Xoro HSD 202 P User Manual [ru, de, en]

Loading...

DVD - Player

DVD/CD/MP3 PLAYER

HSD 201P

HSD 202p

B E N U T Z E R H A N D B U C H

INHALT - CONTENT -ОГЛАВЛЕНИЕ

Bedienungsanleitung deutsch .................................................................

2

- 30

Руководство пользователя....................................................................

31

- 64

Users manual english ..............................................................................

65

- 92

Deutsch

INHALTSVERZEICHNIS

Deutsch

MERKMALE DES PLAYERS

3

SICHERHEIT

4

 

Sicherheitvorkehrungen......................................................................................

4

 

Wichtige Sicherheitshinweise .............................................................................

5

ZUBEHÖR

6

ANSCHLÜSSE UND BEDIENELEMENTE

7

 

Der DVD-Player..................................................................................................

7

 

Vorderseite....................................................................................................

7

 

Rückseite ......................................................................................................

7

 

Die Fernbedienung .............................................................................................

8

ERSTE SCHRITTE

9

 

Inbetriebnahme der Fernbedienung ...................................................................

9

Hinweise zu den Batterien..................................................................................

9

ANSCHLUSS AN EINEN FERNSEHER

10

Anschluss an ein Fernsehgerät (TV) ................................................................

10

 

Anschluss über Component Ausgang...............................................................

11

 

Anschluss an einen Audio-/AV-Verstärker.........................................................

11

WIEDERGABE EINES AV-MEDIUMS

12

Vorbereitung, starten der Wiedergabe..............................................................

13

Erläuterung der Tastenfunktionen im Detail......................................................

13

FUNKTIONSÜBERSICHT

15

 

PBC-Playback ..................................................................................................

15

 

Schnelleinstellung des Video-Formats .............................................................

15

 

Lautstärke-Regelung ........................................................................................

15

 

Stumm-Schaltung .............................................................................................

15

 

Besondere DVD-Funktionen.............................................................................

15

 

Wiedergabe von Multimedia-Dateien ...............................................................

16

 

Kindersicherung................................................................................................

17

 

Einstellungen anpassen ...................................................................................

18

HANDHABUNG UND SUPPORT

21

 

Hinweise zur Handhabung ...............................................................................

21

 

Problemlösung und Service..............................................................................

22

 

Technische Daten .............................................................................................

23

GLOSSAR

24

2

MERKMALE DES PLAYERS

Kompatibel mit zahlreichen AV-Dateiformaten:

Video: DVD/VCD/SVCD/ Audio: WMA/CD/MP3

JPEG Picture CD Kodak Picture CD

Unterstützung für selbstgebrannte Medien:

CD-RW und DVD-RW kompatibel

Hohe Bildqualität durch Progressive Scan Bildausgabe

Wahl zwischen PALund NTSC-Fernseh-Standard

Widescreen-Unterstützung für alte und neue TV-Geräte:

4:3 Pan & Scan / 4:3 Letterbox für Standard-TV 16:9-Widescreen für neue Breitbild-Fernseher

Direkte Anwahl von Filmabschnitten durch Laufzeitsuche

Wiederholfunktionen bei Filmwiedergabe

(Kapitel / Titel oder Sequenz)

Kindersicherung mit frei wählbarem Eltern-Paßwort

Deutsche und Englische Menüführung

DVD-Untertitel-Unterstützung

DVD-Multi-Angle: mehrere Kamerablickwinkel wählbar

Grafisches Setup-Menü

Mehrstufiger Bildzoom bei laufender Filmwiedergabe

Vielseitige Anschlussmöglichkeiten:

Koaxialer und optischer Audio-Ausgang

SCART-Ausgang

S-Video-Ausgang

Composite Video-Ausgang

S/PDIF-Audio-Ausgang

Analog Stereo-Audio-Ausgang

Deutsch

Hinweise:

Technische Änderungen vorbehalten. Änderungen können jederzeit ohne Angabe von Gründen und Hinweise vorgenommen werden. Dieses Benutzerhandbuch dient ausschließlich als Referenz

„Dolby“ und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby Laboratories.

Hergestellt unter Lizenz der Dolby Laboratories.

Vertrauliche, nicht veröffentlichte Arbeiten. © Dolby Laboratories Inc. Alle Rechte vorbehalten.

3

Deutsch

SICHERHEITSVORKEHRUNGEN UND

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

LESEN SIE DIESES HANDBUCH VOR DER INBETRIEBNAHME DES GERÄTES VOLLSTÄNDIG DURCH. BEWAHREN SIE ES ZUM

SPÄTEREN NACHSCHLAGEN AUF.

Sicherheitsvorkehrungen

ACHTUNG: Dieses Symbol warnt den Benutzer, dass am Gerät Netzspannung a n l i e g t u n d d i e G e f a h r e i n e s Stromschlages besteht.

ACHTUNG: Dieses Symbol macht den

Benutzer auf wichtige Funktionen und

Wartungsanweisungen in diesem

Handbuch aufmerksam.

WARNUNG: Um einer Gefährdung durch einen elektrischen Stromschlag oder Feuer vorzubeugen, setzen Sie dieses Gerät keinem Regen oder anderer Feuchtigkeit aus. Im Inneren des Gehäuses herrschen hohe Spannungen. Öffnen Sie niemals selbst das Gehäuse, eine Reparatur des

DVD-Players sollte nur von qualifiziertem Servicepersonal vorgenommmen werden. Achten Sie darauf, dass der Netzstecker fest in der dazugehörigen Buchse steckt.

VORSICHT: Dieser DVD-Player arbeitet mit einem Laser-System. Öffnen Sie nie das Gerät, der Laserstrahl kann Ihre Augen schädigen. Um eine sachgemäße Bedienung dieses Geräts sicherzustellen, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung vollständig durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf. Für eventuelle Wartungsarbeiten wenden Sie sich bitte an qualifiziertes Fachpersonal.

Wichtige Sicherheitshinweise

Öffnen Sie das Gerät nicht und versuchen

Sie nicht, es zu verändern.

Stellen Sie keine

 

 

 

Raucht das Gerät oder

Metallgegenstände oder

entstehen ungewöhnliche

Flüssigkeiten auf das Gerät

Geräusche, schalten Sie das

oder in seine Nähe, um

Gerät ab und ziehen Sie den

Feuergefahr oder einen

Netzstecker.

Stromschlag auszuschließen.

 

 

 

4

Verwenden Sie nie ein

Fassen Sie den Netzstecker

Stecken Sie den Netzstecker

beschädigtes Netzkabel oder

nie mit nassen Händen an.

ganz in die Steckdose.

einen beschädigten

 

 

Netzstecker.

 

 

Reinigen Sie regelmäßig den

Schalten Sie das Gerät bei

Schalten Sie das Gerät ab und

Netzstecker.

