Xoro HSD 8550 User Manual [ru, de, en]

Loading...

HSD 8550

MPEG-4 DVD-Player with HDMI (upscaling to 1080p), USB & CD-Ripping

OPERATION MANUAL

BEDIENUNGSANLEITUNG

Inhaltsangabe

Sicherheitshinweise

4

Hinweise

 

Recycling

8

Zubehör

9

Eigenschaften

9

Standardeinstellungen

9

Schnellstartanleitung

10

Bedienelemente

 

Vorderseite

11

Rückseite

12

Verbinden

 

CVBS

13

SCART

13

S-Video

13

YUV

14

HDMI

14

AV-Verstärker (Digital optisch oder koaxial)

15

Stereo Audioverbindung

15

Fernbedienung

 

Einlegen der Batterie

16

Bedienung

16

Tastenbelegung

17

Abspielen

 

Titel / Abspielen / Pause / Stopp / schneller Vor– u. Rücklauf

18

Schrittweise / Audiosprache / Kapitel - Track / Untertitel

19

Kameraperspektive / Suche / Stumm / PBC / Slow

20

Wiederholfunktion / A-B Segment / Lautstärke

21

Vergrößern / Information / NTSC-PAL

22

Videoausgabe / HD Auflösung

23

Programmwiedergabe / USB

24

JPEG-Dateien

25

Musikdateien

26

CD Ripping

27

MPEG-1 / MPEG-2 / MPEG-4 Videodateien

28

USB

30

Einstellungen

 

System

31

Sprache

34

Audio

35

Videoeinstellungen

36

Digital

37

Lautsprecher

38

Fehlerbehebung

39

Spezifikationen

41

Glossar

42

HSD 8550

 

Deutsch

3

Deutsch

SICHERHEITSHINWEISE

ACHTUNG

STROMSCHLAGGEFAHR!

Das Dreieckszeichen mit Blitzsymbol verweist auf gefährliche Spannungen im Gerätegehäuse, die so hoch sein können, dass sie eine Gefahr von Stromschlägen bilden.

Das Dreieckszeichen mit Ausrufungszeichen verweist auf wichtige Funktionsund Wartungshinweise (Reparatur) in der dem Gerät beigelegten Bedienungsanleitung.

DIESES GERÄT ERFÜLLT DIE ANFORDERUNGEN DES PARAGRAFEN 15 DER FCC-VERORDNUNG. ZUM BETRIEB DES GERÄTS MÜSSEN FOLGENDE BEDINGUNGEN ERFÜLLT SEIN: (1) DIESES GERÄT DARF KEINE SCHÄDLICHE INTERFERENZ VERURSACHEN, UND (2) DIESES GERÄT MUSS SÄMTLICHE EMPFANGENDE INTERFERENZ AUFNEHMEN, MIT EINGESCHLOSSEN INTERFERENZ DIE MÖGLICHERWEISE FUNKTIONSSTÖRUNGEN VERURSACHEN KÖNNTE.

Bedienungsanleitung

1.Folgen Sie den Sicherheitshinweisen und Instruktionen dieses Handbuches.

2.Dieses Handbuch sollte für späteres Nachschlagen sicher aufbewahrt werden.

3.Alle Hinweise und Warnungen, die in diesem Handbuch erwähnt werden, müssen eingehalten werden.

Laser

Dieses Gerät enthält ein Lasersystem der Klasse 1.

1.Um austretende Strahlung zu vermeiden, sollte das Gerät nicht geöffnet werden.

2.Die Laserstrahlung kann Augenschäden hervorrufen.

3.Sollten Reparaturarbeiten notwendig sein, kontaktieren Sie einen Fachmann oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

4.Das Gerät ist nur von Servicemitarbeitern zu öffnen.

5.Sollte das Gerät in anderer Weise als der hier beschriebenen genutzt werden, könnte dies zum Austritt von gefährlicher Laserstrahlungen führen.

Verwendung

1.Verwenden Sie das Gerät nur zu dem Abspielen von Video-DVD, Video-CD und Audio-CD.

2.Abspielen von Video-, Musik– und Bilddateien von Diskmedien entsprechend der Vorgaben.

3.Abspielen von Video-, Musik– und Bilddateien von USB-Speichermedien entsprechend der Vorgaben.

4.Umwandeln von eigenen Audio-CD‘s (ohne Kopierschutz) in das MP3 Format und speichern auf USB Flashspeicher.

5.Jede andere Verwendung ist nicht gestattet.

4

HSD 8550

 

SICHERHEITSHINWEISE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Fassen Sie das Gerät niemals mit feuchten oder nassen Händen an.

 

 

2.

Das Gerät kann nur mit der auf der Rückseite beschriebenen Voltzahl betrieben werden.

 

 

 

Sollten Sie die Stromstärke nicht kennen, fragen Sie bitte einen Elektriker.

 

Deutsch

3.

Dieses Gerät darf nicht in der Nähe von Feuchtigkeit und Wasser positioniert werden.

 

4.

Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile Fläche. Der DVD-Player könnte beschädigt

 

 

 

oder Personen verletzt werden. Jegliche Befestigungen sollten nur nach den Herstellerinfor-

 

 

 

mationen angebracht werden oder von dem Hersteller bezogen werden.

 

 

5.

Das Kabel ist ummantelt und isoliert den Strom. Stellen Sie bitte keine Gegenstände auf

 

 

 

das Kabel, da dadurch die Schutzfunktion verloren gehen könnte. Vermeiden Sie große

 

 

 

Belastungen des Kabels, insbesondere an Buchsen und Steckern.

 

 

6.

Wenn Sie den Stecker aus der Steckdose herausziehen wollen, ziehen Sie immer am Ste-

 

 

 

cker und nicht am Kabel. Das Kabel könnte ansonsten reißen.

 

 

7.

Das Gerät hat einen Überladungsschutz. Sollte dieser vom Fachmann ausgetauscht wer-

 

 

 

den, vergewissern Sie sich, dass das Gerät wieder sicher funktioniert. Um das Gerät vor

 

 

 

einem Blitzeinschlag zu schützen, sollten Sie es aus der Steckdose entfernen. Dies gilt

 

 

 

auch für den Fall, dass das Gerät längere Zeit nicht genutzt wird.

 

 

8.

Für zusätzlichen Schutz des Gerätes während eines Gewitters oder wenn es längere Zeit

 

 

 

unbeaufsichtigt ist: Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und der Antenne/Kabel .

 

 

 

Dies verhindert Schäden aufgrund von Blitzschlägen.

 

 

9.

Eine Außenantenne sollte nicht in der Nähe von Stromleitungen oder sonstigen Stromkrei-

 

 

 

sen angebracht werden. Beim Anbringen solcher Antennen ist extreme Vorsicht geboten,

 

 

 

da der Kontakt mit solchen Leitungen tödlich enden kann.

 

 

10.

Überspannen Sie keine Steckdosen, Verlängerungskabel oder sonstige Leitungen, da dies

 

 

 

zu Bränden oder elektrischen Schocks führen kann.

 

 

11.

In die Öffnungen des Gerätes dürfen keine Gegenstände eingeführt werden, da an einigen

 

 

 

Stellen Strom fließt und der Kontakt Feuer oder einen Stromschlag hervorrufen kann.

 

 

12.

Ziehen Sie für die Reinigung den Netzstecker aus der Steckdose.

 

 

13.

Benutzen Sie keine Flüssigreiniger oder Reinigungssprays. Das Gerät darf nur mit einem

 

 

 

feuchten Tuch gereinigt werden.

 

 

Disk-Kompatibilität

1.Abhängig von den Bedingungen bei dem Brennen, der DVD-Player unterstützt eine Reihe von selbst erstellten Medien. Zum Beispiel CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R DL, DVD-R DL, DVD-ROM, CD-ROM und CD-DA.

2.Manche oben genannten Medien werden hier nicht erkannt. Bitte nutzen Sie deshalb immer nur Markenrohlinge, wie z. B. Ricoh, Verbatim, TDK oder Maxell.

3.Kleben Sie keine Aufkleber oder Labels auf die Disk, weder auf die beschreibbare noch auf die andere Seite.

4.Benutzen Sie immer nur runde Disk und keine anders geformten Scheiben.

5.Manche Funktionen bei Video-DVD, VCD oder SVCD werden nicht erkannt, weil die entsprechende Authoringsoftware nicht kompatibel arbeitet.

HSD 8550

5

 

 

 

SICHERHEITSHINWEISE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betrieb und Aufstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Während der Wiedergabe dreht sich die Disk sehr schnell. Bitte öffnen und bewegen Sie

 

 

 

den Player nicht, sonst könnte die CD beschädigt werden.

Deutsch

2.

Schließen Sie keine Zusatzgeräte an, die nicht vom Hersteller empfohlen sind.

3.

Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile Fläche. Der DVD-Player könnte beschädigt

 

 

 

oder Personen verletzt werden. Jegliche Befestigungen sollten nur nach den Herstellerinfor-

 

 

 

mationen angebracht werden oder von dem Hersteller bezogen werden.

 

4.

Dieses Produkt sollte in einem TV-Regal mit Rollen vorsichtig bewegt werden. Ruckartige

 

 

 

Stopps, unebene Flächen könnten dafür sorgen, dass der Wagen evtl. umkippt.

 

5.

Der Player kann auf unbeschränkte Zeit ein Standbild auf dem Bildschirm bzw. auf dem

 

 

 

Fernseher anzeigen. Hierbei können Schäden am Bildschirm entstehen. Aktivieren Sie den

 

 

 

Bildschirmschoner oder schalten Sie das Gerät aus.

 

6.

Betreiben Sie den Player nie permanent im 4:3 Modus. Dies könnte bei längere Benutzung

 

 

 

zu Schäden am Bildschirm führen.

 

7.

Erhöhen Sie nicht die Lautstärke, wenn gerade eine leise Passage abgespielt wird. Dies

 

 

 

könnte zu Schäden an den Lautsprechern führen, wenn eine laute Passage kommt.

 

8.

Legen Sie ausschließlich CDs oder DVDs in das Laufwerk.

 

9.

Schalten Sie das Gerät aus und trennen Sie die Stromverbindung, wenn Sie den Player

 

 

 

länger nicht nutzen.

 

10.

Ziehen Sie den Stecker während eines Gewitters aus der Steckdose.

 

11.

Die Öffnungen des Gehäuses dienen der Lüftung, damit das Gerät nicht überhitzt. Diese

 

 

 

müssen immer frei gehalten werden.

 

12.

Das Gerät sollte nicht in der Nähe von Hitzequellen, wie z.B. Öfen, Heizungen positioniert

 

 

 

werden.

 

13.

Vermeiden Sie Hitzestau am Gerät.

 

14.

Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen.

 

15.

Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeiten auf das Gerät.

 

16.

Setzen Sie das Gerät und die Fernbedienung nicht direkter Sonnenstrahlung aus. Dies

 

 

 

beeinträchtigt die Funktion und könnte zu Schädigungen führen.

 

17.

Sollten Sie das Gerät in Verbindung mit einer Außenantenne nutzen, vergewissern Sie sich,

 

 

 

dass diese oder das Kabel geerdet sind.

 

18.

Das DVD-Laufwerk hat eine maximale Lebensdauer von 50.000 Stunden.

USB Anschluss

Am USB Anschluss darf aufgrund von CE-Richtlinien nur ein USB-Stick (Flashspeicher) angeschlossen werden.

6

HSD 8550

SICHERHEITSHINWEISE

Servicefall

1.Führen Sie Reparaturen niemals selber durch, bitte überlassen Sie dies immer qualifiziertem Personal.

2.Kontaktieren Sie den Reparaturdienst bei folgenden Fehlern:

a.Wenn das Netzteil oder Netzkabel defekt ist.

b.Wenn Gegenstände in das Gerät gefallen sind.

c.Wenn das Gerät mit Wasser in Berührung gekommen ist.

d.

Wenn das Gerät trotz richtiger Anwendung nicht funktioniert. Ändern Sie nur

d i e

Einstellungen, die hier beschrieben werden. Das Ändern anderer Einstellung zieht

eine

kostspielige Instandsetzung eines Technikers nach

sich.

