrowser an. Der HSD 7580 besitzt eine Filterung der angezeigten Dateien und startet in der Regel mit der Anzeige von kompatiblen Musikdateien.

1.Mit den Richtungstasten </ / /> können Sie den Cursor zum Verzeichnis, dem Musik-, JPEG– oder Video Symbol bewegen.

2.Wählen Sie das Musik-Symbol aus und drücken Sie die Taste ENTER, um MusikDateien anzuzeigen. Wählen Sie das JPEG-Symbol aus und drücken Sie die Taste ENTER, um JPEG-Dateien anzuzeigen. Wählen Sie das Video-Symbol aus und drücken Sie die Taste ENTER, um Video-Dateien anzuzeigen.

3.Wählen Sie eine Datei aus und drücken Sie die Taste ENTER, um die Wiedergabe zu starten.

4.Über die Taste PLAY/PAUSE können Sie die Wiedergabe anhalten. Durch erneutes Drücken der Taste setzen Sie die Wiedergabe fort.

Folgende Abbildung zeigt den Dateibrowser:

30

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Erläuterung der Symbole im Dateibrowser:

Symbol

Bedeutung / Funktion

 

 

 

Musik-Symbol. Aktiviert die Filterung nach Musikdateien

 

 

 

Bild-Symbol. Aktiviert die Filterung nach JPEG-Dateien

 

 

 

Video-Symbol. Aktiviert die Filterung nach Video-Dateien

 

 

 

Ordner. Die Verzeichnisse werden auf der linken Seite des

 

Dateibrowser gelistet

 

 

 

Dateianzeige. Die Dateien werden auf der rechten Seite

 

des Dateibrowser gelistet.

 

 

Deutsch

Hinweis:

Mit der rechten und linken Pfeiltaste kann zwischen dem Ordner-, Verzeichnis– und Filterseite gewechselt werden.

Bilder

1.Legen Sie eine Disk in das Laufwerk und Schließen Sie die Lade.

2.Wähle ein Verzeichnis oder die Dateien mit den Pfeiltasten.

3.Wird ein Bild ausgewählt un mit ENTER das Abspielen gestartet, dann wird auch nur dieses Bild angezeigt.

4.Erfolgt das Abspielen der Datei mit der PLAY Taste, dann wird die komplette Sequenz abgespielt, inklusive der Übergangseffekte.

DiaShow:

Drücken Sie beim Anzeigen von JPEG-Bildern die Prog-Taste, um den Bildwechselmodus auszuwählen; es gibt 17 Wechselmodi. Drücken Sie die Programm-Taste mehrmals hintereinander, um die Funktion zu aktivieren und den gewünschten Wechselmodus auszuwählen.

Bild rotieren

Es gibt vier Transformationsmodi: „Umgekehrt”, „Gespiegelt“, „Links“ und „Rechts“: Diese Funktionen können nur bei normaler Wiedergabe eines aktuellen Bildes verwendet werden und werden automatisch abgebrochen, wenn ein neues Bild aufgerufen wird. Die verschiedenen Transformationsmodi wählen Sie wie folgt mit den Pfeil-Navigationstasten aus:

Umgekehrt/Normal /

Gespiegelt/Normal /

Nach links drehen /

Nach rechts

drehen

 

 

 

Hinweis:

Diese Funktionen stehen im ZOOM-Modus nicht zur Verfügung.

31

Deutsch

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Bilder

Zoom

Durch das Drücken der ZOOM Taste können die Bilder entweder vergrößert oder verkleinert werden. Damit ein Bild kleiner dargestellt werden soll, drücken Sie mehrmals hintereinander die ZOOM Taste.

Bedingungen beim Abspielen einer JPEG Disc und der Anzeige von JPEG-Bildern

1.Achten Sie auf die Anzahl der Bilder auf einer Disc. Falls das Einlesen der Disc zu lange dauert, organisieren Sie bitte Ihr Bilderarchiv neu. Entweder benutzen Sie dazu Ordnerstrukturen oder verwenden Sie weniger Dateien pro Disc. Das Limit von 400 Dateien sollte nicht überschritten werden.

2.Falls Sie nach dem Starten eines Bildes einige Zeit keine Anzeige bekommen, dann kann das Bild eine zu große Auflösung haben. Reduzieren Sie ggf. die Auflösung des Bildes bis zu einer maximalen Auflösung von 2760x2048 pixel.

3.Idealerweise sollten die Bilder nicht mehr als 1024x576 (16:9) oder 768x576 (4:3) Pixel haben.

4.Achten Sie auf die Dateierweiterung Ihrer Bilder. Es werden nur JPEG Dateien unterstützt und angezeigt, wenn diese die Dateierweiterung *.jpg oder *.jpeg haben. Andere Bildformate werden nicht unterstützt.

Musik

Der HSD 7580 kann Musik-Dateien in einigen komprimierten Formaten abspielen. Achten Sie auf folgende Regeln:

1.Dateien auf CD-R, CD-RW, DVD-R oder DVD+RW.