Verschleiß der Netzleitung ab

ziehen Sie den Netzstecker,

 

und ziehen Sie den

wenn Flüssigkeiten oder

 

Netzstecker.

Fremdkörper in das Gerät

 

 

eingedrungen sind.

Schalten Sie bei sehr

Stellen Sie das Gerät nicht in

Stellen Sie das Gerät nicht an

niedrigen Temperaturen das

der Nähe von Wärmequellen

einen staubigen oder feuchten

Gerät für eine Minute ein und

oder an Orten auf, an denen

Platz.

dann zunächst wieder ab, um

es direkter Sonneneinstrahlung

 

es nach kurzer Zeit wieder

ausgesetzt ist.

 

einzuschalten.

 

 

Stellen Sie das Gerät nicht auf

Stellen Sie keinen schweren

Verwenden Sie keine

eine instabile Unterlage.

Gegenstand auf das Gerät

verkratzten oder verformten

 

und sorgen Sie für eine

Cds. Legen Sie keine

 

ausreichende Lüftung.

Metallgegenstände oder

 

 

brennbares Material in die

 

 

Schublade.

Deutsch

5

Deutsch

ZUBEHÖR

Bitte öffnen Sie die Verpackung und überprüfen Sie, ob folgendes Zubehör enthalten ist:

Cinch Kabel

oder

 

 

 

SCART Kabel

Batterien für die Fernbedienung Bedienungsanleitung

Fernbedienung

6

ANSCHLÜSSE UND BEDIENELEMENTE

DER DVD-PLAYER

Vorderseite

 

Deutsch

 

POWER

 

(ON/OFF)

DVD/CD/MP3 PLAYER

 

HSD 201P

 

 

IR SENSOR

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHUBLADE

 

 

 

ÖFFNEN/SCHLIEßEN

 

 

VFD-ANZEIGE

 

 

 

WIEDERGABE / PAUSE

 

 

 

 

 

 

 

STOP

Rückseite

KOAXIALER AUDIO-AUSGANG (DIGITAL)

STEREO AUDIO-AUSGANG LINKS

STEREO AUDIO-AUSGANG RECHTS

VIDEO-AUSGANG

SCART-BUCHSE

S-VIDEO AUSGANG

COMPONENT AUSGANG (Y)

COMPONENT AUSGANG (CB/PB)

COMPONENT AUSGANG (CR/PR)

OPTISCHER AUSGANG (DIGITAL)

7

Deutsch

BEZEICHNUNG DER ANSCHLÜSSE UND BEDIENELEMENTE

Die Fernbedienung

1

14

2

 

 

15

3

 

 

16

 

17

 

18

 

19

4

20

5

21

 

6

22

 

23

 

24

7

25

8

26

9

 

10

27

 

11

 

 

28

 

29

12

 

13

30

1.POWER: Ein-/Ausschalter

2.MUTE : Schaltet Lautsprecher ein/aus

3.ZIFFER: Auswahl der Titel/ Kapitel / Zeit

4.TITLE: Aufruf des Titelmenüs

5.AUDIO: Wahl der DVD-Synchronsprache bzw. Audiokanäle

6.MENU: Aufruf des DVD Titelmenüs

7.STOP: Wiedergabe beenden

8.PLAY Taste: Start der Wiedergabe

9.PAUSE/STEP: oder schrittweise Wiedergabe einzelner Filmbilder (mehrmals Drücken)

10.A-B: Freie Wahl einer Wiederholsequenz zwischen Startund Endpunkten A und B

11.REPEAT: Wiederholung des aktuellen Titels / Kapitels

12.ANGLE: mit dieser Taste kann man verschiedene Sichtwinkel auswählen

13.SHUFFLE: Zufällige Wiedergabe der Songs in einer MP3-Playlist oder bei einer Audio-CD

14.OPEN/CLOSE: Schublade öffnen und schließen

15.SETUP: Aufruf des Hauptmenüs

16.PBC: zum Wechsel zwischen VCD 2.0 oder VCD 1.0 Format

17.NTSC/PAL: Stellen Sie fest, ob der angeschlossene Fernseher die Formate PAL (Europäischer Standard) oder NTSC unterstützt. Wählen Sie den entsprechenden Modus durch mehrfaches Drücken der NTSC/PAL-Taste

18.SEARCH: Springen zu bestimmter Wiedergabezeit/ bestimmten Kapiteln

19.CLEAR: Nummerneingabe löschen

20.I/P: Umschalten zwischen Interlaced und Progressive Scan Wiedergabe

21.SUBTITLE: Untertitel auswählen

22.RETURN: Zum Zurückkehren zum vorhergehenden Menüschritt oder PBC Einstellung

23.LINKS Taste: beim Einstellen die Position nach links steuern, beim Zoom das Bild nach links steuern RECHTS Taste: Einstellung, Auswahl Rechtsposition, Zoom, das Bild nach rechts bewegen

UP Taste: beim Einstellen die Position nach oben steuern, beim Zoom das Bild vergrößern

DOWN Taste: beim Einstellen die Position nach unten steuern, beim Zoom das Bild verkleinern

24.ENTER: Zur Bestätigung der Auswahl

25.DISPLAY: Status-Anzeige

26.SLOW: Zeitlupe abspielen

27.FAST FF/FR: Schnelle Suche rückwärts/vorwärts

28.SKIP: Springen zum vorangegangenen/nächsten Titel

29.VOL +/-: Lautstärkeregler

30.ZOOM: Bilder vergrößern oder verkleinern

8

ERSTE SCHRITTE

INBETRIEBNAHME DER FERNBEDIENUNG

Vorbereitung der Fernbedienung

Um die Fernbedienung verwenden zu können, legen Sie die Batterien in das Batteriefach.

1Öffnen des Batteriefachs: Schieben Sie die Abdeckung auf.

2Legen Sie die mitgelieferten Batterien ein.

Achten Sie für die richtige Ausrichtung dabei auf die Symbole + und - im Batteriefach.

3Schieben Sie die Abdeckung wieder zu.

Hinweise zur Fernbedienung

Richten Sie die Fernbedienung auf den Infrarotempfänger des DVD-Players.

Vermeiden Sie eine Beschädigung der Fernbedienung durch Herunterfallen oder heftige Stöße.

Legen Sie die Fernbedienung niemals an einen sehr heißen oder feuchten Platz. Schütten Sie keine Flüssigkeiten über die Fernbedienung.

Öffnen Sie nie das Gehäuse der Fernbedienung.

Benutzung der Fernbedienung

Zeigen Sie mit der Fernbedienung auf den Infrarotsensor des Rekorders und drücken Sie die gewünschte Taste.