 

e.Wenn das Gerät fallen gelassen wurde und wenn das Produkt Leistungsschwankungen aufweist.

3.Verwenden Sie originale Ersatzteile oder Teile, die die selben Eigenschaften besitzen. Falsche Ersatzteile können zu Kurzschlüssen oder Feuer und anderen Pannen führen.

4.Nach jeder Reparatur sollte der Techniker Sicherheitschecks durchführen, um die richtige Funktionsweise sicherzustellen.

5.Bitte beachten Sie im Abschnitt Fehlerbehebung unsere Serviceadressen und Telefonnummern.

Dies ist jedoch keine Garantie dafür, dass diese Störungen nie auftreten können. Sollten diese Störungen bei Ihnen auftreten, probieren Sie bitte folgendes:

Positionieren oder richten Sie die Empfangs-Antenne anders aus.

Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem DVD-Player und dem gestörten Gerät.

Stecken Sie den Netzstecker des DVD Players in eine andere Steckdose als das gestörte Gerät.

Setzen Sie sich mit dem Händler oder einem Radio/Fernsehtechniker in Verbindung.

Macrovision

U.S. Patens Nos. 4,631,603; 4,577,216; 4,819,098; 4,907,093; 5,315,448 and 6,516,132

"This product incorporates copyright protection technology that is protected by U.S. patents and other intellectual property rights. Use of this copyright protection technology must be authorized by Macrovision, and is intended for home and other limited viewing uses only unless otherwise authorized by Macrovision. Reverse engineering or disassembly is prohibited."

Dolby

Manufactured under license from Dolby Laboratories. “Dolby” and the double-D symbol are trademarks of Dolby Laboratories. Confidential Unpublished works. 1992-1997 Dolby Laboratories, Inc. All rights reserved.

HSD 8550

Deutsch

7

Hinweise

Recycling Informationen

Deutsch

Wiederverwertung von Elektrogeräte

Das Produkt wurde mit hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recylingfähig sind und wieder verwendet werden können. Diese durchkreuzte Mülltonne auf dem Produkt oder auf der Verpackung bedeutet, dass das Produkt der Europäischen Richtlinie 2002/96/EC entspricht.

Informieren Sie sich über die vor Ort geltenden Bestimmungen zur separaten Entsorgung elektronischer Geräte. Beachten Sie die örtlichen Bestimmungen und entsorgen Sie keine alten Produkte mit dem normalen Hausmüll. Durch eine richtige Entsorgung alter Produkte tragen Sie zum Umweltschutz und zur Gesundheit der Menschen bei.

Wiederverwertung von Papier und Pappe

Das Materialwiederverwertungssymbol auf dem Verpackungskarton und Benutzerhandbuch bedeutet, dass sie recyclingfähig sind. Entsorgen Sie diese nicht mit dem normalen Hausmüll.

Wiederverwertung von Kunststoffen

Das Materialwiederverwertungssymbol auf Kunststoffteilen bedeutet, dass sie recyclingfähig sind. Entsorgen Sie diese nicht mit dem normalen Hausmüll.

Der Grüne Punkt

Der Grüne Punkt auf Kartons bedeutet, dass die MAS Elektronik AG eine Abgabe an die Gesellschaft für Abfallvermeidung und Sekundärrohstoffgewinnung zahlt.

Hinweis:

Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial entsprechend den geltenden Vorschriften. Trennen Sie das Verpackungsmaterial nach Papier/Pappe und Plastik.

8

HSD 8550

Hinweise

Packungsinhalt

Ihr neuer DVD-Player Xoro HSD 8550 ermöglicht Ihnen den vollen Genuss aller CD-Formate. Er ist mit modernster Audio/Video Technologie ausgestattet, um ein optimales optisches und klangliches Erlebnis zu ermöglichen.

HSD 8550

Fernbedienung mit Batterien

Bedienungsanleitung

Garantiekarte

Wenn der Lieferumfang nicht komplett sein sollte, kontaktieren Sie bitte Ihren Händler. Bewahren Sie die Verpackung auf. Sie könnten sie noch benötigen.

Hinweise:

Veränderungen oder Modifizierungen der Bestandteile des Lieferumfangs führen zum Erlöschen der Garantie.

Transportieren und Versenden Sie das Gerät ausschließlich in der Originalverpackung.

Bitte benachrichtigen Sie Ihren Händler, wenn Sie Transportschäden feststellen.

Eigenschaften

MPEG-4 DVD Player

HDMI Schnittstelle

Skaliert auf 1080p

SCART Anschluss (RGB fähig)

Video Komponentenanschluss für Y Cb/Pb Cr/Pr

USB Schnittstelle

Koaxialer digitaler Audioausgang (elektrisch)

Wandelt Audio-CD ohne Kopierschutz in das MP3 Format

Deutsch

Standardeinstellungen

Sprache:

Englisch

TV System:

PAL

Videoausgang:

SCART RGB

 

HDMI

Seitenverhältnis:

16:9

HSD 8550

9

Deutsch

10

Schnellstartanleitung

1.Verbinden Sie das Netzkabel mit einer Steckdose.

2.Betätigen Sie die STAND-BY Taste auf der linken Seite (Nr. 1).

3.Drücken Sie die OPEN/CLOSE Taste rechts am Gerät (Nr. 5).

4.Legen Sie eine DVD ein (Nr. 2). Richten Sie die Mitte der Disc entsprechend dem DiscLadefach aus.

5.Drücken Sie die OPEN/CLOSE Taste (Nr. 5) wieder und die Lade schließt.

6.Nun startet die DVD. Falls nicht, bitte drücken Sie die PLAY Taste (Nr. 6).

7.Zum Stoppen drücken Sie die STOP-Taste (Nr. 7).

8.Wenn Sie den Inhalt eines USB Speicher abspielen möchten, schließen Sie den USB Speicher am USB Steckplatz an (Nr. 8). Wenn nur ein USB Speicher angeschlossen und keine Disk im Laufwerk befindet, dann wechselt der DVD-Player automatisch zu dem USB Anschluss. Andernfalls, drücken Sie die USB Taste auf der Fernbedienung. Wählen Sie die Option USB und bestätigen Sie mit der ENTER Taste. Der Player wechselt von dem DVD in dem USB Modus.

9.Um das Gerät auszuschalten, drücken Sie die POWER Taste auf der Fernbedienung oder die STAND-BY Taste (Nr. 1) auf der linken Seite des Gerätes.

10.Um das Gerät vollständig vom Stromnetz zu trennen, entfernen Sie ggf. auch den Netzstecker vom Stromnetz.

HSD 8550

Bedienelemente

Vorderseite

Deutsch

Bedienelemente

1.An/Aus–Schalter (STAND-BY)

2.DVD Laufwerk

3.Infrarot-Sensor

4.LED-Anzeige

5.Öffnen / Schließen-Taste (OPEN/CLOSE)

6.PLAY/PAUSE Taste

7.Stopp-Taste

8.USB Anschluss

Bemerkungen:

Bitte überprüfen Sie, ob alle Verkabelungen korrekt sind, bevor Sie das Gerät einschalten.

Wenn das Gerät ordnungsgemäß angeschlossen ist, kann es trotzdem zu Interferenzen mit anderen elektronischen Geräten im selben Stromkreis kommen. Bitte wählen Sie dann einen anderen Stromkreis für eines der Geräte aus.

Am USB Anschluss des Xoro HSD 8550 darf aufgrund von CE-Richtlinien nur ein USB-Flashspeicher (USB-Stick) angeschlossen werden.

USB Speicher können bis zu 8 GB unterstützt werden. Leider gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen USB-Sticks und nicht alle können unterstützt werden.

Bitte beachten Sie, dass bei jeglichen Speichermedium nur FAT unterstützt wird. Falls ein Medium mit NTFS formatiert ist, dann wird dieses nicht erkannt.

HSD 8550

11

Bedienelemente

Rückseite

Deutsch

Elemente der Rückseite

1.Linker Tonausgang Cinch

2.Rechter Tonausgang Cinch

3.HDMI Audio- / Video-Ausgang

4.Koaxialer digitaler Audioausgang (elektrisch)

5.Video Komponentenausgang Y Pb/Cb Pr/Cr

6.CVBS Videoausgang

7.S-Video Ausgang

8.SCART Audio/Video Ausgang

Verbinden

Sie können den DVD-Player auf verschiedene Weise mit einem TV-Fernsehgerät verbinden. Folgende Anschlussmöglichkeiten bestehen:

SCART

Komponentenanschluss YPbPr/YCbCr

CVBS Video

S-Video

HDMI

12

HSD 8550

Verbinden

Video Ausgänge

Der Anschluss über ein Video (CVBS) Kabel

Mit diesem Video-Anschlusskabel werden die Signale für Helligkeit (Y-Signal) und Farbe (C-Signal) kombiniert übertragen. Diese Anschlussart sollte nur dann gewählt werden, wenn keine andere Anschlussart genutzt werden kann. Schließen Sie das eine Ende des Cinch-Kabels an den Anschluss VIDEO (CVBS) auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den Video-Eingang des TV-Geräts an. (Der Eingang ist normalerweise mit „VIDEO IN“ oder 'AV IN' gekennzeichnet).

Da über Video kein Ton übertragen wird, müssen Sie nun noch eine separate Verbindung für die Audiosignale herstellen. Schließen Sie das eine Ende des Audiokabels (Cinch) an den rot/weißen Cinch-Anschluss L/R am Stereo Tonausgang auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den Audioeingang des TV-Geräts an. (Dieser ist normalerweise auch mit rot/weiß und der Aufschrift „AUDIO IN“ oder „AV IN“ gekennzeichnet.)

Der Anschluss über ein S-Video (Y/C) –Kabel

Mit diesem S-Video (S-VHS)-Anschlusskabel werden die Signale für Helligkeit (Y-Signal) und Farbe (C-Signal) separat übertragen. Hierdurch wird eine bessere Bildqualität als bei CVBS oder SCART erreicht.

Schließen Sie das eine Ende des S-Video-Kabels an den Anschluss S-VIDEO (Y/C) auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den S-Video-Eingang des TV-Geräts an.

(Der Eingang ist normalerweise mit „S-VIDEO IN“ oder „SVHS IN“ gekennzeichnet. Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.)

Da über S-Video kein Ton übertragen wird, müssen Sie nun noch eine separate Verbindung für die Audiosignale herstellen. Schließen Sie das eine Ende des Audiokabels (Cinch) an den rot/weißen Cinch-Anschluss L/R am Stereo Tonausgang auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den Audioeingang des TV-Geräts an. (Dieser ist normalerweise auch mit rot/weiß und der Aufschrift „AUDIO IN“ oder 'AV IN’ gekennzeichnet.

Der Anschluss über ein SCART–Kabel

Das SCART–Kabel (oder EURO-AV-Kabel) dient der gleichzeitigen Übertragung von Ton und Bild. Schließen Sie das eine Ende des Scart-Kabels an den Anschluss SCART auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den entsprechenden Scartanschluss Ihres TVGeräts an. Bitte beachten Sie dabei auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Geräts. Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie die entsprechende Eingangsquelle für diese Anschlussart. Bitte beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Geräts).

Hinweis:

Sie können über den SCART-Ausgang Ihres DVD-Players auch RGB-Signale übertragen. Im RGBModus wird die Bildqualität deutlich verbessert. Den RGB-Modus können Sie im Video-Einstellmenü Ihres Players aktivieren. Um diese Funktion zu nutzen, muss Ihr Fernsehgerät RGB-fähig sein, ansonsten wird das Bild mit den falschen Farben dargestellt.

HSD 8550

Deutsch

13

Verbinden

Video Ausgänge

Deutsch

Der Anschluss über ein YUV (Y Pb Pr) Kabel

YUV (Y Pb Pr) ist ein Videosignal, bei dem in der Signalübertragung Farbund Helligkeitsinformationen getrennt werden. Ähnlich der RGB Übertragungstechnik werden die Signale über 3 CinchLeitungen übertragen. Diese Übertragungsart wird auch als Komponenten-Signal bezeichnet. Über YUV erhält man die bei analogen Videosignalen bestmögliche Signalübertragung.

