Files for DR-DX5SE
Size:
7.81 Mb
Download

Mini-DV-/HDD-/DVD-VIDEORECORDER

DR-DX5SE

 

 

CABLE/SAT

 

 

 

17

 

 

 

 

 

TV

DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

STANDBY/ON

 

 

 

 

 

 

TV

TV AV

TV/CBL/SAT

DVD

 

 

 

 

 

 

 

VIDEO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DV

HDD

DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PR

 

 

 

 

 

 

 

CANCEL

AUX

MEMO/MARK

 

 

 

 

 

 

 

 

LIVE

DUBBING

EDIT PROGRAMME

 

 

 

 

 

 

 

TOP MENU

 

NAVIGATION

 

 

 

 

 

 

 

 

ENTER

 

 

 

 

 

 

 

 

MENU

 

 

RETURN

 

 

 

 

 

 

 

PREVIOUS

 

 

NEXT

 

 

 

 

 

 

 

SLOW

PLAY/SELECT

SLOW

 

 

 

 

 

 

 

REC

STOP/ CLEAR

PAUSE

 

 

 

 

 

 

 

JUMP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REC MODE

DISPLAY

ON SCREEN

SET UP

 

 

 

 

 

 

 

REMAIN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STANDBY/ ON

 

 

 

DV/HDD/DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SELECT

 

 

 

 

VPS/PDC

 

S-VIDEO

VIDEO (MONO)L–AUDIO–R

DV –

HDD –

DVD –

 

 

 

 

 

SAT

PR

 

 

DISPLAY

VHS

REC MODE

DV IN/OUT

AUDIO

SUBTITLE

ANGLE

PROGRESSIVE

F–1

SCAN

DV/HDD

 

 

LIVE CHECK

 

 

BEDIENUNGSANLEITUNG

LPT1100-002C GE

2 ZU IHRER SICHERHEIT

DE

Sicherheitshinweise

Das Typenschild und die Sicherheitshinweise befinden sich auf der Rückseite des Geräts.

WARNUNG: GEFÄHRLICHE SPANNUNG IM

GERÄTEINNEREN

WARNUNG: SCHÜTZEN SIE DIESES GERÄT VOR NÄSSE UND FEUCHTIGKEIT, UM KURZSCHLÜSSE UND BRANDGEFAHR ZU VERMEIDEN.

VORSICHT:

DIESES GERÄT IST EIN LASERPRODUKT DER KLASSE 1. BEACHTEN SIE JEDOCH, DASS DAS GERÄT EINEN SICHTBAREN LASERSTRAHL VERWENDET, DER BEI FALSCHER AUSRICHTUNG GEFÄHRLICHE STRAHLUNG FREISETZT. DARAUF ACHTEN, DASS DIESES GERÄT STETS KORREKT UND VORSCHRIFTSGEMÄSS BETRIEBEN WIRD.

NICHT MIT DEN AUGEN AN DIE ÖFFNUNG DES DISCFACHES ODER ANDERE GERÄTEÖFFNUNGEN KOMMEN, UM INS INNERE DES GERÄTES ZU SEHEN, WENN DIESES AN EINE NETZSTECKDOSE ANGESCHLOSSEN IST.

DIE VERWENDUNG VON BEDIENELEMENTEN, EINSTELLUNGEN ODER VORGEHENSWEISEN, DIE NICHT DEN IN DIESER DOKUMENTATION BESCHRIEBENEN ENTSPRECHEN, KÖNNEN EINE GEFÄHRDUNG DURCH GEFÄHRLICHE STRAHLUNG ZUR FOLGE HABEN.

KEINE ABDECKUNGEN ÖFFNEN UND REPARATUREN NICHT EIGENHÄNDIG VORNEHMEN. WARTUNGSARBEITEN VON FACHLEUTEN DURCHFÜHREN LASSEN.

LASERPRODUKT DER KLASSE 1

ABBILDUNG VON ETIKETTEN

WARNETIKETT IM INNEREN DES GERÄTS

CAUTION

CLASS 3B VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION WHEN OPEN.

 

 

AVOID EXPOSURE TO THE BEAM.

ADVARSEL

KLASSE 3B SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING VED ÅBNING.

 

 

UNDGÅ UDSAETTELSE FOR STRÅLING.

ADVARSEL

KLASSE 3B SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING NÅR DEKSEL ÅPENS.

 

 

UNNGÅ EKSPONERING FOR STRÅLEN.

VARNING

KLASS 3B SYNLIG OCH OSYNLIG LASERSTRÅLNING NÄR DENNA DEL ÄR ÖPPNAD.

 

 

STRÅLEN ÄR FARLIG.

VARO!

KURSSI 3B NÄKYVÄ JA NÄKYMÄTÖN AVATTAESSA OLET ALTTIINA LASERSÄTEILYLLE.

ÄLÄ KATSO SÄTEESEN.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WICHTIG:

8Lesen Sie bitte vor Aufstellung und Inbetriebnahme des Geräts die Angaben auf den Seiten 2 und3.

8Die Aufnahme von Signalen bespielter Magnetträger, DVDs oder CDs ohne Zustimmung des Rechteinhabers für den Tonund/oder Bildinhalt der Aufzeichnung, Ausstrahlung oder Kabelübermittlung sowie des literarischen, dramatischen, musikalischen oder künstlerischen Inhalts kann gegen geltendes Recht verstoßen.

VORSICHT:

8 Bei längerem Nichtgebrauch des Geräts sollte der Netzstecker abgezogen werden.

8Gefährliche Spannung im Geräteinneren. Wartungsarbeiten von Service-Fachleutendurchführen lassen. Vor Anbringen oder Abziehen von Antennenkabel und Anschlusskabeln den Netzstecker abziehen, um elektrische Schläge und Brandgefahr zu verhindern.

8 Der Hauptanschluss soll betriebsbereit bleiben.

Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. CDolbyD und dasDoppel-D-Symbolsind Warenzeichen von Dolby Laboratories.

CDTSD undCDTS DIGITAL OUTD sind Warenzeichen von Digital Theater Systems, Inc.

Mit diesem Gerät sind die Aufnahme und Wiedergabe von PALund SECAM-SignalenimPAL-Formatmöglich.NTSC-Signalelassen sich ferner über dasDVD-Deckwiedergeben.

SHOWVIEW ist ein eingetragenes Warenzeichen der Gemstar Development Corporation. DasSHOWVIEW-Systemwird in Lizenz der Gemstar Development Corporation hergestellt.

Dieses Produkt beinhält urheberrechtlich geschützte Technik mit dem Schutz von U.S.-Patentenund anderen intellektuellen Eigentumsrechten. Der Gebrauch dieser urheberrechtlich geschützten Technik ist durch Macrovision genehmigen zu lassen und nur für den Heimgebrauch und die Betrachtung in begrenztem Ausmaß vorgesehen, soweit nicht ausdrücklich von Macrovision genehmigt. Rückwärtige Entwicklung oder Zerlegung ist verboten.

ZU IHRER SICHERHEIT 3

DE

Für Italien:

CEs wird bestätigt, dass dieses Gerät der Firma JVC der ministeriellen Verordnung Nr. 548 vom 28. August 1995 entspricht (veröffentlicht in der Offiziellen Gazette der Republik Italien Nr. 301 am 28. Dezember 1995).D

7.NIEMALS Gegenstände mit offener Flammenentwicklung, wie etwa brennende Kerzen, auf dieses Gerät stellen.

8.Das Gerät beim Transportieren NIEMALS starken Erschütterungen aussetzen.

KONDENSATIONSNIEDERSCHLAG

Mit der Taste STANDBY/ON A wird nur die Betriebsspannung des Geräts einund ausgeschaltet.CBD signalisiert Betriebsbereitschaft,CCD laufenden Betrieb.

Wenn Sie das Gerät in einem Schrank oder auf einem Regal aufstellen, achten Sie bitte darauf, dass auf allen Seiten ausreichend Platz für die Belüftung vorhanden ist (10 cm oder mehr auf beiden Seiten, auf der Oberseite und auf der Rückseite).

Die Entsorgung der Batterien hat unter umweltschutztechnischen Gesichtspunkten zu erfolgen. Die diesbezüglichen örtlich geltenden Gesetze und Vorschriften müssen strengstens befolgt werden.

Bei Nichtbeachtung der folgenden Sicherheitshinweise können Schäden am Gerät, an der Fernbedienung oder an der Disc auftreten.

1.Das Gerät NICHT an Orten aufstellen,^

^wo es extremen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist,

Bei einem unvermittelten Wechsel der Umgebungstemperatur von kalt zu warm bzw. bei Auftreten extremer Luftfeuchtigkeit kann es zum Kondensationsniederschlag^am Gerät kommen (ähnlich dem Effekt, der beim Einfüllen einer kalten Flüssigkeit in eine Flasche an der Glasaußenseite auftritt). In einer Umgebung, in der Kondensationsniederschlag auftreten kann, sollte der Netzstecker abgezogen und das Gerät für einige Stunden von der Stromversorgung getrennt bleiben, bis sich die Feuchtigkeit im Geräteinneren verflüchtigt hat. Anschließend kann das Gerät wieder eingeschaltet werden.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

JVC ist keinesfalls für Schäden haftbar, die aufgrund einer aus irgendwelchen Gründen fehlgeschlagenen Aufzeichnung, Speicherung oder Wiedergabe beliebiger Inhalte (Video, Audio oder andere) mit diesem Gerät entstehen. Alle anwendbaren Garantien beschränken sich auf die Ersetzung oder Reparatur des betreffenden Geräts und umfassen nicht die Wiederherstellung oder Ersetzung verlorener Inhalte.

^wo es direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist,

^wo es starker Staubentwicklung ausgesetzt ist,

^wo es starken Magnetfeldern ausgesetzt ist.

^wo keine stabile Aufstellung gewährleistet bzw. das Gerät Vibrationen ausgesetzt ist.

2.Die Belüftungsöffnungen des Gerätes NIEMALS blockieren.

(Falls die Belüftungsöffnungen durch eine Zeitung oder ein Tuch usw. blockiert werden, kann die Abwärme nicht entweichen.)

3.Das Gerät und die Fernbedienung NIEMALS einer hohen Gewichtsbelastung aussetzen.

4.KEINE Flüssigkeitsbehälter auf das Gerät stellen, um das Verschütten von Flüssigkeit auf das Gerät oder die Fernbedienung zu vermeiden.

(Falls Wasser oder andere Flüssigkeiten in dieses Gerät eindringen, besteht Feueroder Stromschlaggefahr.)

5.Das Gerät NIEMALS Tropfen oder Spritzern aussetzen.

6.Dieses Gerät NIEMALS in einem Badezimmer oder anderen Orten mit Wasser verwenden. Ferner NIEMALSmit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gefüllte Behälter (wie Kosmetik oder Medikamentenfläschchen, Blumenvasen, Pflanzentöpfe, Becher usw.) auf das Gerät stellen.

ACHTUNG:

8Bei der Benutzung von Mobiltelefonen in der Nähe des Gerätes kann das Fernsehbild verwackeln oder ein blauer

Bildschirmhintergrund angezeigt werden.

8Manche TVoder andere Geräte erzeugen starke Magnetfelder. Stellen Sie solche Geräte nicht auf das Gerät,

da es sonst zu Bildstörungen kommen kann.

8Wenn Sie das Gerät umstellen oder transportieren wollen, betätigen Sie A, um es abzuschalten, und warten Sie dann mindestens 30 Sekunden, bevor Sie das Netzkabel abziehen. Warten Sie dann vor Transportbeginn mindestens

zwei weitere Minuten.

8Bei einem Stromausfall während des Betriebs dieses Geräts können die aufgezeichneten Daten verloren gehen.