DVD/CD/MP3 PLAYER

Maximaler Abstand: 7 Meter

Winkel: Nicht mehr als etwa 30 Grad in beiden Richtungen

Fernbedienung

Hinweis: Achten Sie darauf, dass der I n f r a r o t e m p f ä n g e r s i c h n i c h t i m Einstrahlbereich direkten Sonnenlichts oder einer starken Lampe befindet. Der Player könnte möglicherweise sonst nicht mehr auf die Signale Ihrer Fernbedienung reagieren.

Hinweise zu den Batterien

Falsche Behandlung der Batterien kann dazu führen, dass Batteriesäure austritt. Dies führt zu schädlicher Korrosion und möglicherweise zu e i n e m d a u e r h a f t e n D e f e k t a n d e r Fernbedienung. Beachten Sie daher folgende Regeln:

Achten Sie immer auf eine korrekte Polung der Batterien. Legen Sie diese nur so ein, wie im Batteriefach anhand der Symbole + und - dargestellt

Verwenden Sie nie zwei verschiedene Batterietypen und mischen Sie nie alte und neue Batterien.

Sollten Sie die Fernbedienung längere Zeit nicht benutzen, nehmen Sie bitte die Batterien aus dem Batteriefach. So beugen Sie möglichen Korrosionsschäden vor.

Arbeitet die Fernbedienung nicht korrekt oder nimmt Ihre Reichweite ab, tauschen Sie die Batterien gegen neue aus.

Sollten Batterien auslaufen, wischen Sie das Batteriefach aus und legen neue ein. Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Geben Sie verbrauchte Batterien bei autorisierten Sammelstellen (im Handel oder an Servicestationen) ab.

Deutsch

9

ANSCHLUSS AN EINEN FERNSEHER

Anschluss an ein Fernsehgerät (TV)

Deutsch

SCART-BUCHSE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VIDEOAUSGANG

S-VIDEOAUSGANG

STEREOAUSGANGRECHTS

STEREOAUSGANGLINKS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtiger Anschluss an den Fernseher

Je nachdem, über welche Eingangsbuchse ihr Fernseher verfügt, schließen Sie den DVD-Player über die CVBS, S-Video oder Scart-Buchse mit dem entsprechenden Kabel an.

Für optimalen Ton können die Audio-Kabel (analog) wahlweise an die entsprechenden Eingangsbuchsen des Fernsehers oder die eines Audio-Verstärkers angeschlossen werden.

10

ANSCHLUSS AN EINEN FERNSEHER

Anschluss über Component Ausgang

Deutsch

COMPONENT Y

COMPONEN CB/PB

COMPONENT CR/PR

Anschluss an einen Audio-/AV-Verstärker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STEREO

 

STEREO

AUSGANG

 

AUSGANG

LINKS

 

RECHTS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

WIEDERGABE EINES AV-MEDIUMS

Deutsch

Vorbereitung

Schalten Sie den Fernseher und gegebenenfalls den AV-Verstärker ein und wählen Sie den Videound Audio-Eingang, mit dem Ihr DVD-Player verbunden ist. Details zur Verbindung finden Sie im Kapitel „Anschluss an Videound Audiogeräte“ sowie in den Handbüchern Ihres TV-Geräts und AV-Verstärkers.

Stellen Sie sicher, dass die Geräte vor Inbetriebnahme mit dem Stromnetz verbunden sind.

 

Vorgehen

Hinweis

 

 

 

 

1. Schalten Sie das Gerät ein. Drücken Sie

Sollte der DVD-Player für eine längere Zeit nicht

 

dazu den POWER-Knopf auf der

benutzt werden, trennen Sie ihn bitte vom Stromnetz.

 

Vorderseite des DVD-Players.

 

 

 

Mit der POWER-Taste auf der Fernbedienung können

 

 

Sie den Player in den Ruhebetrieb (Standby-Modus)

 

 

versetzen. Dies wird durch Leuchten der STANDBY-

 

 

Anzeige auf der Vorderseite des Players signalisiert.

 

 

Ein erneutes Drücken der POWER-Taste auf der

 

 

Fernbedienung versetzt den DVD-Player erneut in

 

 

betriebsbereiten Modus. Das Ausschalten erfolgt

 

 

über den POWER-Knopf am Gerät selbst.

 

 

 

 

2. Öffnen Sie die Schublade des Players.

 

 

Drücken Sie dazu die ÖFFNEN/

 

 

S C H L I E S S E N - Ta s t e a u f I h r e r

 

 

Fernbedienung (rechts oben).

 

 

 

 

 

3. Legen Sie die entsprechende DVD oder

Ihr DVD-Player kann CD-/DVD-Medien in zwei

 

CD in die geöffnete Schublade mit der

verschiedenen Größen aufnehmen. Legen Sie die

 

unbedruckten Seite nach unten.

Scheiben bitte in die dafür vorgesehene Mulde.

 

 

Medium und Gerät könnten sonst Schaden nehmen.

 

 

 

 

4.Drücken Sie die PLAY-Taste der

Manche Video CDs verfügen über eine PBC-

 

Fernbedienung. Die Schublade schließt

Wiedergabesteuerung per Menü. Details hierzu

 

sich und die Wiedergabe beginnt.

unter„PBC-Wiedergabe“

 

 

 

 

5. Handelt es sich bei dem Medium um eine

Sollten Sie die PBC-Menüsteuerung nicht nutzen,

 

DVD oder eine Video CD mit PBC-

können Sie diese mit der PBC-Taste deaktivieren.

 

Steuerung, erscheint eine Übersicht der

 

 

verfügbaren Filme. Bei Daten-CDs mit

 

 

Audio-, Videooder Foto-Dateien

 

 

erscheint ein entsprechendes grafisches

 

 

Menü.

 

 

 

 

 

 

 

12

WIEDERGABE EINES AV-MEDIUMS

Erläuterung der Tastenfunktionen im Detail

Die Richtungstasten ( ) und die

ENTER-Taste

Durch Drücken der Richtungstasten navigieren Sie die Markierung zu dem gewünschten Menü-Eintrag. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der ENTER-Taste. Bestätigung der Text-Eingabe oder Auswahl

CLEAR-Taste

Löscht die letzten Eingaben während der TitelAuswahl für die Programmierung einer Wiedergabe

PLAY-Taste

Die PLAY-Taste startet die Wiedergabe der CD/DVD oder des gewählten Titels bzw. Kapitels

Zahlentasten

Die Zahlentasten kommen im Zusammenhang mit anderen Funktionen zum Einsatz, etwa bei der Wiedergabe von VCD/SVCD-Medien mit aktivierter PBC-Funktion zur Auswahl des Menüs/Kapitels. Bei Zahlen über 9 gibt man die Zehnerstelle durch mehrfaches Drücken der „10+“-Taste ein, die letzte Ziffer dann wie gewohnt durch eine der Zahlentasten 0-9 also für die Eingabe etwa der Zahl „25“ drückt man z w e i m a l h i n t e r e i n a n d e r „ 1 0 + “ u n d anschließend die Zahlentaste „5“.