Schließen Sie das eine Ende des YUV-Kabels an den Anschluss „Y Pb Pr“ auf der Rückseite des DVD-Players an. Sie können die Anschlüsse leicht über die drei Farben rot, grün und blau erkennen. Das andere Ende schließen Sie an den entsprechenden Eingang des TV-Geräts an. (Der Eingang ist normalerweise mit „Y Pb Pr“ oder „HDTV IN“ gekennzeichnet. Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.)

Wechseln Sie in den Einstellungen des DVD-Players zu YUV. Falls Ihr TV-Fernsehgerät auch progressive Scan unterstützt, können Sie durch die Auswahl der Auflösung (z.B. 576p oder 720p) in den Einstellungen aktivieren.

Da über YUV kein Ton übertragen wird, müssen Sie nun noch eine separate Verbindung für die Audiosignale herstellen. Schließen Sie das eine Ende des Audiokabels (Cinch) an den rot/weißen Cinch-Anschluss L/R am Stereo Tonausgang auf der Rückseite des DVD-Players an. Das andere Ende schließen Sie an den Audioeingang des TV-Geräts an. (Dieser ist normalerweise auch mit rot/weiß und der Aufschrift „AUDIO IN“ oder 'AV IN’ gekennzeichnet. Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.)

Schalten Sie das TV-Gerät ein und wählen Sie die entsprechende Eingangsquelle für diese Anschlussart. Bitte beachten Sie hierzu auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes).

Hinweis:

Achten Sie auf die Farben der drei Anschlüsse, wenn Sie das Gerät mit dem TV-Gerät verbinden. Wenn die Farben vertauscht werden, wird kein Bild oder ein Bild mit falschen Farben angezeigt.

Der Anschluss über HDMI

HDMI ist eine digitale Übertragungsschnittstelle für Bild und Ton. Schließen Sie den DVD-Player an das Display mit einem HDMI Kabel an. Bitte beachten Sie, dass einige Fernsehgeräte kein RAW Audio wiedergeben können. In diesem Fall stellen Sie den digitalen Audioausgang des DVDPlayers bitte auf PCM.

Falls Ihr Fernsehgerät nicht mit einem HDMI-Eingang ausgestattet ist, aber über einen DVI-Eingang verfügt, können Sie ein Adapterkabel oder einen entsprechenden Adapterstecker HDMI auf DVI verwenden.

Da über DVI im Gegensatz zu HDMI kein Ton übertragen wird, müssen Sie nun noch eine separate Verbindung für die Audiosignale herstellen. Schließen Sie das eine Ende des Audiokabels (Cinch) an den rot/weißen Cinch-Anschluss L/R am Stereo Tonausgang auf der Rückseite des DVDPlayers an. Das andere Ende schließen Sie an den Audioeingang des TV-Geräts an. (Dieser ist normalerweise auch mit rot/weiß und der Aufschrift „AUDIO IN“ oder 'AV IN’ gekennzeichnet.) Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes. Schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein und wählen HDMI bzw. DVI als Signalquelle. Bitte beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.

14

HSD 8550

Verbinden

Audio Ausgänge

Anschluss an AV-Verstärker mit S/PDIF (koaxiales Kabel)

Dieser Player enthält einen Dolby Digitalbzw. MPEG2-Decoder. Somit können Sie DVDs, die in Dolby Digital, MPEG1/2-Audio oder linearem PCM aufgenommen wurden, ohne Hilfe eines externen Decoders wiedergeben. Wenn der Player an einen AV-Verstärker mit 5.1 Kanal-Eingängen angeschlossen wird, können Sie Discs wiedergeben, die in Dolby Digital, MPEG1/2 oder linearem PCM aufgenommen wurden.

Die “S/PDIF”-Spezifikationen erlauben die Nutzung unterschiedlicher Kabel– und Anschlusstypen, solange sie zum verwendeten Gerät passen. Schlüsselwörter für die elektrische Methode sind "koaxial" und "Cinch-Stecker". Der andere Typ heißt "optisch" oder auch "TOSLINK".

Schließen Sie den DVD-Player am AV-Verstärker mit einem Koaxial-Kabel an. Der koaxiale Anschluss ist normalerweise orangefarben und befindet sich rechts neben dem HDMI Ausgang.

Wählen Sie am AV-Verstärker den entsprechenden Eingang (koaxial).

Hinweise:

1.Wählen Sie nach dem Anschließen die korrekte Audio-Einstellung, die gemäß Ihres AudioSystems für diesen Player erforderlich ist.

2.Wenn der Typ der angeschlossenen Lautsprecher nicht den Kanälen entspricht, die für eine MPEG2oder lineare PCM-Disc aufgezeichnet wurden, wird die Disc nicht auf allen Kanälen ausgegeben, sondern nur auf zwei Kanälen (d. h. selbst wenn die vorderen Lautsprecher und der mittlere Lautsprecher angeschlossen sind, wird eine Disc, die im 5.1-Format aufgenommen wurde, nur über zwei Kanäle ausgegeben).

3.Schließen Sie keinen Verstärker mit einem Koaxial-Anschluss an, der nicht Dolby Digitaloder MPEG-Audiodecoder unterstützt, da dies zu Schäden an Ihrem Gehör und/oder Lautsprechern führen könnte.

Stereo Analog Ausgang

Schließen Sie die eine Seite des zweipoligen Cinch-Kabels an den roten und weißen Anschluss L/R am Stereo Tonausgang auf der Rückseite des Gerätes. Die andere Seite des Cinch-Kabels wird in den Stereo-Eingang des Verstärkers angeschlossen, welcher manchmal mit AUX IN oder mit Stereo IN bezeichnet wird. Achten Sie immer auf die Farbkodierung des Kabels und der Anschlüsse. Schalten Sie den Verstärker ein und wählen Sie den entsprechenden Eingang.

HSD 8550

Deutsch

15

 

 

 

Fernbedienung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Batterie und Bedienung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Öffnen Sie das Batteriefach.

 

2.

Die Batterien für die Fernbedienung sind in Folie eingepackt. Bitte entfernen Sie die Folie.

 

3.

Benutzen Sie nur Batterien des Typs AAA/R03 (1,5 V).

Deutsch

4.

Legen Sie die Batterien in das Fach ein. Achten Sie bitte beim Einlegen der Batterie auf die

 

 

richtige Polarität (+/-).

 

5.

Schieben Sie die Batterieklappe wieder auf.

 

6.

Richten Sie die Fernbedienung immer auf das Sensor-Feld des DVD-Players. Die Entfer-

 

 

 

nung zu dem Gerät sollte nicht mehr als 5 Meter betragen und der Operationswinkel nicht

 

 

 

größer als 60° sein.

 

7.

Entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie den DVD-Player eine längere

 

 

 

Zeit nicht benutzen.

Hinweise:

1.Entfernen und erneuern Sie alte Batterien. Sie können auslaufen und die Fernbedienung beschädigen.

2.Austretende Batterieflüssigkeit mit einem Tuch entfernen.

3.Wenn die Batterieflüssigkeit mit der Haut in Kontakt kommt, bitte die betroffene Stelle sofort säubern/waschen.

4.Bei Verschlucken der Batterie oder Batterieflüssigkeit suchen Sie sofort einen Arzt auf.

5.Bei Augenkontakt die Augen auswaschen und einem Arzt aufsuchen.

6.Setzen Sie die Batterien der Fernbedienung nicht starken Hitzequellen wie Sonnenlicht, Hitze, Feuer oder ähnlichem aus. Die Batterien könnten beschädigt werden und Flüssigkeit austreten.

16

HSD 8550

Xoro HSD 8550 User Manual

Fernbedienung

Tasten

Tasten der Fernbedienung:

1. Stand-By Taste (POWER)

2. USB Taste

3. Einstellungsmenü (SETUP)

4. Informationstaste (DISPLAY)

5. Video-DVD Titel Taste (TITLE)

6. Audio Taste (AUDIO)

7. Taste Oben (Einstellungsmenü oder Dateibrowser)

8. Taste Links (Einstellungsmenü oder Dateibrowser)

9. Taste Unten (Einstellungsmenü oder Dateibrowser)

10. Schneller Rücklauf (<</REV)

11. Schneller Vorlauf (>>/FWD)

12. Schritt Taste (||>)

13. Stopp Taste (STOP)

14. Lautstärke verändern (VOLUME -/+)

15. L/R Taste

16. NTSC/PAL Taste (N/P)

17. Langsam Abspielen Taste (SLOW)

18. Video-Ausgang wechseln (V.MODE)

19. HD/RES Taste

20. Öffnen/Schließen Taste (OPEN/CLOSE)

21. Löschen Taste (CLEAR)

22. Numerische Tasten (0 - 9)

23. Video-DVD Menü Taste (MENU)

24. Untertitel Taste (SUB/MP3)

25. Suche Taste (SEARCH)

26. Taste Rechts (Einstellungsmenü oder Dateibrowser)

27. Abspielen bzw. Bestätigen Taste (ENTER)

28. Nächstes Stück / Kapitel (>>|)

29. Vorheriges Stück / Kapitel (|<<)

30. Abspielen/Pause Taste (>||)

31. Wiederholen Taste (REPEAT)

32. A-B Segment Wiedergabe (A-B)

33. Stummschaltung (MUTE)

34. Kamerawinkel Taste (ANGLE)

35. PBC Taste

36. Zurück Taste (RETURN)

37. Vergrößern Taste (ZOOM)

38. Programm Taste (PROGRAM)

Deutsch

HSD 8550

17

Deutsch

18

Abspielen

Ein Titel auf einer Video-DVD ist ein definierter und bestimmter Sektor. Wie in der neben stehenden Abbildung gezeigt, kann eine Video-DVD vier Titel enthalten. Hinter jedem Titel befindet sich zum Beispiel ein Film oder Dokumentation. Die einzelnen Titel können natürlich auch weiter mit Kapitel unterteilt werden.

1.Drücken Sie die OPEN/CLOSE Taste und legen Sie eine Video-DVD ein. Richten Sie die Mitte der Disc entsprechend dem Disc-Ladefach aus. Schließen Sie das Laufwerk in dem Sie die OPEN/CLOSE Taste wieder drücken.

2.Drücken Sie TITLE Taste, um zum DVD-Menü zu gelangen.

3.Drücken Sie die MENU Taste, um in das Kapitelmenü zu gelangen.

4.Drücken Sie Navigationstasten oder die numerischen Tasten, um zu dem Titel/Kapitel zu springen.

5.Drücken Sie PLAY Taste zum Abspielen des Videos.

6.Der Player startet vom ausgewählten Titel.

Hinweis:

Sie können auch die vorgegebene Titelnummer eingeben, um direkt auszuwählen.

Pausieren (im Wiedergabemodus)

Drücken Sie PLAY/PAUSE einmal während der Wiedergabe. Das Bild friert an der Stelle ein. Drücken Sie PLAY/PAUSE, um wieder in den normalen Modus zurückzukehren.

Wiedergabe unterbrechen

Drücken Sie die STOP Taste, um die Wiedergabe zu unterbrechen. Bei einer Video-DVD wird die Wiedergabe angehalten. Drücken Sie noch einmal auf die Taste PLAY, um die Wiedergabe von der letzten Position fortzusetzen. Drücken Sie noch mal auf die Taste STOP, um die Wiedergabe vollständig zu stoppen.

Schneller Rück- / Schneller Vorlauf

Drücken Sie << (REV) oder >> (FWD) während des Abspielens auf der Fernbedienung und der Player wechselt die Abspielgeschwindigkeit. Die Abspielgeschwindigkeit verdoppelt sich mit jedem weiteren Drücken der Taste. Die Sequenz ist:

Normal —> x2 —> x4 —> x8 —> x20 —> Normal

Sie können während des Spulens auch mit der PLAY/PAUSE Taste direkt in die normal Abspielgeshwindigkeit zurückkehren.

Hinweis:

Manche Disk unterstützen diese Funktion nicht.

HSD 8550

Abspielen

Schrittweise Wiedergabe

Drücken Sie die STEP (||>) Taste während des Abspielens auf der Fernbedienung und der Player pausiert. Erneutes Drücken der STEP-Taste wird das nächste Bild angezeigt. Sie können Bild für Bild die Wiedergabe steuern mittels der STEP Taste.

