NEC PX-50XM6G, PX-60XM5G, PX-42XM5G, 60XM5, 42XM5 User Manual

...
4 (1)

PlasmaSync Plasma Monitor

(Enhanced split screen Model)

PlasmaSync 42XM5

PX-42XM5G

PlasmaSync 50XM6

PX-50XM6G

PlasmaSync 60XM5

PX-60XM5G

User’s Manual

Benutzerhandbuch

Manuel d’utilisation

Manual del Usuario

Manuale dell’utente

уководство пользователя

Bruksanvisning

Kullanım Kılavuzu

Εγ ειρίδι ρήσης

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Benutzerhandbuch

(Modell mit erweitertem Mehrfach-Bildschirm)

DEUTSCH

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Wichtige Informationen

Zur Beachtung

Lesen Sie dieses Handbuch bitte sorgfältig durch, bevor Sie Ihren PlasmaMonitor in Betrieb setzen und bewahren Sie dieses Handbuch leicht zugänglich auf.

ACHTUNG..

GEFAHR DURCH ELEKTRISCHEN SCHLAG.

NICHT ÖFFNEN

ACHTUNG: ZUR VERMEIDUNG EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS ÖFFNEN SIE NICHT DAS GEHÄUSE. INNERHALB DES GEHÄUSES BEFINDEN SICH KEINE FÜR DIE BEDIENUNG DES GERÄTES ERFORDERLICHEN TEILE. LASSEN SIE DEN KUNDENDIENST NUR VON HIERFÜR QUALIFIZIERTEN PERSONEN DURCHFÜHREN.

Dieses Symbol warnt den Bediener, daß innerhalb des Gerätes unisolierte Bauteile vorhanden sind, die Hochspannung führen und deren Berührung einen elektrischen Schlag verursachen kann. Jeder Kontakt mit innenliegenden Teilen dieses Gerätes ist daher gefährlich.

Dieses Symbol macht den Bediener darauf aufmerksam, daß wichtige, den Betrieb und Wartung des Gerätes betreffende Schriften beigefügt sind. Umirgendwelche Probleme zu vermeiden, sollten deshalb diese Beschreibungen sorgfältig gelesen werden.

WARNUNG

ZUR VERMEIDUNG VON FEUER UND ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN

DARF DAS GERÄT WEDER REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT

AUSGESETZT WERDEN. DER POLARISIERTE STECKER DIESES

GERÄTES DARF NUR DANN IN EIN VERLÄNGERUNGSKABEL ODER

STECKDOSE EINGESTECKT WERDEN, WENN DIE STECKKONTAKTE VOLLSTÄNDIG EINGESTECKT WERDEN KÖNNEN. UNTERLASSEN

SIE, DAS GERÄT ZU ÖFFNEN, DA DADURCH IM GERÄT FREILIEGENDE

HOCHSPANNUNGSFÜHRENDE TEILE BERÜHRT WERDEN KÖNNEN.

LASSEN SIE DEN KUNDENDIENST NUR VON HIERFÜR

QUALIFIZIERTEN PERSONEN DURCHFÜHREN.

Warnungen und Sicherheitshinweise

Dieser Plasma-Monitor wurde konzipiert und hergestellt, um einen langen und problemfreien Betrieb sicherzustellen. Ausgenommen von der Reinigung, ist keine Wartung des Gerätes erforderlich. Bitte lesen Sie den Abschnitt “Reinigen des Monitors” weiter unten.

Das Plasma-Display besteht aus Bildelementen (Zellen) mit über 99,99 Prozent aktiven Zellen. U. U. produzieren einige Zellen kein Licht bzw. leuchten ständig.

Für die Betriebssicherheit und zur Vermeidung von Beschädigungen des Gerätes lesen Sie folgende Hinweise bitte sorgfältig durch und befolgen Sie sie.

Um Schockund Feuerrisiken zu vermeiden:

1.Stellen Sie zur Vermeidung von inneren Hitzestaus ausreichenden Raum für die Belüftung sicher. Decken Sie die rückwärtigen Belüftungsöffnungen nicht ab und installieren Sie das Gerät nicht in einem geschlossenen Schrank oder Regal.

Wenn Sie den Monitor in einem umschlossen Raum betreiben wollen, stellen Sie sicher, daß über dem Gerät ausreichend Raum frei ist, damit die heiße Luft aufsteigen und entweichen kann.

Wenn der Monitor zu heiß wird, schaltet der Temperaturwächter den Monitor ab. Wenn das eintritt, schalten Sie die Stromversorgung des Monitors ab und ziehen Sie den Netzstecker. Falls die Temperatur im Raum sehr hoch ist, bringen Sie den Monitor an einen kühlen Ort und lassen Sie ihn etwa 60 Minuten lang abkühlen. Wenn das Problem verbleibt, wenden Sie sich wegen des erforderlichen Kundendienstes an Ihren Händler.

2.Verwenden Sie das Netzkabel nur, wenn sich die Steckkontakte des polarisierten Steckers vollkommen in ein verlängerungskabel oder in die Netzsteckdose einstecken lassen.

3.Setzen Sie das Gerät weder Wasser noch Feuchtigkeit aus.

4.Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels und modifizieren Sie es nicht.

5.Ziehen Sie den Netzstecker während eines Gewitters oder wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht betreiben wollen.

6.Beim Öffnen des Gerätes setzen Sie sich potentieller Gefahr aus, da es hochspannungsführende Bauteile enthält. Wenn dadurch das Gerät beschädigt wird, erlischt der Garantieanspruch. Zudem besteht ein ernsthaftes Risiko, dabei einen elektrischen Schlag zu erhalten.

7.Versuchen Sie nicht das Gerät zu warten oder zu reparieren. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden oder Verletzungen, die durch Reparaturversuche durch nichtqualifiziertes

Personal oder das Öffnen der Rückwand entstehen. Übertragen Sie

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Servicearbeiten einem autorisierten Service-Center.

8.Dieses Gerät muss an eine MAIN-Wandsteckdose mit SchutzErdungsleitungsanschluss angeschlossen werden.

9.Diese Wandsteckdose sollte sich in der Nähe des Gerätes befinden und leicht zugänglich sein.

Zur Vermeidung von Schäden und zur Verlängerung der Lebensdauer:

1.Verwenden Sie nur eine Stromversorgung von 100 V bis 240 V 50 Hz/60 Hz. Ständiger Betrieb mit höheren Spannungen als 100 V bis 240 V vermindert die Lebensdauer des Gerätes und kann sogar Feuer verursachen.

2.Handhaben Sie das Gerät vorsichtig bei der Installation und lassen Sie es nicht fallen.

3.Stellen Sie den Monitor entfernt von Hitze, übermäßiger Staubentwicklung und direkter Sonnenbestrahlung auf.

4.Schützen Sie das Innere des Gerätes vor Flüssigkeiten und kleinen metallenen Objekten. Im Falle eines Problems trennen Sie das Netzkabel und benachrichtigen Sie ein autorisiertes Service-Center.

5.Klopfen und kratzen Sie nicht auf die bzw. der Bildschirmoberfläche, da diese dadurch beschädigt werden kann.

6.Für eine korrekte Installation und Montage wird empfohlen, sich an einen qualifizierten, autorisierten Händler zu wenden.

7.Wie bei jedem Display, das auf Phosphor-Basis arbeitet (wie z.B. bei einem CRT-Monitor), verringert sich die Lichtabgabe während der Lebensdauer des Plasma-Display-Panels nach und nach.

8.Den Monitor nicht in Umkleideräumen von Schwimmbädern oder Saunas betreiben. Andernfalls besteht Schwefelungsgefahr.

9.Verwenden Sie das Gerät nicht in einem sich bewegenden Fahrzeug, da das Gerät herunterfallen oder umkippen und dadurch Verletzungen verursachen könnte.