STOP-Taste

Die STOP-Taste hält die Wiedergabe an. Bei einmaligem Drücken der STOP-Taste merkt sich der DVD-Player die Stelle, an der die Wiedergabe gestoppt wurde, nach erneutem Drücken der PLAY-Taste wird die Wiedergabe an exakt der Stelle fortgesetzt. Durch zweimaliges Drücken der STOP-Taste wird die Wiedergabe der CD/DVD komplett beendet. Nach Drücken der START-Taste beginnt die CD/DVD wieder von vorn.

RETURN-Taste

Bei der Wiedergabe von Video CDs mit PBCMenüsteuerung (VCD 2.0-Standard) gelangt man mit der RETURN-Taste zurück zum Wiedergabe-Menü.

PAUSE/STEP-Taste

Film-Wiedergabe: Einmaliges Drücken der PAUSE-Taste unterbricht die Wiedergabe zeitweilig, bei jedem erneuten Drücken der Taste rückt die Filmwiedergabe ein Bild weiter. Bei der Wiedergabe von Audio-CDs und M u l t i m e d i a - D a t e i e n w i e M P 3 - M u s i k funktioniert nur die Pausenfunktion.

FAST-Tasten (vorwärts/rückwärts,

„Spulen“)

Die Fast-Tasten sorgen für eine beschleunigte Wiedergabe des Films je nach Richtungstaste vorwärts oder rückwärts. Die genaue Geschwindigkeit kann von Medium zu Medium variieren. Durch Drücken der PLAY-Taste kehrt man zurück zur normalen WiedergabeGeschwindigkeit.

SLOW-Taste („Zeitlupe)

Mit der SLOW-Taste wird der Film (ohne Ton) verzögert wiedergegeben, mit PLAY kehrt man zur normalen Geschwindigkeit zurück. Es gibt drei Zeitlupe-Geschwindigkeiten - zwei-und dreifaches Drücken der SLOW-Taste unmittelbar hintereinander verlangsamt die Wiedergabe entsprechend.

Deutsch

13

Deutsch

WIEDERGABE EINES AV-MEDIUMS

Erläuterung der Tastenfunktionen im Detail

SKIP-Taste (vorwärts/rückwärts)

Mit der SKIP-Taste springt man zwischen verschiedenen Kapiteln (bei DVDs) b e h i e h u n g s w e i s e Ti t e l - Tr a c k s ( b e i VCD/CD/MP3) entsprechend der Pfeilrichtung vor- ( |) oder zurück (| ).

ZOOM-Taste

Während der Filmwiedergabe oder während einer Wiedergabepause vergrößert die ZOOM-Taste den zentralen Bereich des Videobildes stufenweise. Durch wiederholtes Drücken gelangt man wieder zurück zur Normaldarstellung. Mit den Richtungstasten áâßà verschiebt man den sichtbareb Bildausschnitt.

A-B-Taste

Mit der A-B-Taste lassen sich einzelne Filmsequenzen gezielt wiederholen: Am Beginn der zu wiederholenden Szene drücken Sie die Taste einmal, am Ende der zu wiederholenden Szene ein weiteres Mal. Anschließend wird die Sequenz so lange wiederholt, bis man die Taste erneut betätigt - die Wiedergabe wird dann nahtlos fortgesetzt.

REPEAT-Taste (Wiederholung)

Bei DVD-Filmen wird nach Drücken der Repeat-Taste das Kapitel oder der Titel wiederholt. Bei anderen Medien wird der aktuelle Track bzw. das komplette Medium wiederholt. VCD 2.0-Medien können im PBCStatus durch Drücken der Taste nicht wiederholt werden.

SEARCH-Taste

Sie wissen, bei welcher Film-Minute oder in welchem Kapitel Sie den Film zuletzt unterbrochen haben? Die SEARCH-Taste bringt Sie nach Angabe der Zeit bzw. der T i t e l / K a p i t e l - A n g a b e n d i r e k t z u m gewünschten Filmabschnitt.

DISPLAY-Taste

Per DISPLAY-Taste werden detaillierte Informationen über die augenblickliche Wiedergabe auf dem Schirm angezeigt. Praktisch etwa, um sich die aktuelle Kapitel-/ Titel-Nummer zu notieren.

Zoomfunktion bei JPEG-Bilddateien

Um Bilder im JPEG-Format zu vergrößern, sollte die ZOOM-Taste gemeinsam mit den FAST-Tasten angewendet werden.

I/P Taste

Die I/P Taste wird benutzt, um zwischen Interlaced und Progressive Scan Bildausgabe umzuschalten. Wird durch Drücken der Taste auf Progressive Scan umgeschaltet, gibt der DVD Player das Videosignal über den YUV Ausgang oder den VGA Ausgang in Progressive Scan aus. Durch erneutes Drücken wird die Progressive Scan Ausgabe deaktiviert und gegebenenfalls auf den vorher gewählten Ausgang zurückgeschaltet.

Sie sollten diese Taste nur dann nutzen, wenn Ihr DVD-Player über YUV oder VGA an ein Gerät angeschlossen ist.

Sollten Sie die Taste versehentlich gedrückt haben und kein Bild mehr erhalten, drücken Sie die Taste so oft, bis sie wieder ein Bildsignal erhalten.

14

FUNKTIONSÜBERSICHT

Besondere Wiedergabe-Funktionen

Besondere DVD-Funktionen

PBC-Playback

Bei Video-CDs nach dem VCD 2.0-Standard können Sie mit der PBC-Taste besondere Wiedergabesteuerungs-Funktionen einund ausschalten.

VCD 2.0-Filme nutzen den PBC-Modus automatisch - ist PBC ausgeschaltet, werden die Filme gemäß des VCD 1.0/1.1-Modus wiedergegeben.

Bei aktivierter PBC-Funktion wird das Inhaltsverzeichnis der VCD auf dem Fernsehschirm dargestellt. Durch Drücken der entsprechenden Titel-Nummern kann man die gewünschten Filmabschnitte zur Wiedergabe auswählen. Bei laufender Wiedergabe führt die RETURN-Taste zurück zur TrackÜbersicht.

Lautstärke-Regelung

Die VOLUME-Taste erlaubt die Einstellung des digitalen Lautstärkepegels auf 13 verschiedenen Stufen. Hier kann eine Anpassung an das übliche Niveau ihres Fernsehers oder ihrer HiFi-Anlage erfolgen.

Stumm-Schaltung

Ein Druck auf die MUTE-Taste schaltet die Tonwiedergabe stumm, ein erneutes Drücken schaltet den Ton wieder an.

MENU-Taste

Die Menü-Taste ruft das DVD-Menü auf - drückt man bei laufender Wiedergabe erneut auf die MENU-Taste, kann der Film an der zuvor verlassenen Stelle weiter verfolgt werden.