8Wir empfehlen, von Discs mit wichtigen Aufnahmen regelmäßig alle paar Jahre neue Sicherungskopien anzufertigen. Zwar verringert sich nicht die Qualität der Digitalsignale selbst, aber aufgrund physischer Alterungserscheinungen bei der Disc, die im Laufe der Jahre abhängig von der gewählten Lagerungsumgebung auftreten können, kann es zu

Wiedergabeoder Aufzeichnungsfehlern kommen.

8Aufgezeichnete Sendungen und Daten von beschädigten Discs oder Bändern lassen sich nicht wiederherstellen.

Benutzerinformationen zur Entsorgung alter Geräte

ACHTUNG:

Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.

[Europäische Union]

Dieses Symbol zeigt an, dass das elektrische bzw. elektronische Gerät nicht als normaler Haushaltsabfall entsorgt werden soll. Stattdessen sollte das Produkt zur fachgerechten Entsorgung, Weiterverwendung und Wiederverwertung in Übereinstimmung mit der Landesgesetzgebung einer entsprechenden Sammelstelle für das Recycling elektrischer und elektronischer Geräte zugeführt werden.

Die korrekte Entsorgung dieses Produkts dient dem Umweltschutz und verhindert mögliche Schäden für die Umwelt und die menschliche Gesundheit, welche durch unsachgemäße Behandlung des Produkts auftreten können. Weitere Informationen zu Sammelstellen und dem Recycling dieses Produkts erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung, Ihrem örtlichen Entsorgungsunternehmen oder in dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.

Für die nicht fachgerechte Entsorgung dieses Abfalls können gemäß der Landesgesetzgebung Strafen ausgesprochen werden.

(Geschäftskunden)

Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, besuchen Sie bitte unsere Webseite www.jvc-europe.com,um Informationen zur Rücknahme des Produkts zu erhalten.

[Andere Länder außerhalb der Europäischen Union]

Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, halten Sie sich dabei bitte an die entsprechenden Landesgesetze und andere Regelungen in Ihrem Land zur Behandlung elektrischer und elektronischer Geräte.

4 INHALT

DE

ZU IHRER SICHERHEIT

2

Sicherheitshinweise .......................................................................

2

INFORMATIONEN ÜBER DISCS

5

Wissenswertes über Discs .............................................................

5

VERZEICHNIS

10

SO MACHEN SIE IHR NEUES GERÄT EINSATZBEREIT

16

Anschlussverbindungen ...............................................................

16

ANFANGSEINSTELLUNGEN

17

Automatische Grundeinstellung ...................................................

17

Senderübernahme .......................................................................

18

Sprachenwahl ..............................................................................

20

Einstellen des Monitors ................................................................

21

NAVIGATION AM HDD/DVD-DECK

49

Bibliotheks-Datenbank-Navigation ..............................................

49

Bearbeiten der Originalinformationen..........................................

50

Bearbeiten von Titellisten-Informationen .....................................

52

Navigieren in den Bibliotheksinformationen ................................

54

Wiedergabe mit MP3/WMA/JPEG-Navigation.............................

55

SCHNITTBETRIEB

56

Überspielen .................................................................................

56

DV-Dubbing (nur HDDund DVD-Deck) .....................................

59

Überspielen von einem Camcorder .............................................

61

Schnittbetrieb in Verbindung mit einem zweiten Recorder..........

62

Ausgang/Eingang einstellen ........................................................

63

Digitale Nachvertonung ...............................................................

64

Audioüberspielung (nur DV-Deck)...............................................

65

Einfügebearbeitung (nur DV-Deck) .............................................

66

GRUNDFUNKTIONEN BEIM DVD-DECK

22

Einfache Wiedergabe...................................................................

22

Weitere Wiedergabefunktionen....................................................

23

Verwendung der Bildschirmleiste.................................................

27

Kindersicherung ...........................................................................

31

Einfache Aufnahme......................................................................

32

Weitere Aufnahmefunktionen.......................................................

33

GRUNDFUNKTIONEN BEIM HDD-DECK

35

Einfache Aufnahme......................................................................

35

Weitere Aufnahmefunktionen.......................................................

36

Einfache Wiedergabe...................................................................

37

Weitere Wiedergabefunktionen....................................................

37

GRUNDFUNKTIONEN BEIM DV-DECK

39

Einfache Wiedergabe...................................................................

39

Weitere Wiedergabefunktionen....................................................

40

LIVE MEMORY-WIEDERGABE AM HDD/DVD-DECK

41

Live Memory-Wiedergabe ............................................................

41

TIMERGESTEUERTE AUFNAHME AM HDD/DVD-DECK

44

SHOWVIEW-Timer-Programmierung..............................................

44

Manuelle Timer-Programmierung ................................................

46

Automatische Satellitenprogramm-Aufnahme

 

(nur HDD-Deck).........................................................................

48

WIE SIE DIESE BEDIENUNGSANLEITUNG VERWENDEN

FERNBEDIENUNG

67

Fernbedienung ............................................................................

67

SYSTEMANSCHLÜSSE

69

Anschluss an einen Satelliten-Tuner ...........................................

69

Anschluss an einen Dolby Digital-Decoder oder

 

einen Verstärker mit integriertem DTS......................................

70

Anschluss und Gebrauch eines Decoders ..................................

70

ERGÄNZENDE EINSTELLUNGEN

71

Sonderfunktionen ........................................................................

71

SHOWVIEW-Systemeinstellung .....................................................

74

Senderprogrammierung...............................................................

74

Uhrzeiteinstellung ........................................................................

77

Formatieren von Discs (nur DVD-Deck) ......................................

78

Finalisieren von Discs (nur DVD-Deck) .......................................

79

Einstellung des Abtastmodus (nur HDDund DVD-Deck)...........

80

Disc-Fach sperren (nur DVD-Deck).............................................

80

STÖRUNGSSUCHE

81

ANHANG

85

TECHNISCHE DATEN

89

STICHWORTVERZEICHNIS

90

Alle Kapitel und Unterkapitel sind im Inhaltsverzeichnis auf Seite 4 aufgeführt. Verwenden Sie das Inhaltsverzeichnis zur Suche nach bestimmten Bedienhandlungen oder Gerätemerkmalen.

Der Index auf den Seiten 10 bis13 enthält Verweise auf die Bedienelemente und Anschlussmöglichkeiten auf der Vorderund Rückseite, das Display und die Fernbedienung.

Die stichwortverzeichnis auf Seite 90 enthält häufig verwendete Begriffe und die Seitennummer in dieser Anleitung, auf der der jeweilige Begriff verwendet bzw. erläutert wird.

Das Zeichen A bezeichnet einen Querverweis auf eine andere Seite, auf der Sie zugehörige Anweisungen oder wichtige Informationen finden.

Die bei den verschiedenen Bedienschritten verwendeten Bedienelemente sind in den Abbildungen zu Beginn jedes Abschnitts eindeutig angegeben.

 

 

 

 

 

 

INFORMATIONEN ÜBER DISCS DE 5

 

 

Wissenswertes über Discs

DVD-R/RW-Discs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es können nur DVD-R-Discsverwendet werden, die der Norm

 

 

 

 

 

 

DVD-RVersion 2.0 entsprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bespielbare/abspielbare Discs

 

 

 

 

 

 

 

 

Finalisierte (A S. 79) DVD-R/RW-Discs(Video-Modus)können auf

 

 

 

 

 

 

einem Standard-DVD-Spielerals DVDVIDEO-Discabgespielt

Discs mit folgenden Logos können bespielt und abgespielt werden.

werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finalisierte (A S. 79) DVD-RW-Discs(VR-Modus)können auf

 

 

 

 

 

 

einem Standard-DVD-Spieler,der mit demVR-Modusvon

 

 

 

 

 

 

DVD-RW-Discskompatibel ist, abgespielt werden.

 

 

 

 

 

 

Vor dem Finalisieren ^

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

^ ist es möglich, auf freien Bereichen der Disc aufzunehmen, den

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Disc-Titelund Sendungstitel zu bearbeiten und Sendungen zu

 

 

 

 

 

 

DVD-RAM

DVD-RW

löschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

12 cm: 4,7 GB/9,4 GB

12 cm: 4,7 GB/9,4 GB

Auf anderen Geräten aufgenommeneDVD-R/RW-Discskönnen

nicht bespielt werden, auch wenn sie noch nicht finalisiert

8 cm: 1,4 GB/2,8 GB

Ver. 1.1/1 – 2-fache

worden sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ver. 2.0/2-fache

Geschwindigkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits bespielte Bereiche aufDVD-R-Discskönnen nicht

Geschwindigkeit

(Video-Modus/VR-Modus)

überschrieben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ver. 2.1/1 – 3-fache

Ver. 1.2/4-fache

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch das Löschen von Sendungen wird der noch verfügbare

Geschwindigkeit

Geschwindigkeit

freie Speicherplatz auf einer DVD-R-Discnicht erhöht.

Ver. 2.2/5-fache

(Video-Modus/VR-Modus)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschwindigkeit

 

 

 

Nach dem Finalisieren ^

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Finalisieren von DVD-R/RW-Discs(Video-Modus)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

können alle aufgenommenen Sendungen (Bildund/oder

 

 

 

 

 

 

Tondaten) als DVD VIDEO-DiscaufStandard-DVD-Video-Spielern

 

 

 

 

 

 

wiedergegeben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitete Titel werden im

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD-R

 

 

 

Video-ModusalsCDVD-MenüD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12 cm: 4,7 GB

 

 

 

angezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Videound imVR-Modus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8 cm: 1,4 GB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HOME MOVIES

 

DOCUMENTARIES TRAVELLING CLIPS

Ver. 2.0/1 – 4-/8-fache

 

 

 

können keine Daten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aufgenommen, bearbeitet oder

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschwindigkeit (Video-Modus)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gelöscht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MTV

 

CARTOON

Die o.g. Tabelle entspricht dem Stand von August 2005.

In Abhängigkeit vomDisc-Typund

 

 

 

 

 

 

 

 

In Abhängigkeit von Eigenschaften und Zustand der verwendeten

den Aufnahmebedingungen kann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Disc sind Aufnahme und Wiedergabe eventuell nicht möglich

es sein, dass eine Disc im Videooder im VR-Modusnicht

 

oder ungenügend. Es wird empfohlen, von JVC hergestellte

abgespielt werden kann, obwohl dies auf DVD-Spielernanderer

 

Discs zu verwenden, deren Kompatibilität mit diesem Gerät

Hersteller möglich ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gewährleistet ist.

 

 

 

Discs vom TypCD-R/RWoderDVD-R,auf denen bereits

DVD-RAM-Discs

 

 

 

Authoring-Datenvorhanden sind, können nicht bespielt werden.

 

 

 

Discs vom TypDVD-R/RW(Video-Modus)können nicht mit

Es können nur Discs verwendet werden, die der Norm DVD-RAM

einmal kopierbaren Übertragungen bespielt werden. Einmal

Version 2.0 oder 2.1 entsprechen.

kopierbare Sendungen können nur auf DVD-RW-Discs,die im

Discs vom TypDVD-RAM,die dieser Norm nicht entsprechen,

VR-Modusformatiert sind, aufgenommen werden.

 

können nicht bespielt werden. Discs, die mit einer anderen

HINWEISE:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Version des Standards formatiert wurden, müssen vor der

Bei der Wiedergabe einer auf einem anderen Gerät bespielten

Verwendung auf diesem Gerät neu formatiert werden.

DVD-Rkönnen die folgenden Ereignisse auftreten.

Eventuell ist das Bespielen, Abspielen, Bearbeiten oder

Die Disc wird nicht abgespielt.

Überspielen einer DVD-RAM-Discselbst dann nicht möglich,

Auf dem Bildschirm ist ein Mosaikmuster zu sehen

wenn sie der Norm entspricht, sofern sie auf Geräten anderer

(Blockbildung).

Hersteller oder auf einem PC bespielt oder bearbeitet wurde,

Es kann bei der Tonoder Bildwiedergabe zu Signalausfällen

oder wenn sie zu viele Titel enthält bzw. nur wenig freier

kommen.

