Xoro HTC 2240 HD User Manual [de]

Loading...

HTC 2240 HD & HTC 2440 HD

Bedienungsanleitung

User Manual

Inhaltsverzeichnis (DE)

 

Sicherheitshinweise

 

Elektronische Sicherheit ..................................................................................................

5

Hinweise

 

Kompatibilität des Laufwerkes .........................................................................................

9

Recycling ........................................................................................................................

8

Lieferumfang ....................................................................................................................

9

Standfuß anbringen .......................................................................................................

10

Anschlüsse

 

Anschlüsse.....................................................................................................................

11

Bedienelemente und Fernbedienung

 

Bedienelemente am Gerät .............................................................................................

12

Einlegen der Batterien in die Fernbedienung.................................................................

13

Tasten der Fernbedienung.............................................................................................

14

Erstinstallation

 

Empfangsarten...............................................................................................................

16

Xoro Installationsassistent .............................................................................................

17

Antenneneinstellungen (Satellit) ....................................................................................

20

Sendersuche (Satellit)....................................................................................................

23

Weitere Geräte anschließen

 

SCART, VGA, S/PDIF....................................................................................................

24

AV IN, HDMI, YPbPr ......................................................................................................

25

CI/CI+ Modul..................................................................................................................

26

USB................................................................................................................................

27

Tägliche Bedienung

 

Umschalten: Analog-TV und digitalem Antennen-, Kabelund Satellitenfernsehen......

28

Wichtige Tasten und Funktionen ...................................................................................

28

Elektronischer Programmführer (EPG) ..........................................................................

31

Timeraufnahmen programmieren/löschen.....................................................................

32

USB Rekorder

 

Vorbereitung des Datenträgers......................................................................................

28

Aufnahme und Time-Shift ..............................................................................................

34

Aufnahme abspielen ......................................................................................................

35

HD Media Player

 

Fotos ..............................................................................................................................

36

Musik..............................................................................................................................

37

Video..............................................................................................................................

38

Unterstütze Formate ......................................................................................................

40

Deutsch

DE3

Deutsch

 

Inhaltsverzeichnis (DE)

Einstellungen

 

LCD Menu ......................................................................................................................

41

Empfang.........................................................................................................................

42

Sender bearbeiten..........................................................................................................

44

Bild .................................................................................................................................

46

Ton .................................................................................................................................

49

Zeit .................................................................................................................................

50

Präferenzen....................................................................................................................

52

Kindersicherung .............................................................................................................

53

Problembehebung

 

Allgemein .......................................................................................................................

54

DVB-T ............................................................................................................................

55

Satellit ............................................................................................................................

56

DVD-Player

 

DVD Modus starten........................................................................................................

57

Disk einlegen..................................................................................................................

57

Wichtige Funktionen.......................................................................................................

57

Dateibrowser ..................................................................................................................

62

DVD Einstellungen.........................................................................................................

63

Problemlösung DVD-Player ...........................................................................................

67

Spezifikationen

 

Spezifikationen...............................................................................................................

68

Energieverbrauch...........................................................................................................

69

Informationen zur Gewährleistung…………………………………………………………..70

DE4

Sicherheitshinweise

ACHTUNG

STROMSCHLAGGEFAHR

Nicht öffnen!

Das Dreieckszeichen mit Blitzsymbol verweist auf gefährliche Spannungen im Gerätegehäuse, die so hoch sein können, dass sie eine Gefahr von Stromschlägen bilden.

Das Dreieckszeichen mit Ausrufungszeichen verweist auf wichtige Funktionsund Wartungshinweise (Reparatur) in der dem Gerät beigelegten Bedienungsanleitung.

Bedienungsanleitung

x Folgen Sie den Sicherheitshinweisen und Instruktionen in diesem Handbuche. x Dieses Handbuch muss für späteres Nachschlagen sicher aufbewahrt werden.

x Alle Hinweise und Warnungen, die in diesem Handbuch aufgeführt werden, müssen beachtet werden.

Laser

Der DVD-Player in diesem Gerät enthält ein Lasersystem der Klasse 1.

x Um austretende Strahlung zu vermeiden, darf das Gerät nicht geöffnet werden. x Die Laserstrahlung kann Augenschäden hervorrufen.

x Sollten Reparaturarbeiten notwendig sein, kontaktieren Sie einen Fachmann oder wenden Sie sich an Ihren Händler.

x Sollte das Gerät in anderer Weise als der hier beschriebenen genutzt werden, könnte dies zum Austritt von gefährlicher Laserstrahlungen führen.

Satellitenempfangsanlage

Der Fernseher ist für den Betrieb an einer den Vorschriften entsprechenden Empfangsanlage vorgesehen.

x Um Sachoder Personenschäden zu vermeiden und einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten, lassen Sie Ihre Satellitenempfanganlage von einem Fachbetrieb installieren.

x Die Empfangsanlage muss den Vorschriften entsprechend geerdet sein!

x Ist die Antenne nicht präzise ausgerichtet, kann es zu Bildstörungen und anderen Empfangsproblemen kommen. Dies kann auch nur einzelne Sender betreffen oder vom Wetter abhängig sein. Bitte lassen Sie ihre Antenne von einem Fachbetrieb einmessen.

x Verwenden Sie hochwertige Antennekabel.

x Ist das LNB Ihrer Satellitenantenne zu alt, ist es möglicherweise nicht mehr für den Empfang aller aktuellen Satellitenprogramme geeignet. Lassen Sie ein LNB installieren, dass für den Empfang aller Programme geeignet ist (häufig "Digital" oder "Universal" LNB bezeichnet).

Informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Satellitenbetreibers oder im Fachhandel über die korrekte Ausrichtung Ihrer Empfangsanlage und aktuelle Senderlisten.

DE5

Deutsch

Deutsch

Sicherheitshinweise

Stromversorgung

x Das Gerät kann nur mit der auf der Rückseite beschriebenen Spannung betrieben werden. Sollten Sie die Spannung nicht kennen, fragen Sie bitte einen Elektriker.

x Um eine Überlastung zu vermeiden, betreiben Sie nicht zu viele weitere Geräte an der gleichen Steckdose.

x Verlegen Sie Stromkabel unbedingt immer so, dass niemand darüber stolpern kann.

x Das Kabel ist ummantelt und isoliert den Strom. Stellen Sie bitte keine Gegenstände auf das Kabel, da dadurch die Schutzfunktion verloren gehen könnte. Vermeiden Sie große Belastungen des Kabels, insbesondere an Buchsen und Steckern.

x Wenn Sie den Stecker aus der Steckdose herausziehen wollen, ziehen Sie immer am Stecker und nicht am Kabel. Das Kabel könnte ansonsten reißen.

x Wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht mehr nutzen, ziehen Sie unbedingt das Stromkabel ab.

x Für den Schutz des Gerätes während eines Gewitters oder wenn es längere Zeit unbeaufsichtigt ist, ziehen Sie bitte den Netzstecker aus der Steckdose und das Antennenkabel aus der Antennedose. Dies verhindert Schäden aufgrund von Blitzschlägen.

x Überlasten Sie keine Steckdosen, Verlängerungskabel oder sonstige Leitungen, da dies zu Bränden oder elektrischen Schocks führen kann.

x In die Öffnungen des Gerätes dürfen keine Gegenstände eingeführt werden, da an einigen Stellen Strom fließt und der Kontakt Feuer oder einen Stromschlag hervorrufen kann.

x Entfernen Sie nie die Abdeckung - es befinden sich keine Teile im Inneren, die vom Benutzer selbst repariert werden können.

x Betreiben Sie das Gerät nur mit dem mitgelieferten Netzteil.