2.Die maximale Anzahl der Musikdateien sollte nicht größer als 400 sein.

3.Achten Sie auf die Brenngeschwindigkeit Ihrer selbst erstellten Disc. Sie sollte nicht größer als 16fach sein.

4.Nutzen Sie ausschließlich Markenrohlinge, die Ihr Brenner explizit unterstützt.

Audio-CD

Wenn eine Audio-CD ins Laufwerk gelegt wird, dann wird diese automatisch abgespielt. Informationen werden auf dem Bildschirm angezeigt.

Bitte achten Sie auf die entsprechenden Copyright-Bestimmungen bei selbst erzeugten Musikdateien und Musikdisks.

32

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Abspielfunktionen:

 

Legen Sie die Disc ein

 

Deutsch

Taste bewirkt eine Pause.

Wählen Sie ein Stück oder einen anderen Order

 

Drücken Sie PLAY / PAUSE zu dem Abspielen der Datei. Wiederholtes Drücken der

 

Um das Abspielen anzuhalten, drücken Sie die STOP Taste.

 

 

Möchten Sie das vorherige oder nächste Stück anhören, drücken Sie dazu die

 

PREV (|<<) oder NEXT (>>|) Taste.

 

Mit der REPEAT Taste können Sie die Wiederholungsfunktion aktivieren.

 

Schneller Rück– und schneller Vorlauf sind mit den Tasten << oder >> möglich.

 

Video

Der HSD 7580 kann Filmdateien in den Formaten MPEG-1, MPEG-2 oder MPEG-4 absielen. Bitte beachten Sie die folgenden Regeln:

1.Die Auflösung der Filmdateien sollte maximal 720x576 Pixel betragen.

2.Der Dateiname sollte nicht mehr als 56 Zeichen enthalten.

3.Falls ein Zeichen nicht richtig erkannt wird (z.B. Sonderzeichen), so erscheint an der Stelle dieses „_“ Zeichen.

4.Falls bei MPEG-4 Dateien der Abstand der einzelnen I-Frames mehr als 30 Sekunden beträgt, dann kann es zu Störungen während des Abspielens kommen.

5.Bitte beachten Sie beim Erstellen der MPEG-4 Dateien dass Video und Audio nur mit der „interleave“ Option abgespielt werden können.

6.Dateien mit der Endung *.avi, *.mpg und *.mpeg werden angezeigt und ggf. abgespielt. Andere Formate sind unbekannt und werden ggf. auch nicht angezeigt.

7.Verschiedene MPEG-3 Codices werden unterstützt. Sie sollten nach dem anerkannten Standard MPEG-4 Part 2 (MPEG-4 SP/ASP) erstellt worden sein. Andernfalls kann es zu Fehlern bei der Darstellung kommen.

Abspielen:

Legen Sie eine Disk ins Laufwerk und wählen Sie nach dem Laden des Inhaltes der Disc eine Datei aus. Drücken Sie die ENTER Taste und dann startet die Wiedergabe. Mit der STOP Taste können Sie die Wiedergabe beenden.

Zoom

Durch das Drücken der ZOOM Taste können die Videos vergrößert werden. Damit ein Bild kleiner dargestellt werden soll, drücken Sie mehrmals hintereinander die ZOOM Taste.

33

EINFACHE BEDIENFUNKTIONEN

Deutsch

Untertitel

Mit dem Drücken der SUBTITLE Taste können Sie die MPEG-4 externen Untertitel aktivieren und wechseln, sofern diese auch vorhanden sind. Bitte beachten auf folgenden Regeln:

1.Nutzen Sie für MPEG-4 Video nur externe Untertitel der Formate Subrip (unformatiiert) oder Sami.

2.Die Untertiteldatei muss sich im gleichen Ordner wie die MPEG-4 Datei befinden.

3.Verwenden Sie für die externe Untertiteldatei den gleichen Dateinamen wie das MPEG-4 Video.

4.Benutzen Sie keine Sonderzeichen in dem Dateinamen.

5.Achten Sie auf die Dateinamenlänge von Untertitelund MPEG-4 Videodatei.

6.In MPEG-1 oder MPEG-2 können keine externen Untertiteldateien genutzt werden.

Weitere Funktionen wie schneller Rück– oder Vorlauf, bildweises Abspielen und Informationsanzeige sind genauso möglich wie bei einer Video-DVD.

Wiedergabe von Dateien einer Speicherkarte

1.Prüfen Sie, dass KEINE Disc eingelegt ist, stecken Sie eine Speicherkarte (SD, MMC, MS) in den Speicherkartenschlitz ein und schalten Sie den DVD-Player ein. Die Dateien werden automatisch ausgelesen.

2.Nach dem Auslesen wird die Meldung “READ CARD” zusammen mit den Dateien auf dem Bildschirm im Dateibrowser angezeigt.