TITLE-Taste

Bei DVDs führt diese Taste zum Titel-Menü mit den Richtungstasten kann und anschließender Bestätigung mit ENTER kann man hier das gewünschte Filmkapitel wählen.

AUDIO-Taste

Bietet eine DVD Tonspuren in mehreren Sprachen, können Sie mit dieser Taste zwischen verschiedenen Spuren wechseln. Bei CDs und VCDs wechselt man mit der AUDIO-Taste zwischen verschiedenen AudioKanälen.

ANGLE-Taste

Manche DVDs bieten während des Films eine freie Wahl aus verschiedenen Kamerawinkeln. Mit dieser Taste wechselt man zwischen verschiedenen Kameraperspektiven - sofern die DVD dies anbietet.

SUBTITLE-Taste

Hier kann man durch mehrfaches Drücken die gewünschte Sprache für Untertitel und Regisseurkommentare auswählen (etwa deutsche Untertitel zu der zuvor gewählten englischen Synchronfassung) oder die Untertitel durch wiederholtes Drücken wieder ausschalten.

Deutsch

15

Deutsch

FUNKTIONSÜBERSICHT

Wiedergabe von Multimedia-Dateien (MP3/JPEG etc.)

DVD-Player unterstützt folgende Multimedia-

Formate auch für selbsterstellte CD-R(W) /

DVD-R(W) / DVD+R(W):

DVD-Video

Versionen (abhängig von Einstellungen)

VCD (1.0, 1.1, 2.0) und SVCD

Audio-CD und MP3-CD (Daten-CD mit MP3-Titeln)

JPEG Foto-CD (Daten-CD mit JPEGBildern)

KODAK Foto-CD

Smart Navi: Das Wiedergabe-Menü

Wird ein Medium mit Multimedia-Dateien eingelegt, gibt ein spezielles Auswahl-Menü (Smart Navi) die Möglichkeit, einzelne Titel mit den Pfeiltasten direkt anzuwählen und mit der PLAY-Taste die Wiedergabe zu starten. Mit den Zahlentasten können einzelne Titel entsprechend ihrer Nummerierung im Smart Navi-Menü zur sofortigen Wiedergabe angewählt werden. Durch Drücken der SKIPTaste kann man eine ganze Seite vorbzw. zurück blättern.

Mit den Pfeiltasten wechselt man zwischen dem Wiedergabe-Modus (Play Mode) und dem Auswahlmenü. Verlässt man das Smart Navi-Menü gibt der Player die Titel der Reihe nach wieder.

Foto-Wiedergabe (JPEG Foto-CD)

Die Auswahl und Wiedergabe von Foto-Dateien im JPEG-Format funktioniert ähnlich wie bei MP3-Multimedia-Dateien. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, Bilder zu drehen. Benutzen Sie dazu die Pfeiltaste .

16

FUNKTIONSÜBERSICHT

Kindersicherung

Sie können die Kindersicherung nur verwenden, wenn die Video-DVD diese Funktion unterstützt.

KINDERSICHERUNG AKTIVIEREN

Video DVDs werden bei nicht jugendfreiem Inhalt in der Regel mit einer KindersicherungsFunktion ausgestattet. Jugendgefährdende Szenen können, falls die DVD dieses unterstützt, entweder übersprungen, ersetzt oder die gesamte DVD für die Wiedergabe gesperrt werden.

1.Drücken Sie während der Wiedergabe zweimal die Stop-Taste

2.Drücken Sie Setup

Das Setup-Menü erscheint auf dem Bildschirm

4.Eltern-Modus auswählen, Enter

5.Einstufung wählen, Enter

6.Geben Sie Ihr Passwort ein.

Dann Enter drücken. Ihr voreingestelltes Passwort ist 3308.

General

Audio

Dolby

Video

Preference

ALLGEMEINES SETUP-MENÜ

TV-BILDSCHIRM

WINKELZEICHEN

OSD-SPRACHE

UNTERTITEL

BILDSCHIRMSCHONER

7.Drücken Sie erneut auf Setup, um das Setup-Menü zu verlassen.

Go To General Setup Page

3.Mit den Pfeiltasten wählen Sie Vorzugseinstellungen aus. Dann Enter drücken.

 

 

 

 

 

General

Audio

Dolby

Video

Preference

 

 

 

 

 

VORZUGSEINSTELLUNGEN

TV-TYP

AUDIO

UNTERTITEL

DISK-MENÜ

KINDERSICHERUNG

GRUNDEINSTELLUNGEN

Go To Preference Page

Um Ihr Passwort zu ändern:

1.Befolgen Sie Schritt 1-4. Siehe oben.

2.Geben Sie Ihr altes Passwort ein.

3.Geben Sie Ihr neues Passwort ein.

4.Bestätigen Sie Ihr neues Passwort.

5.Klicken Sie auf Enter.

6.Klicken Sie auf Setup.

Deutsch

17

Deutsch

FUNKTIONSÜBERSICHT

Einstellungen anpassen

DIESER DVD-PLAYER KANN NACH IHREN BESONDEREN BEDÜRFNISSEN EINGESTELLT WERDEN.

 

SETUP MENU

ALLGEMEINES SETUP

VORZUGSEINSTELLUNGEN

AUDIO SETUP

VIDEO SETUP

DOLBY DIGITAL SETUP

Im Setup-Menü können Sie die Einstellungen für Ihren DVD-Player vornehmen. Das bezieht sich auf: Allgemeine Einstellungen, Lautsprecher-Einstellung, Dolby-Digital-Setup und Präferenzen.

1.Drücken Sie Setup, um ins Einstell-Menü zu gelangen.

2.Drücken Sie / / / , um die Kategorie auszuwählen, dann drücken Sie Enter.

3.Drücken Sie Setup, um das Einstell-Menü zu verlassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

General

Audio

Dolby

 

Video

Preference

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normal/PS*

ALLGEMEINES SETUP-MENÜ

 

 

 

Normal/LB

 

 

 

Wide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

German

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Russian

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein

Go To General Setup Page

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18

FUNKTIONSÜBERSICHT

Einstellungen anpassen

General

 

Dolby

Video

Preference

Audio

-- Dolby Digital Page --

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stereo*

 

 

 

Dual Mono

 

 

 

 

L-Mono

 

 

 

 

R-Mono

Dynamic

 

 

 

 

 

 

Mix-Mono

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FULL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 / 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 / 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 / 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OFF

Go To Dolby Digital Page

Deutsch

19

FUNKTIONSÜBERSICHT

Deutsch

Einstellungen anpassen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yuv

 

 

 

General

Audio

 

Dolby

Video

Preference

 

 

 

 

 

Off*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rgb

 

 

 

-- Video Setup Page --

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

P-Scan

 

 

 

Component

Off

 

 

 

 

 

 

 

 