Antenne

Der analoge und/oder digitale TV Tuner werden an mit einer Antenne verbunden.

x Wenn Sie die Antenne anschließen oder entfernen möchten, schalten Sie bitte das Gerät vorher aus und ziehen Sie die Netzstecker aus der Steckdose.

x Sollten Sie das Gerät in Verbindung mit einer Außenantenne nutzen, vergewissern Sie sich, dass diese den Vorschriften entsprechend geerdet ist.

x Wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht mehr nutzen, ziehen Sie bitte das Antennenkabel ab.

x Eine Außenantenne sollte nicht in der Nähe von Stromleitungen oder sonstigen Stromkreisen angebracht werden. Beim Anbringen solcher Antennen ist extreme Vorsicht geboten, da der Kontakt mit solchen Leitungen tödlich enden kann.

Pixelfehler

Die in den Spezifikationen angegebene Pixelfehlerklasse (Helle, Dunkle Pixel, Liniendefekte und Helligkeitsunterschiede) beschreibt die maximal erlaubten Defekte, welche von der Sachmängelhaftung ausgeschlossen sind.

Kontakt mit dem Xoro-Kundendienst aufnehmen:

Per Telefon: 040 - 77 11 09 17 (Werktags, 9.00Uhr bis 18.00Uhr)

Per eMail:support@ersservice.de

Per Fax: 040 - 76 73 35 15

Wir helfen Ihnen gerne bei Fragen zur Bedienung oder falls Probleme mit Ihrem Gerät auftreten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Fehlerbehebung am Ende des Handbuchs.

ERS GmbH Elektronik

Repair Service Pollhornbogen 19

21107 Hamburg

DE6

Sicherheitshinweise

Servicefall

x Führen Sie Reparaturen niemals selbst durch, bitte überlassen Sie dies immer qualifiziertem Personal.

x Kontaktieren Sie den Reparaturdienst bei folgenden Fehlern:

1.Wenn das Netzkabel defekt ist.

2.Wenn Gegenstände in das Gerät gefallen sind.

3.Wenn das Gerät mit Flüssigkeiten in Berührung gekommen oder in das Gerät eingedrungen ist.

4.Wenn eine Substanz oder ein Gegenstand versehentlich in die Belüftungsschlitze eindringt.

5.Wenn das Gerät trotz richtiger Anwendung nicht funktioniert. Ändern Sie nur die Einstellungen, die hier beschrieben werden.

6.Wenn das Gerät fallen gelassen wurde und wenn das Produkt Leistungsschwankungen aufweist.

x Verwenden Sie nur originale Ersatzteile. Falsche Ersatzteile können die Leistung und die Betriebssicherheit des Gerätes negativ beeinflussen.

x Bitte beachten Sie im Abschnitt Fehlerbehebung unsere Serviceadressen und Telefonnummern.

x Zigarettenrauchen kann in den Bildschirm eindringen und sichtbare Verschmutzungen im Bildschirm erzeugen. Durch Zigarettenrauch verursachte Schäden werden nicht im Rahmen der Gewährleistung behoben.

Betrieb und Aufstellung

x Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile Fläche. Das Gerät könnte beschädigt oder Personen verletzt werden. Jegliche Befestigungen sollten nur nach den Herstellerinformationen angebracht werden oder von dem Hersteller bezogen werden.

x Dieses Gerät darf nicht in der Nähe von Feuchtigkeit und Wasser positioniert werden.

x Dieses Produkt sollte in einem TV-Regal mit Rollen vorsichtig bewegt werden. Ruckartige Stopps, unebene Flächen könnten dafür sorgen, dass der Wagen evtl. umkippt.

x Das Gerät muss mindestens 8 cm von der Wand entfernt aufgestellt werden.

x Das Gerät muss mindestens 10 cm zur Seite und mindestens 20 cm zur Decke/Regalbogen entfernt aufgestellt werden.

x Betreiben Sie das Gerät nie permanent im 4:3 Modus. Dies könnte bei längere Benutzung zu Schäden am Bildschirm führen.

x Erhöhen Sie nicht die Lautstärke, wenn gerade eine leise Passage abgespielt wird. Dies könnte zu Schäden an den Lautsprechern führen, wenn eine laute Passage kommt.

x Die Öffnungen des Gehäuses dienen der Belüftung, damit das Gerät nicht überhitzt. Diese müssen immer freigehalten werden.

DE7

Deutsch

Deutsch

Sicherheitshinweise

x Das Gerät sollte nicht in der Nähe von Hitzequellen, wie z.B. Öfen, Heizungen positioniert werden.

x Vermeiden Sie Hitzestau am Gerät.

x Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit, starker Staubund Rauchbelastung sowie Witterungseinflüssen.

x Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeiten auf das Gerät.

x Setzen Sie das Gerät und die Fernbedienung nicht direkter Sonnenstrahlung aus. Dies beeinträchtigt die Funktion und könnte zu Schädigungen führen.

x Ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie das Gerät reinigen.

x Benutzen Sie keine Flüssigreiniger oder Reinigungssprays. Das Gerät darf nur mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

x Fassen Sie das Gerät niemals mit feuchten oder nassen Händen an.

x Das Gerät ist für die Verwendung in Privathaushalten konzipiert.

x Bewahren Sie die Verkaufsverpackung auf. In dieser kann der Fernseher sicher Transportiert werden.

Recycling

Wiederverwertung von Elektrogeräte

Das Produkt wurde mit hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recylingfähig sind und wieder verwendet werden können. Diese durchkreuzte Mülltonne auf dem Produkt oder auf der Verpackung bedeutet, dass das Produkt der Europäischen Richtlinie 2002/96/EC entspricht.

Informieren Sie sich über die vor Ort geltende Bestimmungen zur separaten Entsorgung elektronischer Geräte. Beachten Sie die örtlichen Bestimmungen und entsorgen Sie keine alten Produkte mit dem normalen Hausmüll. Durch eine richtige Entsorgung alter Produkte tragen Sie zum Umweltschutz und zur Gesundheit der Menschen bei.