Drücken Sie die PLAY Taste und beenden Sie das schrittweise Abspielen.

Kapitel / Stück

Wenn eine DVD ein Kapitelmenü besitzt, können Sie damit die Kapitel auswählen.

1.Drücken Sie MENU und das Kapitelmenü erscheint auf dem Fernseher.

2.

Drücken sie die

Knöpfe, um den gewünschten Kapitel zu wählen. Man kann die

 

Titel auch direkt über die Nummern der Tastatur auswählen.

3.Drücken Sie PLAY. Dann fängt der Player mit der Wiedergabe in Kapitel 1 des ausgewählten Tracks an.

4.Während der Wiedergabe kann das gewünschte Kapitel ebenfalls gesucht werden. Drücken Sie hierzu die |<< oder >>| Taste um zu dem ausgewählten Kapitel zu gelangen.

Hinweise:

1.Bei Audio-CD oder MP3-Disk werden mit den |<< (PREV) oder >>| (NEXT) Tasten die vorherigen oder nächsten Stücke angesteuuert.

2.Bei JPEG-Disk wird so das vorherige oder nächste Bild angezeigt.

3.Bei MPEG-1/2/4 Disk wird so der vorherige oder nächste Film gestartet.

Audiosprache ändern

Drücken Sie die AUDIO Taste während des Abspielens und der Player wechselt zu dem nächsten Audiospur bzw. Audiosprache (wenn diese verfügbar ist). Meistens sind auf einer Video-DVD mehrere Sprachen hinterlegt. Sie können jede einzelne Audiosprache durch mehrmalige Drücken der AUDIO Taste ansteuern.

Bei dem Abspielen einer MPEG-4 Datei mit z.B. Zwei Audiosprachen wechselt der Player auch die Sprache mit dem Drücken der AUDIO Taste.

Hinweis:

Drücken Sie mehrmals die AUDIO Taste und dann gelangen Sie in der Regel zu der ursprünglichen Audiospur zurück.

Untertitel wählen

Sie können mithilfe der SUB/MP3 Taste Untertitel einer DVD in der gewünschten Sprache anzeigen, sofern diese von der DVD unterstützt werden.

Betätigen Sie während der Wiedergabe die SUB/MP3 Taste.

Betätigen Sie während der Wiedergabe ggf. mehrmals die SUB/MP3 Taste, bis die Untertitel verschwinden.

HSD 8550

Deutsch

19

Abspielen

Kameraperspektive ändern

Deutsch

Wenn die DVD aus mehreren Perspektiven aufgenommen wurde, haben Sie die Möglichkeit, den Szenenwinkel zu wechseln. Drücken Sie ANGLE (WINKEL) während Sie eine Szene abspielen, die aus mehreren Perspektiven aufgenommen wurde.

Sie müssen auf die ANGLE-Taste drücken, wenn das Angle-Symbol auf dem Display erscheint. Jedes Mal, wenn Sie erneut die ANGLE-Taste drücken, ändert sich der Winkel.

Hinweis:

Die Angle Funktion arbeitet nicht bei DVD's, die nicht aus mehreren Winkeln aufgenommen wurden.

Suche oder Gehe-Zu Funktion

Über das Bildschirmmenü können Sie komfortabel beliebige Passagen eines Mediums ansteuern. Drücken Sie die SEARCH Taste und das Auswahlmenü erscheint. Eine Informationsleiste erscheint auf dem Bildschirm. Mit den Pfeiltasten RECHTS und LINKS können Sie sich innerhalb dieser Leiste bewegen. Tragen Sie dort entweder bei dem Titel, Kapitel oder der Zeit mit den numerischen Tasten die gewünschten Werte ein und bestätigen Sie die Eingabe mit der OK Taste. Der Player springt dann zu diesem ausgewählten Punkt und setzt die Wiedergabe fort.

Video-DVD:

Titel, Kapitel und Zeit

Videodateien:

Stück und Zeit

Stummschaltung

Drücken Sie die MUTE Taste um den Player stumm zu schalten. Zum aktivieren des Tones, drücken Sie MUTE erneut.

PBC

PBC bedeutet Playback Control und ist bei VCD (Version 2.0) oder SVCD verfügbar. PBC ermöglicht verschiedene Option bei dem Abspielen einer solchen Disc, wie z.B. Menü oder Suchfunktion. Video-CDs in einer älteren Version (1.1), welche kein PBC enthalten werden wie eine Audio-CD behandelt.

Langsame Wiedergabe

Starten Sie die langsame Wiedergabe mit der SLOW Taste. Jedes weitere Drücken der SLOW Taste bewirkt eine Veränderung der Abspielgeschwindigkeit. Die Sequenz ist: x1/2, x1/3, x1/4, x1/5, x1/6, x1/7 und Normal. Mit der PLAY/PAUSE Taste können Sie direkt in die normale Wiedergabe zurückkehren.

20

HSD 8550

Abspielen

Wiederholfunktion

Dieses DVD-Gerät gibt Ihnen die Möglichkeit, bestimmte Titel in Endlosschleife wiederzugeben.

1.Drücken Sie REPEAT während der normalen Wiedergabe.

2.Der REPEAT Modus wechselt jedesmal, wenn Sie den Knopf drücken.

Abhängig von der Art der Disc (Video-DVD, VCD, oder Daten) ändert sich die Wiederholfunktion (REPEAT).

DVD-Video - Wiederhole Kapitel / Titel / Alle / Aus

Kapitel:

Wiederholt das aktuelle Kapitel

Titel:

Wiederholt den aktuellen Titel

Aus:

Schaltet die Wiederholfunktion ab

Video-CD - Wiederhole Kapitel / Disc / Aus

Kapitel:

Wiederholt das aktuelle Kapitel

Disk:

Wiederholt die komplette Disk

Aus:

Schaltet die Wiederholfunktion ab

MPEG-1, MPEG-2, MEG-4, JPEG Disc - Wiederhole Einzel / Ordner / Alle / Aus

Einzel:

Wiederholt das aktuelle Stück

Ordner:

Wiederholt alle Tracks/Titel einer Disc.

Alle:

Wiederholt alle Dateien auf dem Medium

Aus:

Schaltet die Wiederholfunktion ab.

Musik-Disc - Einzel / Alle / Aus

EInzel:

Wiederholt das aktuelle Stück

Alle:

Wiederholt den aktuellen Ordner

Aus:

Schaltet die Wiederholfunktion ab.

Hinweise:

1.Bei einer VCD mit PBC muss zuerst PBC deaktiviert werden, um die Wiederholfunktion zu nutzen.

2.Die Wiederholfunktion endet, wenn die Tasten |<< oder >>| gedrückt wird.

A—B Segment Wiederholung

Zur Wiederholung eines bestimmten Abschnitts können Sie die A-B Abschnittswiederholung benutzen. Betätigen Sie die Taste A-B.

1.Benutzen Sie die A-B Taste zum Markieren des Anfangspunkts des gewünschten Abschnitts, den Sie wiederholen wollen (Punkt A).

2.Betätigen Sie die A-B Taste erneut, um den Endpunkt (Punkt B) des gewünschten Abschnitts zu markieren. Die Wiederholung des markierten Abschnitts (A-B) startet dann automatisch.

3.Betätigen Sie die A-B Taste, um die Abschnittswiederholung zu stoppen. Der DVD-Player fährt dann mit der normalen Wiedergabe fort.

Lautstärke

Ändern Sie die Lautstärke in dem Sie die VOLUME -/+ Tasten auf der Fernbedienung nutzen.

HSD 8550

Deutsch

21

Abspielen

Vergrößern

Deutsch

Drücken Sie ZOOM während der Wiedergabe.

Der DVD Player vergrößert das Bild im Zentrum.

Drücken Sie Während des

Zoomens und der Zoompunkt verändert sich.

Bei mehrmaligem Drücken der ZOOM Taste ändert sich die Vergrößerungsfunktion in folgender Weise:

Normal —> x2 —> x3 —> x4 —> x1/2 —> x1/3 —> x1/4 —> Normal

Hinweis:

Diese Funktion ist bei manchen Disc nicht verfügbar.

Informationen

Es wird eine OSD-Anzeige (On Screen Display) auf dem oberen Teil des Bildschirms eingeblendet, wenn bestimmte Funktionen ausgeführt werden oder die DISPLAY Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird. Das OSD ist eine benutzerfreundliche Oberfläche zum Anzeigen des Wiedergabetyps. Die OSD-Darstellung variiert nach den unterschiedlichen Speichermedien (DVD, CD, MusikDisc).

Bei einer Video-DVD erscheint folgende OSD Infor- mationsleiste mit folgenden Infos: Anzahl der Titel,

aktueller Titel (TT 1/2), der Anzahl von Kapitel in einem Titel (CH 33/35) und der bis dahin abgelaufenen Abspielzeit im aktuellen Kapitel.

Beim erneuten Drücken der DISPLAY Taste erscheint bei einer Video-DVD folgendes Bild:

(Aktive Tonspur / Format der Tonspur DD 5.1 CH (Kanal) / Untertitel (hier im Beispiel sind keine vorhanden (OFF) / Weitere Perspektiven (in diesem Beispiel sind zur Zeit keine andere Perspektiven aktiv).

Bei einer MPEG-4 Video Datei werden andere Informationen angezeigt als bei einer Video-DVD. Wichtige Information bei einer ISO Datendisk mit MPEG-4 Dateien sind:

Disk Format (hier CDROM) / Anzahl der Stücke oder Tracks und der aktuell abgespielte Track (TRK 1/12) / Mit oder ohne Ton / Abgelaufene Zeit

Hinweis:

Drücken Sie DISPLAY während der Wiedergabe, um das On-Screen Display zu starten. Zum Beenden bitte wieder DISPLAY drücken.

PAL/NTSC

Wenn Sie während er Wiedergabe die N/P Taste drücken, dann wechselt der DVD-Player von PAL Modus in den NTSC Modus oder andersherum. Sie können die Änderungen in der Darstellung des Bildes erkennen. Die meisten hier käuflich erhältlichen Videos sind im PAL Format. Nutzen Sie immer die PAL Einstellung. Falls Sie ein Video in NTSC anschauen möchten, dann können Sie bequem den Bildmodus wechseln, ohne das Einstellungsmenü zu starten.

22

HSD 8550

Abspielen

Video Ausgabe wechseln

Während der Wiedergabe von Videos haben Sie die Möglichkeit die Art der Videoausgabe und des Videoausganges zu ändern. Drücken Sie dazu die V.MODE Taste. Jedes Betätigen der V.MODE Taste ändert die Videoausgabe. Der jeweilige aktuelle Modus wird kurz oben links eingeblendet. Die Umschaltsequenz von der Standardeinstellung RGB ist:

TV-RGB —> P-SCAN —> S-Video —> Interlace VUV —> TV-RGB

Wenn Sie den DVD-Player mit SCART an dem TV-Gerät verbunden haben, so ändert sich die Bildqualität nur geringfügig. Wenn Sie die YUV (576i) oder PSCAN (576p) Ausgabe nutzen möchten, dann sollten Sie auch eine Videokomponentenverbindung tu dem TV-Gerät etablieren.

Wichtiger Hinweis bei der Nutzung von Videokomponentenausgang mit Vollbildwiedergabe (PSCAN oder YPbPr):

Nutzen Sie eine Videokomponentenverbindung mit PSCAN (576p) zu dem TV-Gerät und drücken Sie dann die V.MODE Taste, dann verschwindet das Bild von dem Fernseher. Drücken Sie erneut die V.MODE Taste und warten Sie immer einige Sekunden bis der nächste Modus geschaltet wird. Nach dreimaligen Drücken der Taste sollte ein Bild auf dem Fernseher wieder erscheinen.

Wichtiger Hinweis bei der Nutzung von Videokomponentenausgang (YUV oder YCbCr):

Ihr Fernseher unterstützt kein Progressive Scan (Vollbildwiedergabe / 576p)!!!