10.Legen Sie das Gerät nicht auf seiner Seite, auf dem Kopf oder mit dem Bildschirm nach oben oder unten ab, um eine Selbstentzündung oder einen elektrischen Schlag zu vermeiden.

11.Keine Quellen offener Flammen (z.B. eine brennende Kerze) auf dieses Gerät stellen.

Renigen des Monitors:

1.Wischen Sie die Frontplatte und den Bildschirmrahmen mit einem weichen, trockenen Tuch sauber. Unter keinen Umständen Lösungsmittel wie Alkohol oder Verdünner verwenden.

2.Reinigen Sie die Lüftungsbereiche mit einem Staubsauger mit weichem Bürstenaufsatz.

3.Für einwandfreie Belüftung sind die Lüftungsbereiche mindestens einmal

monatlich zu reinigen, je nach Umgebungsbedingungen sogar öfter.

Empfehlungen zur Vermeidung einer Phosphor-Einbrennung:

Plasma-Monitore können, wie jedes Display auf Phosphor-Basis und alle übrigen Gas-Plasma-Displays, unter bestimmten Umständen anfällig sein für Phosphor-Einbrennung. Bestimmte Betriebsbedingungen, wie z.B. die langandauernde Anzeige eines Standbilds, können, wenn nicht die geeigneten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden, zu Phosphor-Einbrennung führen. Um Ihren Plasma-Monitor gegen eine solche Entwertung zu schützen, beachten Sie bitte die nachstehenden Hinweise und Empfehlungen, um das Risiko einer Phosphor-Einbrennung zu reduzieren:

*Bei der Benutzung als Computerbildschirm stets die Bildschirmschonerfunktion aktivieren und den Bildschirmschoner verwenden.

*Soweit wie möglich keine Standbilder anzeigen.

*Ändern Sie die Position der Menüanzeige von Zeit zu Zeit.

*Den Bildschirm immer ausschalten, wenn er nicht benutzt wird. Wenn der Plasma-Monitor über einen langen Zeitraum hinweg oder ständig benutzt wird, befolgen Sie die folgenden Sicherheitshinweise, um die Wahrscheinlichkeit einer Phosphor-Einbrennung zu reduzieren:

*Verringern Sie soweit wie möglich Kontrast und Helligkeit.

*Möglichst Bilder mit vielen Farben und Farbabstufungen anzeigen (z.B. Fotos oder fotorealistische Bilder).

*Bilder mit minimalem Kontrast zwischen hellen und dunklen Bereichen erstellen, z.B. weiße Zeichen auf schwarzem Hintergrund. Möglichst Komplementärfarben oder Pastellfarben benutzen.

*Möglichst keine Bilder mit wenigen Farben und scharfen

Farbabgrenzungen anzeigen.

Antriebsgeräusch des Plasma-Monitors

Das Anzeigefeld des Plasma-Monitors besteht aus extrem feinen Pixeln; diese Pixel emittieren Licht entsprechend den empfangenen Videosignalen. Dieses Prinzip kann dazu führen, dass Sie ein Summen oder ein elektrisches Brummen des Plasma-Monitors hören. Nehmen Sie bitte auch zur Kenntnis, dass die Rotationsgeschwindigkeit des Kühlgebläse-Motors zunimmt, wenn die Umgebungstemperatur des Plasma-Monitors ansteigt. Zu diesem Zeitpunkt hören Sie u. U. das Geräusch des Gebläsemotors.

Hinweis:

Die folgenden Punkte werden nicht durch die Garantie abgedeckt.

Aufrechterhaltung der Bildqualität

Durch das Bedienfeld hervorgerufene Geräusche, beispielsweise: Gebläsemotor-Geräusch und das Brummen des elektrischen Schaltkreises/das Summen des Glasfeldes.

Für weitere Empfehlungen bezüglich des von Ihnen gewünschten Verwendungszwecks Ge-2 wenden Sie sich bitte an einen Markenlieferanten oder Vertragshändler.

HINWEIS:

Wenn Sie ein RGB-Kabel (nicht mitgeliefert) verwenden, muss dieses an beiden Kabelenden einen Ferritkern (nicht mitgeliefert) aufweisen. Andernfalls entspricht dieser Monitor nicht den verbindlichen CEoder C-Tick-Normen.

HINWEIS:

Wenn Sie das Netzkabel (mitgeliefert) verwenden, müssen Sie auch die mitgelieferten Ferritkerne verwenden. Bringen Sie die Ferritkerne (mitgeliefert) an beiden Enden des Netzkabels (mitgeliefert) an und sichern Sie die Ferritkerne (mitgeliefert) mit den Bändern (mitgeliefert) am Netzkabel (mitgeliefert). Andernfalls entspricht dieser Monitor nicht den verbindlichen CEoder C-Tick-Normen.

Netzkabel (mitgeliefert)

 

Band

Band

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kern

 

Kern

HINWEIS:

Wenn Sie ein Fernbedienungskabel (nicht mitgeliefert) verwenden, müssen Sie auch den mitgelieferten Ferritkern verwenden. Wickeln die das Fernbedienungskabel (nicht mitgeliefert) ein Mal um den Ferritkern (mitgeliefert) und arretieren Sie die Kabelsicherung. Andernfalls entspricht dieser Monitor nicht den verbindlichen CEoder C-Tick-Normen.

Remotekabel (nicht mitgeliefert)

An Plasmamonitor

kern

Dieses Produkt entspricht den Niederspannungsrichtlinien (73/23/EEC, geändert durch 93/68/EEC), den EMVRichtlinien (89/336/EEC, geändert durch 92/31/EEC und 93/68/EEC).

WARNUNG

Das Netzkabel dieses Gerätes ist mit einem dreipoligen (einschließlich Erdungsstift) Netzstecker ausgestattet, der ausschließlich für den Anschluss an eine (geerdete) SchukoSteckdose vorgesehen ist. Falls der Netzstecker aufgrund einer abweichenden Ausführung nicht an die Netzsteckdose angeschlossen werden kann, muss ein Elektriker mit der Installation einer vorschriftsmäßigen Netzsteckdose beauftragt werden. Beim Erdungsstift handelt es sich um eine Sicherheitsvorrichtung, die auf keinen Fall umgangen oder außer Kraft gesetzt werden darf.

Betriebsumgebung

Betriebstemperatur und Betriebsluftfeuchtigkeit: 0 °C bis 40 °C, 80 % rel. Feuchte max. (Ventilationsschlitze nicht blockiert)

Eine Aufstellung dieses Gerät an einem unzureichend belüfteten, sehr feuchten oder heißen Ort ist zu vermeiden, und das Gerät darf weder direkter Sonneneinstrahlung noch starken Kunstlichtquellen ausgesetzt werden.

Entsorgung Ihres benutzten

Gerätes

Die EU-weite Gesetzgebung, wie sie in jedem einzelnen Mitgliedsstaat gilt, bestimmt, dass benutzte elektrische und elektronische Geräte mit dieser Markierung (links) getrennt vom normalen Haushaltsabfall entsorgt werden müssen. Dies schließt Plasmabildschirme und deren elektrisches Zubehör mit ein. Folgen Sie beim Entsorgen eines solchen Gerätes bitte den Anweisungen Ihrer örtlichen Behörde und/oder konsultieren Sie den Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben.

Nach der Sammlung benutzter Geräte werden diese erneut verwendet und entsprechend den Umweltbestimmungen recycelt. Das trägt dazu bei, die Abfallmenge zu reduzieren sowie die negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt möglichst gering zu halten.

Die Markierung auf elektrischen und elektronischen Geräten gilt nur für die gegenwärtigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

ACHTUNG

Bei der Entsorgung von verbrauchten Batterien sind die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und Umweltschutzbestimmungen strikt einzuhalten.

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-3

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Informationen ...................................

Ge-2

Inhaltsverzeichnis ...........................................