Wiederverwertung von Kunststoffen

Das Materialwiederverwertungssymbol auf Kunststoffteilen bedeutet, dass sie recyclingfähig sind. Entsorgen Sie sie nicht mit dem normalen Hausmüll.

DE8

Hinweise

Recycling

Der Grüne Punkt

Der Grüne Punkt auf Kartons bedeutet, dass die MAS Elektronik AG eine Abgabe an die Gesellschaft für Abfallvermeidung und Sekundärrohstoffgewinnung zahlt.

Batterien

1.Die Batterien können nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe unentgeltlich zurückgegeben werden.

2.Der Endverbraucher ist zur Rückgabe gebrauchter Batterien gesetzlich verpflichtet.

3.Die Symbole gemäß Anhang 1 Nr. 1 und 3 der BattV folgende Bedeu-

tung haben: Kennzeichnungspflichtige Batterien sind mit einem der beiden nachstehenden Zeichen, bestehend aus einer durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol des für die Einstufung als schadstoffhaltig ausschlaggebenden Schwermetalls zu versehen.

4.Die Entscheidung welches Zeichen verwendet wird, trifft der zur Kennzeichnung Verpflichtete. Beide Zeichen haben die gleiche Bedeutung.

5.Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind durch chemische Symbole gekennzeichnet: Pb =

Batterie enthält Blei, Cd = Batterie enthält Cadmium, Hg = Batterie enthält Quecksilber. Jeder Verbraucher ist gesetzlich verpflichtet, diese Batterien bei einer Sammelstelle seiner Gemeinde oder im Handel abzugeben, damit sie einer umweltschonenden Entsorgung zugeführt werden können.

Lieferumfang

Bitte vergewissern Sie sich, dass folgende Teile im Lieferumfang enthalten sind:

x 1x HTL xx40 HD Fernseher x 1x Fernbedienung

x 1x Bedienungsanleitung x 1x Netzteil

x 1x Netzkabel x 1x Standfuß

Hinweise:

x Das Gerät darf nur mit dem original Zubehör verwendet werden.

x Überprüfen Sie direkt nach dem Kauf die Vollständigkeit des Zubehörs. Sollte Zubehör fehlen, wenden Sie sich bitte direkt an den Händler, beim dem Sie das Gerät erworben haben.

DE9

Deutsch

Deutsch

Standfuß anbringen

Die TV Geräte werden ohne montierten Standfuß geliefert. Die Montage kann in vier Schritten einfach durchgeführt werden.

1.Packen Sie den Fernseher vorsichtig aus. Der Standfußhalter ist schon vormontiert. An der Unterseite enthält der Halter zwei Steckverbindungen. Diese dürfen während des Auspackens nicht beschädigt werden.

2.Legen Sie den Fernseher auf eine große, feste Unterlage wie zum Beispiel einen Tisch. Die Unterlage muss größer als der Fernseher sein! Nutzen Sie z.B. ein Handtuch, eine Decke oder eine Folie, um den Bildschirm vor Kratzern zu schützen. Der Bildschirm ist zerbrechlich - bitte üben Sie keinen Druck aus.

3.Positionieren Sie den Standfuß am Fernseher mit einem kleinen Winkel und verbinden Sie vorsichtig den Standfuß mit dem Halter (siehe Abbildung 2). Drehen Sie vorsichtig den Standfuß gegen den Uhrzeigersinn (nach Links).

4.Wenn der Standfuß richtig einrastet ist, hören Sie ein Klickgeräusch. Bewegen Sie vorsichtig den Standfuß in beide Richtungen (Uhrzeigersinn und Gegenuhrzeigersinn), um sich von der korrekten Montage zu überzeugen. Überprüfen Sie wie in Abbildung 3 gezeigt, ob der Fuß richtig eingerastet ist.

Hinweise:

x Führen Sie die Montage vorsichtig durch.

x Überprüfen Sie nach der Montage vorsichtig den Halt des Standfußes.

DE10

Anschlüsse

Deutsch

Bezeichnung

Funktionsbeschreibung

EAR PHONE OUT

Kopfhöreranschluss

CI

Steckplatz für CI/CI+ Module

LNB IN

Antenneneingang (Satellit, F-Buchse)

ANT IN

Antenneneingang (Antennenfernsehen, Kabelfernsehen)

S/PDIF OUT (COAX)

Digitaler Audioausgang (koaxial)

AV IN

Audio-/Videoeingang (Gelb: Video/FBAS, Rot: Rechts, Weiß: Links)

(Bitte schließen Sie das Adapterkabel aus dem Lieferumfang an)

 

YPbPr IN

Komponenteneingang (Grün: Y, Blau: Pb, Rot: Pr)

(Bitte schließen Sie das Adapterkabel aus dem Lieferumfang an)

 

VGA IN

VGA Eingang (Audiosignal müssen über PC AUDIO IN eingespielt wer-

den)

 

SCART

Euro AV (SCART) Eingang

HDMI

HDMI Eingang

USB

USB 2.0 Anschluss für USB Massenspeichergeräte

DC 12V IN

Anschluss für das mitgelieferte Netzteil

DE11

Deutsch

Bedienelemente

Vorderseite

1) IR

Empfänger für die Signale der Fernbedienung

2) LED

Die LED signalisiert den Status des Gerätes. ROT: Bereitschaft (Stand By)

GRÜN: Eingeschaltet

ROT/GRÜN im Wechsel: PVR Aufnahme läuft (Nur wenn im Bereitschaft bzw. Stand By)

Rückseite, seitlich

Bezeichnung

Funktionsbeschreibung

DVD

DVD Laufwerk (siehe Seite 57)

 

Nur im DVD-Modus: Wiedergabe pausieren/fortsetzen

 

 

 

Nur im DVD-Modus: DVD auswerfen

 

 

POWER

Fernseher ein-/ausschalten

INPUT

Menü zu Eingangsquellenwahl einblenden

 

 

CH+/CH-

Sender umschalten

VOL+/VOL-

Lautstärke erhöhen/verringen

MENU

Hauptmenü einblenden

DE12

Fernbedienung

Batterien einlegen

1.Legen Sie die Batterien (1,5V Größe

AAA)in das Fach ein. Achten Sie bitte beim Einlegen der Batterien auf die richtige Polarität (+/-).

2.Schieben Sie die Batterieklappe wieder auf .

3.Richten Sie die Fernbedienung immer auf den IR-Empfänger des Fernsehers. (Siehe Seite 12). Die Entfernung zu dem Gerät sollte nicht mehr als 5 Meter betragen und der Operationswinkel nicht größer als 60° sein.

4.Entfernen Sie die Batterien aus der Fernbedienung, wenn Sie den Fernseher eine längere Zeit nicht benutzen.

Hinweise:

1.Entfernen und erneuern Sie alte Batterien. Alte Batterien könnten auslaufen und die Fernbedienung beschädigen.

2.Austretende Batterieflüssigkeit mit einem Tuch entfernen. Vermeiden Sie den Hautkontakt mit der Flüssigkeit.