Nutzen Sie eine Videokomponentenverbindung mit YUV (576i) zu dem TV-Gerät und drücken Sie dann die V.MODE Taste, dann verschwindet das Bild von dem Fernseher (wenn der Fernseher den PSCAN/576p Modus nicht unterstützt). Drücken Sie erneut die V.MODE Taste und warten Sie immer einige Sekunden bis der nächste Modus geschaltet wird. Nach dreimaligen Drücken der Taste sollte ein Bild auf dem Fernseher wieder erscheinen.

Hinweise:

Wenn Bild und Ton über HDMI übertragen wird, dann hat die V.MODE Taste keinen Einfluss.

Falls Sie kein Bild mehr auf dem Fernseher erhalten, überprüfen Sie immer auch den aktuellen Videoeingang am Fernseher. Ggf. verbinden Sie den DVD-Player und das TV-Gerät mit einer reinen Video-Verbindung (CVBS) mit dem gelben Kabel. Über CVBS sollten Sie immer ein Bild auf dem Fernseher erhalten. Schalten Sie auch den Fernseher auf den entsprechenden Eingang (AV oder Video). Jetzt können Sie über das Einstallungsmenü wieder die gewünschte Verbindung einstellen.

HD Auflösung

Wenn Sie das Gerät mittels einem HDMI oder eines 3-poligen Komponentenkabel verbunden haben, können Sie auch die Upscaling Funktion des Gerätes nutzen. Unterstützt wird eine Ausgabe bis zu 1080p. Zum Wechsel der Auflösung können Sie die HD RES Taste drücken, ohne das eigentliche Einstellungsmenü aufzusuchen. Die Änderungssequenz ist

YUV(S-VIDEO/RGB/P-SCAN)->720p->1080i->1080p->YUV(S-VIDEO/RGB/P-SCAN)

Bei dem Wechsel von 576p zu den höheren Auflösungen erscheint eine Sicherheitsabfrage auf dem Bildschirm. Wenn Ihr Fernsehgerät 720p oder mehr unterstützt, so können Sie dies bestätigen.

Falls bei dem Wechsel dennoch mal kein Bild (schwarz) erscheint, drücken Sie erneut die HD RES Taste bis ein Bild sichtbar wird.

HSD 8550

Deutsch

23

Abspielen

Programmwiedergabe

Deutsch

Drücken Sie die PROGRAM Taste. Das Programm-Menü erscheint auf dem Bildschirm.

Benutzen Sie die Ziffertasten. Wählen Sie die Menüpunkte in der Reihenfolge, in der Sie diese programmiert haben möchten. Die Nummer des gewählten Menüpunkts wird in das Programmvolumen eingegeben.

1.Geben Sie bitte bei einstelligen Stücknummern immer am Anfang eine „0“ ein, z.B. „05“.

2.Bewegen Sie den Cursor zu dem PLAY Feld und drücken Sie ENTER, um die Wiedergabe zu starten.

3.Um die Programmierung zu löschen, bewegen Sie den Cursor zu STOP und drücken Sie dann ENTER, um zu bestätigen.

Hinweise:

1.Der Programmmodus kann nur dann aktiviert werden, wenn sich eine Disc im Laufwerk befindet.

2.Wenn der Programmmodus aktiv ist, können die SETUP Funktion nicht aufgerufen werden.

USB

Wenn Sie den USB Anschluss benutzen möchten, stecken Sie einen USB Flashspeicher in den USB Anschluss ein. Drücken Sie die USB Taste und der DVD-Player zeigt ein Auswahlmenü an. Die Optionen sind DVD und USB. Wählen mit den Pfeiltasten OBEN oder

UNTEN die gewünschte Option USB aus, von dem Sie etwas abspielen möchten. Der Inhalt des Speicher wird ausgelesen und in dem Dateibrowser angezeigt.

Falls Sie keine Disk im Laufwerk eingelegt haben, dann wird nach dem Anschluss des Speichers automatisch der Inhalt gelesen. Andernfalls drücken Sie die USB Taste.

Sicherheitshinweis

Wenn Sie den USB Speicher entfernen möchten, drücken Sie die USB Taste und wechseln Sie zu “DVD”. Sie haben auch die Möglichkeit die OPEN/CLOSE Taste zu drücken und damit das DVD Laufwerk zu öffnen. Wenn das DVD Laufwerk aktiv ist, dann können Sie den USB Speicher oder Speicherkarte entfernen.

Am USB Anschluss des Xoro HSD 8550 darf aufgrund von CE-Richtlinien nur ein USBFlashspeicher (USB-Stick) angeschlossen werden.

24

HSD 8550

Abspielen

Sie können mit Ihrem DVD-Player Fotos, Video anschauen oder Musik hören, die auf einer Disk oder USB Speicher sind. Nachdem der Inhalt geladen ist, erscheint ein Browser mit einer Dateienoder Ordnerübersicht auf dem Bildschirm.

Wechseln Sie mit der Navigationstaste RECHTS bis in die untere Zeile und dort können Sie den Dateifilter ändern. Das linke Piktogramm filter nur Musikdateien, das mittlere nur Bilder und das rechte filtert Videodateien.

JPEG-Dateien

Der Player unterstützt die Wiedergabe von JPEG Bilder.

Navigieren im Dateibrowser

Bewegen Sie den Cursor innerhalb der Datei– und Ordneranzeige nach oben oder Unten mit den Pfeiltasten OBEN/UNTEN.

Sie können in der Übersicht die nächste Seite mit Dateien anzeigen, in dem Sie die >>| (NEXT) Taste drücken. Mit den Tasten >>| (NEXT) und |<< (PREV) können Sie immer zu der nächsten bzw. vorherigen Seite im Dateibrowser blättern.

Drücken sie 1-9 für die entsprechenden Dateien. Wenn sie eine Datei mit der Nummer 10 oder höher auswählen möchten drücken sie die entsprechenenden Zahlen hintereinander. Zum Beispiel 1 - 0 - 9 für die Datei 109.

Abspielen

Wählen Sie eine Bilddatei aus und drücken Sie PLAY-Taste, um das Bild auf dem Bildschrim anzuzeigen. Nun startet eine Slideshow und die Bilder werden für einige Sekunden angezeigt. Danach wird das nächste Bild geladen und angezeigt.

Pause

Möchten Sie ein Bild länger betrachten, dann drücken Sie die PAUSE/STEP-Taste während der Anzeige. Die Anzeige wird angehalten und Sie können das Bild länger betrachten.

Erneutes Drücken der PLAY-Taste beendet den Pause-Modus.

Stopp

Die Wiedergabe kann durch das Drücken der STOP-Taste unterbrochen werden.

Vergrößern oder Verkleinern (Zoom)

Mit dem DVD-Player haben Sie die Möglichkeit die Bilder vergrößert darzustellen. Drücken Sie die ZOOM Taste auf der Fernbedienung. Oben links erscheint nun ein Information “Zoom 100%”. Um den Vergrößerungsgrad zu verändern drücken Sie dazu die >> Taste und das Bild wird vergrößert. Mehrmaliges Drücken der >> / << Taste ändert den Zoomfaktor in den Schritten

Normal —> x2 —> —> x3 —> x4 —> x1/2 —> x1/3 —> x1/4 — > Normal

HSD 8550

Deutsch

25

Deutsch

26

Abspielen

Vorschau-Anzeige

DrückenSie die PBC Taste und der Player wechselt in die Vorschauanzeige. Es werden jeweils 6 Bilder inn der Vorschau angezeigt. Mit den Tasten RECHTS und LINKS können Sie innnerhalb der Vorschau weiterblättern.

Übergänge während der Diavorstellung

Während der Diavorstellung können Sie die Übergangseffekte ändern. Drücken Sie dazu die

PROGRAM Taste.

Musik-Dateien

Sie können mit Ihrem DVD-Player Musik anhören, die auf den unterschiedlichen Medien gespeichert ist. Die Musik auf der Disk muss in komprimierter Form oder als Audio-CD gespeichert sein. Legen Sie die CD in das Diskfach oder verbinden Sie den externen Speicher (USB).

Nachdem der Inhalt geladen ist, erscheint ein Browser mit einer Dateienoder Ordnerübersicht auf dem Bildschirm.

Navigieren im Dateibrowser

Bewegen Sie den Cursor innerhalb der Datei– und Ordneranzeige nach oben oder unten mit den Pfeiltasten OBEN/UNTEN.

Sie können in der Übersicht die nächste Seite mit Dateien anzeigen, in dem Sie die >>| (NEXT) Taste drücken. Mit den Tasten >>| (NEXT) und |<< (PREV) können Sie immer zu der nächsten bzw. vorherigen Seite im Dateibrowser blättern.

Wenn Sie die 10+-Taste im Dateibrowser drücken, können Sie direkt eine Nummer eingeben, zum Beispiel 99. Dann spingt der DVD-Player zu dem 99. Eintrag in der Dateienoder Ornderstruktur. Haben Sie vorher mit der PROG Taste eine Dateiliste aller vorhandenen Dateien erstellt, dann wird das 99. Musikstück abgespielt.

Abspielen

Wählen Sie eine Musikdatei aus und drücken Sie PLAY-Taste. Die Wiedergabe startet.

Pause

Möchten Sie das Abspielen kurzzeitig unterbrechen, drücken Sie die PAUSE/STEP-Taste. Erneutes Drücken der PLAY Taste beendet den Pause-Modus.

Stopp

Die Wiedergabe kann durch das Drücken der STOP-Taste beendet werden.

Suche

Drücken Sie die SEARCH Taste, dann können Sie zu einem anderen Musik-Stück springen, welches in der Reihenfolge später kommt. Geben Sie eine Nummer ein, zum Beispiel 10 und dann wird das 10. Musikstück gestartet.

Hinweis:

Bei Musikdateien mit kleinen Bitraten kann es vorkommen, dass die Zeitangabe der Laufzeit und die Abspielgeschwindigkeit falsch sein. Diese falschen Informationen haben keinen Einfluß auf die Wiedergabequalität.

HSD 8550

Abspielen

CD-Ripping

Der Player verfügt über eine CD Ripping Funktion. Damit können Sie Audio-CD ohne Kopierschutz in das MP3 Format überführen.

Hinweis:

Bitte beachten Sie die entsprechenden Gesetze der Urheberrechtsnovelle Korb 2.

Schließen Sie einen USB Speicher an dem USB Anschluss an. Legen Sie eine Audio-CD ein. Drücken Sie während der Wiedergabe die SUB/MP3 Taste und das CD-Ripping Menu erscheint auf dem Bildschirm. Mit den Richtungstasten Taste (UP, DOWN, LINKS, RECHTS), können Sie Ihre gewünschten Optionen in der Schnittstelle angezeigt. Wechseln Sie mit der LINKEN Taste zu den Encoder Optionen.

Drücken Sie die ENTER Taste wiederholt und Sie können die Geschwindigkeit von x1 auf x4 wechseln. Navigieren Sie zu Bitrate und ändern Sie diese mit der ENTER Taste. Die Optionen sind 128k, 160k, 192k, 256k und 320k.

Die weitere Optionen sind ID Tag und Playliste erstellen. Ferner wird noch der Speicherort zur Auswahl angegeben (hier jedoch nur USB).

Drücken Sie die LINKE Navigationstaste und Sie gelangen wieder ins linke Bildschirmmenü.

Auf der rechten Seite erkennen Sie oben den Punkt TRK. Drücken Sie die ENTER-Taste und Sie können alle Titel auswählen und erneut drücken, können Sie alle Titel aufzuheben.

Verwenden Sie die UNTEN und OBEN Richtungstasten und bestätigen Sie mit der ENTER Taste die einzelne Tracks, die Sie wählen oder abwählen möchten.

Drücken Sie die LINKE Navigationstaste und Sie gelangen wieder ins linke Bildschirmmenü. Verwenden Sie die NACH Richtung drücken, können Sie die Option Start, wählen Sie die folgende Schnittstelle wird angezeigt.

Drücken Sie auf der Option START die ENTER Taste und der Vorgang beginnt. Ein weiteres Fenster zeigt den Fortschritt der Umwandlung an.

Wenn die Umwandlung fertig ist, erhalten Sie ein Bestätigungsfenster. Bestätigen Sie dieses mit der ENTER Taste und Sie gelangen wieder im Hauptfenster.