Ge-4

Inhalt der Verpackung ..............................................

Ge-4

Sonderzubehör .......................................................

Ge-4

Installation .....................................................

Ge-5

Ventilationsanforderungen für Gehäusebefestigung .........

Ge-5

Aufbau einer Video-Wand .......................................

Ge-6

Sichern von Kabeln ..................................................

Ge-6

Vorsicht bei der vertikalen Installation des Plasma-Monitors ......

Ge-7

Handhabung der Fernbedienung ...............................

Ge-7

Installation oder Austausch der Batterien ....................

Ge-7

Benutzung des Draht-Fernbedienungsmodus ..............

Ge-7

Betriebsbereich ...........................................................

Ge-7

Bezeichnung und Funktion der Komponenten ....

Ge-8

Vorderansicht ..........................................................

Ge-8

Rückansicht / Anschlußfeld .......................................

Ge-9

Fernbedienung ......................................................

Ge-12

Allgemeine Bedienung ...................................

Ge-13

STROMVERSORGUNG (POWER) ...........................

Ge-13

Einund Ausschalten des Gerätes: ............................

Ge-13

LAUTSTÄRKE (VOLUME) ........................................

Ge-13

Zum Einstellen der Lautstärke: .................................

Ge-13

STUMMSCHALTUNG (MUTE) .................................

Ge-13

Zur Stummschaltung von Audio: ..............................

Ge-13

BILDSCHIRMANZEIGEN (DISPLAY) ..........................

Ge-13

Prüfung der Einstellungen: ........................................

Ge-13

DIGITAL-ZOOM ....................................................

Ge-13

AUTO ADJUST ......................................................

Ge-13

Zum automatischen Einstellen der Größe bzw.

 

Qualität des Bilds: ..................................................

Ge-13

ABSCHALT-TIMER (OFF TIMER) ...............................

Ge-13

Einstellung der Abschaltzeitdauer: ............................

Ge-13

Prüfung der verbleibenden Zeit: ................................

Ge-13

Löschen des Abschalt-Timers: ..................................

Ge-13

BREIT-Bildbetrieb ...........................................

Ge-14

Betrachtung mit einem Breitbildschirm (manuell) ........

Ge-14

Wenn Sie Videos oder Digital-Video-Discs ansehen ........

Ge-14

Ansehen von Computerbildern im Breitbildformat .........

Ge-15

Bei Einstellung von “BILDFORMAT” auf “AUS” .......

Ge-15

SPLIT SCREEN-Betriebe ....................................

Ge-16

Gleichzeitige Anzeige mehrerer Bilder .....................

Ge-16

Bedienungsverfahren im Seite-an-Seite-Modus ........

Ge-16

Bedienungsverfahren im Bild-im-Bild-Modus ..........

Ge-17

Wahl der anzuzeigenden Eingangssignale .................

Ge-17

Zoomen der Bilder ....................................................

Ge-17

Einstellen der OSM-Regler .......................................

Ge-17

OSM-Bedienung (Bildschirm-Menu) ..................

Ge-18

Bedienung der Menüs ............................................

Ge-18

Menü-Baum ..........................................................

Ge-19

Bild-Einstellungsmenü .............................................

Ge-21

Einstellung des Bildes ...............................................

Ge-21

Einstellung der Bildbetriebsart entsprechend der

 

Raumhelligkeit .......................................................

Ge-21

Reduzierung von Bildstörungen ................................

Ge-21

Einstellung der Farbtemperatur .................................

Ge-21

Einstellung der Farbe auf die gewünschte Qualität ........

Ge-22

Ändern der Gammakurve ..........................................

Ge-22

Einstellen der niedrigen Farbtöne ..............................

Ge-22

Farbeinstellungen ......................................................

Ge-22

Menü für Audioeinstellungen ..................................

Ge-23

Einstellung von Höhen, Tiefen und linker/rechter Balance .....

Ge-23

Einstellung für die Anordnung der

 

Audio-Steckverbinder ............................................

Ge-23

Menü für Bildeinstellung .........................................

Ge-23

Einstellung der Position, Gröse, Bildqualität,

 

Bild-einstellung und Unterscannen .........................

Ge-23

Option1 Einstellungsmenü ......................................

Ge-24

Einstellung des OSM-Menüs ....................................

Ge-24

Einstellung der BNC-Steckverbinder ........................

Ge-24

Einstellung des RGB1-Anschlusses ..........................

Ge-24

Einstellung eines Computerbildes auf den korrekten

 

RGB-Auswahlbildschirm .......................................

Ge-25

Einstellung eines High-Definition-Bildes auf das

 

passende Bildschirmformat ....................................

Ge-25

Einstellen des Inputwechsels .....................................

Ge-25

Rückstellung auf die Vorgabeeinstellungen des

 

Herstellers ..............................................................

Ge-25

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Option2 Einstellungsmenü ......................................

Ge-26

Einstellung des Power-Management für

 

Computerbildschirme .............................................

Ge-26

POWER/STANDBY-Anzeige ...................................

Ge-26

Einstellung des Bildes entsprechend des Filmformats .....

Ge-26

Reduzieren von Einbrenneffekten .............................

Ge-26

Einstellung des Grauwertes für die Bildschirmseiten ......

Ge-28

Einstellen des Bildschirmformats auf S1/S2-

 

Videoeingangssignale .............................................

Ge-28

Einstellen der Bildgröße auf RGB-Eingangssignale ........

Ge-29

Einstellung des Signalund Schwarzpegels für das

 

DVI-Signal .............................................................

Ge-29

RS-232 SET einstellen ..............................................

Ge-29

Option3 Einstellungsmenü .....................................

Ge-30

Timer-Funktion .........................................................

Ge-30

Einstellen des Einschaltmodus “PWR. ON MODUS” .......

Ge-32

Tastensperre am Gerät ...............................................

Ge-32

Aktivieren/Deaktivieren der Infrarot-Fernbedienung .......

Ge-32

Einstellen des Signalausgangs ...................................

Ge-33

REMOTE ID-Einstellung .........................................

Ge-33

Einstellen der ID-Nummer ........................................

Ge-33

Einrichten einer Video-Wand ....................................

Ge-33

Option4 Einstellungsmenü .....................................

Ge-36

Löschen des Unterbildschirm-Bildes, wenn kein

 

Eingangssignal anliegt ............................................

Ge-36

Anzeige des gesamten Bildes während der DIGITAL

ZOOM-Betriebe .....................................................

Ge-36

Anzeige von Standbildern auf dem Unterbildschirm ..........

Ge-37

Schnelles Umschalten der Eingangsquelle ................

Ge-37

Anzeige der Informationen als Text ..........................

Ge-38

ERWEIT. OSM Einstellungsmenü ..............................

Ge-38

Einstellen der Menü-Betriebsart ................................

Ge-38

Sprache Einstellungsmenü ......................................

Ge-38

Einstellung der Sprache fur die Menüs ......................

Ge-38

Farb System Einstellungsmenü .................................

Ge-39

Einstellung des Videosignalformats ..........................

Ge-39

Informationsmenü ..................................................

Ge-39

Überprüfen der Frequenzen, Polaritäten der

 

Eingangssignale und Auflösung .............................

Ge-39

Externe Steuerung .........................................

Ge-40

Applikation ...........................................................

Ge-40

Anschlüsse ............................................................

Ge-40

Anschluß-Typ: D-Sub 9-Stift, männlich ....................

Ge-40

Kommunikationsparameter .....................................

Ge-40

Externe Steuercodes (Referenz) ................................

Ge-40

Anschluss-Belegung .......................................

Ge-40

mini D-Sub 15-Pin-Stecker (Analog) ........................

Ge-40

DVI-D 24-Pin-Stecker (Digital) .................................

Ge-40

1/8-Stereo-Minibuchse (nicht im Lieferumfang enthalten)

für REMOTE IN/OUT .........................................