3.Bei Verschlucken der Batterie oder Batterieflüssigkeit suchen Sie sofort einen Arzt auf.

4.Bei Haut-/Augenkontakt die Haut/Augen auswaschen und einen Arzt aufsuchen.

DE13

Deutsch

Xoro HTC 2240 HD User Manual

Fernbedienung

Übersicht

Deutsch

DE14

Fernbedienung

1.An/Aus Schalter (STANDBY)

2.Zahlentasten (0-9)

3.Kanalliste aufrufen (LIST -/--)

4.Bildformat umschalten (ASPECT)

5.Lautstärke erhöhen (VOL+)

6.Lautstärke verringern (VOL-)

7.Informationen einblenden (DISPLAY)

8.Pfeiltaste (OBEN)

9.Auswahl bestätigen (OK)

10.Pfeiltaste (LINKS)

11.Pfeiltaste (UNTEN)

12.Hauptmenu aufrufen (LCD MENU)

13.Voreinstellung für Bildeinstellungen ändern (PMODE)

14.Signalquelle wählen (INPUT)

15.Zum vorhergehenden Favoriten wechseln (FAV-)

16.Favoritenliste anzeigen (FAV)

17.Videotext: Automatischen Wechsel von Unterseiten anhalten. DVD: Bild vergrößern (HOLD - ZOOM)

18.TV: Videotext einschalten. DVD: Anderen Blickwinkel wählen (TEXT - ANGEL)

19.Videotext: Text vergrößern. DVD: Titelmenü aufrufen

20.TV: Liste der Aufgenommenen TV Sendungen anzeigen. DVD: DVD Menü aufrufen

21.TV: Media Player aufrufen (Wiedergabe von Dateien vom USB Speicher). DVD: Einzelbildwiedergabe

22.Wiedergabe starten und Pausieren. Time Shift starten.

23.Aufnahme auf USB-Speicher starten

24.Wiedergabe und Time-Shift stoppen

25.Rote Funktionstaste. DVD: Wiedergabeliste programmieren

26.Grüne Funktionstaste. DVD: Intro Scan starten

27.Gelbe Funktionstaste. DVD: Wiederholungsmodus wählen

28.Blau Funktionstaste. DVD: A-B Wiederholung verwenden

29.Zum vorhergehenden Kapitel oder Titel wechseln

30.Zum nächsten Kapitel oder Titel wechseln

31.Bildsuchlauf rückwärts

32.Bildsuchlauf vorwärts

33.Videotext: Modus für die Auswahl von Unterseiten aktivieren. DVD: Eine bestimmte Wiedergabezeit auswählen. (SUBPAGE - GOTO)

34.Videotext: versteckte Informationen anzeigen. DVD: Wiedergabezeit anzeigen (REVEAL - D.DISP)

35.Untertitel einblenden und auswählen

36.DVB: Zwischen TV und Radiomodus wählen

37.Elektronischen Programmführer aufrufen (EPG)

38.Zum nächsten Favoriten wechseln (FAV+)

39.Ausschalttimer stellen (SLEEP)

40.Voreinstellung für Toneinstellungen ändern (SMODE)

41.DVD: Einstellmenü für den DVD-Player aufrufen TV: Bildschirmeinblendungen entfernen (DVD MENU - EXIT)

42.Pfeiltaste (RECHTS)

43.Zum vorhergehenden Programmplatz wechseln (CH-)

44.Zum nächsten Programmplatz wechseln

45.Zwischen Tonspuren und Sprachen wechseln (AUDIO)

46.Ton ausschalten (MUTE)

47.DVD: CD oder DVD auswerfen PC: Automatischen Abgleich zur Optimierung der Bildqualität aufrufen.

48.DVD auswerfen

Hinweis:

Einige Tasten haben im DVD-Modus andere Funktionen als in allen anderen Betriebsarten des Fernsehers. Diese Tasten sind auf der Fernbedienung mit zwei Beschriftungen/ Symbolen versehen. Der gelbe Text bzw. das gelbe Symbol markiert die Funktion im DVDModus. Weiße Markierungen gelten für Funktionen außerhalb des DVD-Modus.

DE15

Deutsch

Deutsch

Erstinstallation

Empfangsarten

Die Empfangsteile des Fernsehers sind für digitales Satellitenfernsehen (DVB-S/S2 auch in HD), digitales Antennenfernsehen (DVB-T MPEG2/MPEG4 HD), digitales Kabelfernsehen (DVB-C auch in HD) und analoges Kabelfernsehen geeignet. Analoges Antennenfernsehen ist in Deutschland nicht mehr verfügbar.

Kabelund digitales Antennenfernsehen

Verbinden Sie Ihre DVB-T Antenne oder Ihren Kabelanschluss mit der Antennenbuchse

ANT IN.

Hinweise:

x DVB-T: Nicht in allen Regionen ist der DVB-T Empfang mit einer Zimmerantenne möglich. Bitte lassen Sie sich im Fachhandel beraten.

x DVB-T: Der Fernseher kann DVB-T Antennen nicht mit Strom versorgen.

x Kabel: In den meisten Kabelnetzen sind die digitalen Privatsender grundverschlüsselt. Sie benötigen evtl. ein CI+ Modul und eine Abo-Karte. Bitte wenden Sie sich an Ihren Kabelnetzbetreiber.

x Kabel: Alte Hausinstallation (Antennendosen, Weichen, Verstärker usw.) sind ggf. nicht für die Verarbeitung von Frequenzen des digitalen Fernsehens ausgelegt. Bitte lassen Sie sich vom Fachhandel beraten.

Satellit

Verbinden Sie das Antennenkabel von Ihrer Satellitenantenne mit dem Eingang LNB IN. Schrauben Sie den F-Stecker vorsichtig per Hand fest.

Stromversorgung

Verbinden Sie das Kabel mit dem kleinen Stecker mit dem Stromeingang des Fernsehers (DC 12V IN). Verbinden Sie den Netzstecker des Netzteils mit einer Steckdose.

An der Vorderseite leuchtet die rote LED.

Weitere Geräte (DVD-Player, Computer, Recorder usw.) schließen Sie bitte erst nach Abschluss der Erstinstallation an, um den Vorgang so einfach wie möglich zu gestalten.

DE16

Erstinstallation

Xoro Installationsassistent

Deutsch

Nachdem Sie die Verbindung zur Antenne bzw. zum Kabelfernsehanschluss und zur Stromversorgung hergestellt haben, drücken Sie bitte die Taste Stand By auf der Fernbedienung oder POWER am Fernseher.