Beenden Sie das CD-Ripping Fenster indem Sie den Cursor auf dem QUIT Feld bewegen und mit ENTER bestätigen.

Deutsch

HSD 8550

27

Abspielen

MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 Video-Dateien

Deutsch

Der DVD Player kann Filmdateien in den Formaten MPEG-1, MPEG-2 oder MPEG-4 abspielen , die auf einer CD-R gespeichert sind. Legen Sie die CD in das Diskfach. Nachdem die CD geladen ist, erscheint ein Browser mit einer Dateienoder Ordnerübersicht auf dem Bildschirm.

Navigieren im Dateibrowser

Bewegen Sie den Cursor innerhalb der Datei– und Ordneranzeige nach oben oder Unten mit den Pfeiltasten OBEN/UNTEN.

Sie können in der Übersicht die nächste Seite mit Dateien anzeigen, in dem Sie die >>| (NEXT) Taste drücken. Mit den Tasten >>| (NEXT) und |<< (PREV) können Sie immer zu der nächsten bzw. vorherigen Seite im Dateibrowser blättern.

Drücken sie 1-9 für die entsprechenden Dateien. Wenn sie eine Datei mit der Nummer 10 oder höher auswählen möchten drücken sie die entsprechenenden Zahlen hintereinander. Zum Beispiel 1 - 0 - 9 für die Datei 109.

Abspielen:

Legen Sie eine Disc ins Laufwerk und wählen Sie nach dem Laden des Inhaltes der Disc eine Datei aus. Drücken Sie die PLAY Taste und dann startet die Wiedergabe.

Stopp

Mit der STOP Taste wird Sie die Wiedergabe beendet.

Hinweis:

Weitere Abspielfunktionen wie schnelles Spulen, schrittweise Wiedergabe oder Wiederholungsfunktionen sind ebenfalls möglich.

Audiosprache

Falls eine MPEG-4 Videodatei zwei unterschiedliche Audiosprachen enthält, dann können Sie mit der AUDIO Taste zu der zweiten Audiosprache wechseln.

28

HSD 8550

Abspielen

MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 Video-Dateien

Bitte beachten Sie die folgenden Regeln:

1.

Die Auflösung der Filmdateien sollten maximal 720x576 Pixel betragen.

 

2.

Der Dateiname sollte nicht mehr als 10 Zeichen enthalten.

 

3.

Falls ein Zeichen nicht richtig erkannt wird (z.B. Sonderzeichen), so erscheint an der Stelle

Deutsch

 

dieses „_“ Zeichen.

 

4.

Falls bei MPEG-4 Dateien der Abstand der einzelnen I-Frames mehr als 30 Sekunden be-

 

 

trägt, dann kann es zu Störungen während des Abspielens kommen.

 

5.

Bitte beachten Sie bei dem Erstellen der MPEG-4 Dateien, dass Video und Audio nur mit

 

 

der „interleave“ Option abgespielt werden können.

 

6.

Dateien mit der Endung *.avi, *.mpg und *.mpeg werden angezeigt und ggf. abgespielt.

 

 

Andere Formate sind unbekannt und werden ggf. auch nicht angezeigt.

 

7.

Verschiedene MPEG-4 Codices werden unterstützt. Sie müssen/sollten nach dem aner-

 

 

kannten Standard MPEG-4 Part 2 (MPEG-4 SP/ASP) erstellt worden sein. Andernfalls kann

 

 

es zu Fehlern bei der Darstellung kommen.

 

8.

Container Formate wie MKV, MP4 oder ähnliche werden nicht unterstützt.

 

9.

Der Codec H.264 oder VC1 wird nicht unterstützt.

 

10.

Unterstütze Audioformate in den MPEG-x Dateien sind:

 

 

MPEG-4:

AC3, PCM, MP3, WMA

 

 

MPEG-1/2:

MP2 / MPA

 

 

Sampling Frequenz:

8 - 48 kHz (MP3) oder 32 - 48 kHz (WMA)

 

 

Bitrate:

8 bis 320 kbps (MP3) oder 32—192 kbps (WMA)

 

Untertitel

Für MPEG-4-Dateien steht diese Funktion in Kombination mit SRT-Untertiteldateien zur Verfügung. Die Dateinamen sollten folgendermaßen beschaffen sein:

Movie.avi

Movie.eng.srt

Movie.ger.srt

Die Anzeige der Untertitel erfolgt automatisch, wenn entweder das Untertitelformat oder die Notation (siehe oben) richtig ist. Drücken Sie die SUB Taste um entweder die Untertitel zu wechseln oder um die Anzeige der Untertitel zu beenden.

Hinweise:

1.Folgende Untertitelformate können unterstützt werden: Sub Station Alpha (SSA), Sami (smi), Micro DVD (sub), Subrip (srt) und Subviewer Version 2 (sub).

2.Bis zu 46 Zeichen können in einer Zeile angezeigt werden.

3.Zwei Zeilen mit Untertitel werden unterstützt.

4.Falls die Untertitel nicht starten kann das entweder an dem falschen Format oder dem falschen Dateinamen liegen.

HSD 8550

29

Deutsch

30

Abspielen

USB

USB Anschluss

Wenn Sie den USB Anschluss benutzen möchten, stecken Sie einen USB Flashspeicher in den USB Anschluss ein. Drücken Sie die USB Taste auf der Fernbedienung und ein Auswahlmenü mit den Optionen DVD, Karte (CARD) und USB erscheint.

Wählen Sie mit den Pfeiltasten OBEN oder UNTEN die gewünschte Option (USB) aus und bestätigen Sie die Auswahl mit der ENTER Taste. Wenn der Speicher erkannt wurde, dann erscheint der Inhalt des Speichers in dem Dateibrowser.

Hinweis:

Entfernen Sie den USB Speicher erst dann, wenn das DVD Laufwerk aktiv ist. Andernfalls kann es zu einer Beschädigung des Mediums kommen.

Navigieren im Dateibrowser und Abspielfunktionen

Von USB Speicher stehen Ihnen die gleichen Optionen bei der Navigation zur Verfügung. Es richtet sich nur nach dem Imhalt des Speichermediums, ob nun Bilder, Musikdateien oder Videodateien vorliegen.

Unterstützte Formate von USB

Sie können von USB Speichermedien die gleichen Formate abspielen wie von Disks. Dies wären zum Beispiel JPEG, Musikdateien (kompremierte Formate) oder Videodateien (MPEG-1, MPEG-2 oder MPEG-4 Format).

Unterstützte Medien

Der USB-Anschluss unterstützt eine Reihe von USB-Sticks mit unterschiedlichen Größen (bis zu 8 GB getestet).

Sicherheitshinweis

Wenn Sie den USB Speicher entfernen möchten, drücken Sie die USB Taste und wechseln Sie zu “DVD”. Wenn das DVD Laufwerk aktiv ist, dann können Sie den USB Speicher entfernen.

Hinweise USB Anschluss

Am USB Anschluss darf aufgrund von CE-Richtlinien nur ein USB-Stick (Flashspeicher) angeschlossen werden.

HSD 8550

Einstellungen

Hinter den Einstellungen (SETUP) befinden sich vielfältige Optionen, welche die Ausgabe, Anzeige, Navigation einer Video-DVD und mehr beeinflussen.

1.Drücken SETUP auf der Fernbedienung, um ins Einstellungsmenü zu gelangen.

2.Drücken Sie PLAY, um in die einzelnen Optionen und Submenüs zu gelangen.

3.Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zu den einzelnen Einstellungen.

4.Drücken Sie SETUP wiederholt, dann werden die Einstellungen übernommen und Sie können das Einstellungsmenü verlassen.

Das Einstellungsmenü hat vier übergeordnete Kategorien:

System Einstellungen, Audioeinstellungen, Digital Einstellungen, Videoeinstellungen und Spracheinstellungen.

System Einstellungen

Das Allgemeine Setup enthält folgende Untermenüs: TV System, BILDSCHIRMSCHONER, HD AUSGABE, VIDEO, TV TYPE, PASSWORT, KINDERSICHERUNG und STANDARD.

TV System

Hier stellen Sie bei der Videoausgabe das entsprechende TV System ein. Zwischen den beiden TV Systemen PAL und NTSC gibt es eine Reihe von Unterschieden wie z. B Farbraum, Auflösung und mehr.

PAL

Wählen Sie die Option PAL, wenn Sie den DVD-Player mit einem PAL Fernseher verbinden. Dabei wird im Falle einer NTSC Video-DVD die Videoausgabe nach PAL gewandelt.

NTSC

Benutzen Sie die Option NTSC, wenn Sie den DVD-Player mit einem NTSC Fernseher verbinden. Dabei wird im Falle einer PAL Video-DVD die Videoausgabe nach NTSC gewandelt.

Bildschirmschoner

Der Bildschirmschoner wird immer dann aktiv (wenn dieser eingeschaltet ist), wenn das Abspielen einer Disc unterbrochen (PAUSE), beendet (STOPP) wurde oder sich keine Disc im Laufwerk befindet. In diesen Fällen startet der Bildschirmschoner nach ca. 3 Minuten.

Der Bildschirmschoner kann auch deaktiviert werden.

Hinweis:

Um ein Einbrennen in den Bildschirm zu verhindern, bitte aktivieren Sie den Bildschirmschoner.

HSD 8550

Deutsch

31

Einstellungen

System-Einstellungen

Deutsch

Video

Die Einstellung Video definiert die Art des Videoausganges.

TV-RGB

Wenn Sie den DVD-Player mit einem SCART-Kabel zu einem TV-Fernsehgerät verbinden und das TV-Gerät eine RGB-fähige SCART-Schnittstelle hat, dann nutzen Sie die Einstellung RGB, um die beste Qualität über SCART-Kabel zu gewährleisten.

INTERLACE-YUV

Wenn Sie den DVD-Player mit einem dreipoligen Komponentenkabel verbinden und eine Darstellung mit Zeilensprungverfahren (Interlace) wünschen, dann nutzen Sie die Einstellung INTERLACEYUV.

P-SCAN YPBPR

Wenn Sie den DVD-Player mit einem dreipoligen Komponentenkabel verbinden und eine Darstellung mit Vollbildwiedergabe (Progressive Scan) wünschen, dann nutzen Sie die Einstellung P- SCAN YPBPR.

S-VIDEO

Wenn Sie den DVD-Player mit einem S-Video Kabel zu einem TV-Fernsehgerät verbinden, dann nutzen Sie die Einstellung S-Video.

TV Typ

Im Setup Ihres DVD-Players können Sie Einstellungen zum gewünschten Bildformat vornehmen, die sich nach dem angeschlossenen TV-Gerät richten. Bei 16:9 Bildschirmen sollten Sie immer die Einstellung "16:9" oder "Widescreen" aktivieren. Bei 4:3 Geräten haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Bildformaten:

4:3 Letterbox

Das Bild wird vollflächig dargestellt, dafür geht ein großer Teil der Bildinformation verloren, da gewissermaßen nur der wichtige Bereich einer Szene gezeigt wird.

4:3 PANSCAN

Alle Bildinhalte werden dargestellt, allerdings wirkt das Bild durch die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildrand beengt.

WIDE / 16:9

Die Begriffe Breitbild oder Widescreen (engl. für Breitbild) wird

allgemein, für alle Bildformate verwendet, die breiter als das Standardfernsehformat von 1,33:1 (4:3) sind, in der Regel in Formaten ab etwa 1,66:1, häufig 2,35:1 und bis hin zu 2,76:1. Als „Breitbildfernseher“ werden meist Geräte mit einem Seitenverhältnis von 16:9 (ca. 1,78:1, nahezu dem ebenfalls gängigen Kinoformat von 1,85:1 entsprechend) bezeichnet.

HD Ausgabe

Mit dieser Option können Sie die Auflösung einstellen, wenn Sie den Player mit HDMI oder einem dreipoligen Komponentenkabel (YUV / Y Pb Pr / Y Cb Cr) verbunden haben. Das Gerät bietet eine Upscaling-Funktion an, so dass die Videoausgabe auf eine Vielzahl von Auflösungen hochgerechnet werden kann. Sie können die Auflösung bis zu 1080p wählen. Beachten Sie bei den Einstellungen, dass die Auflösung entsprechend der Fernsehnorm oder dem Quellmaterial angepasst wird.