Speicherplatz verfügbar ist.

Die Wiedergabe wird unterbrochen.

Auf diesem Gerät bespielteDVD-RAM-Discskönnen nicht auf

6x-DVD-RW-Medienlassen sich für dieses Gerät nicht

einem inkompatiblen DVD-Spielerwiedergegeben werden.

verwenden.

 

Einmal kopierbare digitale Übertragungen von Sendungen können nur auf DVD-RAM-Discsmit 4,7/9,4 GB Speicherplatz aufgezeichnet werden(DVD-RAM-Discsmit 2,8 GB sind nicht kompatibel).

6 INFORMATIONEN ÜBER DISCS

DE

Nur fur die Wiedergabe verwendbare Discs Nicht abspielbare Discs

Discs mit folgenden Logos können nur abgespielt werden.

DVD VIDEO

Video-CD/SuperVideo-CD

(Beispiel für Ländercode-

 

Angaben)

 

Audio-CD

CD-R

CD-DA-Dateien

CD-DA/JPEG/

 

MP3/WMA-

 

Dateien

CD-RW

CD-ROM

CD-DA/JPEG/

JPEG/MP3/

MP3/WMA-

WMA-Dateien

Dateien

 

In Abhängigkeit von Eigenschaften und Zustand der verwendeten Disc ist die Wiedergabe eventuell nicht möglich.

Die Wiedergabe von DTS-Audio-CDsist ebenfalls möglich (optionalerDTS-Decodererforderlich).

MP3und JPEG-Discskönnen nur dann auf diesem Gerät wiedergegeben werden, wenn sie im FormatISO9660 oder Joliet aufgenommen und finalisiert wurden.

JPEG-Dateien,die mit dieser Einheit abgespielt werden können, müssen zumJFIF/Baseline-Prozesskompatibel sein. Die maximal zulässige Auflösung derJPEG-Dateienbeträgt 2812 × 2112 Bildpunkte (B × H).

Für die Wiedergabe auf diesem Gerät müssen im Musik-CD-Format aufgenommeneCD-R/RW-Discsfinalisiert werden.

Für Discs, die nicht der Compact Disc-Spezifikation(CD-DA)entsprechen, können Betriebstauglichkeit und Klangqualität dieses Geräts nicht garantiert werden.

Bevor Sie eine CD abspielen, sehen Sie nach, ob das CD-Logovorhanden ist, und lesen Sie die Hinweise auf der Verpackung, um sicherzustellen, dass die Disc der Compact DiscSpezifikation entspricht.

Je nach Zweckbestimmung seitens des Software-Entwicklerskönnen DVDs undVideo-CDs/SVCDsnur beschränkte Aufnahmebedingungen haben. Da dieses Gerät Discs gemäß den Absichten desSoftware-Entwicklersund den entsprechenden Angaben auf der Disc abspielt, können möglicherweise bestimmte Funktionen nicht genutzt werden.

Wenn bei Double-Layer-DVDVIDEO-Discsvon der ersten auf die zweite Schicht umgeschaltet wird, sind Bild oder Ton möglicherweise kurzzeitig gestört. Hierbei handelt es sich nicht um einen Defekt.

Mit DVD-VideogerätenkompatibleDVD-AUDIO-Discssind abspielbar.

Mit herkömmlichen CD-Spielernkompatible SuperAudio-CDs(SACDs) sind abspielbar.

Die folgenden Disc-Typenkönnen auf diesem Gerät nicht abgespielt werden.

Spielen Sie keine beschädigten Discs (z.B. mit Rissen, Verformungen oder mit Klebeband repariert) und keine Discs mit außergewöhnlichen Formen (z.B. herzförmig, achteckig usw.) ab. Bei der Wiedergabe derartiger Discs können Geräusche entstehen, die zu Lautsprecherschäden führen.

CD-ROM-Discs(einschließlichPHOTO-CDundCD-G)

Im Packet Write-Format(UDF) aufgenommene Discs

CDs mit doppelter Aufzeichnungsdichte von 1,3 GB (DDCD)

CDs mit hoher Aufzeichnungsdichte (HDCD)

Die folgenden Discs können ebenfalls nicht abgespielt werden.

Discs mit einer anderen Regionsnummer als C2D

DVD-RAM(2,6 GB/5,2 GB)

DVD-RAM(TYP 1)

Achtung bei DualDisc-Wiedergabe

Die Nicht-DVD-SeiteeinerCDualDiscD entspricht nicht demCCompact Disc DigitalAudioD-Standard.Deshalb wird die Verwendung derNicht-DVD-Seiteeiner DualDisc auf diesem Produkt nicht empfohlen.

Regionsnummer

Die Welt ist in sechs DVD VIDEO-Regionenunterteilt.

DVD VIDEO-Discserhalten eine Regionsnummer, die anzeigt, in welcher Region sie abgespielt werden dürfen. Eine Disc kann auf diesem Gerät nur dann abgespielt werden, wenn ihre Regionsnummer mit der des Gerätes übereinstimmt. Die Regionsnummer dieses Gerätes istC2D. Nur Discs mit der RegionsnummerC2D oderCALLD können wie nachstehend gezeigt abgespielt werden.

Beispiele für Etiketten auf DVD VIDEO-Discs,die auf diesem Gerät abgespielt werden können.

In dieser Bedienungsanleitung verwendete Disc-Zeichen

Für das Abspielen von DVD-RAM-Discsgeeignet.

Für das Abspielen von DVD-R-Discsgeeignet.

Für das Abspielen von DVD-RW-Discsgeeignet.

Für das Abspielen von DVD VIDEO-Discsgeeignet.

Für das Abspielen von Video-CDs/Super

Video-CDs(SVCD) geeignet.

Für das Abspielen von Audio-CDsgeeignet.

Für das Abspielen von Discs mit MP3-Dateiengeeignet.

Für das Abspielen von Discs mit JPEGDateien geeignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INFORMATIONEN ÜBER DISCS DE 7

Datenträger und Format für die Aufnahme

Audio-CD/Video-CD/SVCD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Normalerweise sind Audio-CDsin einzelne Titel unterteilt, die

 

DVD-RAM

jeweils ein Musikstück enthalten. Jeder Titel hat eine Nummer. Der

Eine Disc kann so oft wie technisch möglich bespielt und

dritte Titel ist beispielsweise Titel 3. Dasselbe gilt für Video-CDs/

gelöscht werden.

SVCDs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Aufnahme kann diese bearbeitet werden, etwa zum

Es sind jedoch nicht alle Discs in Titel unterteilt.

 

 

 

 

 

Löschen unerwünschter Sequenzen.

 

 

 

 

 

 

 

Audio-CDoderVideo-CD/SVCD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parallel zum Aufnahmevorgang ist neben der Wiedergabe der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

momentan aufgezeichneten Sendung auch die Wiedergabe von

 

 

Titel 1

 

 

Titel 2

 

Titel 3

 

 

Titel 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zuvor aufgezeichneten Sendungen möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD-RW(VR-Modus)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JPEG/MP3-Disc(CD-R/RW/ROM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Disc kann so oft wie technisch möglich bespielt und

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MP3/JPEG-Dateien,die auf einer Disk in geschachtelten

gelöscht werden.

Verzeichnissen auf verschiedenen Ebenen abgelegt wurden,

Nach der Aufnahme kann diese bearbeitet werden, etwa zum

werden von der MP3/JPEG-Navigationdieses Gerätes angeordnet

Löschen unerwünschter Sequenzen.

wie in Verzeichnissen mit einer Ebene (Gruppen). (A S. 55)

DVD-RW(Video-Modus)

Dateistruktur einer Disc vor dem Beginn der MP3-/JPEG-

Kann auf anderenDVD-Spielernwiedergegeben werden.

Navigation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine neue Aufnahme kann erfolgen, indem alle einmal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wiedergegebenen Daten auf einer Disc gelöscht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD-R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann auf anderenDVD-Spielernwiedergegeben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geeignet für die längerfristige Aufbewahrung einer bespielten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Disc.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dateistruktur von Discs

DVD VIDEO

DVD VIDEO-Discsenthalten normalerweise größere Einheiten namensCTitelD. Jeder Titel hat eine Nummer (Titelnummer), die für dessen Auswahl verwendet werden kann. Die einzelnen Titel sind wiederum in Einheiten namensCKapitelD unterteilt. Jedes Kapitel hat eine Nummer (Kapitelnummer), die zu dessen Auswahl verwendet werden kann. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Discs in Titel und Kapitel unterteilt sind.

Bei Aufnahme von Sendungen auf DVD-RAM/RW-Discs(VRModus)

Bei einer zusammenhängenden Aufnahmesitzung entsteht ein einzelner Titel (ein einzelnes Kapitel). Bei Pausen während der Aufnahme oder Tonumschaltung von mono auf stereo aufgrund von Werbeunterbrechungen u.ä. werden jedoch automatisch Kapitelmarken eingefügt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, Kapitelmarken während der Wiedergabe an gewünschten Stellen zu platzieren. (A S. 25)

Bei Aufnahme von Sendungen auf DVD-R/RW-Discs(VideoModus)

Bei einer zusammenhängenden Aufnahmesitzung entsteht ein einzelner Titel (ein einzelnes Kapitel). Bei Pausen während der Aufnahme oder Tonumschaltung aufgrund von Werbeunterbrechungen u.ä. werden jedoch automatisch Kapitelmarken eingefügt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, Kapitelmarken während der Aufnahme und Wiedergabe an beliebigen Stellen zu platzieren. Nach der Finalisierung der Disc werden diese Kapitelmarken gelöscht und neue Kapitelmarken werden automatisch ca. alle 5 Minuten zugewiesen.

DVD-RAM,DVD-RW,DVD-Roder DVDVIDEO-Disc

 

 

 

 

Titel 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Titel 2

 

Kapitel 1

 

 

Kapitel 2

 

 

Kapitel 3

 

 

Kapitel 1

 

 

Kapitel 2

 

 

Kapitel 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Video-Moduskönnen auch vor dem Finalisieren keine anderen Bearbeitungsvorgänge als eine Änderung des DiscNamens und/oder Titelnamens und eine Löschung von Sendungen und/oder Titeln ausgeführt werden.

Nach dem Finalisieren sind keine weiteren Bearbeitungsmaßnahmen mehr möglich.

Index

MP3-Datei

JPEG-Datei

Dateistruktur der Disc nach dem Beginn der MP3-/JPEG-Navigation

Dateien werden automatisch folgendermaßen gruppiert und auf dem MP3/JPEG-Navigationsbildschirmangezeigt. Dateien werden in alphabetischer Reihenfolge nach Dateinamen sortiert angezeigt. Dateien werden auf Basis von Hauptverzeichnissen gruppiert.

Dieses Gerät kann bis zu 9 Hierarchien einschließlich Verzeichnissen und Dateien erkennen.

Pro Gruppe kann es außerdem bis zu 250 Dateien und pro Disc bis zu 99 Gruppen erkennen.

HINWEISE:

Video-CDs/SVCDs,die Playbacksteuerung unterstützen(PBC)

Der Inhalt einer Disc wird in verschiedenen Hierarchien aufgenommen und während der Navigation durch die Hierarchien gemäß den Bildschirmanweisungen wiedergegeben. Die fortlaufende Wiedergabe aufgenommener Spuren ist auch ohne Aktivierung der PBC-Funktionmöglich – selbst bei PBCkompatiblen Discs.(A S. 26)

Information zu den auf einer Disc aufgenommenen Inhalten

In Abhängigkeit vom Dateityp und weiteren Faktoren kann es sein, dass bestimmte Dateien nicht wiedergegeben werden können.

8 INFORMATIONEN ÜBER DISCS

DE

DVD VIDEO-SymboleEinlegen einer Disc

Häufig finden sich auf DVDs und/oder den entsprechenden Verpackung Symbole, die über den Inhalt und die Funktionen der Disc informieren. Bitte überprüfen Sie diese Zeichen. Beachten Sie jedoch, dass manche Discs bestimmte Funktionen unterstützen, obwohl kein Symbol darauf hinweist.