Hinweis:

Die Wiedergabe von Speicherkarten-Dateien funktioniert nur, wenn KEINE Disc im DVDPlayer eingelegt ist.

Alle weiteren Vorgehensweisen sind wie im Abschnitt „Wiedergabe von Musik-, JPEG– und Video-Discs“ identisch. Dies gilt für die unterstützten Formate, wie auch für die unterschiedlichen Abspielfunktionen.

Wiedergabe von Dateien eines USB-Speichers

1.Prüfen Sie, dass KEINE Disc eingelegt ist, schließen Sie das USB-Speichergerät am USB-Anschluß des Hauptgeräts an und schalten Sie den DVD-Player ein. Die Dateien werden automatisch ausgelesen.

2.Nach dem Auslesen wird die Meldung “READ USB” zusammen mit den Dateien auf dem Bildschirm angezeigt.

3.Bitte entfernen Sie das USB-Speichergerät wieder, wenn Sie es nicht länger nutzen

möchten.

Hinweise:

Das unterstützte USB-Format ist USB1.1.

Die Wiedergabe von USB-Dateien funktioniert nur, wenn KEINE Disc im DVDPlayer eingelegt ist.

34

EINSTELLUNGEN DVD

System-Einstellungen

TV SYSTEM

Bitte wählen Sie das geeignete Signalformat entsprechend Ihres TV-Geräts aus.

NTSC: Für NTSC-TV-Geräte.

PAL: Für PAL-TV-Geräte.

Standardeinstellung: PAL

Hinweis:

Bei einer nicht korrekten Einstellung für Ihr TV-Gerät kann das Bild “grau” erscheinen.

Bildschirmschoner

Der Bildschirmschoner wird gestartet, wenn das Gerät im Stopp-Modus ist oder für mehr als 1 Minute keine andere Funktion aktiviert wird.

ON: Bildschirmschoner aktiviert

OFF: Bildschirmschoner deaktiviert

Standardeinstellung: ON

Video

16:9: Bei Anschluss an ein 16:9-TV-Gerät.

4:3 LB: Bei Anschluss an ein „normales“ TV-Gerät.

4:3 PS: Bei Anschluss an ein „normales“ TV-Gerät.

Hinweis:

Das Bildschirmformat ist auch abhängig vom unterstützten Disc-Format.

Passwort

1.Standardeinstellung: 0000

2.Nach dem Freischalten können Sie einen neuen Kindersicherungscode und eine neue Kindersicherungsstufe festlegen.

Rating

Über diese Funktion können Sie eine individuelle Kindersicherungsstufe auswählen, um die Wiedergabe für Kinder ungeeigneter (Sex-/Gewalt-) Szenen zu blockieren.

Es stehen 8 Stufen zur Auswahl: „Normal“ und „Kinder“.

Durch die Auswahl „normal” wird diese Funktion deaktiviert.

Standardeinstellung: Adult (keine Sperre)

Hinweis:

Die Kindersicherungsstufe kann nicht geändert werden, solange die Kindersicherung aktiv ist.

35

Deutsch

Deutsch

EINSTELLUNGEN DVD

System-Einstellungen

Standardeinstellungen (Default)

Um das Gerät auf die werksseitigen Standardeinstellungen zurückzustellen, wählen Sie diesen Menüpunkt aus und drücken die Taste ENTER.

Verlassen der Systemeinstellungen

Sie können die Systemeinstellungen über die Schaltfläche „EXIT SETUP“ verlassen.

Sprach-Einstellungen

OSD-Sprache

Im Sprachauswahl-Menü (Language Setup) können Sie das Untermenü „OSD Language“ auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Sprache bestimmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Audio-Sprache

Im Sprachauswahl-Menü (Language Setup) können Sie das Untermenü „Audio Langua-

ge“ auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Sprache bestimmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Untertitel-Sprache

Im Sprachauswahl-Menü (Language Setup) können Sie das Untermenü „Subtitle Language“ auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Sprache bestimmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Menü-Sprache

Im Sprachauswahl-Menü (Language Setup) können Sie das Untermenü „Menu Language“ auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Sprache bestimmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Hinweise:

Wenn die gewünschte Sprache nicht zur Verfügung steht, wird die Standardsprache der eingelegten Disc verwendet.

Standardsprache: Englisch

MPEG-4 Untertitel-Sprache

Im Sprachauswahl-Menü (Language Setup) können Sie das Untermenü „MPEG-4 Subt.“ auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Sprache bestimmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

36

EINSTELLUNGEN DVD

Audio-Einstellungen

Audio-Ausgang

SPDIF / OFF: Zum Ausschalten des digitalen Audio-Ausgangs

SPDIF / RAW: Wählen Sie „RAW“ für einen Dolby Digital 5.1- oder DTS– kompatiblen Verstärker.

SPDIF /PCM: Wählen Sie „PCM“ für einen 2-Kanal-Dolby DigitalVerstärker.