Der Fernseher benötigt einige Zeit für den Startvorgang. Die LED an der Vorderseite wechselt die Farbe von rot zu grün, nach kurzer Zeit wird der "Xoro Installationsassistent" auf dem Bildschirm angezeigt:

Hinweis: Sollte der Installationsassistent nicht angezeigt werden, lesen Sie bitte auf Seite 52 nach, wie Sie das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

DE17

Deutsch

Erstinstallation

Xoro Installationsassistent

Mit den Pfeiltasten Ÿ/ź können Sie zwischen den Menüpunkten wechseln. Wenn ein Menüpunkt farblich hinterlegt ist, können Sie diesen mit den Tasten Ż/Ź anpassen.

Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, drücken Sie die Taste OK, um die Installation fortzusetzen.

Menüsprache

Wählen Sie aus, in welcher Sprache Bildschirmmenüs angezeigt werden sollen.

Im deutschen Teil dieser Bedienungsanleitung beziehen sich Texte und Abbildungen auf die deutsche Menüsprache

Empfangsart

Wählen Sie aus, ob Sie Ihr Fernsehprogramm über Kabel, Antenne oder Satellit empfangen.

Land

Wählen Sie aus, in welchem Land Sie sich gerade befinden.

Suchmodus

Wählen Sie aus, ob der Sendersuchlauf digitale und/oder analoge Sender suchen soll.

Empfehlung:

 

Kabel:

Analog + Digital

Antenne:

Digital

Satellit:

Digital (analog ist nicht verfügbar)

Drücken Sie jetzt die Taste OK. Abhängig von der gewählten Empfangsarten sind weitere Einstellungen nötig.

DE18

Erstinstallation

Xoro Installationsassistent

Empfangstart: Antenne

Der Sendersuchlauf startet.

Empfangsart: Kabel

Der Sendersuchlauf startet.

Empfangsart: Satellit

In der Software des Fernsehers ist eine Senderliste für den Satelliten ASTRA 19.2° hinterlegt. In dieser Liste sind die deutschen Fernsehsender auf den vorderen Programmplätzen abgelegt. Haben Sie die Empfangsart "Satellit" ausgewählt, fragt der Fernseher, ob Sie die vorprogrammierte Senderliste verwenden wollen:

Drücken Sie die Pfeiltaste "links", um die vorprogrammierte Senderliste zu verwenden. Drücken Sie die Pfeiltaste "rechts", um selbst einen Sendersuchlauf durchzuführen.

Deutsch

Ja, vorprogrammierte

Nein, ich möchte selbst

Senderliste verwenden.

einen Sendersuchlauf

 

durchführen.

Für das Laden der Senderliste dauert einige Sekunden. Bitte haben Sie etwas Geduld. Nach dem Laden der Senderliste können Sie sofort fernsehen.

Sollten Sie keine Sender empfangen, überprüfen Sie bitte die Verkabelung, die Antenneneinstellungen. Wenn Sie Ihre Sender nicht über ASTRA 19.2° empfangen, müssen Sie einen Sendersuchlauf durchführen.

DE19

Erstinstallation

Deutsch

Antenneneinstellungen - Vorbereitung

Haben Sie sich entschieden, die vorprogrammierte Senderliste nicht zu verwenden, erscheint das Menü "Antenneneinstellungen" auf dem Bildschirm.

Um einen Sendersuchlauf erfolgreich durchführen zu können, müssen Ihnen einige Informationen über Ihre Empfangsanlage bekannt sein:

x Auf welchen Satelliten ist ihre Antenne ausgerichtet?

x Verfügen Sie über mehrere Antennen oder eine Antenne mit mehreren LNB müssen Sie wissen, welche Art von Umschalter (Toneburst oder DiSEqC) Sie verwenden und an welchem Anschluss welche Antenne/LNB angeschlossen ist.

Fragen Sie beim Installateur Ihrer Antennenanlage nach, falls Ihnen einige Parameter nicht bekannt sein sollten. Sollten Sie zur Miete wohnen, fragen Sie bitte Ihren Vermieter.

Beispiel:

Die meisten Satellitenantennen in Deutschland sind auf den Satelliten ASTRA 19.2° ausgerichtet und verfügen über ein "Universal"- oder "Digital"- LNB. In diesen Fällen empfehlen wir, die vorprogrammierte Senderliste zu nutzen.

Möchten Sie die vorprogrammierte Liste nicht verwenden, sind die üblichen Einstellungen für ASTRA 19.2° Empfangsanlagen folgende:

Satellit: 019.2E ASTRA 1H, 1KR,1L.. LNB-Type: 09570/10600

Stromversorg: Ein 22KHz: Auto Toneburst: Kein DiSEqC 1.0/11: Kein

Motor: Inaktiv

DE20

Erstinstallation

Antenneneinstellungen - Vorgehensweise

Auf der linken Seite des Bildschirmmenüs sehen Sie eine Liste von Satelliten, für die der Fernseher vorbereitet ist.

Auf der rechten Seite sehen Sie die Einstellungen für den Satelliten, den Sie auf der linken Seite ausgewählt haben.

In der Mitte werden die für den Satelliten bekannten Transponder (Sendefrequenzen) aufgelistet.

Vorgehensweise:

x Wählen Sie mit den Tasten Ÿ / ź den ersten Satelliten aus, den Sie einrichten wollen.

x Drücken Sie die Taste OK. Ein Pfeil erscheint vor dem gewählten Satelliten. Der Pfeil bewirkt, dass der Satellit beim folgenden Sendersuchlauf berücksichtigt wird.

x Drücken Sie die Taste Ź zwei mal , um auf die rechte Seite zu wechseln.

x Mit den Tasten Ÿ / ź wählen Sie die unterschiedlichen Einstellungen aus, mit den Tasten Ż/ Ź ändern Sie diese.

x Haben Sie alle Einstellungen für den Satelliten angepasst, drücken Sie die Taste EXIT gefolgt von Ż, um wieder auf die linke Seite zu wechseln.

x Können Sie mit ihrer Empfangsanlage mehrere Satelliten empfangen, wählen Sie jetzt mit den Tasten Ÿ / ź einen weiteren Satelliten aus, drücken Sie auch für diesen die Taste OK und nehmen Sie anschließend die Einstellungen auf der rechten Seite vor.

x Wiederholen Sie die Schritte für alle Satelliten, die Sie mit Ihrer Antennenanlage empfangen können.

Hinweise:

x Im unteren Teil des Menüs wird, nachdem die Einstellungen für den gewählten Satelliten korrekt ausgeführt wurden und ein Transponder in der Mitte, der ungefähre Werte für die Signalqualität angezeigt.

x Sollte ein Satellit in der Liste fehlen, können Sie diesen durch Drücken der ROTEN Taste hinzufügen. Ein Fenster öffnet sich, tragen Sie die Werte für den Längengrad, Ost/West und das Band ein. Geben Sie dem neuen Satelliten einen Namen. Wenn Sie einen neuen Satelliten hinzufügen, muss beim folgenden Sendersuchlauf der Suchmodus "Blinde Suche" verwendet werden. Wenn Sie einen Satelliten der Liste hinzufügen, wird ggf. trotz korrekter Einstellungen keine Signalqualität angezeigt. Diese Anzeige ist nur für Satelliten verfügbar, für die eine Transponderliste hinterlegt wurde.

x Sollte ein Transponder in der Liste fehlen, können Sie diesen durch Drücken der ROTEN Taste hinzufügen. Alternativ nutzen Sie den Suchlauftyp "Blinde Suche", um nach neuen Sender zu suchen.