Auf Bildeigenschaften bezogene Symbole

Öffnen des Disc-Faches

Drücken Sie die Taste M, um dasDisc-Fachzu öffnen.

 

 

 

 

Anzahl der Untertitel

 

 

Anzahl der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kamerawinkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufzeichnung mit dem

 

 

Der Bildschirm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standard-

 

 

schließt schwarze

 

 

 

 

Bildseitenverhältnis 4:3

 

 

Bildstreifen oberund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unterhalb des Bildes

 

 

 

 

 

 

 

ein, welches das

 

 

 

 

 

 

 

Standard-

 

 

 

 

 

 

 

Bildseitenverhältnis

 

 

 

 

 

 

 

4:3 aufweist

 

 

 

 

 

 

 

(Letterboxformat)

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bildwiedergabe entspricht auf Breitbild-TV-Geräten dem Breitbildmodus (16:9), auf TVGeräten mit einemStandard-Bildseitenverhältnisvon 4:3 erfolgt sie jedoch im Letterboxformat.

Die Bildwiedergabe entspricht auf Breitbild-TV-Geräten dem Breitbildmodus (16:9), auf TVGeräten mit einemStandard-Bildseitenverhältnisvon 4:3 erfolgt sie jedoch imPanscan-Format(der linke oder rechte Bildrand wird abgeschnitten).

Auf Audioeigenschaften bezogene Symbole

Anzahl der Tonspuren

Dolby Digital-Zeichen

Dolby Digital wurde von Dolby Laboratories als digitales Raumklangsystem entwickelt.

DTS (Digital Theater System)

Sie können DTS-Tonwiedergeben, wenn Sie einen Verstärker mit eingebautemDTS-Decoderan die Buchse DIGITAL OUT des Gerätes anschließen.

DV/HDD/DVD

SELECT

DVD

INSERT

A.DUB

REC MODE

DV IN/ OUT

DV

Das Disc-Fachwird durch erneutes Drücken der Taste geschlossen.

Verwenden Sie die Taste, um das Disc-Fachzu öffnen und zu schließen.

Blockieren Sie das Disc-Fachnicht mit der Hand, während es sich öffnet oder schließt, da die Hardware sonst zu Schaden kommen kann.

Legen Sie keine nicht abspielbaren Discs oder andere Gegenstände als Discs in das Disc-Fach.

Das Disc-Fachnicht übermäßig nach unten drücken und keiner hohen Gewichtsbelastung aussetzen.

Discs ohne Einlegekassetten

Disc-Fach

Legen Sie die Disc mit der Etikettseite nach oben ein. Da Discs unterschiedliche Durchmesser aufweisen können, ist darauf zu achten, dass die Disc korrekt in der für ihre Größe vorgesehenen Vertiefung sitzt. Wenn die Disc nicht fest in ihrem Profil sitzt, kann sie Kratzer bekommen oder anderweitig beschädigt werden. Discs mit 8 cm Durchmesser in das innere Profil einlegen.

DVD-RAM-Discsin Einlegekassetten

Zweiseitige Discs:

Nehmen Sie die Disc aus der Kassette. Richten Sie die Disc wie abgebildet am Profil im Disc-Fachaus und legen Sie sie mit der abzuspielenden bzw. zu bespielenden Seite nach unten ein. Wenn die Disc mitCSeite AD nach unten zeigend eingelegt wird, werden auf dieser Seite Sendungen aufgezeichnet.

Einseitige Discs:

Nehmen Sie die Disc aus der Kassette. Richten Sie die Disc wie abgebildet am Profil im Disc-Fachaus und legen Sie sie mit der Etikettseite nach oben ein.

INFORMATIONEN ÜBER DISCS 9

DE

Pflege und Handhabung von Discs

Handhabung von Discs

Die Oberfläche einer Disc sollte grundsätzlich nicht

berührt werden. Da Discs aus Plastik bestehen, können sie leicht beschädigt werden. Wenn eine Disc verschmutzt, verstaubt, verkratzt oder

verbogen ist, können Bildund

Tondaten nicht korrekt ausgelesen werden, und die betreffende Disc kann Funktionsfehler beim Gerät verursachen.

Etikettseite

Die Etikettseite nicht beschädigen, mit Papier bekleben oder mit

Klebstoff versiegeln.

Aufnahmeseite

Stellen Sie vor der Verwendung von Discs sicher, dass deren Aufnahmeseite nicht zerkratzt oder beschmutzt ist. Kratzer und Verunreinigungen auf der Aufnahmeseite einer Disc können die ordnungsgemäße Wiedergabe und Aufnahme beeinträchtigen. Außerdem ist zu beachten, dass eine DVD-RAMnach der Entnahme für den Gebrauch beim Wiedereinlegen in die Kassette verkratzen oder verschmutzen kann.

Aufbewahrung

Discs sollten immer in der zugehörigen Hülle aufbewahrt werden. Wenn Discs ohne Schutzhülle übereinander gestapelt werden, können sie zu Schaden kommen. Discs sollten nicht an Orten mit direkter Sonneneinstrahlung, hoher Luftfeuchtigkeit oder Hitzeentwicklung aufbewahrt werden. Die Aufbewahrung von Discs im Auto sollte vermieden werden.

Pflege von Discs

Fingerabdrücke und andere Verschmutzungen auf der Disc mit einem weichen, trockenen Tuch von innen nach außen abwischen.

Schwer zu reinigende Discs mit einem mit Wasser befeuchteten Tuch abwischen. Niemals Schallplattenreiniger, Benzin,

Alkohol oder antistatische Wirkstoffe verwenden.

VORSICHT:

In einigen Fällen werden Bilddaten verstümmelt wiedergegeben oder es kommt zu Rauscherscheinungen. Dies kann an der Disc liegen (z.B. bei einer nicht normgerechten Disc).

Diese Unregelmäßigkeiten sind auf die verwendete Disc, nicht jedoch auf Fehlfunktionen am Gerät zurückzuführen.

10 DE VERZEICHNIS

Vorderseite

A

B

C

D

E

F G H I J

STANDBY/ ON

 

 

 

 

DV/HDD/DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SELECT

S-VIDEO

VIDEO (MONO)L–AUDIO–R

DV –

HDD –

DVD –

 

 

DV IN/ OUT

 

PR

 

 

INSERT

A.DUB

REC MODE

F–1

DV

KL M N

O

P Q R S T V W X

 

 

U

AAuswurftaste (M) (DV) A S. 39

BSchacht für Mini-DV-Kassetten

CDV-Anzeige(DV) A S. 39

DV-Aufnahmeanzeige(R)

DHDD-Anzeige(HDD) A S. 20, 35 HDD-Aufnahmeanzeige(R) A S. 35

ETaste zum Öffnen/Schließen (M) (DVD) A S. 8

FAuswahltaste DV/HDD/DVD (DV/HDD/DVD SELECT) A S. 22, 35, 39

Diese Taste ist im Navigationsund im Setupmodus funktionslos.

GStopptaste (o) A S. 22, 37

HDisc-Fach

IRückspultaste (O) (HDDundDVD-Deck)A S. 23, 42 Rückspultaste(O) (DV-Deck)A S. 39, 40

JVorspultaste (N) (HDDundDVD-Deck)A S. 23, 42 Vorspultaste(N) (DV-Deck)A S. 39, 40

KBetriebstaste (A)

LS-VideoEingangsanschlüss[S-VIDEO] A S. 61

MVideo/Audio-Eingangsanschlüsse[VIDEO/AUDIO ((MONO) L/R)] A S. 61

NProgrammplatztaste (PR +/–) A S. 32, 35

ODisplayfeld A S. 12

PDVD-Anzeige(DVD) A S. 20, 22 DVD-Aufnahmeanzeige(R) A S. 32

QInfrarot-Sensor

REinfügetaste (INSERT) A S. 66

SNachvertonungstaste (A.DUB) A S. 65

TTaste für Aufnahmemodus (REC MODE) A S. 32, 35

UWiedergabetaste (I) A S. 22, 37

VAufnahmetaste (R) A S. 32, 35

WPausetaste (W) A S. 22, 37

XDV-Eingangs-/Ausgangsanschluss[DV IN/OUT(A*)]A S. 59

[DV OUT] ist nur fürDV-Deckverfügbar.

*A(i.LINK) bezieht sich auf die IndustriespezifikationIEEE1394-1995 und deren Erweiterungen. DasA-Logowird für Produkte verwendet, die mit demi.LINK-Standardkompatibel sind.

Um die abgedeckten Buchsen verwenden zu können, ziehen Sie am Buchsendeckel, um ihn zu öffnen.

VERZEICHNIS DE 11

Rückseite

A

B

C

D

E

F

G

H

 

 

 

DIGITAL

 

AUDIO OUT

 

ANTENNA

 

 

 

AUDIO OUT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PCM/STREAM

 

 

COMPONENT

 

 

 

 

 

 

 

VIDEO OUT

IN

 

 

 

COAXIAL

 

 

 

 

 

 

 

 

Y

 

 

 

 

 

 

 

 

 

S-VIDEOOUT

RIGHT

LEFT

 

 

 

 

 

 

 

PB

 

 

 

 

 

OUT

OPTICAL

 

 

 

 

PR

HDD/DVD

L-1

 

IN/OUT L-2

IN/DECODER

HDD/DVD

 

I

J

K

A Regionsnummer A S. 6

D Digitale Audio-Ausgangsbuchsen

 

B Netzkabel A S. 16

[DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL/COAXIAL)] (nur HDDund

C Kühlgebläse

DVD-Deck)A S. 64, 70

 

Dadurch wird verhindert, dass die Temperatur im Inneren des

E S-VideoAusgangsstecker[S-VIDEO OUT] A S. 16

Gerätes zu stark ansteigt.

F Audio-Ausgangsbuchsen[AUDIO OUT (LEFT/RIGHT)]

Nicht entfernen.

A S. 16

 

 

Stellen Sie das Gerät so auf, dass die Fläche um das Gebläse

G Component Video-Ausgänge[COMPONENT VIDEO OUT

herum nicht blockiert ist.

(Y/PB/PR)] (nur HDDundDVD-Deck)A S. 16

Das Gerät kann nach dem Abschalten heiß werden, da der

H Antenneneingang [ANTENNA IN] A S. 16

 

Kühlventilator auf der Rückseite dann nicht mehr aktiv ist. Der

I L-1Eingangs-/Ausgangsanschluss[L-1 IN/OUT] A S. 16,

Ventilator kann allerdings in den folgenden Fällen aktiviert

62, 69, 70

 

 

werden:

J L-2-Eingangs-/Decoderanschluss[L-2 IN/DECODER]

^ Im Bereitschaftszustand für die automatische

A S. 62, 69, 70

 

 

Satellitenprogramm-Aufnahme(A S. 48), kurz vor der VPS/

K Antennenausgang [ANTENNA OUT] A S. 16

PDC-Aufnahme-Startzeit(A S. 45).

^Wenn Sie den Decoder oder Satelliten-Tuneran[L-2 IN/ DECODER] anschließen undCL-2 ANSCHLUSSD die EinstellungCDECODERD,CSAT VIDEOD oderCSAT S-VIDEOD hat.(A S. 63)

^Wenn CAUTOM. UHREINSTELLUNGD aufCEIND gestellt ist.(A S. 77)

(Stellen Sie CAUTOM. UHREINSTELLUNGD aufCAUSD, wenn Sie das Gebläsegeräusch als störend empfinden.)