Hinweis:

Standardeinstellung ist SPDIF / PCM

Klang

Im Audio-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „KEY“ (Klang) auswählen, mit den Richtungstasten/ die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Deutsch

Video-Einstellungen

Helligkeit

Im Video-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „BRIGHTNESS“ (Helligkeit) auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Kontrast

Im Video-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „CONTRAST“ (Kontrast) auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

37

EINSTELLUNGEN DVD

Deutsch

Farbton

Im Video-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „HUE“ (Farbton) auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Sättigung

Im Video-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „SATURATION“ (Sättigung) auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

Schärfe

Im Video-Setup-Menü können Sie den Menüpunkt „SHARPNESS“ (Schärfe) auswählen, mit den Richtungstasten / die gewünschte Einstellung vornehmen und mit der Taste ENTER bestätigen.

38

Fehlerbehebung DVD

Sollte es Probleme mit Ihrem DVD-Player geben, konsultieren Sie die folgende Liste, bevor Sie sich an den Kundendienst wenden:

Technischer Kundendienst von Xoro/MAS:

Tel.: 040/77 11 09 17

Internet: www.xoro.de/support.htm

PROBLEM

MÖGLICHE URSACHE

LÖSUNG

 

 

 

 

Disc-Fehler.

Legen Sie die Disc korrekt ein

 

(Label nach oben).

 

 

Keine Disc-

 

 

Disc schmutzig oder zer-

Legen Sie eine funktionierende

Wiedergabe:

kratzt.

Disc ein.

 

 

 

 

Area-Code-Fehler.

Wählen Sie den korrekten Area

 

Code für die Disc aus.

 

 

 

Kabel möglicherweise nicht

Prüfen Sie die Kabelverbindun-

 

korrekt angeschlossen.

gen.

Kein TV-Bild.

Einstellungsfehler.

Prüfen Sie die Einstellungen von

 

 

DVD-Player und TV-Gerät.

 

 

 

 

 

Kein Ton über

Kopfhörer möglicherweise

Entfernen Sie die Kopfhörer.

Lautsprecher.

angeschlossen.

 

 

 

 

Kein Ton über

Kabel möglicherweise nicht

Prüfen Sie die Kabelverbindun-

TV oder Verstär-

korrekt angeschlossen.

gen.

ker.

 

 

 

 

 

Unterschiedliche

Die Lautstärkelevels der

Stellen Sie die Lautstärke am

Lautstärke bei

Discs können variieren.

DVD-Player ein.

DVD/CD-Discs.

 

 

 

 

 

Keine Wiederga-

8cm-Disc werden nicht

Bitte verwenden Sie diese Art

be von 8 cm-

unterstützt.

Discs nicht für dieses Gerät.

Discs.

 

 

 

 

 

39

Deutsch

Deutsch

DVB-T

Wechsel in den DVB-T Modus

Mit dem Drücken der SOURCE Taste können Sie zwischen den verschiedenen Modi wechseln. Wenn Sie den DVB-T Part zum ersten Mal benutzen, gelangen Sie automatisch in der Erstinstalation (First Time Installation). Nähere Einzelheiten werden auf die nächsten Seite beschrieben.

Wichtige Tasten im DVB-T Modus

Zifferntasten

Im DVB-Modus können Sie über die Zifferntasten 0 bis 9 einen zweistelligen Kanal direkt eingeben.

Informationen

Verschiedene Informationen wie Signal Qualität, Signal Stärke, Programmname, Frequenz, Bandweite und die PID Nummern können durch das Drücken der Taste PROG abgerufen werden.

TV/RADIO

Im DVB-Modus wechseln Sie durch Drücken der Taste TV/RADIO zwischen TV– und Radio-Modus. Einige Länder haben keine Radiosender bei DVB-T.

ENTER

Über die Taste ENTER geben Sie im Menü einen ausgewählten Menüpunkt ein.

DISP/EPG

Im DVB-Modus rufen Sie durch Drücken der Taste DISP/EPG das EPG- (Electronic Program Guide) Menü mit Informationen über die ausgestrahlten Programme auf.

AUDIO

Über diese Taste können Sie im DVB-Modus die verschiedenen, für den aktuellen Kanal zur Verfügung stehenden Sprachen auswählen.

Teletext

Über die Taste TITLE können Sie im DVB-Modus die Teletextseiten der einzelnen TV Sender aufrufen.

Kanalwechsel

Mit den Navigationstaste Oben/Unten können die TV Sender gewechselt werden.

AutoScan

Wenn Sie einen direkten Zugriff auf den automatischen Suchlauf haben möchten, drücken Sie die Goto Taste.

40

DVB-T

DVB-T Erstinstallation

Bei dem ersten Benutzen des DVB-T Modus erscheint das Fragefeld zum Start der Erstinstallation (First Time Installation Wizard).

1.Bei der erstmaligen Nutzung der DVD-T- Funktion wählen Sie bitte „Yes“ wie in der rechten Abbildung angezeigt aus.