Interlace*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TV Mode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

High

 

 

 

Sharpness

Low

 

 

 

 

 

 

 

 

Medium

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brightness

00

 

 

 

 

 

 

 

 

Low*

 

 

 

Contrast

00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brightness

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Contrast

0

 

 

Go To Video Setup Page

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

General

 

 

Audio

 

Dolby

Video

Preference

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English*

-- Preference Page --

 

 

 

 

 

PAL*

 

French

TV Type

 

Pal

 

 

 

 

 

 

 

Multi

 

Spanish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chinese

 

 

 

 

 

 

 

 

NTSC

 

Audio

 

Eng

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Japanese

 

 

 

 

 

 

 

 

English

 

Korean

Subtitle

 

Eng

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

French

 

Russian

Disc Menu

 

ENG

 

 

 

 

 

 

 

Spanish

 

Thai

Parental

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chinese

 

Others

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Japanese

 

 

 

Password

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Korean

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

Kid Saf

Default

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Russian

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2

G

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thai

 

3

Pg

Go To Video Setup Page

 

 

 

 

 

Off

 

4

Pg 13

 

 

 

 

 

Others*

 

 

 

 

 

 

 

5

Pgr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6

R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Nc17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Adult*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Change

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reset

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20

HINWEISE ZUR HANDHABUNG VON CDS UND DVDS

Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie CDs und DVDs zu behandeln, zu reinigen und zu lagern sind.

Hinweise zu CDs

Largerung von CDs

• Berühren Sie die Aufnahmeseite der CD nicht mit Ihren Fingern.

Aufnahmeseite

• Kleben Sie kein Papier oder Tesa-Streifen auf die CD.

Reinigen von CDs

Durch Fingerabdrücke und Staub können Bild- u n d To n s t ö r u n g e n h e r v o r g e r u f e n w e r d e n . Reinigen Sie eine CD immer von innen nach außen. Halten Sie die Cds sauber.

Können Sie den Schmutz mit einem trockenen Tuch nicht entfernen, befeuchten Sie das Tuch leicht und wischen dann mit einem trockenen Tuch nach.

Verwenden Sie keine Reinigungsmittel wie Verdünner, Benzin, Haushaltsreiniger oder Antistatiksprays für Langspielplatten. Die CD kann dadurch beschädigt werden.

Lagern Sie CDs nie in direktem Sonnenlicht oder in der Nähe von Wärmequellen .

Lagern Sie CDs nicht an feuchten Orten (Badezimmer oder Raumbefeuchter) oder an staubigen Stellen. Lagern Sie die CDs senkrecht in einer Hülle. Stapeln Sie keine CDs und legen Sie keine schweren Gegenstände auf die Hülle. Die CDs können sich so verformen.

Copyright-Hinweise

Es ist gesetzlich verboten, urheberrechtlich geschütztes Material ohne Genehmigung zu kopieren, auszustrahlen, über Kabel zu senden, öffentlich wiederzugeben und zu verleihen. DVDs sind kopiergeschützt. Kopieren Sie DVDs, zeigt die Kopie Bildstörungen.

Zu diesem Handbuch

In diesem Handbuch werden die Grundfunktionen des DVD-Players erklärt. Einige DVDs werden so produziert, dass nur spezielle oder eingeschränkte Funktionen während der Wiedergabe zur Verfügung stehen. Bei solchen DVDs kann es vorkommen, dass der DVD-Player nicht auf alle Befehle reagiert. Beachten Sie hierzu die Angaben auf der Hülle der DVD.

Fernsehnormen

Der DVD-Player ist mit PALund NTSCFernsehern kompatibel.

Kompatible CDs

CD-Typ

Inhalt

CD-Größe

Maximale Wiedergabezeit

 

 

 

 

 

 

 

 

etwa 2

Stunden (einlagige, einseitige CD)

DVD

Audio + Video

12 cm

etwa 4

Stunden (zweilagige, einseitige CD)

etwa 4

Stunden (einlagige, doppelseitige CDs)

 

 

 

etwa 8

Stunden (zweilagige, doppelseitige Cds)

 

 

 

 

SVCD

Audio + Video

12 cm

etwa 45 Minuten

 

 

 

 

Video CD

Audio + Video

12 cm

etwa 74 Minuten

 

 

 

 

Audio CD

Audio

12 cm

etwa 74 Minuten

 

 

 

 

 

 

Audio

12 cm

 

 

Deutsch

21

PROBLEMLÖSUNG UND SERVICE

 

 

 

Überprüfen Sie Probleme bitte zuerst anhand dieser Liste, bevor Sie mit dem

 

 

 

Neugeräte-Support Kontakt aufnehmen.

 

 

 

 

Kontakt mit dem Support von Xoro/MAS:

Deutsch

 

 

Telefon 040/77 11 09 17 oder via Internet: http://www.xoro.de/support.htm

 

 

 

 

 

Symptom

Ursache

 

Lösung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kein Strom

Netzstecker nicht in der Steckdose

 

Stecker reinstecken

 

 

 

 

 

 

 

 

Kein Bild

Der DVD-Player ist nicht richtig mit dem

 

Den DVD-Player mit dem Fernseher

 

 

 

Fernseher verbunden

 

verbinden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verbindung ist gestört

 

Die Verbindung noch einmal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zusammenstecken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bildeinstellung des DVD ist nicht korrekt

 

Die Bildeinstellung korrigieren. Drücken Sie

 

 

 

 

 

die 3D-Taste auf der Fernbedienung so

 

 

 

 

 

lange, bis das Bild wieder sichtbar wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Audiokabel ist nicht richtig verbunden

 

Das Audiokabel richtig verbinden

 

 

Kein Ton

 

 

 

 

 

Das Audiogerät ist ausgeschaltet

 

Das Audiogerät einschalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Audioeinstellung ist falsch

 

Richtige Einstellungen wählen (siehe Kapitel

 

 

 

 

 

Grundeinstellungen/Audio Einst.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlechte Bildqualität

Die CD ist verschmutzt

 

CD reinigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Helligkeit variiert

Mögliche Ursache: Ein vorhandener

 

DVD-Player mit dem Fernseher direkt

 

 

oder laute

Kopierschutz

 

verbinden

 

 

Geräusche treten bei

 

 

 

 

 

der Wiedergabe auf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wiedergabe

Keine CD eingelegt

 

Eine CD einlegen

 

 

startet nicht

 

 

 

 

 

Falscher CD-Typ eingelegt

 

CD-Typ überprüfen und austauschen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CD ist falsch eingelegt

 

CD richtig einlegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CD ist verschmutzt

 

CD reinigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Menü ist aktiv

 

Menü schließen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kindersicherung ist aktiv

 

Kindersicherung deaktivieren

 

 

 

 

 

 

 

 

Tasten reagieren nicht

Störung in der Spannungsversorgung

 