12 DE VERZEICHNIS

Display

A B C

 

D E F G H I J K L

M

VPS/PDC

LPCM

 

 

 

 

 

 

FR

 

 

 

XP SP LP EP

 

 

VR +-RWVCD

 

 

 

-RAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

N O

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

P

Q

R

S

T

U

A VIDEO-Anzeige(z) A S. 33, 36

 

 

 

 

K Anzeige für Wiedergabemodi Zufalls/Programmierung

Leuchtet, denn durch Betätigung von TV AV/VIDEO der

 

 

 

 

(RND/PRGM) A S. 30

 

 

 

 

Videomodus selektiert wurde. Bei aktiviertem TV-Modus

 

 

 

 

CRNDD: Leuchtet, wenn der Modus Zufallswiedergabe

leuchtet die Anzeige nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

eingestellt ist.

 

 

 

 

B Disc-Typ-Anzeige

 

 

 

 

CPRGMD: Leuchtet, wenn der Modus Programmierte

Wenn eine Disc eingelegt wird, wird der Typ der Disc angezeigt.

 

 

 

 

 

 

Wiedergabe eingestellt ist.

 

 

 

 

Anzeige für Disc-Status

 

 

 

 

L Wiederholmodusanzeige (x/1/A-B) A S. 27

Während des Abspielens einer Disc drehen sich die Disc-

 

 

 

 

Auswahl des Wiedergabe-Wiederholungsmodusauf der

Markierungen.

 

 

 

 

Bildschirmleiste.

 

 

 

 

 

 

VR-Modus-Anzeige(VR)A S. 78

 

 

 

 

CxD:

 

 

Die gesamte Disc wird wiederholt abgespielt.

Leuchtet, wenn eine DVD-RWimVR-Modusformatiert ist.

 

 

Cx1D:

 

 

Ein einzelner Titel/Kapitel/Musiktitel wird

C VPS/PDC-AnzeigeA S. 45

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wiederholt wiedergegeben.

Diese Anzeige erfolgt, wenn überprüft wird, ob der empfangene

 

 

CxA-BD:

Der ausgewählte Teil (A-B) wird wiederholt

Sender ein VPS/PDC-Signalausstrahlt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

abgespielt.

 

 

 

 

D (LPCM)-Anzeige

 

 

 

 

Keine Anzeige:

Der Wiedergabe-Wiederholungsmodusist

Leuchtet, wenn CXP-MODUS-AUDIOAUFNAHMED für die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ausgeschaltet.

 

 

 

 

Aufnahme auf HDD, DVD-RAM,DVD-RundDVD-RWauf

 

 

 

 

M VPS/PDC-AufnahmeanzeigeA S. 45

CLINEAR PCMD (A S. 72) gesetzt oder wenn LinearPCM-Ton

 

 

Leuchtet, wenn die VPS/PDC-Aufnahmefunktionaktiviert ist.

wiedergegeben wird.

 

 

 

 

N Videoausgangsanzeige (q) A S. 80

E Anzeige bei einliegender Kassette (u)

 

 

 

 

Keine Anzeige:

Zeigt an, dass der Interlace-Modus

Signalisiert, dass eine Kassette im DV-Deckeinliegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eingeschaltet ist.

 

 

 

 

Wenn eine Kassette im DV-Deckeinliegt, leuchtet die Anzeige.

 

 

q:

 

 

Zeigt an, dass der Progressive Scan-Modus

Dies gilt auch, wenn zwischenzeitlich das HDDoder das DVD-

 

 

 

 

 

 

 

 

eingeschaltet ist.

 

 

 

 

Deck selektiert werden.

 

 

 

 

(Beispiel)

 

 

q leuchtet, wenn als Videoausgabemodus

F Aufnahmemodusanzeige (XP/SP/LP/EP/FR) A S. 32

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Progressive Scan gewählt ist.

Blinkt, wenn der Aufnahmemodus eingestellt wird.

 

 

 

 

O Anzeige für automatische Satellitenprogramm-Aufnahme

Solange CFRD blinkt, zeigen die 3 Ziffern links auf der

 

 

 

 

A S. 48

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehrfachanzeige (P R) Einstellwerte im Bereich zwischen

 

 

Leuchtet, wenn das HDD-Decksich im Bereitschaftsmodus für

C60D undC480D an. Nach dem Einstellen des Wertes leuchtet

 

 

die automatische Satellitenprogramm-Aufnahmebefindet.

nur CFRD.

 

 

 

 

P Gruppen-/Titelnummeranzeige

 

 

 

 

G Anzeige für Gruppe/Titel (GRP/TITLE)

 

 

 

 

Q Anzeige für Nachvertonung bzw. Einfügen

CGRPD oderCTITLED leuchtet je nachdem, ob eine Disc

 

 

 

 

CADUBD oderCINSD leuchtet beim laufender Nachvertonung

eingelegt wurde, während die 2 Ziffern links auf der

 

 

 

 

bzw. im Einfügemodus.

 

 

 

 

Mehrfachanzeige (P) die nachstehend erläuterten Nummern

 

 

R Spur-/Kapitelnummeranzeige

 

 

 

 

anzeigen.

 

 

 

 

S Anzeige für Restzeit/abgelaufene Zeit A S. 25, 33

CGRPD: Gesamtzahl der Gruppen oder Nummer der

 

 

 

 

Leuchtet, wenn die auf HDD, DVD-RAM,DVD-RundDVD-RW

wiedergegebenen Gruppe wird angezeigt.

 

 

 

 

verbleibende Aufnahmezeit angezeigt wird, und erlischt, wenn

CTITLED: Gesamtzahl der Titel oder Nummer des

 

 

 

 

die abgelaufene Zeit angezeigt wird.

 

 

 

 

wiedergegebenen Titels wird angezeigt.

 

 

 

 

Die 6 Ziffern rechts auf der Mehrfachanzeige (T) zeigen die

H Leuchtanzeige Kanal

 

 

 

 

abgelaufene oder die Restzeit für jede Spur an.

Zeigt den empfangenen Sender an.

 

 

 

 

Keine Anzeige:

Zeigt die abgelaufene Zeit auf der Disc an.

I Anzeige für Titel/Kapitel (TRK/CHAP)

 

 

 

 

Anzeige:

 

 

Zeigt die Restzeit auf der Disc an.

CTRKD oderCCHAPD leuchtet je nachdem, ob eine Disc

 

 

 

 

T Anzeige Restzeit/abgelaufene Zeit A S. 25, 33

eingelegt wurde, während die dritte und vierte Ziffer von links

 

 

Uhrzeit sowie Timecode A S. 40

 

 

 

 

auf der Mehrfachanzeige (R) die nachstehend erläuterten

 

 

U Mehrfachanzeige

 

 

 

 

Nummern anzeigen.

 

 

 

 

Zeigt die Uhrzeit, den empfangenen Kanal, die abgelaufene

CTRKD: Gesamtzahl der Titel oder Nummer des

 

 

 

 

und die Restzeit an.

 

 

 

 

wiedergegebenen Titels wird angezeigt.

 

 

 

 

Zeigt außerdem den Status des Geräts (NO DISC/OPEN/

CCHAPD: Gesamtzahl der Kapitel oder Nummer des

 

 

 

 

CLOSE/READING) an.

 

 

 

 

wiedergegebenen Kapitels wird angezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

J Anzeige für simulierten Raumklang (3D) A S. 29

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leuchtet, wenn ein simulierter Raumklangeffekt auf der

Bildschirmleiste auf C3D-OND eingestellt ist.

VERZEICHNIS DE 13

Fernbedienung

 

 

 

CABLE/SAT

V

 

 

 

TV

DVD

A

 

 

STANDBY/ON

W

B

TV

TV AV

TV/CBL/SAT

DVD

 

 

 

 

X

C

 

VIDEO

 

 

 

 

 

 

D

DV

HDD

DVD

Y

 

 

 

TV

 

E

 

 

 

 

Z

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PR

 

F

CANCEL

AUX

MEMO/MARK

 

a

 

 

G

LIVE

DUBBING EDIT PROGRAMME

b

 

 

H

 

 

 

 

c

I

 

 

 

 

d

J

TOP MENU

 

NAVIGATION

e

K

 

ENTER

 

 

 

MENU

 

 

RETURN

f

L

 

 

g

 

 

 

 

M

PREVIOUS

 

NEXT

h

 

 

 

 

i

 

SLOW

PLAY/SELECT

SLOW

N

 

 

 

 

j

 

REC

STOP/ CLEAR

PAUSE

O

k

 

 

 

 

 

JUMP

 

 

l

 

 

 

 

P

 

 

 

 

m

 

REC MODE

DISPLAY

ON SCREEN

SET UP

Q

n

 

 

 

 

R

REMAIN

 

 

 

o

 

 

 

 

 

 

 

 

 

p

 

 

VPS/PDC

 

SAT

 

S

 

 

 

 

q

 

AUDIO

SUBTITLE

ANGLE

PROGRESSIVE

 

 

SCAN

 

T

 

 

 

 

r

U

 

 

LIVE CHECK

 

 

 

 

 

 

s

ATV AV/VIDEO-TasteA S. 33, 36, 67

BTV-Stummschalttaste(TV d) A S. 67

CDV-Taste*A S. 39

*Diese Taste ist im Navigationsund im Setupmodus funktionslos.

DHDD-Taste*A S. 35

*Diese Taste ist im Navigationsund im Setupmodus funktionslos.

EZifferntasten A S. 32, 35

FLöschtaste (CANCEL(L))A S. 30

GAuxiliarytaste (AUX): Schaltet dieAV-QuelleaufCL-2D um.

HLive-Taste(LIVE) A S. 42

IÜberspieltaste (DUBBING) A S. 56

JHauptmenütaste (TOP MENU) A S. 23

KAuswahltasten (FGDE) A S. 17

LMenütaste (MENU) A S. 23

MRücksprungtaste (S) A S. 23, 42, 38 Taste zurück(PREVIOUS) A S. 26

NRückspultaste (O) (HDDundDVD-Deck)A S. 23, 42 Rückspultaste(O) (DV-Deck)A S. 39

Taste Zeitlupe rückwärts (SLOW –) A S. 23

OAufnahmetaste (R) A S. 32, 35

PSprung-Taste(JUMP +/–) A S. 38

QTaste für Aufnahmemodus (REC MODE) A S. 32, 35 Aufnahmetaste(REMAIN) A S. 25, 33

RAnzeigetaste (DISPLAY) A S. 25, 33, 40

SVPS/PDC-Aufnahmeanzeige(VPS/PDC j) A S. 45

TTonspur-Taste(AUDIO) A S. 26

UUntertitel-Taste(SUBTITLE) A S. 26

VTV/Kabelfernseh-/Satelliten-Tuner-/DVD-SchalterA S. 20,

67, 68

WDVD-Bereitschafts-/Ein-Taste(DVD A)

XTV/CBL/SAT-Bereitschafts-/Ein-Taste(TV/CBL/SAT A) A S. 67

YDVD-Taste*A S. 22

*Diese Taste ist im Navigationsund im Setupmodus funktionslos.

ZTaste für TV-Lautstärke(TV8 +/–) A S. 67

aProgrammplatztaste (PR +/–) A S. 32, 67

bMemo-Taste(MEMO) A S. 50, 53 Marken-Taste(MARK) A S. 25

cProgrammiertaste (PROGRAMME) A S. 44, 46, 47

dBearbeitungstaste (EDIT) A S. 50

eNavigationstaste (NAVIGATION) A S. 49, 55

fEingabetaste (ENTER) A S. 20

gRückkehrtaste (RETURN) A S. 26, 28, 44

hVorsprungtaste (T) A S. 23, 42 Taste Weiter(NEXT) A S. 26

iVorspultaste (N) (HDDundDVD-Deck)A S. 23, 42 Vorspultaste(N) (DV-Deck)A S. 39

Taste Zeitlupe vorwärts (SLOW +) A S. 23

jWiedergabetaste (I) A S. 22, 37 Auswahltaste(SELECT) A S. 55

kPausetaste (W) A S. 22, 37

lStopptaste (o) A S. 22, 37 Löschtaste(CLEAR) A S. 30

mTaste für Skip-Suchlauf(v) A S. 24, 37, 40, 42

nEinstellungsmenü-Taste(SET UP) A S. 20, 71

oDirektwiedergabetaste (w) A S. 24, 38, 40, 42, 43

pOn-Screen-Taste(ON SCREEN) A S. 14, 27

qTaste für Automatische Satellitenprogramm-Aufnahme(SAT j) A S. 48

rTaste Zeilenfolge-Abtastmodus(PROGRESSIVE SCAN) A S. 80

sKamerawinkel-Taste(ANGLE) (nurDVD-Deck)A S. 25 TasteLive-Kontrolle(LIVE CHECK) A S. 42

Handhabung der Fernbedienung

Legen Sie vor der Verwendung zwei Batterien der Größe R6 in die Fernbedienung ein. Dabei ist darauf zu achten, dass die Polarität (F undG) der Batterien mit den Markierungen am Batteriefach oder auf der Batterieabdeckung übereinstimmt.