Wählen Sie bitte 720p, 1080i oder 1080p aus.

Nutzen Sie am besten diejenige Auflösung aus, welcher von dem Fernseher unterstützt wird.

32

HSD 8550

Einstellungen

System-Einstellungen

Passwort

Mit dieser Option können Sie das Passwort ändern und damit auch die Änderung bei dem Rating der Kindersicherung blockieren. Das Standardpasswort ist 0 0 0 0.

1.Die Option mit ENTER aktivieren

2.Passwort eingeben

Kindersicherung / Jugendschutz

DVDs werden von einer Jugendschutz-Organisation nach ihrem Inhalt bewertet. Die Art der Kontrolle variiert von DVD zu DVD. Zum Beispiel können Sie, wenn es die DVD erlaubt, gewalttätige Szenen für Kinder oder das Abspielen der DVD komplett sperren. Wenn Sie die Einstellungen wechseln möchten, dann ändern Sie den Kinderschutzlevel und bestätigen die Auswahl mit der PLAY Taste. Es erscheint nun die Passwortabfrage. Damit die Änderung wirksam ist, müssen Sie zuerst das Passwort eingeben. Drücken Sie 0 0 0 0 auf der Fernbedienung.

Die Optionen sind:

Level

Bedeutung

 

 

1 Kinder (1 Kid Safe)

Für Kinder geeignet

 

 

 

G

FSK-0

 

 

 

PG

FSK-6 - Für Kinder ab 6 Jahre

 

 

PG 13

FSK-12 - Für Kinder ab 12 Jahre

 

 

 

PG-R

FSK-12

- Für Kinder ab 12 Jahre, jedoch nur mit Er-

 

wachsenen

 

 

 

R

FSK-16

- Für Jugendliche ab 16 Jahre

 

 

 

NC-17

FSK-18

- Nur für Erwachsene

 

 

Adult (Erwachsene)

Nur für Erwachsene

 

 

 

Hinweis:

Einige Video-DVD enthalten keinerlei gespeicherte Ratings. Daher kann die Kindersicherung auch nicht wirksam sein. Ebenso kann es vorkommen, dass die gedruckten Angaben zu den Jugend- schutz-Bestimmungen nicht mit dem tatsächlichen Rating übereinstimmen.

Default

Diese Einstellung stellt die Grundwerte des DVD-Players zurück. Alle persönlichen Einstellungen werden gelöscht.

Hinweis!

Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden alle persönlich veränderten Einstellungen zurückgesetzt.

HSD 8550

Deutsch

33

Einstellungen

Spracheinstellungen

Deutsch

Die Sprach-Einstellungen enthalten einige grundlegende Parameter, wie OSD SPRACHE, AUDIO SPRACHE, UNTERTITEL SPRACHE, MENÜ SPRACHE und MPEG4 UNTERTITEL.

OSD Sprache

Mit dieser Option legen Sie fest, in welcher Sprache das Gerät Meldungen bzw. Einstellungsmenü angezeigt werden.

Audio, Untertitel und Disk Menü

Mit diesen Optionen legen Sie fest, mit welcher Sprache das Startmenü einer Video-DVD startet (Disk Menü), welche Untertitelsprache angezeigt

wird und welche Audiosprache bevorzugt wird. Diese Einstellungen werden nur dann ausgeführt, wenn die entsprechenden Sprachen auch auf der Video-DVD zur Verfügung stehen.

MPEG4 Untertitel

Mit dieser Option legen Sie die Sprachunterstützung externer Untertitel bei AVI Dateien fest.

Mit der Einstellung West EU werden Deutsche, Französische oder z.B. Spanische Sonderzeichen unterstützt.

Mit der Einstellung Central EU werden Tschechische, Ungarische, Slowenische Sonderzeichen angezeigt.

Mit der Einstellung Kyrillisch werden Russische Zeichen unterstützt.

34

HSD 8550

Einstellungen

Audioeinstellungen

Dieses Menü enthält die Möglichkeit die digitale

Tonausgabe zu konfigurieren.

Deutsch

Audio Ausgabe

SPDIF OFF: Digitales Audio deaktivieren

SPDIF/PCM: Ausgabe von digitalem Audio im PCM-Format

SPDIF/Raw: Ausgabe von allen digitalen Audio-Formaten, zum Beispiel über optisches oder k o - axiales Kabel an einem AV-Receiver.

Ton (Key)

Mit dieser Option regulieren Sie die Bass-Ausgabe, speziell wenn der Player mit einem Sound-System verbunden ist.

Höhere Werte (positive Werte) dämpfen den Bass.

Niedrigere Werte (negative Werte) verstärken den Bass.

Hinweis:

Bitte justieren Sie diese Option vorsichtig, um den Bass Lautsprecher nicht zu beschädigen.

HSD 8550

35

Einstellungen

Videoeinstellungen

Deutsch

In dem Menü Video haben Sie die Möglichkeit, weitere Modifikationen der Videoausgabe zu beeinflussen. Unteroptionen sind SCHÄRFE, HELLIGKEIT, KONTRAST, SÄTTIGUNG und DEEPCOLOR.

Helligkeit und Kontrast

Die beiden Einstellungen können mit den OBEN/UNTEN Tasten verändert werden und erlauben individuelle Einstellungen. Mit der LINKS Taste gelangen Sie zu den Einstellungen der Videoqualität.

Farbton (HUE)

Hiermit können Sie die Farbtöne beeinflussen. Höhere Werte (Pluswerte) bewirken kräftigere Rotfarben und kleinere Werte (Minuswerte) bewirken stärkere Blaufarben. Mit den OBEN/UNTEN Tasten verändern Sie die Werte. Mit der LINKS Taste gelangen Sie zu den Einstellungen der Videoqualität.

Sättigung

Hiermit können Sie die Farbsättigung beeinflussen. Höhere Werte (Pluswerte) bewirken immer kräftigere und intensivere Farben. Mit den OBEN/UNTEN Tasten verändern Sie die Werte.Mit der LINKS Taste gelangen Sie zu den Einstellungen der Videoqualität.

Schärfe

Die Einstellung Schärfe beeinflussen. Höhere Werte (Pluswerte) bewirkt eine Zunahme der Schärfe. Mit den OBEN/UNTEN Tasten verändern Sie die Werte. Mit der LINKS Taste gelangen Sie zu den Einstellungen der Videoqualität.

DEEPCOLOR

Der Standard Deep Color stellt eine Erweiterung der Farbtiefe von den bisher verwendeten 8 Bit je Farbkanal dar. Die Spezifikation HDMI 1.3 unterstützt diesen Standard, der vor allem eine deutlich höhere Bandbreite erfordert. Während True Color bei einer Farbtiefe von 24 Bit 16.777.216 Farbnuancen darstellen kann, bringt es Deep Color mit Farbtiefen von 30 Bit, 36 Bit und 48 Bit auf wesentlich höhere Farbauflösungen. Deep Color erreicht bei 36 Bit eine Farbauflösung von 68,7 x 10exp9 (Giga) Farben und bei 48 Bit Farbtiefe können theoretisch sogar bis zu 281,4 x 10exp12 (Tera) Farbnuancen dargestellt werden. Mit dieser enormen Farbauflösung kann beispielsweise HDTV Farben von einzigartiger Qualität und Natürlichkeit mit hohem Kontrast darstellen. Bedingt durch die unendlich vielen Farbnuancen entfallen Interpolationen zwischen einzelnen Pixeln. Auch in der Schattierung und den Grauwerten bietet Deep Color eine wesentlich nuancenreichere Darstellung gegenüber den 16 Bit von High Color oder den 24 Bit von True Color.

Die Optionen sind Aus, 30 bit oder 36bit.

36

HSD 8550

Einstellungen

Digital Einstellungen

Die Unteroptionen sind OP MODE, DYNAMI-

SCHER BEREICH und DUAL MONO.

Deutsch

Dual Mono

Die Optionen bei Dual Mono sind:

Stereo: Der linke Monosound wird zu dem linken Lautsprecher gesendet und der rechte Monosound zu dem rechten Lautsprecher.

L-Mono: Der linke Monosound wird zu beiden Lautsprechern gesendet. R-Mono: Der rechte Monosound wird zu beiden Lautsprechern gesendet.

Mix-Mono: Linker und rechter Monosound wird vermischt an beide Lautsprecher gesendet.

OP Mode

Diese Einstellung enthält die Optionen LINE OUT und RF REMOD.

Line Out

Diese Einstellung (eine Art von Nachtmodus) ist geeignet für das Abspielen in der Nacht, denn die Lautstärkeeinstellung wird begrenzt.

RF Remod

Diese Einstellung begrenzt nicht die Lautstärke.

Dynamischer Bereich (Dynamic Range)

In Kombination mit der obigen Einstellung Line Out kann die Dämpfung der Lautstärke viel feiner justiert werden. Der Wert Voll (Full) bewirkt die stärkste Dämpfung der Lautstärke und der Wert Aus (OFF) bewirkt keine Limitierung der Lautstärke.

HSD 8550

37

Einstellungen

Lautsprecher Einstellungen

Die Lautsprechereinstellungen enthält die Option für den DOWNMIX.

Deutsch

Downmix

Diese Einstellung definiert die Art der analogen Tonausgabe.

L T/ RT:

Wenn Sie den DVD-Player an einem externen Dolby Pro Logic Decoder anschließen. Dolby Pro Logic ist eine analoges Mehrkanalsystem. Dabei wird aus einer Stereoquelle der Mehrkanalton dekodiert.

Stereo:

Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Tonausgang direkt an einem 2.0 aktiven Lautsprechersystem anschließen.

VSS:

Mit dieser Option wird ein räumlicher Klang auf zwei Lautsprechern erzeugt.

38

HSD 8550

Fehlerbehebung

Bitte beachten Sie die folgende Liste zur Behebung möglicher Probleme, bevor Sie den Kundenservice kontaktieren. Technischer Kundenservice von Xoro/MAS:

Tel.: 040/77 11 09 17

Internet: www.xoro.de/support.htm

Symptom

Korrektur

Kein Strom

Stecken Sie den Stecker vorsichtig in die Steckdose

 

Schalten Sie den Netzschalter (STAND-BY-Taste) ein.

Keine Wiedergabe

Legen Sie eine bespielte Disk ein (überprüfen Sie Disk-

 

Typ und Filesystem).

 

Kontrollieren Sie den Inhalt auf abspielbare Dateien

 

Legen Sie eine Disk mit der bespielten Seite nach unten

 

ein.

 

Reinigen Sie die Disk.

 

Die Disk hat zuviele Kratzer.

 

Die DVD+/-RW muss finalisiert sein.

 

Flascher Regionalcode bei der Video-DVD

 

Entfernen Sie die Kindersicherung oder ändern Sie die

 

 

Sicherheitsstufe.

 

 

 

Schwarz/Weiß

Vergewissern Sie sich, dass NTSC/PAL umgestellt

wechselnd

wurde.

 

Die Vertikaleinstellungen des Fernsehers überprüfen.

 

 

 

Keine Untertitel

Stellen Sie sicher, dass die Video-DVD Untertitel hat.

 

Falsches MPEG-4 Untertitelformat.

 

Bitte benennen Sie die MPEG-4 Untertitel mit dem

 

 

gleichen Dateinamen wie den Film (Film.avi und Film.srt).

 

 

 

Kein Bild

Wählen Sie den richtigen Video-Eingang am TV aus,

 

damit das Bild des DVD-Players zu sehen ist.

 

Stecken Sie das Video-Kabel richtig ein.

 

Konsultieren Sie den Abschnitt für den Anschluss an den

 

 

TV

 

 

 

Kein Ton

Schließen Sie das Audio-Kabel am entsprechenden An-

 

schluss an.

 

Schalten Sie das entsprechende Gerät ein.

 

Legen Sie die Audio-Einstellungen korrekt fest.

 

 

Kennwort vergessen

Gehen Sie während des Stop-Modus des Geräts in den Ein-

 

stellungsmodus (Setup). Masterkennwort ist 0000.