Ge-41

Anschluss an STB ...........................................

Ge-41

Störungsbeseitigung ......................................

Ge-42

Tabelle für unterstützte Signale .....................

Ge-43

Technische Daten ...........................................

Ge-47

Inhalt der Verpackung

Plasmamonitor ( 1)

Netzkabel ( 1, 3 m)

Fernbedienung ( 1)

AAA-Akkus ( 2, Mangan-Akku für Fernbedienung)

Handbücher (Start-Anleitung und CD-ROM)

Ferritkerne für Netzkabel ( 2), Band für Netzkabel ( 2)

Ferritkern für Fernbedienungskabel ( 2)

Kabelschellen ( 3), Kabelbinder ( 3)

Sonderzubehör

Wandbefestigungseinheit

Deckenbefestigungseinheit

Neigungsbefestigungseinheit

Tischständer

Montierbare Lautsprecher

Ge-4

Installation

Sie können auf eine der beiden folgenden Arten optionale Halterungen oder Ständer an den Plasma-Monitor befestigen:

*Aufrecht. (Siehe Zeichnung A)

*Aufstellen mit der Bildschirmvorderseite nach unten gerichtet (Siehe Zeichnung B). Legen Sie das Schutzblatt, das bei der Verpackung um den Monitor gewickelt wurde, unter die Bildschirmoberfläche, damit die Bildschirmvorderseite nicht zerkratzt wird.

*Beim Transport nicht die Bildschirmoberfläche fassen oder berühren.

Dieses Gerät kann nicht ohne Hilfe installiert werden. Vergewissern Sie sich, daß ein Ständer oder eine originale Befestigungseinheit benutzt wird. (Wandbefestigungseinheit, Ständer, usw.)

Für eine korrekte Installation und Befestigung wird nachdrücklich empfohlen, sich an einen qualifizierten, autorisierten Händler zu wenden.

Werden bei dem Befestigungsverfahren Fehler gemacht, könnte das Gerät beschädigt oder der Installateur verletzt werden.

Die Produktgarantie deckt keine Schäden ab, die von einer unsachgemäßen Installation herrühren.

ACHTUNG

Installieren Sie das Gerät entsprechend der Anleitung des optionalen Geräts.

Installieren Sie das Gerät auf einer stabilen und ebenen Unterlage, die das Gewicht des Geräts tragen kann.

Verwenden Sie für die Installation die angeführten Befestigungsvorrichtungen.

Ergreifen Sie nach der Installation entsprechende Sicherheitsvorkehrungen, damit das Gerät nicht herunterfällt.

Transportieren und installieren Sie das Gerät niemals allein.

*Nur den Montage-Satz oder den Ständer verwenden, der vom Hersteller gestellt und unter Optionen aufgelistet ist.

Zeichnung A

Zeichnung B

Ventilationsanforderungen für Gehäusebefestigung

Lassen Sie bei der Installation ausreichenden Raum zwischen den umgebenden Gegenständen, so wie in der Abbildung dargestellt.

 

Wand

50 mm (2")

50 mm (2")

50 mm (2")

Wand

50 mm (2")

50 mm (2")

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-5

NEC PX-50XM6G, PX-60XM5G, PX-42XM5G, 60XM5, 42XM5 User Manual

Aufbau einer Video-Wand

Mit der eingebauten Matrix-Anzeigefunktion können Sie eine 2 2, 3 3, 4 4, 5 5, 5 1, 1 5 Videowand kreieren.

• Nehmen Sie die Anschlüsse der Signal und Fernbedienungskabel wie nachfolgend gezeigt vor.

Videosignal

 

RGB/DVD/HD-Signal

 

VIDEO-Signal

Fernbedienung

RGB-Signal/

Fernbedienung

 

IN

DVD-/HD-Signal

 

IN

 

IN

 

IN

 

 

 

 

 

 

RCA-Phonostecker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BNC-Anschluss

 

 

 

 

VIDEO

AUDIO 1

 

DVD1 / HD1

AUDIO 2

RGB2 / DVD2 / HD2

 

 

RGB 1

AUDIO 3

RGB 3

 

EXTERNAL CONTROL

REMOTE

 

 

 

 

 

 

 

 

2

R

 

 

R

 

 

 

 

 

R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VIDEO

AUDIO 1

 

DVD1 / HD1

AUDIO 2

RGB2 / DVD2 / HD2

 

 

1 (IN/OUT)

 

 

 

R/Cr/Pr

G/Y

B/Cb/Pb

HD

VD

(IN/OUT)

 

DV I ( Digital

RGB )

 

 

2

R

 

 

R

 

 

 

 

3

 

Y

Cb/Pb

Cr/Pr

 

 

 

 

 

 

I N

OUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 (IN/OUT)

 

 

 

R/Cr/Pr

G/Y

B/Cb/Pb

HD

VD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

 

Y

Cb/Pb

Cr/Pr

 

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

RGB 1

AUDIO 3

RGB 3

EXTERNAL CONTROL

 

REMOTE

 

R

 

 

 

 

 

(IN/OUT)

 

DV I ( Digital RGB )

 

I

N

OUT

L (MONO)

BNC-Anschluss

 

 

 

OUT

OUT

OUT

 

 

OUT

 

 

 

VIDEO-Signal

Fernbedienung

RGB-Signal/

Fernbedienung

 

 

DVD-/HD-Signal

Hinweis:

1.Die VIDEO1und RGB1-Anschlüsse können sowohl als Eingänge (INPUT) als auch Ausgänge (OUTPUT) verwendet werden. Bei eingeschalteter SIGNAL AUSG-Funktion (EIN) darf hier jedoch kein Ausgangsignal eines anderen Geräts zugeleitet werden, das u.U. zu einer Überlastung und Beschädigung führt.

2.Die SIGNAL AUSG-Funktion kann nicht aktiviert werden (EIN), wenn den RGB1-Anschlüssen Eingangssignale zugeleitet werden.

3.Die SIGNAL AUSG-Funktion kann aktiviert werden (EIN), wenn den RGB1-Anschlüssen Eingangssignale zugeleitet werden, wenn der Hauptschalter POWER auf ON gestellt wird.

Information

Zum Durchschleifen von Signalen an andere Monitore stellen Sie SIGNAL AUSG-Funktion auf EIN.

Zur Zusammenstellung einer Video-Wand das VIDEO WAND-Menü korrekt einstellen.

Zur Verbindung der einzelnen Monitore verwenden Sie handelsübliche BNC-Kabel (1 m bis 2 m (3,3 Fuß bis 6,6 Fuß) Länge).

Bei schlechter Bildqualität nicht den Monitorausgang verwenden. Stattdessen das Signal über einen handelsüblichen Signal-Verteiler/Verstärker den einzelnen INPUT-Eingängen der Monitore zuleiten.

Für einwandfreie Funktion darf die Auflösung nicht 1024 768 Bildpunkte überschreiten, und die vertikale Frequenz muß kleiner sein als 60 Hz.

Besonders bei einer Videowand mit 3 3 Bildschirmen oder mehr wird ein Distributionsverstärker empfohlen.

Für das Looping von Plasma zu Plasma ist ein 1 m bis 2 m langes 15-pol. männliches D-Sub-5BNC- Konvertierungskabel erforderlich.

Sichern von Kabeln

Bündeln Sie die Signalund Audiokabel beim Anschließen auf der Rückseite des Geräts mit Hilfe der mitgelieferten Kabelschellen und Kabelbinder.

42XM5

Geräterückwand

Sicherungsbohrung

Befestigung:

Führen Sie qin eine Sicherungsbohrung ein und lassen Sie w in die Rückseite von q einrasten, um die Schelle zu fixieren. Die Schellen sind so konstruiert, dass sie nach demAnbringen nur schwer zu lösen sind und müssen deshalb mit Vorsicht montiert werden. Die Kabel können nach rechts oder links geführt werden.