DE21

Deutsch

Deutsch

Erstinstallation

Antenneneinstellungen - Erklärung der Parameter

LNB Typ: Wählen Sie aus, welche Oszillatorfrequenz ihr LNB verwendet. Den korrekten Wert entnehmen Sie bitte dem Handbuch Ihres LNB. (Standard: 09750/10600)

Stromversorg.: Versorgung für Antenne ein-/ausschalten. Diese Einstellung muss nur in sehr seltenen Fällen geändert werden. Eine falsche Einstellung führt dazu, dass gar kein Empfang möglich ist. (Standard: Ein)

22KHz: Über das Zuschalten eines 22KHz-Signals kann der Receiver das LNB für den Empfang eines anderen Frequenzbandes umschalten. Diese Einstellung muss nur in sehr seltenen Fällen geändert werden. Eine falsche Einstellung führt dazu, dass Programme fehlen oder gar kein Empfang möglich ist. (Standard: Auto)

Toneburst: Toneburst-Umschalter haben zwei Eingänge und ermöglichen es so, zwei Antennen oder LNB mit dem Receiver zu verbinden. Verfügen Sie über einen solchen Umschalter, müssen Sie wählen, an welchem der beiden Anschlüsse (A oder B) der auf der linken Seite ausgewählte Satellit angeschlossen ist.

DiSEqC: DiSEqC-Umschalter haben zwei bis 16 Eingänge und ermöglichen es so, mehrere Antennen oder LNB mit dem Receiver zu verbinden. Verfügen Sie über einen solchen Umschalter, müssen Sie wählen, an welchem der Anschlüsse der auf der linken Seite ausgewählte Satellit angeschlossen ist. Bitte sehen Sie im Handbuch ihres Umschalters nach, welche Version (1.0, 1.1) unterstützt wird.

Motor: Drehbare Antennenanlagen erfordern eine erweiterte Konfiguration. Wir empfehlen, diese von Fachbetrieben durchführen zu lassen. Nehmen Sie die Einstellung entsprechend Ihrer Antennenanlage vor. Mit der ROTEN bzw. GRÜNEN Taste öffnen Sie die Menüs für die weiteren Einstellungen.

Nachdem Sie alle Einstellungen für alle empfangbaren Satelliten vorgenommen haben, drücken Sie die BLAUE Taste, um das Menü für den Sendersuchlauf zu öffnen.

DE22

Erstinstallation

Sendersuche

Nach dem Drücken der BLAUEN Taste im Menü Antenneneinstellungen erscheint das Fernster "Sendersuche".

In diesem Fenster können Sie drei Einstellungen verändern, die das Suchergebnis beeinflussen:

Suchlauftyp:

x Standard: Der Receiver verwendet in der Firmware hinterlegte Listen, um Sender zu finden. Dieser Suchvorgang ist schnell, Sender auf zukünftig neuen Transpondern werden aber nicht gefunden.

x Blinde Suche: Der Receiver sucht jede mögliche Frequenz nach TV-Programmen ab. Dieser Vorgang dauert etwas länger, jedoch werden auch Programme auf Transpondern gefunden, die dem Receiver noch nicht bekannt sind.

x Netzwerk: Der Receiver verwendet in der Firmware hinterlegte listen, um Sender zu finden. Die Netzwerksuche kann durch Analyse von Daten aus bekannten Transponder die Frequenz neuer Transponder ermitteln. Der Suchvorgang ist schneller als "Blinde Suche", jedoch kann es auch hier noch zu fehlenden Sendern kommen.

Bitte nutzen Sie "Blinde Suche", die Suche dauert zwar etwas länger, das Ergebnis ist jedoch eine vollständige Senderliste.

Haben Sie im Menu Antenneneinstellungen einen neuen Satelliten erstellt, müssen Sie den Suchmodus "Blinde Suche" verwenden, da für nachträglich hinzugefügte Satelliten noch keine Transponderliste vorhanden ist.

Sendertyp:

x Alle: Während der Programmsuche werden freie (unverschlüsselte) und Bezahlsender (verschlüsselt, Pay-TV) zur Senderliste hinzugefügt

x unverschlüsselt: Die Programmsuche speichert nur unverschlüsselte Programme ab.

Servicetyp:

x Alle: Die Programmsuche speichert Fernsehund Radiosender x Digital TV: Die Programmsuche speichert nur Fernsehsender x Radio: Die Programmsuche speichert nur Radiosender

Polarisation:

x Auto: Horizontal und vertikal polarisierte Sender suchen (empfohlen) x H: Nur horizontal polarisierte Sender suchen

x V: Nur vertikal polarisierte Sender suchen

Drücken Sie die Taste OK, der Suchlauf beginnt.

Der Fernsehen wechselt zum ersten gefundenen Fernsehsender, wenn die Sendersuche abgeschlossen ist.

DE23

Deutsch

Weitere Geräte anschließen

SCART

Deutsch

Der SCART Anschluss (EURO AV) ist Einund Ausgang für Audiound Videosignale.

Liefert das angeschlossene Geräte eine Schaltspannung, wechselt der Fernseher automatisch zum SCART-Anschluss. Andernfalls drücken Sie die Taste INPUT und wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź die Signalquelle "SCART".

Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

Geräte, die FBASund RGB-Signale ausgeben, können angeschlossen werden. Die Farbsysteme PAL und NTSC werden unterstützt.

VGA

Der VGA-Eingang nimmt Signale von einem PC oder einem Laptop an.

Bitte verwenden Sie hochwertige Kabel, besonders bei Kabellängen über 2 Metern. Das Audiosignal vom PC muss in die "PC AUDIO IN"-Buchse eingespeist werden.

Nr.

Modus

Auflösung

Frequenz (V)

Folgende Eingangs-

1

 

720 X 400

70 Hz

VGA

signale werden unter-

2

640 X480

60 Hz

 

stützt:

3

SVGA

800X600

60 Hz

 

 

 

 

 

 

4

XGA

1024X768

60 Hz

 

5

1280X720

60 Hz

 

 

 

6

WXGA

1360X768

60 Hz

 

7

1600X900

60 Hz

 

 

 

8

WUXGA

1920X1080

60 Hz

 

 

 

 

 

 

S/PDIF (koaxial)

Optimale Auflösung: 1920x1080, 60Hz

Drücken Sie die Taste INPUT und wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź die Signalquelle "PC (VGA)". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

Am S/PDIF-Ausgang können digitale Audiogeräte angeschlossen werden. Der Fernseher kann die Signalart ‘PCM‘ (digitaler, unkomprimierter Stereo-Ton) oder Raumklangformate als ‘RAW/Bitstream‘ ausgeben. Beachten Sie dazu die Einstellung SPDIF-Modus (siehe Seite 49, 65).