Mit der Fernbedienung können nicht nur die meisten Funktionen des Geräts bedient werden, sondern sie kann auch zur Steuerung der Grundfunktionen von TV-Gerätenund SatellitenTunern verwendet werden.(A S. 67)

Richten Sie den Fernbedienungsgeber auf den Infrarot-Sensoran der Frontplatte des Gerätes.

Die maximale Reichweite der Fernbedienung beträgt ca. 8 m.

HINWEIS:

Falls die Fernbedienung einmal nicht einwandfrei arbeitet, nehmen Sie die Batterien aus dem Batteriefach, warten Sie kurz, und legen Sie neue Batterien ein. Anschließend versuchen Sie erneut, das Gerät zu bedienen.

14 DE VERZEICHNIS

On-Screen-Anzeige(HDDundDVD-Deck)

Beim Drücken von REC MODE

 

 

 

 

 

 

 

(Wird acht Sekunden lang eingeblendet.)

Wenn CEINBLENDEND aufCAUTOD eingestellt ist und auf der

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fernbedienung ON SCREEN gedrückt wird, werden verschiedene

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betriebsanzeigen am TV-Bildschirmangezeigt. Um die

 

 

7: 00

 

 

 

XP

 

 

10: 00

 

 

 

SP

Betriebsanzeigen zu löschen, drücken Sie zweimal auf

 

 

 

20: 00

 

 

 

LP

ON SCREEN.

 

 

 

28: 00

 

 

 

EP

 

 

 

36: 00

 

 

FR480

Bei der Wiedergabe eines aufgenommenen Titels HDD

 

 

0:00

 

 

 

1:00

 

2:00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01:16:48

 

Digital

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FR360

 

 

 

FISHING WORLD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ADisc-Restzeitfür die einzelnen Aufnahmegeschwindigkeiten

BAufnahmegeschwindigkeit

Wenn Sie während der Aufnahme R drücken

ITR 2 : 30

ATitel-Start

BAktuelle Wiedergabeposition

CTitel-Ende

DWiedergabelaufzeit

EWiedergabemodus

FName des gegenwärtig wiedergegebenen Titels

GZeitskala (Dieser Titel ist anderthalb Stunden lang.)

HAudio-Modus

DVD

TITLE99 CHAPTER999 T. REMAIN6:59:59

Digital

XP

 

FISHING WORLD

 

AWiedergabe-Titelnummer

BWiedergabe-Kapitelnummer

CDisc-Restzeit

DAktueller Status (Wiedergabe)

EAudio-Modus

FBalkenmaß

GName des Titels (oder der Titelliste), der (die) gerade abgespielt wird.

HAktuelle Wiedergabeposition

IAufnahmemodus*

*Je nach Aufnahmekonstellation wird der aufgenommene Modus nicht immer angezeigt.

Während der Aufnahme

HDD

A Aufnahmezeit für Sofortaufnahme(ITR-Modus)

Bei Live Memory-Wiedergabe

HDD

 

 

 

 

11:00

 

 

 

 

12:00

13:00

 

 

 

 

 

 

 

 

PR.12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11:35

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FR360

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11:33

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RAM

 

TITLE99 CHAPTER999 T. REMAIN6:59:59

 

 

 

 

 

 

PR.12

 

 

 

 

 

 

 

 

11:35

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11:33

 

 

FR360

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AZeitskala für Aufnahme (HDD-Deck)Balkengrafik für Aufnahme(DVD-Deck)

BAktueller Aufnahmezeitpunkt

CAufnahmemodus

DAktuelle Zeit

EAktuelle Programmplatznummer der Wiedergabe

FZeitskala für Live Memory-Wiedergabe(HDD-Deck)Balkengrafik für LiveMemory-Wiedergabe(DVD-Deck)

GAktuelle Wiedergabeposition

HLive Memory-Wiedergabemodus

IAktuelle Abspieldauer

11:00

 

12:00

13:00

 

 

 

 

 

11:35

PR.12

FR360

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LIVE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DVD

RAM

TITLE99 CHAPTER999 T. REMAIN6:59:59

11:35

PR.12

 

 

 

FR360

 

 

 

 

 

 

LIVE

AAufnahmepunkt

BAktueller Status (Aufnahme)

CAktuelle Zeit

DAufnahmekanalnummer

VERZEICHNIS DE 15

On-Screen-Anzeige(DV-Überspielen)

Beim Überspielen von Bildern von einem externen DVGerät

 

 

 

 

 

0:00

 

 

 

 

 

 

1:00

 

2:00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HDD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GR-DV3500

 

 

 

DV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FR360

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

00:00:00. 00

 

 

 

 

 

00:00:00. 00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SOUND1

12bit

DV

 

 

JVC

 

 

 

GR-DV3500

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AAufnahmegeschwindigkeit

BSpeicherplatzanzeige der Festplatte

CZeitzählwerk Festplatte

DAufnahmezeitskala

EHDD-Modus

FFernbedienungsmodus

GModus für angeschlossenes DV-Gerät

HModellinformationen zum angeschlossenen DV-Gerät

IEingangskanal

JTonmodus

KBitrate des Audioeingangs*

*Zeigt die Audiobitrate des angeschlossenen DV-Gerätsan.

LInformationen zum angeschlossenen DV-Gerät*

*Hersteller-,Modellname usw. werden bei manchen angeschlossenen Geräten möglicherweise nicht angezeigt.

MZeitzählwerk für das angeschlossene DV-Gerät

NTonüberwachungsmodus

DV

DV

1

2

 

 

OFernbedienungsschalter

PTaste „Automatisches Überspielen“

QTonüberwachungsschalter

On-Screen-Anzeige(DV-Deck)

Wenn CEINBLENDEND aufCAUTOD eingestellt ist und auf der FernbedienungON SCREEN gedrückt wird, werden verschiedene Betriebsanzeigen amTV-Bildschirmangezeigt. Um die Betriebsanzeigen zu löschen, drücken Sie erneut auf

ON SCREEN.

 

 

 

 

 

 

H

 

 

G

 

 

 

 

 

 

RW

 

 

A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L - 1

 

u S P

 

 

B

 

 

 

 

 

F

 

 

 

 

1 6 B I T

C

 

 

 

R E I N I G U N G S C A S S E T T E

 

 

 

 

D

E

 

 

L WX R

0 : 0 0 : 0 0 : 0 0

 

 

 

 

 

 

 

 

ABetriebsmodusanzeigen

BBandgeschwindigkeit (SP/LP)

CAudiomodusanzeige A S. 72

DAnzeige von Tag/Monat/Jahr/Uhrzeit sowie Timecode A S. 40

EAudiomodusanzeige A S. 40

FWarnhinweis

GAuxiliaryeingangsanzeige (L-1,L-2,F-1oder DV)

HAnzeige bei CEinliegender KassetteD

179 : 59 : 59

R Aufnahmelaufzeit

16 DE SO MACHEN SIE IHR NEUES GERÄT EINSATZBEREIT

HINWEIS:

Anschlussverbindungen Der Anschluss[ANTENNA OUT] wird ausschließlich zur Weiterleitung des Antennensignals an dasTV-Gerätverwendet. Um fernzusehen, ist es notwendig, den Anschluss[L-1 IN/OUT] mit demTV-Gerätzu verbinden.

Sat-Antennenkabel

Netzsteckdose

Netzkabel

an [ANTENNA IN]

Geräterückseite

 

 

an [L-1 IN/OUT]

 

an [S-VIDEO

 

an

an

OUT]

an

[ANTENNA

[AUDIO

 

 

[COMPONENT

OUT]

OUT]

 

 

VIDEO OUT

 

Audiokabel

 

 

 

(Y/PB/PR)]

 

(nicht enthalten)

21-poligesSCART-

Komponenten-

 

 

S-Video-Kabel

Kabel

Videokabel

(im Lieferumfang

(nicht

 

(nicht

 

enthalten)

enthalten)

enthalten)

 

 

HF-Kabel(im Lieferumfang enthalten)

TV

zum 75 Ohm-Anschluss

Bitte halten Sie sich exakt an die gezeigten Anschlussbelegungen.

ACHTUNG:

Schließen Sie das Gerät erst an das Netz an, nachdem alle Anschlussverbindungen zum TV-Gerätvorgenommen wurden.

IHR GERÄT IST ERST DANN VOLLSTÄNDIG EINSATZBEREIT, WENN ALLE ANSCHLÜSSE KORREKT HERGESTELLT WORDEN SIND.

1Bitte überzeugen Sie sich, dass alle im Abschnitt CTECHNISCHE DATEND (A S. 89) aufgelisteten Zubehörteile im Lieferumfang enthalten sind.

2Stellen Sie das Gerät auf einer stabilen, ebenen Unterlage auf.

3Schließen Sie das Gerät mit den entsprechenden Kabeln an ein Fernsehgerät an.

8 Anschlussverbindungen

Anschließen an ein Fernsehgerät mit 21-pol.SCARTBuchsen^

ATrennen Sie das TV-AntennenkabelvomTV-Gerät.

BSchließen Sie das TV-Antennenkabelan die rückseitige Buchse[ANTENNA IN] des Gerätes an.

CVerbinden Sie die rückseitige Buchse [ANTENNA OUT] des Gerätes über das mitgelieferteHF-Kabelmit der Antennenbuchse desTV-Gerätes.

DVerbinden Sie die rückseitige [L-1 IN/OUT]-Buchsedes Gerätes über das mitgelieferte21-poligeSCART-Kabelmit der 21poligenSCART-BuchsedesTV-Gerätes.

Die Buchse [L-1 IN/OUT] kann als Eingang und Ausgang sowohl für einComposite-Signal(herkömmliches Farbsignal) als auch für ein Y/C- oderRGB-Signalverwendet werden.

Je nach Ausführung der SCART-Buchsean IhremTV-Gerätmuss IhrTV-Gerätauf VIDEO (oder AV), Y/C oder RGB geschaltet werden.

8 S-Video-Anschluss

Für den Anschluss an die S-VIDEOund AUDIO Eingänge am TV^

ADurchführung von A C vonCAnschließen an ein Fernsehgerät mit 21-pol. SCART-Buchsen ^D in der linken Spalte.

BVerbinden Sie die [S-VIDEO OUT]-Buchsedes GerätesS-VIDEOEingangsstecker des TV.

CStellen Sie eine Verbindung zwischen den [AUDIO OUT]- Buchsen des Gerätes und den Audioeingangsbuchsen des TVGerätes her.

Wenn Ihr TV-Gerätkeinen Stereoton liefert, können Sie trotzdem eine stereophone Wiedergabe erzielen, indem Sie einenHiFi-Verstärkeran die Buchsen[AUDIO OUT] des Gerätes anschließen.

Setzen Sie CL-1 AUSGANGD aufCSCART S-VIDEOD bei der Benutzung desS-VideoVerbinders.

8 ComponentVideo-Anschluss

Anschluss an die Component Video-EingangsbuchsendesTV-Gerätes^

ADurchführung von A C vonCAnschließen an ein Fernsehgerät mit 21-pol. SCART-Buchsen ^D in der linken Spalte.