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

50XM6

Geräterückwand

Sicherungsbohrung

Bündeln Sie die Kabel und sichern Sie sie mit den mitgelieferten Kabelbindern. Achten Sie darauf, dass die Kabelenden keinen übermäßigen Belastungen ausgesetzt sind.

60XM5

Geräterückwand

Sicherungsbohrung

Entfernung:

Drehen Sie die Schelle mit Hilfe einer Zange um 90° und ziehen Sie sie nach außen. Mit der Zeit kann es an der Schelle zu Materialermüdung kommen, so dass sie beim Entfernen bricht.

Ge-6

Vorsicht bei der vertikalen Installation des Plasma-Monitors

Verwenden Sie das optionale Gerät. Konsultieren Sie für die Installation Ihren Händler.

 

 

 

 

Höchst Seite

 

 

 

 

 

 

 

Drehen Sie bei der Installation von vorne betrachtet um 90° im Uhrzeigersinn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

O S M

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OP TIO N 1

 

Überprüfen Sie nach der Installation die NEC-Logomarkierung von vorne betrachtet.

 

 

 

 

BNC SIGNAL

 

 

 

 

 

 

RGB WÄHLEN

 

 

 

 

 

 

 

90°

 

:

RGB

 

 

 

 

 

 

 

 

D -SUB SIGNAL

 

 

 

 

 

 

 

 

:

AUTO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:

RGB

• Stellen Sie sicher, dass Sie die Option “OSM WINKEL” bei der Verwendung auf “V” stellen.

 

HD SEL.

 

 

 

ALL RESET

1080B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INPUTWECHSEL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:

AUS

* Wenn Sie den oben angeführten Sicherheitshinweis nicht beachten,

 

 

 

 

:

AUS

 

 

 

 

 

1024 768

 

 

 

 

SEL. MENU/ENTER

OK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EXIT ZURÜCK

 

 

kann dies zu einer Fehlfunktion führen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Handhabung der Fernbedienung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Installation oder Austausch der Batterien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Passende Akkus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwenden Sie die Akkugrößen AAA (R03) oder AAA (LR03).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Legen Sie die 2 “AAA”-Batterien ein und stellen Sie die

 

 

 

 

 

 

 

Unterst Seite

korrekte Polarität sicher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Drücken und Abdeckung öffnen.

 

Betriebsbereich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Verwenden Sie die Fermbedienung innerhalb einer Distanz

 

 

 

 

von etwa 7 m/23 Fuß zum Fernbedienungssensor auf der

 

 

 

 

Vorderseite des Monitors und innerhalb eines horizontalen

 

 

 

 

und vertikalen Winkels von 30°.

 

 

 

 

 

 

 

 

* Die Fernbedienung könnte nicht funktionieren, wenn der

2. Legen Sie die Batterien entsprechend der im Fach

Fernbedienungssensor des

Monitors

 

direkter

Sonnenbestrahlung oder starkem Kunstlicht ausgesetzt ist

 

markierten Polaritäten

und

ein.

 

oder wenn sich ein Hindernis zwischen dem Sensor und

 

 

 

 

der Fernbedienung befindet.

3. Schließen Sie das Fach wieder mit dem Deckel.

Etwa

 

7 m/ 23 Fuß

Benutzung des Draht-Fernbedienungsmodus

 

 

 

 

Schließen Sie das Fernbedienungskabel* an die

 

 

 

 

Fernbedienungsbuchse an der Fernbedienung und an die

 

 

 

 

Buchse “REMOTE IN” am Monitor an.

 

 

 

 

Wenn das Kabel angeschlossen ist, wechselt der Modus

 

 

 

 

automatisch zu Fernbedienung mit Drahtverbindung.

 

 

 

 

Bei Benutzung des Draht-Fernbedienungsmodus kann die

 

 

 

 

Fernbedienung auch ohne eingelegte Batterien betrieben

ACHTUNG

 

 

werden.

• Verwenden Sie nur die angeführten Akkus.

 

Achten Sie darauf, dass die Akkus entsprechend der

EXTERNAL CONTROL REMOTE

 

Polkennzeichnung

und

richtig eingelegt sind.

IN OUT

Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen und hand-

 

 

haben Sie sie nicht falsch.

 

 

Die Fernbedienung nicht naß werden lassen. Wenn die

 

 

Fernbedienung naß geworden ist, wischen Sie sie sofort

Fernbedienungskabel*

 

trocken.

 

 

 

Vermeiden Sie Hitze und Feuchtigkeit.

An Fernbedienungsbuchse

Wenn die Fernbedienung über einen langen Zeitraum

 

 

hinweg nicht benutzt wird, entnehmen Sie die Batterien.

 

Verwenden Sie keine neuen und alten Batterien und

 

 

Batterien anderen Typs zusammen.

 

Nehmen Sie die Batterien nicht auseinander, erhitzen

 

 

Sie sie nicht und werfen Sie sie nicht ins Feuer.

 

• Wenn Sie die Fernbedienung drahtlos verwenden,

 

 

vergewissern Sie sich, daß das Fernbedienungskabel aus

 

 

demAnschluß REMOTE IN am Monitor herausgezogen

 

 

ist.

 

 

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-7

 

 

 

* Ein handelsübliches 1/8-Stereo-Mini-Kabel ist erforderlich.

 

 

 

 

Bezeichnung und Funktion der Komponenten

Vorderansicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VOLUME

 

LEFT/ -

RIGHT/+

INPUTSELECT

 

 

MENU/ ENTER DOWN

UP

/EXIT

 

 

 

7

6

5

4

1

3

2

qNetztaste

Schaltet die Stromversorgung des Monitors ein oder aus.

wFenster für den Fernbedienungssensor

Empfängt das Signal von der Fernbedienung.

ePOWER/STANDBY-Anzeige

Wenn der Monitor eingeschaltet ist ........ Leuchtet grün. Wenn der Monitor im Standby-Betrieb ist ..... Leuchtet rot.

rEingangs-/Ausgangswähler (INPUT SELECT / EXIT)

Mit dieser Funktion können Inputwechsel vorgenommen werden.

Funktioniert wie die EXIT-Tasten im Anzeigebildschirm-Modus (OSM).

tLINKS/– und RECHTS/+ (LEFT/–, RIGHT/+)

Funktioniert wie die CURSOR ( / ) –Tasten und dient zur Einstellung der Bildparameter im Anzeigebildschirm-Modus (OSM).

yLautstärke (VOLUME) senken und erhöhen

Einstellung der Lautstärke.

Funktioniert wie die CURSOR (/)-Tasten im Anzeigebildschirm-Modus (OSM).

uAusführen (MENU/ENTER)

Stellt den Anzeigebildschirm-Modus (OSM) ein und zeigt das Hauptmenü an.

WARNUNG

Der Schalter zur Ein-/Ausschaltung der Stromversorgung führt zu keiner vollständigen Abtrennung des Plasma-Displays von der HauptStromversorgung.

Hinweis: Dieser Plasma-Monitor kann Bilder wiedergeben, wenn er an einen europäischen DVD-Player durch ein SCART-Ausgangssignal mit RGB-Komponenteneingang angeschlossen wird. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler für ein optionales SCART-Kabel zur Nutzung von RGB-Signalen mit FBAS-Synchronsignal.

Zum Kauf dieses Kabels und für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-8

Rückansicht / Anschlußfeld

42XM5

L

B D A

VIDEO

AUDIO 1

DVD1 / HD1

AUDIO 2

RGB2 / DVD2 / HD2

2

R

 

R

 

1(IN/OUT)

 

 

R/Cr/Pr

G/Y

B/Cb/Pb

HD

VD

3

Y

Cb/Pb

Cr/Pr

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

RGB 1

AUDIO 3

R

(IN/OUT)

L (MONO)

RGB 3

EXTERNAL CONTROL

 

REMOTE

DV I ( Digital RGB )

 

 

IN

OUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C E F G H I J K

AAC IN (Netzeingang)

Schließen Sie hier das mitgelieferte Netzkabel an.