Gerät ausund wieder einschalten

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wiedergabe lässt

Fernbedienung funktioniert nicht

 

Fernbedienung auf den Sensor richten

 

 

sich über die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fernbedienung nicht

Fernbedienung zu weit entfernt

 

Innerhalb von maximal 7 Metern benutzen

 

 

starten

 

 

 

 

 

Batterien sind leer

 

Neue Batterien einlegen (immer beide

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Batterien erneuern!), alte Batterien

 

 

 

 

 

fachgerecht über den Handel oder an

 

 

 

 

 

Annahmestellen entsorgen

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotoalbum lässt sich

PBC ist ausgeschaltet

 

Aktivieren Sie den PBC-Modus mit der

 

 

nicht starten,

 

 

PBC-Taste

 

 

angeblich unterstützt

 

 

 

 

 

der Player nicht den

 

 

 

 

 

VCD 2.0-Standard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

22

TECHNISCHE DATEN

DVD-Player

Anschlüsse

RCA Audio-Ausgang

 

VGA Ausgang

 

Optical/Coaxial S/PDIF

 

SCART Connection

 

S-Video-Ausgang

 

Composite Video-Ausgang

 

Komponenten-Ausgang (YUV)

 

 

Stromversorgung

Apannung 100 - 240, AC 50/60Hz

 

Stromverbrauch 20 W

 

 

Audio Spezifikation

Audio-Ausgang Level 2.0V 0,2 V(rms)

 

Signal to Noise Ratio =90 dB

 

Audio Dynamic Range =80 dB

 

 

Video Spezifikation

Video-Ausgang 1.0 0,2Vp-p, 75

 

 

Abmessungen

Breite: 225 mm

 

Höhe: 45 mm

 

Tiefe: 275 mm

 

 

Allgemeine Spezifikation

Gewicht: 1,5kg

 

 

Mitgeliefertes Zubehör

 

Cinch Kabel (or SCART Kabel)

1

 

 

 

 

Fernbedienung

1

 

 

 

 

Batterien

2

 

 

 

 

Bedienungsanleitung deutsch

1

 

 

 

Deutsch

Technische Daten und das Design können ohne vorherige Mitteilung verändert werden.

23

GLOSSAR

Deutsch

DVD Player und Videoformate

5.1

5.1-Mehrkanalcodierung bedeutet, dass sowohl fünf Kanäle mit voller Bandbreite (Links, Center, Rechts, Surround links, Surround rechts) als auch ein Tieftonkanal vorhanden sind (für diesen steht das ".1" er sorgt für das dröhnende Bassgrollen, das Sie auch in einem gut ausgestatteten Kinosaal hören und spüren). Sowohl Dolby Digital® als auch DTS® unterstützen 5.1- Codierung und -Decodierung.

CD

Eine CD (Compact Disc) ist eine mit Metall beschichtete Kunststoffscheibe. Sie hat einen Durchmesser von 12 cm und eine Stärke von ca. 1,2 mm. Die Entwicklung dieses Speichermediums erfolgte 1985 von Sony und Phillips. Die Vorteile liegen in der digitalen Verarbeitung der Musiksignale, was eine nahezu originalgetreue Wiedergabe ermöglichte. Darüber ist war bei der CD die Speicherdichte höher, das Handling einfacher, die Lebensdauer deutlich länger und sie ist nahezu verschleißfrei.

Mittlerweile sind aus der CD zwölf verschiedene Datenträger entstanden. Die geläufigsten sind die CDDA (Compact Disc - Digital Audio) , CD-ROM (Compact Disc - Read Only Memory, Speicher mit Lesezugriff) und die DVD (Digitale Versatile Disk).

Man kann auf einer CD (-DA) zwischen 74 - 80 Minuten Musik speichern. Dies entspricht einer Datenmenge von ca. 650 - 700 MB.

Die Signalübertragung bei der CD erfolgt berührungslos mittels Laserlicht. Die CD wird von der Mitte zum Rand ausgelesen. Die Daten/Musik sind in einer spiralförmigen Bahn von innen nach außen angelegt.

Eine CD im Querschnitt hat Vertiefungen "Pits" und Erhebungen "Lands". Sie sind in der vorher erwähnten Spirale angeordnet. Der Abstand zwischen den Pits ist ungefähr 1,6 mm.

Das Laserlicht, das durch eine Laserdiode erzeugt wird, wird durch verschiedene Spiegel und Prismen umgeleitet und dann durch eine Linse zu einem Laserstrahl gebündelt. Dieser Laserstrahl tastet in der spiralförmigen Laufbahn die CD-Oberfläche ab. Bei Pits werden die Laserstrahlen gebrochen. Dieses gebrochene Licht wandert auf dem Laserstrahl zurück und wird an einen Fotosensor geleitet. Der Fotosensor schickt die Informationen an den Mikroprozessor weiter. Dieser übersetzt die Informationen (Ein/Aus) in Tonsignale zurück. Den Rest übernimmt die StereoAnlage.

CVBS

Composite Video Schnittstelle. Das Videosignal wird über eine einzige Leitung übertragen. Diese Schnittstelle sollten Sie nur dann verwenden, wenn Ihr Wiedergabegerät keine andere von ihrem Xoro Fernseher unterstützte Schnittstelle hat, da die Übertragung über CVBS prinzipiell ein deutlich schlechteres Bild liefert als andere Übertragungsarten

(siehe hierzu auch YUV, S-Video, SCART und RGB). Zu erkennen ist die CVBS-Schnittstelle an der gelben Farbe des Cinch-Steckers.

DivX TM

DivX TM ist ein neuer, hochwertiger Video-Codec der auf dem MPEG-4 Standard beruht, kombiniert mit MP3 Audio. Ursprünglich war der DivX-Codec ein Microsoft Codec (MPEG4 v3) : Der offizielle MPEG4 v3 Codec erlaubte nur die Ausgabe im ASF-Format (keine AVIs), oder im WMV-Format über den Windows Media Encoder 7 mit begrenzten niedrigen Bitraten - bei DivX wurde diese Begrenzung entfernt. Dann wurde der DivX-Codec von Grund auf neu von den Entwicklern des alten DivX Codecs programmiert, nach dem MPEG-4 Standard, der neue Codec heisst DivX 4/5 und ist kostenlos erhältlich www.divx.com und spielt auch Videos ab, die mit dem alten DivX Codec komprimiert wurden. DivX ist eigentlich nur noch ein Markenname für den MPEG-4 Encoder/Player von DivX-Networks und zehrt von der Berühmtheit aus den Tagen des alten DivX Codecs. Die Videos die mit DivX 4/5 erstellt werden sind alle MPEG-4 kompatibel und können theoretisch mit jedem MPEG-4 fähigen Player abgespielt werden.