2.Mit den Richtungstasten </ / /> und der Taste ENTER können Sie dann “Country” (Land) und “OSD Language” (OSD-Sprache).. Um danach fortzufahren, aktivieren Sie das Feld “Next”.

3.Über das Feld “Yes” starten Sie den „Auto-Scan“ (automatische Sendersuche).

4.Die von der Antenne empfangenen TV– und Radiosender werden auf dem Bildschirm angezeigt.

5.Durch Drücken der Taste SETUP rufen Sie das DVB-T-Setup-Menü auf. Mit den Richtungstasten </ / /> und der Taste ENTER können Sie das “Channel Guide” (Programmführer) “System Confing” (Systemeinstellungen) und “Installation” auswählen.

Deutsch

41

Deutsch

DVB-T

DVB-T Einstellungen (SETUP)

Über die Taste SETUP rufen Sie das Hauptmenü auf. Durch erneutes Drücken der Taste SETUP an diesem Punkt oder durch Drücken der Taste RECALL (5) beenden Sie das Menü. Das Hauptmenü ist in Kategorien unterteilt:

Channel Guide

System Config

Installation

Spiele

Diese Kategorien werden auf der linken Bildschirmseite angezeigt. Durch die Auswahl einer Kategorie öffnen Sie ein Untermenü mit den einzelnen Menüpunkten auf der rechten Bildschirmseite. Detaillierte Informationen über die einzelnen Menüpunkte finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Nach Aufrufen des Hauptmenüs ist die erste Menükategorie, “Channel Guide”, automatisch markiert. Mit HOCH/RUNTER können Sie eine andere Kategorie auswählen und mit der Taste ENTER das entsprechende Untermenü für diese Kategorie aktivieren.

Kanalliste (Channel Guide)

Im Programmführer (Channel Guide) können Sie folgende Einstellungen verändern:

TV Kanal, Radio Kanal, Programmklasse und Kanäle bearbeiten.

TV Kanal (TV Channels)

Das Menü “TV Kanal” beinhaltet die Kanalliste. Sie befindet sich auf der linken Bildschirmseite, während auf der rechten Bildschirmseite ein Vorschaufenster eingeblendet wird. Den gewünschten Kanal können Sie mit den Tasten HOCH/

RUNTER auswählen und mit der Taste ENTER die Wiedergabe starten.

Hinweis:

Es wird im unteren Teil darauf hingewiesen, dass mit der Display-Taste oder den Links/ Rechts Taste eine Kanalsortierung vorgenommen werden könnte. Dies ist leider hier nicht möglich. Bitte nutzen Sie das Menü „Kanalliste bearbeiten“.

Radio Kanal (Radio Chanels)

Das Menü “Radio Channels” funktioniert ganz ähnlich wie das Menü “TV Channels”. Die Kanalliste finden Sie auf der linken Bildschirmseite. Den gewünschten Kanal können Sie mit den Tasten HOCH/RUNTER auswählen.

Hinweis:

Es wird im unteren Teil darauf hingewiesen, dass mit der Display-Taste oder den Links/ Rechts Taste eine Kanalsortierung vorgenommen werden könnte. Dies ist leider hier nicht möglich. Bitte nutzen Sie Menü „Kanalliste bearbeiten“.

42

DVB-T

Kanalliste (Channel Guide)

Programmklasse (Channels Class)

Über das Menü “Programmklasse“ können Sie jeden Kanal einer Gruppe (News, Favoriten, Film, Show) zuweisen. Durch Drücken der Taste ENTER fügen Sie die Kanäle einer Zeile in die Kategoriespalte ein. Über die Taste TV/RADIO wechseln Sie zwischen TV– und Radiokanälen.

Hinweis:

Ohne verfügbare Kanäle kann diese Funktion nicht genutzt werden.

Kanäle bearbeiten (Channels Edit)

Über das Menü “Kanäle Bearbeiten” können Sie einen Kanalnamen ändern. Wählen Sie dazu einen Kanalnamen aus und drücken Sie die Taste ENTER. Wählen Sie dann das entsprechende Zeichen (z. B. Buchstaben) mit RECHTS/LINKS aus und ändern Sie das Zeichen wie gewünscht mit HOCH/RUNTER. Durch Drücken der Taste ENTER bestätigen Sie die Namensänderung.

Um einen Kanal zu verschieben, wählen Sie die Spalte MOVE für einen Kanal aus und drücken ENTER. Mit HOCH/RUNTER kön-

nen Sie den Kanalplatz festlegen und mit ENTER die Änderung bestätigen. Über die Spalte DELETE und die Taste ENTER können Sie einen Kanal löschen.

Über die Taste TV/RADIO wechseln Sie zwischen TV– und Radiokanälen.

Hinweis:

Ohne verfügbare Kanäle kann diese Funktion nicht genutzt werden.

43

Deutsch

Deutsch

DVB-T

Systemkonfiguration

In dem Untermenü der Systemkonfiguration (System Config) können folgende Parameter geändert werden:

TV Einstellungen, Video Einstellungen, Audio Einstellungen, Sprache, Kindersicherung und Systeminfo.