BExterne Lautsprecher L und R (EXT SPEAKER)

Schließen Sie hier Lautsprecher (nicht mitgeliefert) an.

Auf korrekte Polarität achten. Verbinden Sie das positive Lautsprecherkabel mit der Klemme

EXT SPEAKER und das negative Lautsprecherkabel mit der Klemme EXT SPEAKER auf dem linken (LEFT) und rechten (RIGHT) Kanal.

Machen Sie sich bitte mit der Gebrauchsanleitung der Lautsprecher vertraut.

CVIDEO1, 2, 3 (BNC, RCA, S-Video)

Für den Anschluß von Videorecordern, DVD-Spielern, Camcordern usw.

VIDEO1 kann sowohl als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

DAUDIO1, AUDIO2, AUDIO3

Dies sind Audio-Eingangsanschlüsse.

Wahlweiser Eingang. Einstellen, welches Videobild diese auf dem Anzeigebildschirm aufruft.

EDVD1/ HD1

Schließen Sie hier DVD’s, HD Laser Discs, etc. an.

FRGB2/ DVD2/ HD2

RGB2: Eingabe eines analogen RGB-Signals mit Synchronsignal.

DVD/ HD2: Hier können Sie DVDs, High DefinitionQuellen, Laserdiscs usw. anschließen. Dieser Eingang kann für die Verwendung mit einer RGBoder Komponentenquelle eingestellt werden.

G RGB1 (Mini D-Sub 15 pol.)

HRGB3 (DVI 24 pol.)

Schließen Sie hier ein Digitalsignal (TMDS) von einer Quelle mit einem DVI-Ausgang an.

Dieser Eingang kann für die Verwendung mit einer RGB3Quelle eingestellt werden.

IExterne Steuerung (EXTERNAL CONTROL)

Zur externen Steuerung des Monitors (über RS-232C-Kabel).

JFernbedienungseingang REMOTE IN

Schließen Sie hier das Fernbedienungskabel an.

KFernbedienungsausgang REMOTE OUT

Verbinden Sie diesen Ausgang mit REMOTE IN eines weiteren Monitors zwecks gemeinsamer Fernsteuerung.

LGriffe

Verwenden Sie sie, wenn Sie den Plasmamonitor tragen oder installieren.

Information

Für Y/Cb/Cr, an die Anschlußklemmen DVD1 oder DVD2 anschließen.

Für SCART stehen drei Anschlußmöglichkeiten zur Verfügung:

·SCART1: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den HD-Eingang.

·SCART2: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den VIDEO1-Eingang.

·SCART3: R/G/B + FBAS-Synchronsignal für den RGB1-Eingang.

Für den Eingang eines analogen RGB-Signals von

 

einem Computer usw. Dieser Anschluß kann sowohl

 

als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

 

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-9

Rückansicht / Anschlußfeld

50XM6

 

 

L

B

D

A

VIDEO

AUDIO 1

DVD1 / HD1

AUDIO 2

RGB2 / DVD2 / HD2

2

R

 

R

 

1(IN/OUT)

 

 

R/Cr/Pr

G/Y

B/Cb/Pb

HD

VD

3

Y

Cb/Pb

Cr/Pr

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

RGB 1

AUDIO 3

R

(IN/OUT)

L (MONO)

RGB 3

EXTERNAL CONTROL

 

REMOTE

DV I ( Digital RGB )

 

 

IN

OUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C E F G H I J K

AAC IN (Netzeingang)

Schließen Sie hier das mitgelieferte Netzkabel an.

BExterne Lautsprecher L und R (EXT SPEAKER)

Schließen Sie hier Lautsprecher (nicht mitgeliefert) an.

Auf korrekte Polarität achten. Verbinden Sie das positive Lautsprecherkabel mit der Klemme EXT SPEAKER und das negative Lautsprecherkabel mit der Klemme EXT SPEAKER auf dem linken (LEFT) und rechten (RIGHT) Kanal.

Machen Sie sich bitte mit der Gebrauchsanleitung der Lautsprecher vertraut.

CVIDEO1, 2, 3 (BNC, RCA, S-Video)

Für den Anschluß von Videorecordern, DVD-Spielern, Camcordern usw.

VIDEO1 kann sowohl als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

DAUDIO1, AUDIO2, AUDIO3

Dies sind Audio-Eingangsanschlüsse.

Wahlweiser Eingang. Einstellen, welches Videobild diese auf dem Anzeigebildschirm aufruft.

EDVD1/ HD1

Schließen Sie hier DVD’s, HD Laser Discs, etc. an.

FRGB2/ DVD2/ HD2

RGB2:

Eingabe eines analogen RGB-Signals

 

mit Synchronsignal.

DVD/ HD2: Hier können Sie DVDs, High Definition-

Quellen, Laserdiscs usw. anschließen.

Dieser Eingang kann für die

Verwendung mit einer RGBoder

Komponentenquelle eingestellt werden.

GRGB1 (Mini D-Sub 15 pol.)

Für den Eingang eines analogen RGB-Signals von einem Computer usw. Dieser Anschluß kann sowohl

als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

 

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-10

HRGB3 (DVI 24 pol.)

Schließen Sie hier ein Digitalsignal (TMDS) von einer Quelle mit einem DVI-Ausgang an.

Dieser Eingang kann für die Verwendung mit einer RGB3Quelle eingestellt werden.

IExterne Steuerung (EXTERNAL CONTROL)

Zur externen Steuerung des Monitors (über RS-232C-Kabel).

JFernbedienungseingang REMOTE IN

Schließen Sie hier das Fernbedienungskabel an.

KFernbedienungsausgang REMOTE OUT

Verbinden Sie diesen Ausgang mit REMOTE IN eines weiteren Monitors zwecks gemeinsamer Fernsteuerung.

LGriffe

Verwenden Sie sie, wenn Sie den Plasmamonitor tragen oder installieren.

Information

Für Y/Cb/Cr, an die Anschlußklemmen DVD1 oder DVD2 anschließen.

Für SCART stehen drei Anschlußmöglichkeiten zur Verfügung:

·SCART1: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den HD-Eingang.

·SCART2: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den VIDEO1-Eingang.

·SCART3: R/G/B + FBAS-Synchronsignal für den RGB1-Eingang.

Rückansicht / Anschlußfeld

60XM5

 

 

L

B

D

A

VIDEO

AUDIO 1

DVD1 / HD1

AUDIO 2

RGB2 / DVD2 / HD2

2

R

 

R

 

1 (IN/OUT)

 

 

R/Cr/Pr

G/Y

B/Cb/Pb

HD

VD

3

Y

Cb/Pb

Cr/Pr

 

 

 

 

L (MONO)

 

 

L (MONO)

 

 

 

 

RGB 1

AUDIO 3

R

(IN/OUT)

L (MONO)

RGB 3

EXTERNAL CONTROL

 

REMOTE

DV I ( Digital RGB )

 

 

I N

OUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

C E F G H I J K

AAC IN (Netzeingang)

Schließen Sie hier das mitgelieferte Netzkabel an.

BExterne Lautsprecher L und R (EXT SPEAKER)

Schließen Sie hier Lautsprecher (nicht mitgeliefert) an.

Auf korrekte Polarität achten. Verbinden Sie das

positive Lautsprecherkabel mit der Klemme EXT SPEAKER und das negative Lautsprecherkabel

mit der Klemme EXT SPEAKER auf dem linken (LEFT) und rechten (RIGHT) Kanal.

Machen Sie sich bitte mit der Gebrauchsanleitung der Lautsprecher vertraut.