Dolby Digital® 5.1

Dolby Digital® 5.1 ist ein Verfahren zur Übertragung und Speicherung von 5.1-Kanal-Tonspuren bei digitalen Medien wie DVDs, digitalem Kabelfernsehen, terrestrisch übertragenem Digitalfernsehen (DTV) und Satellitenübertragungen. Anders als bei den Codierbzw. Decodierverfahren Dolby Surround® und Pro Logic®, die die Kanaltrennung aufgeben, um SurroundSound in Stereo-Tonspuren unterbringen zu können, handelt es sich bei Dolby Digital® um ein diskretes Verfahren, bei dem die verschiedenen Kanäle während der Codierung und Decodierung vollständig voneinander getrennt bleiben. Dolby Digital 5.1 ist der Industriestandard für die Codierung von DVD-Filmen mit Surround-Sound.

DSP

Digital Signal Processor. Abkürzung für Mikrochips, die Signale (z.B. den Ton) digital weiterverarbeiten (z.B. wird Virtual Surround durch einen DSP erzeugt)

DTS®

 

DTS®

ist ein mit Dolby Digital® konkurrierender

Kodierstandard. DTS Digital Surround® ist ein Mehrkanaltonsystem von Digital Theater Systems. Es arbeitet wie auch Dolby Digital® mit bis zu 5.1 Kanälen. Jedoch liegt die mögliche Datenrate weit über 1 MBit/s, muss also nicht so stark komprimiert werden, was im Vergleich mit Dolby Digital® zu geringeren Qualitätsverlusten führt. Der Frequenzbereich umfasst 20Hz bis 20kHz bei 20Bit, der Basskanal reicht aber nur bis 80Hz. Das verwendete Kodierungsverfahren heißt CAC.

24

GLOSSAR

DVD Player und Videoformate

DVD

Die DVD (Digital Versatile Disk) kam 1995 auf den Markt und ist ein Datenträger mit grosser Speicherkapazität. Eine gewöhnliche CD-ROM, die einen Speicherplatz von 650 MB aufweist, wird durch den Speicherplatz der DVD von bis zu 9 GB in den Schatten gestellt. Gerade bei der Wiedergabe von Videoformaten spielt die Speicherkapazität eine große Rolle. Neben dem hohen Speicherplatz genießt der Konsument bei der Wiedergabe von DVDs zusätzlich hochwertige digitale Bildund Tonqualität. Bis zu acht Audiokanäle kann eine DVD ansteuern. Das heißt im besten Fall, das ein Film in 8 Sprachen gehört werden kann.

Foto-CD (JPEG CD)

Eine Foto-CD ist ein Aufzeichnungsverfahren zur Speicherung von Fotos auf einer CD-ROM in einer plattformenabhängigen Multiresolutionsstruktur (Unterstützung verschiedener Auflösungen und Formate z.B.: JPEG, BMP, etc). Da ein einzelner FotoFilm kaum ausreicht, um eine CD zu füllen, können nachträglich weitere Filme auf eine noch nicht vollständig gefüllte CD übertragen werden. Damit ein CD-ROM-Laufwerk diese Bilder laden kann, muß es multisessionfähig sein.

GUI

Graphic User Interface Siehe OSD.

HDCD

Pacific Microsonics hat eine digitale Audiotechnologie entwickelt, die das volle Potenzial einer CD ausschöpft. Der HDCD-Prozess (High Definition Compatible Digital) ist ein patentierter Kodierungs-und DekodierungsProzess, der die gesamte Fülle und Detailgenauigkeit eines hoch auflösenden "Master Recordings" auf die CD übertragen kann. Es gab schon verschiedene Versuche, die Klangqualitäten von CDs zu verbessern, jedoch gibt es keine, die mit dem HDCD-Prozess vergleichbar wären.

Hosiden-Buchse

4-poliger Anschluß für S-Video-Verdindungen

HUE

engl. Farbton. Mit HUE kann man den Farbton einstellen.

Interlaced

Bildaufbauverfahren im Zeilensprungverfahren. Hierbei werden nacheinander zwei um eine Bildzeile versetzte Halbbilder erzeugt. Dies ist das übliche Verfahren bei herkömmlichen 50 Hz TV Geräten.

Kodak Picture CD®

Die KODAK Picture CD® ist ideal für den Allroundfotografen. Alle Bilder werden in exzellenter Auflösung von 1024 x 1536 Pixel gespeichert. Auf der

KODAK Picture CD® werden Ihre Bilder bei Abgabe Ihres Kleinbildoder APS-Farbnegativfilms gespeichert (Anzahl der Abzüge kann je nach Film variieren). Sie können keine weiteren Bilder auf derselben CD speichern.

Hinweis: Es gibt von Kodak auch „Kodak Foto CDs®“. Diese haben ein proprietäres Dateiformat und können daher nicht auf Ihrem DVD Player wiedergegeben werden.

Seitenverhältnis: 4:3 und 16:9

"Vollbildformat" ("Full Frame") bezieht sich auf Inhalte, die für die Darstellung auf TVs mit einem Seitenverhältnis von 4:3 entwickelt wurden. "Breitbildformat" ("Widescreen") bezieht sich auf Inhalte, die für die Darstellung auf Bildschirmen mit einem Seitenverhältnis von 16:9 (wie z. B. BreitbildFernsehgeräte) entwickelt wurden.

Werden Inhalte im Breitbildformat auf einem 4:3- Bildschirm angezeigt, so erscheinen im entstehenden Leerraum am oberen und unteren Bildrand schwarze Streifen.

Super Video CD (SVCD)

SVCD steht für "Super VideoCD". SVCDs sind den VCDs sehr ähnlich; sie fassen (auf 650bzw. 700-MB- CDs) etwa 35 bis 60 Minuten sehr hochwertige Videodaten sowie bis zu 2 Stereo-Tonspuren und 4 wählbare Untertitel. SVCDs können auf allen Xoro DVDPlayern abgespielt werden.

Video CD(VCD)

VCD steht für "Video Compact Disc". VCDs bauen auf dem CD-Format auf und enthalten Bewegtbilder mit Ton. Eine VCD fasst bis zu 74 bzw. 80 Minuten (650bzw. 700-MB-CDs) Video mit Stereosound. Zur Speicherung der Videound Audiodaten verwenden VCDs einen Komprimierungsstandard namens MPEG. VCDs können auf allen Xoro DVD-Playern abgespielt werden.

YPbPr siehe YUV

YUV

Videosignal, bei dem in der Signalübertragung Farbund Helligkeitsinformationen getrennt werden. Ähnlich der RGB Übertragungstechnik werden die Signale über 3 Chinch-Leitungen übertragen. Wird auch als Komponenten-Signal bezeichnet. Über YUV erhält man die bei analogen Videosignalen bestmögliche Signalübertragung.

Deutsch

25

Xoro HSD 202 P User Manual

Deutsch

26

+ 64 hidden pages