TV Einstellungen (TV Setting)

Über das Menü “TV Setting” können Sie die Einstellungen für TV System, Video-Output und TV-Typ vornehmen. Mit HOCH/RUNTER treffen Sie zunächst die gewünschte Auswahl. Mit RECHTS/LINKS können Sie die verschiedenen Einstellungen vornehmen oder ENTER drücken und mit HOCH/RUNTER eine Liste der möglichen Einstellungen aufrufen. Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

TV Type: 4:3 Pan-and-Scan, 4:3 Letterbox, 16:9

Video Setting

Über das Menü “Video Setting” (12) können Sie Helligkeit, Kontrast und Sättigung für das Bild bestimmen. Mit HOCH/RUNTER treffen Sie zunächst die gewünschte Auswahl. Mit RECHTS/LINKS können Sie die verschiedenen Einstellungen aufrufen. Alternativ können Sie auch ENTER drücken und eine Liste der möglichen Einstellungen aufrufen.

Einstellungen:

Helligkeit: 0 bis 12.

Kontrast: 0 bis 12

Sättigung: 0 bis 6

Audio Setting

Über das Menü “Audio-Setting” können Sie die Audio-Optionen über die Tasten RECHTS/LINKS festlegen. Alternativ können Sie auch ENTER drücken und eine Liste der möglichen Einstellungen aufrufen.

Audioeinstellungen: SPDIF OFF, SPDIF

RAW, SPDIF PCM.

44

DVB-T

System Configuration

Sprache (Language)

Über das Menü “Sprache” können Sie die OSD-Sprache bestimmen.

Wählen Sie die gewünschte Sprache mit RECHTS/ LINKS aus oder drücken Sie die Taste ENTER, um eine Liste aller verfügbaren Sprachen aufzurufen.

Kindersicherung (Parent Control )

Das Menü “Kindersicherung” bietet zwei Einstellungsmöglichkeiten: Change PIN (Ändern des PINPasswortes) und Channel Lock (Kanalsperre).

Zum Ändern der PIN muss zunächst die bestehende PIN eingegeben werden, dann die neue PIN und dann zur Bestätigung noch einmal die neue PIN. Um den Status der Kanalsperre zu ändern, muss zunächst die bestehende PIN eingegeben werden Nach Eingabe der korrekten PIN wird das Menü “Channel Lock” angezeigt

Mit HOCH/RUNTER können Sie einen Kanal auswählen und mit der Taste ENTER den Kanal sperren oder entsperren. Über die Taste TV/RADIO wechseln Sie zwischen TV– und Radiokanälen.

Hinweis:

Die Standard-PIN lautet: 0000

System Info

Über “System Info” erhalten Sie Informationen über die Firmware-Version und das Datum sowie Informationen zum Tuner und Modell.

Deutsch

45

DVB-T

Installation

Deutsch

In dem Untermenü „Installation“ können folgende Parameter geändert werden: Auto-Suchlauf, Manuelles Scannen und Standardeinstellungen.

Auto-Suchlauf (Auto Scan)

Wählen Sie bei „Land wählen“ zunächst mit RECHTS/ LINKS das entsprechende Land (z.B. Deutschland) aus. Mit RUNTER markieren Sie dann “Scannen Starten” und drücken die Taste ENTER.

In dem darauf erscheinenden Feld können Sie entscheiden, ob die Suchresultate gespeichert werden sollen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden, beginnt die Suche automatisch. Wenn Sie sich dafür entschei-

den, erscheint ein weiteres Fenster, in dem Sie festlegen können, ob die Suchresultate die bestehenden Kanäle ersetzen oder hinzugefügt werden sollen. Nach Ihrer Auswahl (“Yes” oder “No”) beginnt die Suche automatisch

Manuelles Scannen (Manual Search)

Die manuelle Suche kann nach folgenden Auswahlkriterien vorgenommen werden: Land, Scan Type, Startkanal, Startfrequenz, Endfrequenz und Bandbreite.

Wenn sich die Suche nur auf einen einzelnen Kanal beziehen soll, können nur Land und “Startkanal” ausgewählt werden. Wenn sich die Suche auf mehrere Kanäle beziehen soll, können „Land“, “Startkanal” und “Endkanal” festgelegt werden. Mit den Pfeiltasten HOCH/RUNTER wählen Sie den gewünschten Menü-

punkt aus und mit den Pfeiltasten RECHTS/LINKS ändern Sie die Einstellung. Nach dieser Einstellung wählen Sie “Start Scan” aus und drücken die Taste ENTER.

Standardeinstellung (Default Setup)

Über dieses Fenster können Sie das Gerät auf die werksseitige Standardeinstellung zurücksetzen. Nach dem Rücksetzen wird das Fenster für die Erstinstallation “First Time Installation” angezeigt.

46

Problemlösung DVB-T

Probleme?