CVIDEO1, 2, 3 (BNC, RCA, S-Video)

Für den Anschluß von Videorecordern, DVD-Spielern, Camcordern usw.

VIDEO1 kann sowohl als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

DAUDIO1, AUDIO2, AUDIO3

Dies sind Audio-Eingangsanschlüsse.

Wahlweiser Eingang. Einstellen, welches Videobild diese auf dem Anzeigebildschirm aufruft.

EDVD1/ HD1

Schließen Sie hier DVD’s, HD Laser Discs, etc. an.

FRGB2/ DVD2/ HD2

RGB2:

Eingabe eines analogen RGB-Signals

 

mit Synchronsignal.

DVD/ HD2: Hier können Sie DVDs, High Definition-

Quellen, Laserdiscs usw. anschließen.

Dieser Eingang kann für die

Verwendung mit einer RGBoder

Komponentenquelle eingestellt werden.

GRGB1 (Mini D-Sub 15 pol.)

Für den Eingang eines analogen RGB-Signals von einem Computer usw. Dieser Anschluß kann sowohl

als Eingang als auch Ausgang genutzt werden.

 

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-11

HRGB3 (DVI 24 pol.)

Schließen Sie hier ein Digitalsignal (TMDS) von einer Quelle mit einem DVI-Ausgang an.

Dieser Eingang kann für die Verwendung mit einer RGB3Quelle eingestellt werden.

IExterne Steuerung (EXTERNAL CONTROL)

Zur externen Steuerung des Monitors (über RS-232C-Kabel).

JFernbedienungseingang REMOTE IN

Schließen Sie hier das Fernbedienungskabel an.

KFernbedienungsausgang REMOTE OUT

Verbinden Sie diesen Ausgang mit REMOTE IN eines weiteren Monitors zwecks gemeinsamer Fernsteuerung.

LGriffe

Verwenden Sie sie, wenn Sie den Plasmamonitor tragen oder installieren.

Information

Für Y/Cb/Cr, an die Anschlußklemmen DVD1 oder DVD2 anschließen.

Für SCART stehen drei Anschlußmöglichkeiten zur Verfügung:

·SCART1: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den HD-Eingang.

·SCART2: R/G/B für die DVD2-Eingänge und das FBAS-Synchronsignal für den VIDEO1-Eingang.

·SCART3: R/G/B + FBAS-Synchronsignal für den RGB1-Eingang.

Fernbedienung

q POWER ON/STANDBY

Zum Einschalten der Stromversorgung/Betriebsbereitschaft. (Ist nicht betriebsbereit, wenn die POWER/STANDBY-Anzeige des Hauptgerätes nicht leuchtet.)

wRGB/PC

Drücken Sie diese Taste zur Selektion von RGB/PC als Signalquelle.

RGB/PC kann auch mit der Taste “INPUT SELECT” des Monitors selektiert werden.

eDVD / HD

Drücken Sie diese Taste zur Selektion von DVD/HD als Signalquelle.

DVD/HD kann auch mit der Taste “INPUT SELECT” des Monitors selektiert werden.

rVIDEO

Drücken Sie diese Taste zur Selektion von VIDEO als Signalquelle.

VIDEO1 → VIDEO2 → VIDEO3

VIDEO kann auch mit der Taste “INPUT SELECT” des Monitors selektiert werden.

tMENU/ENTER

Drücken Sie diese Taste, um Zugriff auf die OSM-Steuerungen zu erlangen.

Drücken Sie dieseTaste während derAnzeige des Hauptmenüs, um in das Untermenü zu gelangen.

yCURSOR (/ / / )

Diese Tasten dienen zur Wahl von Punkten oder Einstellungen und zur Bestimmung von Einstellwerten bzw. zum Umschalten von Anzeigemustern.

uEXIT

Drücken Sie diese Taste, um die OSM-Steuerungen im Hauptmenü zu verlassen. Drücken Sie diese Taste während der Anzeige des Untermenüs, um zum vorherigen Menü zurückzukehren.

iPOINTER

Drücken Sie diese Taste, um den Zeiger anzeigen zu lassen.

oZOOM (+ /–)

Vergrößert oder verkleinert das Bild.

!0VOLUME (+ /–)

Einstellung der Lautsträrke.

!1MUTE

Schaltet Audio stumm.

!2WIDE

Drücken Sie diese Taste, um die Monitorgröße zu selektieren und umzuschalten.

Diese Taste ist nicht für alle Signalarten verfügbar.

!3DISPLAY

Zeigt die Einstellung der Signalquellen an.

!4OFF TIMER

Aktiviert den Abschalt-Timer des Gerätes.

!5SIDE BY SIDE

Drücken Sie diese Taste, um ein Bildpaar im Seite-an-Seite- Modus anzuzeigen.

!6PICTURE IN PICTURE

Drücken Sie diese Taste, um ein Bildpaar im Bild-in-Bild- Modus anzuzeigen.

!7SINGLE

Beendet den Split-Screen-Betrieb.

!8SELECT/FREEZE

Durch Drücken dieser Taste wird das aktive Bild im Multi- Screen-Modus gewählt.

Bei Betrieb der STANDBILD-Funktion kann diese Taste dazu verwendet werden, Standbilder auf dem Unterbildschirm anzeigen zu lassen.

!9AUTO ADJUST

Durch Drücken dieser Taste wird automatische Einstellung von Fein, Bild Einst., Position und Kontrast bewirkt, bzw. das Schirmformat automatisch auf ZOOM-Modus umgeschaltet, wobei die Caption-Überlagerung nur dann ganz angezeigt wird, wenn das Bild dunkle Zonen über und unter dem Bild enthält.

@0ID SELECT

Zur Einstellung der ID-Nummer des Monitors. Die Fernbedienung kann nur den Monitor ansteuern, dessen IDNummer mit der in der Fernbedienung übereinstimmt. Bei Verwendung mehrerer Monitore lassen sich diese über die jeweiligen ID-Nummern individuell ansteuern.

@1CLEAR/SEAMLESS SW

Löscht die mit ID SELECT eingestellte ID-Nummer.

Bei Betrieb der SEAML. SWITCH-Funktion kann diese Taste dazu verwendet werden, die Eingangsquelle schnell umzuschalten.

@2Sender für das Fernbedienungssignal

Überträgt die Fernbedienungssignale.

@3Fernbedienungsanschluß

Stecken Sie den Stecker des mitgelieferten Fernbedienungskabels (Ein handelsübliches 1/8-Stereo-Mini- Kabel) ein, wenn die mitgelieferte Fernbedienung mit Drahtverbindung benutzt werden soll.

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Ge-12

Allgemeine Bedienung

STROMVERSORGUNG (POWER)

Einund Ausschalten des Gerätes:

1.Stecken Sie das Netzkabel in eine aktive WSNetzsteckdose.

2.Drücken Sie den Hauptschalter (am Hauptgerät).

Die POWER/STANDBY-Anzeige des Monitors leuchtet rot und der Bereitschaftsbetrieb ist eingestellt.

3.Drücken Sie zum Einschalten des Gerätes die POWER ON-Taste auf der Fernbedienung.

Die POWER/STANDBY-Anzeige des Monitors leuchtet grün, wenn das Gerät eingeschaltet ist.

4.Drücken Sie POWER STANDBY (an der Fernbedienung) oder den Hauptschalter (am Hauptgerät), um das Gerät auszuschalten.

Die POWER/STANDBY-Anzeige des Monitors leuchtet rot und der Bereitschaftsbetrieb ist eingestellt (nur beim Ausschalten des Geräts mit der Fernbedienung).

LAUTSTÄRKE (VOLUME)

Zum Einstellen der Lautstärke:

1.Zum Erhöhen der gewünschten Lautstärke drücken und

halten Sie auf der Fernbedienung die Taste VOLUME gedrükt.

2.Zum Senken der gewünschten Lautstärke drücken und

halten Sie auf der Fernbedienung die Taste VOLUME gedrückt.