DE24

Weitere Geräte anschließen

AV IN

Der Anschluss "AV-IN" nimmt analoge Audiound Videosignale an. Unterstützt werden die Farbsystem PAL und NTSC. Bitte schließen Sie zunächst das Adapter-Kabel an:

Gelbe Buchse

Videoeingang (FBAS)

 

 

Rote Buchse

Audioeingang (rechts)

 

 

Weiße Buchse

Audioeingang (links)

 

 

Drücken Sie die Taste INPUT und wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź die Signalquelle "AV". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

HDMI

Der Anschluss nimmt digitale Audiound Videosignale an.

Unterstützte Videoauflösungen: 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080p (24Hz, 50Hz, 60Hz)

Unterstütztes Audioformat: PCM (Stereo)

Drücken Sie die Taste INPUT und wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź die Signalquelle "HDMI". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

YPbPr (Komponenteneingang )

Der Anschluss "YPbPr" nimmt analoge Videosignale an. Um auch eine Tonausgabe zu erhalten, speisen Sie die Audiosignale bitte an der roten und weißen Buchse des Eingangs "AV IN" ein. Bitte schließen Sie zunächst das Adapter-Kabel an:

Grüne Buchse

Videoeingang (Y)

 

 

Rote Buchse

Videoeingang (Pr)

 

 

Blaue Buchse

Videoeingang (Pb)

 

 

Unterstützte Videoauflösungen: 480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i, 1080p (50Hz, 60Hz)

Drücken Sie die Taste INPUT und wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź die Signalquelle "YBPPR". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

DE25

Deutsch

Deutsch

Weitere Geräte anschließen

CI oder CI+ Modul

Der Fernseher verfügt über einen Schacht zur Aufnahme eines CI oder CI+ Moduls. Mit Hilfe dieser Module kann der Fernseher Pay-TV Programme entschlüsseln. Das passende Modul erhalten Sie von Ihrem Pay-TV- Anbieter oder im Fachhandel. Die Smart Card stellt i.d.r. der Pay-TV Anbieter bereit. Beides gehört nicht zum Lieferumfang des Fernsehers. Schieben Sie das Modul wie abgebildet in den Fernseher. Das Modul muss nur 2-3cm in den CI/CI+ Schacht gesteckt werden. Damit das CAM-Modul richtig einrastet, müssen Sie es am Ende etwas fester eindrücken. Dabei spüren Sie einen leichten Widerstand.

Hinweise:

x Bitte installieren Sie das CI /CI+ Modul nachdem Sie den Sendersuchlauf abgeschlossen und alle anderen Einstellungen vorgenommen haben.

x Bei der ersten Verwendung kann es einige Minuten dauern, bis Modul und Smart Card aktiviert werden. Das Modul überprüft ggf. bei jedem Einschalten den Fernseher erneut.

Hinweise zu CI+:

x Wird ein CI+ Modul verwendet, kann der Fernsehsender die Aufnahme/Time Shift von Sendungen verbieten oder (zeitlich) einschränken.

x Aufnahmen von Sendern, die CI+ benötigen, werden verschlüsselt auf dem USB-Gerät abgelegt. Die Aufnahmen können nicht auf andere Geräte übertragen werden.

x Die Einschränkungen bei der Aufnahme werden von den Fernsehsendern bestimmt, Gerätehersteller müssen sich an die Vorgaben halten.

x Das CI/CI+ Modul kann Bildschirmeinblendungen erzeugen. Bitte lesen Sie dazu das Handbuch des Moduls.

DE26

Weitere Geräte anschließen

USB

Der Fernseher benötigt evtl. etwas Zeit, bis das USB-Speichergerät vollständig eingelesen und betriebsbereit ist.

Entnehmen Sie das USB-Gerät erst dann, wenn alle Aufnahmen oder Wiedergaben beendet sind.

Folgende USB-Geräte werden unterstützt:

x USB Massenspeichergeräte x Max. Kapazität: 750 GB

x Dateisysteme Media Player: FAT32, NTFS x Dateisystem PVR Aufnahme: FAT32

Hinweise:

x USB Massenspeicher bis 750 GB werden unterstützt. Speichergeräte mit höherer Kapazität können verwendet werden, jedoch kann die Kompatibilität zum Fernseher nicht unter allen Umständen garantiert werden.

x Eine Vielzahl unterschiedlicher USB-Speichermedien wird zur Zeit verkauft, ggf. entsprechenden nicht alle den Spezifikationen für USB-Massenspeichergeräte. Sollte Ihr USB Speichergerät nicht vom Fernseher erkannt werden, probieren Sie bitte einen anderen USB-Speicher.

x Sollte ein USB-Gerät nicht mehr erkannt werden, führen Sie bitte mit Hilfe Ihres Computers eine Datenträgerdiagnose durch oder formatieren Sie das USB Speichergerät erneut.

x USB-Geräte, welche einen höheren Strom als 500mA (0,5A) benötigen, verletzten die USBSpezifikationen und funktionieren evtl. nicht fehlerfrei zusammen mit dem Fernseher.

x Sichern Sie immer alle Daten von dem USB Speicher, bevor Sie diesen mit dem Fernseher verbinden.

x Für die Aufnahme von HD-Sendungen oder die Verwendung der Time-Shift Funktion ist ein ausreichend schnelles USB-Speichergerät erforderlich. Sollte es bei diesen Funktionen zu Problemen kommen, verwenden Sie

DE27

Deutsch

Deutsch

Tägliche Bedienung

Zwischen Analog-TV und digitalem Antennen-, Kabel oder Satellitenfernsehen umschalten

Drücken Sie die INPUT Taste, wählen Sie mit den Ÿ/ź Tasten zwischen folgenden Funktionen:

x DVB-T (digitales Antennenfernsehen)

x Kabel DVB-C (digitales Kabelfernsehen) x Satellit (digitales Satellitenfernsehen)

x Analog TV (analoges Kabeloder Antennenfernsehen)

Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

Hinweis:

x Beim Wechsel zwischen DVB-T, DVB-C und Satellit (DVB-S2) werden alle programmierten Aufnahmetimer gelöscht.

Senderliste

Rufen Sie die Senderliste durch das Drücken der LIST Taste auf. Die

Liste wird durch erneutes Drücken der Taste ausgeblendet.

Senderwechsel

Mit den Tasten CH+/ CH- können Sie den TV Sender wechseln.

Über die Zifferntasten 1 bis 9 können Sie direkt auf die TV Sender zugreifen und wechseln.

Letzter TV Sender

Durch Drücken der RECALL Taste auf der Fernbedienung gelangen Sie zu dem vorherigen (aktiven) TV Sender zurück.