Unser Kundendienst hilft Ihnen gerne bei Problemen. Haben Sie schon die Hinweise zur Problemlösungen gelesen?

Technischer Kundendienst von Xoro/MAS:

Tel.: 040/77 11 09 17

Internet: www.xoro.de/support.htm

1.Kein Signal bei DVB-T?

Bitte kontrollieren Sie, ob sich der HSD 7580 im DVB-T Modus befindet. Falls nicht, bitte wechseln Sie in diesem Modus.

2.Schlechte Empfangsqualität?

Bitte richten Sie Ihre Antenne optimal in Richtung des Sendemastes aus. Nutzen Sie eine Antenne mit aktiven Verstärker oder eine Haus-/Dachantenne. Falls Sie mit dem HSD 7580 den Raum gewechselt haben, richten Sie entweder die Antenne neu aus oder schließen Sie eine aktive Antenne an.

3.Keine TV Programme mehr?

Falls Sie keine TV Programme mehr in ihrer Kanalliste haben, bitte führen Sie den Suchlauf nochmals aus.

4.Fernbedienung reagiert nicht!

Bitte richten Sie die Fernbedienung auf das Gerät. Falls das Problem noch nicht behoben ist, dann wechseln Sie die Batterien.

Hinweis:

In bestimmten Gebieten mit schwachen DVB-T-Signalen empfiehlt sich der Einsatz von Verstärkerantennen zum Empfang aller verfügbaren TV-Kanäle.

47

Deutsch

TECHNISCHE DATEN

Deutsch

 

 

 

 

Dimension

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maße (B x H x T)

256 x 170 x 35 mm

 

 

 

 

 

 

Net.-Gewicht ( inkl. Batterie)

0,85 Kg

 

 

 

 

 

 

Strom

 

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung DC

9 V 1,5 A

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung AC

100-240V 50/60Hz

 

 

 

 

 

 

Stromverbrauch

13,5 Watt (Lademodus)

 

 

 

9 Watt bei vollen Batterien

 

 

 

Standby < 1 Watt

 

 

 

 

 

 

Batterie

Lithium-Ion Batterie 2200 mAh

 

 

 

 

 

 

TV-System

PAL / NTSC (nur Wiedergabe)

 

 

 

 

 

 

Bildschirm

 

 

 

 

 

 

 

Maße

8,5 Zoll = 23,6 cm (16:9)

 

 

 

 

 

 

Auflösung

480 x 234 Pixel

 

 

 

 

 

 

Schnittstellen

 

 

 

 

 

 

 

Video

Video in

 

 

 

Video out

 

 

 

USB 1.1

 

 

 

Kartenleser

 

 

 

 

 

 

Audio

Audio on

 

 

 

Audio Out

 

 

 

Kopfhöreranschlüsse

 

 

 

 

 

 

Betrieb

 

 

 

 

 

 

 

Feuchtigkeit

5 - 90% (ohne Kondensation)

 

 

 

 

 

 

Temperatur

0—40 ° Celsius

 

 

 

 

48

GLOSSAR

5.1 Kanal

5.1-Mehrkanalcodierung bedeutet, dass sowohl fünf Kanäle mit voller Bandbreite (Links, Center, Rechts, Surround links, Surround rechts) als auch ein Tieftonkanal vorhanden sind (für diesen steht das ".1" er sorgt für das dröhnende Bassgrollen, das Sie auch in einem gut ausgestatteten Kinosaal hören und spüren). Sowohl Dolby Digital® als auch DTS® unterstützen 5.1-Codierung und -Decodierung.

CD

Eine CD (Compact Disc) ist eine mit Metall beschichtete Kunststoffscheibe. Sie hat einen Durchmesser von 12 cm und eine Stärke von ca. 1,2 mm. Die Entwicklung dieses Speichermediums erfolgte 1985 von Sony und Phillips. Die Vorteile liegen in der digitalen Verarbeitung der Musiksignale, was eine nahezu originalgetreue Wiedergabe ermöglichte. Darüber ist war bei der CD die Speicherdichte höher, das Handling einfacher, die Lebensdauer deutlich länger und sie ist nahezu verschleißfrei.

Mittlerweile sind aus der CD zwölf verschiedene Datenträger entstanden. Die geläufigsten sind die CD-DA (Compact Disc - Digital Audio) , CD-ROM (Compact Disc - Read Only Memory, Speicher mit Lesezugriff) und die DVD (Digitale Versatile Disk).

Man kann auf einer CD (-DA) zwischen 74 - 80 Minuten Musik speichern. Dies entspricht einer Datenmenge von ca. 650 - 700 MB.

Die Signalübertragung bei der CD erfolgt berührungslos mittels Laserlicht. Die CD wird von der Mitte zum Rand ausgelesen. Die Daten/Musik sind in einer spiralförmigen Bahn von innen nach außen angelegt.