STUMMSCHALTUNG (MUTE)

Zur Stummschaltung von Audio:

Drücken Sie die MUTE-Taste auf der Fernbedienung, um die Tonausgabe zu beenden; drücken Sie die Taste erneut, um die Tonausgabe wieder herzustellen.

BILDSCHIRMANZEIGEN (DISPLAY)

Prüfung der Einstellungen:

1.Drücken Sie die DISPLAY-Taste, um den Display-Modus anzeigen zu lassen.

2.Die Anzeige erlischt, wenn die Taste ca. drei Sekunden lang nicht gedrückt wird.

Information

AUTO ADJUST EIN-Einstellung

Bei Wahl von RGB- (Standbild)-Eingang: Fein, Bild Einst., Position, und Kontrast werden automatisch eingestellt.

Bei Wahl von RGB- (bewegtes Bild)-, VIDEOoder Y/Pb/Pr- (Komponenten)-Eingang: Die Schirmgröße wird automatisch auf ZOOM-Modus umgeschaltet, wobei die Caption-Überlagerung nur dann ganz angezeigt wird, wenn das Bild dunkle Zonen über und unter dem Bild enthält.

ABSCHALT-TIMER (OFF TIMER)

Einstellung der Abschaltzeitdauer:

Der Abschalt-Timer kann zum Abschalten des Gerätes nach 30,60, 90 oder 120 Minuten eingestellt werden.

1.Drücken Sie die OFF TIMER-Taste zum Start des Timers bei 30 Minuten.

2.Drücken Sie mehrmals die OFF TIMER-Taste bis zur gewünschten Zeit.

3.Der Timer startet, sobald das Menü abschaltet.

30 60 90 120 0

OFF TIMER 30

Prüfung der verbleibenden Zeit:

1.Wenn der Abschalt-Timer einmal gesetzt wurde, drücken Sie einmal die OFF TIMER-Taste.

2.Die verbleibende Zeit wird angezeigt und die Anzeige schaltet nach einigen Sekunden ab.

3.Wenn nur noch 5 Minuten Zeit verbleibt, wird die Anzeige der verbleibenden Zeit so lange angezeigt, bis diese Null erreicht.

DIGITAL-ZOOM

OFF TIMER 28

Digital-Zoom spezifiziert die Bildposition und vergrößert das Bild.

1. (Stellen Sie sicher, dass ZOOM NAVIG. ausgeschaltet ist.)

Drücken Sie die POINTER-Taste, um den Zeiger anzeigen zu lassen.( )

Zum Ändern des Bildformats:

Drücken Sie die ZOOM+ -Taste, um das Bild zu vergrößern. Der Zeiger ändert sich zu einem Vergrößerungsglas. ()

Wenn die ZOOM– -Taste einmal betätigt wird, wird das Bild verkleinert und dann auf sein Originalformat wiederhergestellt.

Zum Ändern der Bildposition:

Wählen Sie die Position mit Hilfe der Tasten ▲▼ aus.

2.Drücken Sie die POINTER-Taste, um den Zeiger wieder ver-schwinden zu lassen.

AUTO ADJUST

Zum automatischen Einstellen der Größe bzw. Qualität des Bilds:

Drücken Sie die Taste AUTO ADJUST.

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Löschen des Abschalt-Timers:

1.Drücken Sie die OFF TIMER-Taste zweimal hintereinander.

2.Der Abschalt-Timer wird gelöscht.

OFF TIMER 0

Hinweis:

Nachdem die Stromversorgung mit dem Abschalt-Timer abgeschaltet wurde ...

Verbleibt immer noch ein geringer Stromverbrauch am Monitor. Wenn Sie das Haus verlassen oder den Monitor über einen längeren Zeitraum nicht betreiben wollen,

Ge-13 schalten Sie die Netzspannung am Monitor ab.

BREIT-Bildbetrieb

Betrachtung mit einem Breitbildschirm

(manuell)

Mit dieser Funktion können Sie eine aus sieben Bildformaten selektieren.

Wenn Sie Videos oder Digital-Video-Discs ansehen

1.Drücken Sie die WIDE-Taste auf der Fernbedienung.

2.Innerhalb 3 Sekunden ...

Drücken Sie nochmals die WIDE-Taste. Das Bildformat schaltet wie folgt um:

NORMAL VOLL STADIUM ZOOM 2.35:1 14:9 UNDERSCAN

Bei einem 720Poder 1080I-Eingangssignal:

VOLL 2.35:1

Bei der Anzeiger von Mehrfach-Bildschirmbildern:

NORMAL VOLL

“NORMAL”-Bildformat (4:3)

Das Bild wird in horizontaler und vertikaler Richtung in den originalen Proportionen vergrößert.

*Verwenden Sie dieses Format für Cinema, Filme (Breitbild) etc.

2.35:1-“Bildschirmformat”

Originalbild Auf beiden Seiten gehen Informationen verloren.

Das zusammengedrückte Filmbild wird so weit gedehnt, dass es die gesamte Bildschirmfläche in einem Verhältnis von 2,35:1 ausfüllt. Dabei erscheinen zwar keine schwarzen Streifen am oberen und unteren Rand, aber am linken und rechten Rand gehen Bildinformationen verloren.

Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn es sich beim Eingangssignal um Video-, Komponentensignale (480I, 480P, 576I, 576P, 720P, 1080I) oder RGB-Signale (mit

525P oder 625P von einem Scan-Konverter) handelt.

*Falls bei Vollbildschirm am oberen und unteren Rand schwarze Streifen erscheinen, wählen Sie Format 2,35:1, um ein Einbrennen der Phosphorschicht zu vermeiden.

Das Bild wird in der normalen Größe angezeigt.

“14:9”-Bildschirmformat

 

*Das Bild hat dieselbe Größe wie Video-Bilder mit einem Längenverhältnis von 4:3.

“VOLL”-Bildschirmformat

Das Bild wird in horizontaler Richtung vergrößert.

*Bilder, die in horizontaler Richtung komprimiert wurden (“gedrückte Formate”), werden in der Horizontale vergrößert und auf dem gesamten Bildschirm dargestellt. (Normale Bildgrößen werden in der Horizontale vergrößert.)

“STADIUM”-Bildschirmformat

Das Bildseitenverhältnis beträgt 14:9.

*Wählen Sie diese Betrachtungsart, wenn das Eingangssignal ein Video-, Komponentensignale (480I, 480P, 576I, 576P) oder RGB-Signal (525Poder 625PSignal von einem Scan-Konverter) ist.

UNDERSCAN -Bildschirmformat

Stellen Sie “UNDERSCAN” in “BILDEINSTELLUNG” auf “EIN”.

Typische Fernsehgeräte schneiden das Bild aus (d.h. überscannen es). Wählen Sie UNDERSCAN, um das gesamte Bild wiederherzustellen.

Das Bild wird in horizontaler und vertikaler Richtung mit unterschiedlichem Vergrößerungsfaktoren dargestellt.

*Verwendung für die Darstellung von normalen VideoProgrammen (4:3) als Breitbild über den gesamten Bildschirm.

“ZOOM”-Bilddarstellung

Downloaded From TV-Manual.com Manuals

Überscannen

Unterscannen

*Bildrauschen oder schwarze Ränder können in der Nähe der Bildschirmkanten auftreten, je nach dem welche Komponente angeschlossen ist.

*Die langandauernde Anzeige eines Standbildes in dieser Bildschirmgröße kann zu Phosphor-Einbrennung führen.

*Wenn das Macrovisionssignal eingegeben wird, kann sich die Helligkeit verändern.

Hinweis: Das Gerät nicht über lange Zeit im 4:3- Betrieb geschaltet lassen. Andernfalls besteht

Ge-14 Bildeinbrenngefahr.

Loading...
+ 35 hidden pages