BStellen Sie eine Verbindung zwischen den [COMPONENT VIDEO OUT (Y/PB/PR)]-Buchsendes Gerätes und den ComponentVideo-EingangsbuchsendesTV-Gerätesher.

CStellen Sie eine Verbindung zwischen den [AUDIO OUT]- Buchsen des Gerätes und den Audioeingangsbuchsen des TVGerätes her.

Sie erhalten hochwertige Component Video-Bilder.

Die [COMPONENT VIDEO OUT (Y/PB/PR)]-Buchsensenden keine DV Signale.

Wenn Ihr TV-Gerätkeinen Stereoton liefert, können Sie trotzdem eine stereophone Wiedergabe erzielen, indem Sie einenHiFi-Verstärkeran die Buchsen[AUDIO OUT] des Gerätes anschließen.

Über die Component Video-Verbindungkönnen Sie die Bilder im ProgressiveScan-Modusansehen. Informationen zum Umschalten in den ProgressiveScan-Modusfinden Sie unterCEinstellung des Abtastmodus (nur HDDund DVD-Deck)D (A S. 80).

HINWEIS:

Wählen Sie für CL-1 AUSGANGD eine der folgenden Optionen(A S. 63):

Die SCART-BuchseIhres TV-

Einstellung für CL-1

Geräts ist geeignet für:

AUSGANGD:

 

 

Composite-Signale(FBAS-

CSCART VIDEOD

Signale)

 

 

 

Y/C-Signal(separate

CSCART S-VIDEOD

Helligkeitsund Farbsignale)

 

 

 

RGB-Signal

CSCART RGBD

 

 

Component Video-Signal

CCOMPONENTD

 

 

Wenn die gewählte Einstellung nicht vom TV-Gerätunterstützt wird, wird das Bild nicht korrekt angezeigt. Gleiches gilt, wenn ein an dieses Gerät angeschlossenes Gerät nicht kompatibel ist.

4Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.

Nach dem Anschließen des Netzsteckers an eine Netzsteckdose blinkt CLOADINGD auf dem Displayfeld, und das Gerät schaltet sich nach ca. 50 Sekunden ein. Hierbei handelt es sich nicht um einen Defekt.

ANFANGSEINSTELLUNGEN DE 17

Automatische Grundeinstellung

Automatische Senderprogrammierung/Automatische

Uhrzeiteinstellung/Automatische Leitzahlzuweisung

Wenn Sie das Gerät A nach Anschluss des Netzkabels an eine Netzsteckdose erstmalig mit der Taste an dem Gerät (oderDVD A mit der Fernbedienung) einschalten, brauchen Sie nur den Ländercode* einzugeben. Danach führt die automatische Grundeinstellung die Senderprogrammierung, Uhrzeiteinstellung** und Leitzahlzuweisung automatisch aus.

*In Belgien (BELGIUM) oder in der Schweiz(SUISSE) müssen Sie zusätzlich die gewünschte Sprache wählen.

**In Ungarn (MAGYARORSZÁG), der Tschechischen Republik(ČESKÁ REPUBLIKA), Polen(POLSKA) oder anderen Ländern Osteuropas(OTHER EASTERN) müssen Sie die Uhrzeit manuell einstellen.

A

CABLE/SAT

TV DVD

DVD A

ENTER

Auswahltasten

FGDE

Überprüfen Sie zunächst die folgenden Punkte:

DasTV-Antennenkabelmuss am Gerät angeschlossen sein.Das Netzkabel des Geräts muss an eine Netzsteckdose

angeschlossen sein.

Schalten Sie dasTV-Gerätein und wählen Sie denAV-Modus.Schieben Sie den SchalterTV/CABLE/SAT/DVD aufDVD.

1 Schalten Sie das Gerät mit der TasteA am Gerät oder mitDVD A auf der Fernbedienung ein. Danach erscheint die On-Screen-Anzeigefür die länderspezifische Einstellung.

2 Wählen Sie mit den

INITIAL SET UP > AREA SELECT

 

Auswahltasten den Namen

BELGIUM

ČESKÁ REPUBLIKA

DANMARK

Ihres Landes aus und drücken

DEUTSCHLAND

ESPAÑA

GREECE

ITALIA

MAGYARORSZÁG

NEDERLAND

Sie dann auf ENTER.

NORGE

ÖSTERREICH

POLSKA

HINWEISE:

PORTUGAL

SUISSE

SUOMI

SVERIGE

OTHER WESTERN

OTHER EASTERN

 

 

 

Wenn SieCBELGIUMD oder

 

 

RETURN

 

 

 

CSUISSED angewählt haben,

SET UP

ENTER SELECT WITH @ THEN PRESS [ENTER]

fahren Sie mit Schritt 3 fort.

EXIT

PRESS [SET UP] TO EXIT

SELECT

 

Wenn Sie CMAGYARORSZÁGD,

CČESKÁ REPUBLIKAD,CPOLSKAD oderCOTHER EASTERND gewählt haben, drücken Sie die TasteENTER. Das Einstellmenü für die Uhrzeit erscheint. Stellen Sie die Uhrzeit manuell ein

(A S. 77) und fahren Sie dann mit Schritt4 fort.

Wenn Sie ein anderes Land ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt 4 fort.

3 Wählen Sie mit den

INITIAL SET UP > LANGUAGE SELECT

 

Auswahltasten die

 

 

 

 

gewünschte Sprache aus, und

 

ENGLISH

DEUTSCH

FRANCAIS

drücken Sie dann auf ENTER.

 

ITALIANO

ESPAÑOL

NEDERLANDS

 

SVENSKA

NORSK

SUOMI

Auf dem TV-Bildschirmwird

 

DANSK

 

 

die AUTO EINST./T-V LINK-

 

 

 

RETURN

Anzeige eingeblendet.

SET UP

ENTER

SELECT WITH @ THEN PRESS [ENTER]

 

EXIT

SELECT

PRESS [SET UP] TO EXIT

 

 

 

4Wählen Sie mit

Auswahltasten CAUTO EINST.D aus und drücken Sie dann auf ENTER. Der Bildschirm AUTO EINST. wird eingeblendet.

Wenn AUTO EINST. abgeschlossen ist, erscheint die MeldungCSENDERSUCHE BEENDETD auf dem Bildschirm. Wählen SieCOKD.

ACHTUNG:

GRUNDEINST. > AUTOM. SENDER

 

AUTO EINST.

T-VLINK

SET UP

ENTER

MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN

ENDE

WÄHLEN

[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN

 

 

GRUNDEINST. > AUTO EINST.

 

 

 

AUTO EINSTELLUNG

 

 

BITTE WARTEN …

 

 

 

ABBRECHEN

SET UP

ENTER

MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN

ENDE

WÄHLEN

[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN

 

 

Auf dem Displayfeld erscheint die blinkende Anzeige CAUTOD. Betätigen Sie AUF KEINEN FALL irgendeine Taste am Gerät oder auf der Fernbedienung, bis auf dem DisplayfeldC– –:– –D angezeigt wird wie auf Seite19 abgebildet.

Wenn Sie das Gerät mit einem vollständig verdrahteten 21poligen SCART-Kabelan einemTV-GerätmitT-VLink-Funktionanschließen(A S. 16) und diesesTV-Geräteingeschaltet ist, führt das Gerät automatisch die Senderübernahme durch

(A S. 18), selbst wenn SieCAUTO EINST.D für die automatische Grundeinstellung wählen.

ACHTUNG:

Auch wenn die Speicherbatterie des Geräts nach Ausführung der automatischen Grundeinstellung einmal vollständig entladen seijn sollte, bleiben alle gespeicherten Sender und ihre Leitzahlen in dem Gerät gespeichert, so dass die automatische Grundeinstellung nicht erneut ausgeführt wird. Die automatische Uhrzeiteinstellung erfolgt nur bei eingeschaltetem Gerät.

Nach einem Umzug führen Sie ggf. die erforderlichen Einstellungen erneut aus.

Senderprogrammierung (A S. 74)

Uhrzeiteinstellung (A S. 77)

Wenn in Ihrer Empfangslage ein neuer Sender den Betrieb aufnimmt, führen Sie die Senderprogrammierung aus. (A S. 74)

HINWEISE:

Wenn in Ihrem Empfangsbereich keiner der empfangenen Sender PDC-Signaleausstrahlt, ist das Gerät nicht in der Lage, die automatische Uhrzeiteinstellung und Leitzahlzuweisung auszuführen.

Je nach Empfangsbedingungen arbeitet die automatische Uhrzeiteinstellung u.U. nicht einwandfrei.

Wenn das Bild nicht von Ton begleitet wird oder der Ton auf bestimmten Sendekanälen, die mit Hilfe der automatischen Grundeinstellung eingespeichert wurden, unnatürlich klingt, wurde u.U. ein falsches TV-Systemfür die betreffenden

Sendekanäle eingestellt. Wählen Sie das korrekte TV-System.(A S. 76, CINFORMATIOND)

Fahren Sie mit CEinstellen des MonitorsD auf Seite21 fort, wennCAutomatische GrundeinstellungD abgeschlossen ist.

ENTER MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN
[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN
WÄHLEN

18 DE ANFANGSEINSTELLUNGEN

 

 

Senderübernahme

 

Falls Sie das Gerät mit einem 21-poligenSCART-Kabel(A S. 16)

 

 

 

an Ihr Fernsehgerät angeschlossen haben, führt das Gerät in

 

 

 

 

Schritt 4 auf Seite17 automatisch die Senderübernahme anstatt

Automatische Senderprogrammierung durch

 

der automatischen Grundeinstellung aus. Nach beendeter

 

Senderübernahme werden Uhrzeit und Leitzahlen automatisch

Übernahme vom TV-Gerät/Automatische

 

 

eingestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Uhrzeiteinstellung/Automatische Leitzahlzuweisung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schieben Sie den SchalterTV/CABLE/SAT/DVD aufDVD.

 

 

 

 

 

 

 

 

Führen Sie die Schritte1 bis3 unterCAutomatische

ACHTUNG:

 

GrundeinstellungD (A S. 17) aus, bevor Sie fortfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können diese Funktion nur mit einem TV-Gerätnutzen, das

 

1 Wählen Sie mit denAuswahltasten die OptionCT-V LINKD aus

mit T-VLink usw.* ausgerüstet ist. Achten Sie darauf, dass ein

 

 

und drücken Sie dann auf ENTER. Der BildschirmT-V LINK

vollständig verdrahtetes 21-poligesSCART-Kabelverwendet

 

 

wird eingeblendet.

 

 

 

 

 

 

 

wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WennT-V LINK

 

 

 

 

 

 

 

* Kompatibel mit TV-Geräten,die bei Anschluss über ein vollständig

 

GRUNDEINST. > AUTOM. SENDER

 

 

 

 

abgeschlossen ist, erscheint

 

 

 

 

 

verdrahtetes 21-poligesSCART-Kabeleine der FunktionenT-VLink,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EasyLink, Megalogic, SMARTLINK, Q-Linkoder DATA LOGIC bieten.

 

die Meldung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Grad der Kompatibilität und verfügbare Funktionen können je nach

 

CSENDERSUCHE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUTO EINST.

 

 

T-VLINK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TV-Gerätverschieden sein.

 

BEENDETD auf dem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirm. Wählen Sie COKD.

 

 

 

 

 

 

 

CABLE/SAT

TV DVD

ENTER

Auswahltasten

DE

SET UP

ENDE

GRUNDEINST. >T-VLINK

 

T-VLINK

 

BITTE WARTEN …

 

ABBRECHEN

SET UP

ENTER MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN

ENDE

[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN

WÄHLEN

ACHTUNG:

Der auf dem Displayfeld angezeigte Programmplatz ändert sich beginnend mit CPR 1D aufsteigend. Betätigen Sie AUF KEINEN FALL irgendeine Taste am Gerät oder auf der Fernbedienung, während diese Anzeige blinkt. Warten Sie, bis das Displayfeld wie auf Seite19 gezeigt zur Anzeige der Uhrzeit,CPR 1D oderC– –:– –D wechselt.