Eine CD im Querschnitt hat Vertiefungen "Pits" und Erhebungen "Lands". Sie sind in der vorher erwähnten Spirale angeordnet. Der Abstand zwischen den Pits ist ungefähr 1,6 mm. Das Laserlicht, das durch eine Laserdiode erzeugt wird, wird durch verschiedene Spiegel und Prismen umgeleitet und dann durch eine Linse zu einem Laserstrahl gebündelt. Dieser Laserstrahl tastet in der spiralförmigen Laufbahn die CD-Oberfläche ab. Bei Pits werden die Laserstrahlen gebrochen. Dieses gebrochene Licht wandert auf dem Laserstrahl zurück und wird an einen Fotosensor geleitet. Der Fotosensor schickt die Informationen an den Mikroprozessor weiter. Dieser übersetzt die Informationen (Ein/Aus) in Tonsignale zurück. Den Rest übernimmt die Stereo-Anlage.

CVBS

Composite Video Schnittstelle. Das Videosignal wird über eine einzige Leitung übertragen. Diese Schnittstelle sollten Sie nur dann verwenden, wenn Ihr Wiedergabegerät keine andere von ihrem Xoro Fernseher unterstützte Schnittstelle hat, da die Übertragung über CVBS prinzipiell ein deutlich schlechteres Bild liefert als andere Übertragungsarten (siehe hierzu auch YUV, S-Video, SCART und RGB). Zu erkennen ist die CVBS-Schnittstelle an der gelben Farbe des Cinch-Steckers.

Dolby Digital® 5.1 (AC-3)

Dolby Digital® 5.1 ist ein Verfahren zur Übertragung und Speicherung von 5.1-Kanal- Tonspuren bei digitalen Medien wie DVDs, digitalem Kabelfernsehen, terrestrisch übertragenem Digitalfernsehen (DTV) und Satellitenübertragungen. Anders als bei den Codierbzw. Decodierverfahren Dolby Surround® und Pro Logic®, die die Kanaltrennung aufgeben, um Surround-Sound in Stereo-Tonspuren unterbringen zu können, handelt es sich bei Dolby

49

Deutsch

GLOSSAR

Deutsch

Digital® um ein diskretes Verfahren, bei dem die verschiedenen Kanäle während der Codierung und Decodierung vollständig voneinander getrennt bleiben. Dolby Digital 5.1 ist der Industriestandard für die Codierung von DVD-Filmen mit Surround-Sound.

DSP

Digital Signal Processor. Abkürzung für Mikrochips, die Signale (z.B. den Ton) digital weiterverarbeiten (z.B. wird Virtual Surround durch einen DSP erzeugt)

DTS®

DTS ® ist ein mit Dolby Digital® konkurrierender Kodierstandard. DTS Digital Surround® ist ein Mehrkanaltonsystem von Digital Theater Systems. Es arbeitet wie auch Dolby Digital® mit bis zu 5.1 Kanälen. Jedoch liegt die mögliche Datenrate weit über 1 MBit/s, muss also nicht so stark komprimiert werden, was im Vergleich mit Dolby Digital® zu geringeren Qualitätsverlusten führt. Der Frequenzbereich umfasst 20Hz bis 20kHz bei 20Bit, der Basskanal reicht aber nur bis 80Hz. Das verwendete Kodierungsverfahren heißt CAC.

DVD

Die DVD (Digital Versatile Disk) kam 1995 auf den Markt und ist ein Datenträger mit grosser Speicherkapazität. Eine gewöhnliche CD-ROM, die einen Speicherplatz von 650 MB aufweist, wird durch den Speicherplatz der DVD von bis zu 9 GB in den Schatten gestellt. Gerade bei der Wiedergabe von Videoformaten spielt die Speicherkapazität eine große Rolle. Neben dem hohen Speicherplatz genießt der Konsument bei der Wiedergabe von DVDs zusätzlich hochwertige digitale Bildund Tonqualität. Bis zu acht Audiokanäle kann eine DVD ansteuern. Das heißt im besten Fall, das ein Film in 8 Sprachen gehört werden kann.

Foto-CD (JPEG CD)

Eine Foto-CD ist ein Aufzeichnungsverfahren zur Speicherung von Fotos auf einer CD-ROM in einer plattformenabhängigen Multiresolutionsstruktur (Unterstützung verschiedener Auflösungen und Formate z.B.: JPEG, BMP, etc). Da ein einzelner Foto-Film kaum ausreicht, um eine CD zu füllen, können nachträglich weitere Filme auf eine noch nicht vollständig gefüllte CD übertragen werden. Damit ein CD-ROM-Laufwerk diese Bilder laden kann, muß es multisessionfähig sein.

GUI

Graphic User Interface Siehe OSD.

HUE (Farbton)

engl. Farbton. Mit HUE kann man den Farbton einstellen.

Interlaced

Bildaufbauverfahren im Zeilensprungverfahren. Hierbei werden nacheinander zwei um eine Bildzeile versetzte Halbbilder erzeugt. Dies ist das übliche Verfahren bei herkömmlichen 50 Hz TV Geräten.

50

+ 162 hidden pages