 

 

 

Deutsch

HSD 8550

39

Fehlerbehebung

Deutsch

Symptom

 

 

Korrektur

 

 

 

Fernbedienung funktio-

Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den Empfangs-

niert nicht einwandfrei

sensor des DVD-Players.

 

 

 

 

Gehen Sie näher zum Player (Reichweite maximal 5 m).

 

 

 

 

Ersetzen Sie die Batterien durch neue.

Tasten funktionieren

Schalten Sie mit der Taste STANDBY den Strom aus und wie-

nicht

 

 

 

der ein, oder nehmen Sie den Stecker aus der Steckdose und

 

 

 

 

stecken Sie ihn dann wieder ein.

 

 

 

 

Sprache der

Tonspur

Befindet sich keine Tonspur in der Sprache, die bei den

lässt sich nicht festlegen

 

Anfangsstellungen festgelegt wurde, auf der Disc, lässt sie

 

 

 

 

sich nicht wiedergeben/anzeigen.

 

 

 

 

Als alternative Tonspur lässt sich nur eine auswählen.

Winkel

lässt

sich

nicht

Auf einer Disc wurden u. U. nur für bestimmte Szenen mehrere

ändern

 

 

 

Winkel aufgezeichnet.

 

 

 

 

Keine

Wiederholung;

Bei einigen Discs sind diese Funktionen nicht möglich.

keine A-B-Funktion

 

Bei der Programmwiedergabe sind die Wiederholungs-

 

 

 

 

 

und A-B-Funktion nicht verfügbar.

Y Pb Pr (YUV)

 

Stecken Sie das Video-Kabel richtig ein.

(Progressive Scan)

 

Legen Sie für die Video-Ausgabe auf YUV fest

 

 

 

 

Legen Sie die Einstellung auf Progressive Scan fest.

 

 

 

 

Achten Sie auf die richtige Auflösung

 

 

 

 

Wählen Sie den richtigen Video-Eingang am TV aus, damit

 

 

 

 

 

das Bild des DVD-Players zu sehen ist.

CVBS, S-Video, SCART

Sie

haben möglicherweise versehentlich die V.MODE Taste

Kein Bild oder schlechte

gedrückt. Drücken Sie die V.MODE Taste auf der Fernbedie-

Bildqualität

 

 

nung erneut bis die richtige Art des Videoausganges wieder

 

 

 

 

aktiv ist.

 

 

 

 

RGB für SCART

 

 

 

 

YUV für dreipoligen Komponentenausgang

 

 

 

 

Aus für CVBS (FBAS), S-Video oder SCART (FBAS)

USB

Anschluss

oder

Schließen Sie einen USB Speicherstick am USB An-

Karteleser nicht aktiv

schluss an.

 

 

 

 

Drücken Sie die USB Taste und wählen Sie die Option

 

 

 

 

 

USB (Pfeiltaste nach Unten) und bestätigen Sie die Aus-

 

 

 

 

wahl mit der PLAY Taste.

 

 

 

 

Versuchen Sie ein anderes Speichermedium (USB-Stick)

 

 

 

 

 

mit einer anderen Größe bzw. einen anderen Hersteller.

 

 

 

 

 

Möglicherweise liegt eine Inkompatibilität vor.

 

 

 

Ruckeln bei der Video-

Bitte beachten Sie die Videoparameter bei der Umwand-

wiedergabe von USB

 

lung in den verschiedene Formaten.

 

 

 

 

 

 

40

HSD 8550

 

Spezifikation

Strom:

 

Spannung:

AC 110-240 V ~ 50 / 60 Hz

Strom Verbrauch:

< 12 Watt

Strom Verbrauch im Stand-By Modus:

< 1 Watt

Umgebungsbedingung:

 

Temperaturbereich:

- 5° ~ + 40° C

Luftfeuchtigkeit:

5 ~ 90 % (nicht kondensierend)

Ausrichtung:

Horizontal

Video:

 

Video DAC:

108 MHz / 10 Bit

TV System:

PAL / NTSC

Ausgangslevel:

1 ± 0,2 Vp-p (75 Ohm)

CVBS

S-Video

Helligkeit (Y): 1 ± 0,2 Vp-p (75 Ohm)

 

Chrominanz (C): 0,286 Vp-p (75 Ohm)

YUV

0,7 Vp-p (75 Ohm)

Horizontale Auflösung:

bis 1080 Linien

Signal-zu-Rauschverhältnis:

≥ 90 dB

Audio:

 

Audio DAC:

192 kHz / 24 Bit

Frequenzbereich:

20 Hz - 20 kHz CD

 

20 Hz - 48 kHz DVD

Ausgangslevel:

Analog 1,8 ± 0,2 Vrms (10 K Ohm)

 

Digital 0,5 Vp-p (75 Ohm)

Harmonische Verzerrung:

≥ 40 dB (JIS-A 1KHz, typisch)

Dynamischer Bereich:

≥ 80 dB (JIS-A 1KHz, typisch)

Signal-zu-Rauschverhältnis:

≥ 90 dB (JIS-A 1KHz, typisch)

Sonstiges:

 

USB:

Version 2.0

Kapazität USB:

Bis zu 8 GB

Gerät:

 

Abmessung:

255 x 38 x 190 mm

Gewicht:

1,5 kg

Video Ausgänge:

CVBS, S-Video, SCART (RGB), YUV, HDMI

Audio Ausgänge:

Stereo Cinch, Koaxial digital Cinch,

HSD 8550

Deutsch

41

Deutsch

42

Glossar

CD

Eine CD (Compact Disc) ist eine mit Metall beschichtete Kunststoffscheibe. Sie hat einen Durchmesser von 12 cm und eine Stärke von ca. 1,2 mm. Die Entwicklung dieses Speichermediums erfolgte 1985 von Sony und Phillips. Die Vorteile liegen in der digitalen Verarbeitung der Musiksignale, was eine nahezu originalgetreue Wiedergabe ermöglichte. Darüber ist war bei der CD die Speicherdichte höher, das Handling einfacher, die Lebensdauer deutlich länger und sie ist nahezu verschleißfrei.

Mittlerweile sind aus der CD zwölf verschiedene Datenträger entstanden. Die geläufigsten sind die CD-DA (Compact Disc - Digital Audio) , CD-ROM (Compact Disc - Read Only Memory, Speicher mit Lesezugriff) und die DVD (Digitale Versatile Disk).

Man kann auf einer CD (-DA) zwischen 74 - 80 Minuten Musik speichern. Dies entspricht einer Datenmenge von ca. 650 - 700 MB. Die Signalübertragung bei der CD erfolgt berührungslos mittels Laserlicht. Die CD wird von der Mitte zum Rand ausgelesen. Die Daten/Musik sind in einer spiralförmigen Bahn von innen nach außen angelegt.

Eine CD im Querschnitt hat Vertiefungen "Pits" und Erhebungen "Lands". Sie sind in der vorher erwähnten Spirale angeordnet. Der Abstand zwischen den Pits ist ungefähr 1,6 mm. Das Laserlicht, das durch eine Laserdiode erzeugt wird, wird durch verschiedene Spiegel und Prismen umgeleitet und dann durch eine Linse zu einem Laserstrahl gebündelt. Dieser Laserstrahl tastet in der spiralförmigen Laufbahn die CD-Oberfläche ab. Bei Pits werden die Laserstrahlen gebrochen. Dieses gebrochene Licht wandert auf dem Laserstrahl zurück und wird an einen Fotosensor geleitet. Der Fotosensor schickt die Informationen an den Mikroprozessor weiter. Dieser übersetzt die Informationen (Ein/Aus) in Tonsignale zurück. Den Rest übernimmt die Stereo-Anlage.

CVBS

Composite Video Schnittstelle. Das Videosignal wird über eine einzige Leitung übertragen. Diese Schnittstelle sollten Sie nur dann verwenden, wenn Ihr Wiedergabegerät keine andere von ihrem Xoro Fernseher unterstützte Schnittstelle hat, da die Übertragung über CVBS prinzipiell ein deutlich schlechteres Bild liefert als andere Übertragungsarten (siehe hierzu auch YUV, S-Video, SCART und RGB). Zu erkennen ist die CVBS-Schnittstelle an der gelben Farbe des Cinch-Steckers.

DSP

Digital Signal Processor. Abkürzung für Mikrochips, die Signale (z.B. den Ton) digital weiterverarbeiten (z.B. wird Virtual Surround durch einen DSP erzeugt).

DVD

Die DVD (Digital Versatile Disk) kam 1995 auf den Markt und ist ein Datenträger mit grosser Speicherkapazität. Eine gewöhnliche CD-ROM, die einen Speicherplatz von 650 MB aufweist, wird durch den Speicherplatz der DVD von bis zu 9 GB in den Schatten gestellt. Gerade bei der Wiedergabe von Videoformaten spielt die Speicherkapazität eine große Rolle. Neben dem hohen Speicherplatz genießt der Konsument bei der Wiedergabe von DVDs zusätzlich hochwertige digitale Bildund Tonqualität. Bis zu acht Audiokanäle kann eine DVD ansteuern. Das heißt im besten Fall, das ein Film in 8 Sprachen gehört werden kann.

JPEG CD

Eine JPEG-CD ist ein Disk zur Speicherung von Fotos auf einer CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW, DVD+R oder DVD+RW in einer plattformenabhängigen Struktur (Unterstützung verschiedener Auflösungen). Bitte erstellen Sie die Disk nicht im Multi-Sessionverfahren.

HSD 8550

Glossar

GUI

Graphic User Interface Siehe OSD.

HDCD

Pacific Microsonics hat eine digitale Audiotechnologie entwickelt, die das volle Potenzial einer CD ausschöpft. Der HDCD-Prozess (High Definition Compatible Digital) ist ein patentierter Kodierungsund Dekodierungs-Prozess, der die gesamte Fülle und Detailgenauigkeit eines hoch auflösenden "Master Recordings" auf die CD übertragen kann. Es gab schon verschiedene Versuche, die Klangqualitäten von CDs zu verbessern, jedoch gibt es keine, die mit dem HDCD-Prozess vergleichbar wären.

Helligkeit

Das Wort Helligkeit wird meist für die subjektive Lichtempfindung benutzt. Sie kann aber bei verschiedenen Personen etwas unterschiedlich sein. Sie hängt insbesondere von der spektralen Empfindlichkeit der Sehzellen ab.

Hosiden-Buchse

4-poliger Anschluß für S-Video-Verdindungen

Interlaced

Bildaufbauverfahren im Zeilensprungverfahren. Hierbei werden nacheinander zwei um eine Bildzeile versetzte Halbbilder erzeugt. Dies ist das übliche Verfahren bei herkömmlichen 50 Hz TV Geräten.

Komponenten-Signal siehe YUV

Kontrast

Bezeichnet die Höhe des Helligkeitsunterschiedes zwischen hellstem und dunkelstem darstellbaren Bildpunkt.

LPCM

Die Abkürzung LPCM steht für: Linear Pulse Code Modulation.

Digitale, unkomprimierte Audio-Aufnahme; Standardverfahren für konventionelle Audio-CDs.

MP3

Der MPEG 1 Layer 3 Codec, kurz MP3, wurde 1987 vom Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen erfunden und war damals ein revolutionärer Komprimierungsalgorithmus. 1992 wurde dieser Teil des MPEG 1-Formats. Da es aber eine erstaunlich gute Qualität bei sehr kleinen Dateigrößen hatte, popularisierte es sich schnell als eigener Standart. Man kann mit diesem Codec AudioDateien auf eine Größe von 1 MB / Minute verkleinern.

MPEG-4

MPEG-4 ist ein MPEG-Standard (ISO/IEC-14496), der unter anderem Verfahren zur Videound Audiokompression beschreibt. Ursprünglich war das Ziel von MPEG-4, Systeme mit geringen Ressourcen oder schmalen Bandbreiten (Handy, Videophone, ...), bei relativ geringen Qualitätseinbußen zu unterstützen. Jedoch deckte der H.263 Standard der ITU diesen Bereich bereits sehr gut ab, so dass die MPEG-Entwickler in MPEG-4 für reine Videokompression H.263 fast vollständig über-

HSD 8550

Deutsch

43

+ 99 hidden pages