Wenn Sie während der Senderübernahme irgendeine Taste an dem Gerät oder auf der Fernbedienung drücken, wird der Übernahmevorgang abgebrochen.

HINWEISE:

Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres TV-Gerätes.

Wenn in Ihrem Empfangsbereich keiner der empfangenen Sender PDC-Signaleausstrahlt, ist das Gerät nicht in der Lage, die automatische Uhrzeiteinstellung und Leitzahlzuweisung auszuführen.

Je nach Empfangsbedingungen arbeitet die automatische Uhrzeiteinstellung u.U. nicht einwandfrei.

Bei diesem Gerät stehen die folgenden Zeichen für Sendernamen (NAME) zur Verfügung:A–Z,0–9,–,Z, + und& (Leerzeichen). Nach der Senderübernahme weichen Sendernamen u.U. von den amTV-Gerätangezeigten Sendernamen ab.(A S. 76)

Fahren Sie mit CEinstellen des MonitorsD auf Seite21 fort, wennCSenderübernahmeD abgeschlossen ist.

In Abhängigkeit von den Empfangsbedingungen kann es

Diese praktische Funktion ermöglicht es Ihnen, die Aufnahme des

vorkommen, dass die Sendernamen nicht einwandfrei

momentan betrachteten Fernsehprogramms unmittelbar zu

abgespeichert werden und die automatische Leitzahlzuweisung

starten. Zum Gebrauch dieser Funktion stellen Sie CDIREKT-

nicht korrekt ausgeführt wird. Falls die Leitzahlen nicht oder

AUFNAHMED aufCEIND ein.(A S. 73)

 

fehlerhaft abgespeichert wurden, wird nach einer SHOWVIEW-

 

 

ANFANGSEINSTELLUNGEN DE 19

Timer-Programmierungdas falsche Programm aufgenommen.

 

Überprüfen Sie daher grundsätzlich die Programmplatznummer,

 

wenn Sie eine SHOWVIEW-Timer-Programmierungausführen.

 

(A S. 44)

 

Der jeweilige Einstellstatus der automatischen

INFORMATION

 

 

Grundeinstellung/Senderübernahme vom TV-Gerät

Wahl der On-Screen-Anzeigesprache

 

Bei der automatischen Grundeinstellung wird auch entsprechend

wird am Displayfeld wie folgt bestätigt:

der von Ihnen in Schritt 2 auf Seite 17 getroffenen Länderwahl die

 

On-Screen-Spracheautomatisch wie unten gezeigt festgelegt

Wurden

(außer bei Wahl von CBELGIUMD oder CSUISSED).

Senderprogrammierung und

SUOMI

B SUOMI

ITALIA

B ITALIANO

Uhrzeiteinstellung einwandfrei

PORTUGAL

B ENGLISH

MAGYARORSZÁG

B ENGLISH

ausgeführt, erscheint die korrekte Uhrzeitanzeige.

DEUTSCHLAND

B DEUTSCH

ESPAÑA

B ESPAÑOL

Schalten Sie das TV-Gerätein und wählen Sie denAV-Modus.

POLSKA

B ENGLISH

NEDERLAND

B NEDERLANDS

Überprüfen Sie anschließend mit der/den PR +/–-Taste(n)alle

Programmplätze.

NORGE

B NORSK

GREECE

B ENGLISH

Wurden auch die Sendernamen im Gerät abgespeichert (NAME

SVERIGE

B SVENSKA

OTHER WESTERN B ENGLISH

– A S. 88), erscheint die Senderkennung ca. 5 Sekunden lang

DANMARK

B DANSK

 

 

rechts oben auf dem TV-Bildschirm,sobald das Gerät auf einen

ÖSTERREICH

B DEUTSCH

OTHER EASTERN

B ENGLISH

anderen Sender umgeschaltet wird.

ČESKÁ

B ENGLISH

 

 

Hinweise zur manuellen Senderspeicherung,

REPUBLIKA

 

 

 

Programmplatzauslassung, Programmplatzumbelegung und

Um die On-Screen-Anzeigesprachemanuell zu ändern, gehen Sie

Eingabe sowie Änderung von Sendernamen finden Sie auf

wie unter CEinstellen der On-Screen-SpracheD(A S. 20)

Seiten 75 – 76.

beschrieben vor.

 

 

 

Wurde nur die

Just Clock-Zeitkorrektur

 

 

Senderprogrammierung,

Ihr Gerät verfügt über die Just Clock-Funktion,mit der die

jedoch nicht die

eingebaute Uhr in regelmäßigen Abständen anhand der

Uhrzeiteinstellung einwandfrei ausgeführt, erscheint die

empfangenen programmbegleitenden PDC-Datensignale

Anzeige CPR 1D (Programmplatz).

automatisch justiert wird. Wenn Sie diese Funktion nutzen

ODER

möchten, wählen Sie einfach die Einstellung CEIND. (A S. 77)

Wurden weder Senderprogrammierung noch

T-VLink-Funktionen

 

 

Uhrzeiteinstellung einwandfrei ausgeführt, erscheint die

 

 

Anzeige C– –:––D.

Wenn der Anschluss zwischen Gerätund TV-Gerätüber ein

A Schalten Sie dasTV-Gerätein und wählen Sie denAV-Modus.

vollständig verdrahtetes 21-poligesSCART-Kabelhergestellt wird

Überprüfen Sie anschließend mit der/den PR +/–-Taste(n)alle

(A S. 16), stehen die folgenden Funktionen zur Verfügung. Zum

Programmplätze.

Gebrauch dieser Funktionen muss das TV-Gerätjedoch mitT-V

Wurden auch die Sendernamen im Gerät abgespeichert

Link usw.* kompatibel sein.

 

 

(NAME – A S. 88), erscheint die Senderkennung ca. 5

Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung

Sekunden lang rechts oben auf dem TV-Bildschirm,sobald das

Ihres TV-Gerätes.

 

 

Gerät auf einen anderen Sender umgeschaltet wird.

* Kompatibel mit TV-Geräten,die bei Anschluss über ein vollständig

Hinweise zur manuellen Senderspeicherung,

verdrahtetes 21-poligesSCART-Kabeleine der FunktionenT-VLink,

Programmplatzauslassung, Programmplatzumbelegung und

EasyLink, Megalogic, SMARTLINK, Q-Linkoder DATA LOGIC bieten. Der

Eingabe sowie Änderung von Sendernamen finden Sie auf

Grad der Kompatibilität und verfügbare Funktionen können je nach TV-

Seiten 75 – 76.

Gerät verschieden sein.

 

 

B Befolgen Sie die Schritte unter CUhrzeiteinstellungD (A S. 77).

Automatisches Einschalten des TV-Gerätes

 

ACHTUNG:

Bei jedem Wiedergabestart wird das TV-Gerätautomatisch

Schalten Sie das Gerät einmal aus und wieder ein, nachdem Sie

eingeschaltet und auf den AV-Moduseingestellt.

 

sich vergewissert haben, dass alle Kabel korrekt angeschlossen

Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung

worden sind.

Ihres TV-Gerätes.

 

 

Danach erscheint die On-Screen-Anzeigefür die länderspezifische

Gerät-Bereitschaftsautomatik

 

 

Einstellung. Führen Sie CAutomatische GrundeinstellungD

Das Gerät kann über die Fernbedienung Ihres TV-Geräts

(A S. 17) oder CSenderübernahmeD (A S. 18) nun erneut durch.

ausgeschaltet werden.

 

 

WICHTIG:

Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung

Sie können die abgespeicherten Leitzahlen überprüfen, wenn

Ihres TV-Gerätes.

 

 

Sie eine SHOWVIEW-Programmierungausführen. (A S. 44)

Direct Rec

 

 

 

 

 

 

 

● Bei der Senderprogrammierung speichert das Gerät ggf. auch Sender mit eingeschränkter Empfangsqualität ab. Sie können solche Sender auf Wunsch löschen. (A S. 76, CSenderlöschungD)

20 DE ANFANGSEINSTELLUNGEN

Sprachenwahl

Schalten Sie das Gerät ein.

Schalten Sie das TV-Gerätein und wählen Sie denAV-Modus.

Schieben Sie den Schalter TV/CABLE/SAT/DVD aufDVD.

CABLE/SAT

TV

DVD

HDD

DVD

ENTER

Auswahltasten

FGDE

Einstellen der On-Screen-Sprache

Dieses Gerät bietet On-Screen-Anzeigenin 10 Sprachen.

1Drücken Sie HDD oderDVD, sodass die HDDoder DVDAnzeige am Gerät leuchtet.

2Rufen Sie mit SET UP das Hauptmenü auf.

3Wählen Sie mit den Auswahltasten die OptionCFUNKTIONSEINSTD aus und drücken Sie dann aufG.

4Wählen Sie mit den

Auswahltasten die Option

DVD VIDEO EINST.

HDD/DVD/DV-EINST.

FUNKTIONSEINST

GRUNDEINST.

REC/PLAY EINST

DISPLAY EINST

VIDEO EIN/AUS

 

CDISPLAY EINSTD aus und

EINBLENDEN

 

AUTO

 

drücken Sie dann auf G.

 

 

BLAUER HINTERGRUND

EIN

 

5 Wählen Sie mit

DIMMER

 

 

HELL

 

ENERGIESPARMODUS

AUS

 

Auswahltasten CON-

ON-SCREEN-MENÜSPRACHE

ENGLISH

SCREEN-MENÜSPRACHED

SET UP

ENTER MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN

aus und drücken Sie dann auf

ENDE

 

[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN

 

WÄHLEN

 

 

ENTER.

 

 

 

 

 

6Wählen Sie mit den Auswahltasten die gewünschte Sprache aus und drücken Sie dann aufENTER.

7Schließen Sie den Einstellungsvorgang mit SET UP ab.

 

Einstellen der Menü-/Audio-/Untertitelsprache

 

(nur DVD-Deck)

SET UP

 

Auf manchen DVDs ist die DVD-Menüanzeigesowie die Audio-

 

und die Untertitelsprache in mehreren Sprachen vorhanden. Bei

 

solchen Discs kann die gewünschte Standardsprache frei gewählt

 

werden.

 

Der folgende Vorgang zeigt beispielhaft, wieCMENÜSPRACHED

 

eingestellt wird.

 

1

Drücken Sie DVD, sodass dieDVD-Anzeigeam Gerät leuchtet.

 

2

Rufen Sie mit SET UP das Hauptmenü auf.

 

3

Wählen Sie mit den Auswahltasten die OptionCDVD VIDEO

 

 

EINST.D aus und drücken Sie dann aufG.

4Wählen Sie mit den

Auswahltasten die Option

CSPRACHE EINST.D aus und drücken Sie dann aufG.

5Wählen Sie mit den

Auswahltasten die Option

CMENÜSPRACHED aus und drücken Sie dann aufENTER.

DVD VIDEO EINST.

HDD/DVD/DV-EINST.

FUNKTIONSEINST

GRUNDEINST.

SPRACHE EINST. AUDIOAUSGANGKINDERSICHER.DISC PLAY EINST

MENÜSPRACHE

ENGLISCH

AUDIO SPRACHE

ENGLISCH

UNTERTITEL

ENGLISCH

SET UP

ENTER

MIT @ WÄHLEN DANN [ENTER] DRÜCKEN

ENDE

WÄHLEN

[SET UP] DRÜCKEN ZUM VERLASSEN

 

6Wählen Sie mit den

Auswahltasten die gewünschte Sprache aus und drücken Sie dann aufENTER.

Siehe CSprachencodelisteD (A S. 85).

7Schließen Sie den Einstellungsvorgang mit SET UP ab.

HINWEIS:

Wenn die ausgewählte Sprache auf der Disc nicht verfügbar ist, wird die Standard-Menüspracheder Disc wiedergegeben.