Lautstärke

Mit den Tasten VOL+ / VOL- ändern Sie die Lautstärke des Fernsehers.

TV / Radio Wechsel (nicht bei Analog TV)

Mit der Taste TV/Radio wechseln Sie zwischen dem Fernsehund Radioprogrammmodus.

Hinweis:

x In den meisten Regionen Deutschlands sind keine DVB-T Radiosender verfügbar

Favoritenliste

Mit der Taste FAV können Sie die Favoritenliste einblenden. Sender können im Menü "Sender bearbeiten" zur Favoritenliste hinzugefügt werden.

Mit den Tasten FAV+/FAVwechseln Sie zum vorherigen/nächsten Favoritenprogrammplatz.

DE28

Tägliche Bedienung

Untertitel (nicht bei analog TV)

Wenn Sie zu einem TV Programm Untertitel anzeigen wollen, drücken Sie die SUBTITLE Taste. Wählen Sie die gewünschten Untertitel mit den Tasten Ÿ/ź aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.

Hinweis:

In Deutschland werden keine Untertitel bei DVB-T übertragen.

Videotext

Den Videotext aktivieren Sie über die TEXT Taste. Durch erneutes Drücken der Taste entfernen Sie den schwarzen Hintergrund und schalten den Videotext aus. Weitere Tasten:

x Anzeige von verborgenen Informationen (REVEAL)

x Videotext anhalten während des Suchlaufes oder bei einer wechselnden Unterseite (HOLD)

x Vergrößert Videotext (SIZE)

x Videotext Indexseite (Seite 100) (INDEX)

x Unterseitenmodus aktivieren (SUBPAGE), nach dem Drücken der Taste wechseln Sie mit Hilfe der Farbtasten zwischen den Unterseiten

x Die Funktion der Farbtasten wird auf dem Bildschirm angezeigt.

Deutsch

DE29

Deutsch

Tägliche Bedienung

Audiosprache/Tonspuren

Wenn Sie die Audiosprache oder ggf. zu einer digitalen Mehrkanaltonspur wechseln möchten, dann drücken Sie die AUDIO Taste. Es erscheint eine Liste, in der Sie die Sprache oder ggf. Mehrkanaltonspur auswählen können. Benutzen Sie dazu die Ÿ/ź Tasten und bestätigen Sie die Auswahl mit OK.

Informationsanzeige

Mit der Taste DISPLAY können Sie detaillierte Informationen zum Gerätezustand und Fernsehprogramm einblenden.

Neben den Informationen wie TV Programmtitel, Datumund Zeitangabe, aktueller Uhrzeit, Laufzeit der aktuellen Sendung, Auflösung der Sendung (z.B. 576i) und ob Videotext verfügbar ist, werden auch EPG Information zur aktuellen Sendung eingeblendet. Die EPG Informationen können Sie mit den Pfeiltasten Ÿ/ź weiterblättern. Mit der Ź Taste haben Sie die Möglichkeit, die EPG Informationen der nächsten Sendung zu lesen.

DE30

Tägliche Bedienung

Elektronischer Programmführer (EPG)

Drücken Sie die Taste EPG, um den elektronischen Programmführer (EPG) einzublenden.

Sie sehen nun eine Übersicht aller aktuell laufenden Sendungen nach Sendern sortiert. Folgende Taste und Funktionen stehen in dieser Ansicht zur Verfügung:

Ÿ/ź

Sendung auswählen

AUFNAHME

Timer-Aufnahme programmieren

GRÜNE TASTE

Erinnerung programmieren

GELBE TASTE

Liste mit programmierten Timeraufnahmen anzeigen

OK

Zur gewählten Sendung umschalten

INDEX

In die oberste Zeile wechseln

EXIT

EPG ausblenden

Umschalten der Ansicht

Der elektronische Programmführer verfügt über eine zweite Ansicht. In dieser Ansicht sehen Sie alle Sendungen eines Sender, nach Zeit sortiert. Zum Umschalten der Ansicht wechseln Sie mit der Taste INDEX in die oberste Zeile des Programmführers. Schalten Sie nun mit den Tasten Ż / Ź die Ansicht von "ZEIT" nach "Empfang" um.

Wechseln Sie nun mit der Taste ź in die zweite Zeile des Programmführers. In dieser Zeile können Sie mit den Tasten Ż / Ź den Sender auswählen, dessen Programminformationen Sie anzeigen wollen.

Folgende Taste und Funktionen stehen in dieser Ansicht zur Verfügung:

Ÿ/ź

Sendung auswählen

AUFNAHME

Timer-Aufnahme programmieren

GRÜNE TASTE

Erinnerung programmieren

GELBE TASTE

Liste mit programmierten Timeraufnahmen anzeigen

INDEX

In die oberste Zeile wechseln

EXIT

EPG ausblenden

Hinweise:

x In welchem Umfang Programminformationen im EPG zu Verfügung stehen, hängt vom jeweiligen Fernsehsender ab.

x Sie müssen ggf. zunächst zu einem Sender umschalten, um seine Programminformation in den EPG-Ansichten zu sehen. Andernfalls sehen Sie den Hinweis "Keine Daten".

x Uhrzeit und Zeitzone müssen korrekt eingestellt sein (siehe Seite 51) x EPG steht bei analogen Fernsehsignalen nicht zur Verfügung.

DE31

Deutsch

Deutsch

Tägliche Bedienung

Elektronischer Programmführer EPG, Timeraufnahme programmieren & löschen

Timeraufnahme programmieren

Zum Programmieren einer Timeraufnahme wählen Sie im elektronischen Programmführer mit den Tasten Ÿ/ź eine Sendung aus und drücken Sie die Taste AUFNAHME . Das Menü "Timeraufnahme planen" wird eingeblendet.

Der Fernseher übernimmt Startund Endzeit aus dem EPG. Wollen Sie Startund Endzeit anpassen, wählen Sie mit der Taste ź die unterste Zeile ("Modus") aus. Mit den Tasten Ż / Ź können Sie zwischen folgenden Optionen wählen:

AUTO

Startund Endzeit aus dem EPG übernehmen

Einmal

Einmalige Aufnahme, Startund Endzeit können

 

angepasst werden

Täglich

Tägliche Aufnahme, Startund Endzeit können

 

angepasst werden

Wöchentlich

Wöchentliche Aufnahme, Startund Endzeit

 

können angepasst werden

Mit den Tasten Ÿ/ź können Sie einzelne Einträge auswählen, mit den Tasten Ż / Ź können Sie diese verändern.

Drücken Sie die Taste OK, um die Timeraufnahme zu speichern. Mit der LCD MENU brechen Sie den Vorgang ab und kehren zurück zum EPG.

Hinweis: Für Timeraufnahmen muss ein unterstütztes USB-Speichergerät angeschlossen (siehe Seite 27) und ggf. vorbereitet werden (siehe Seite 33). Die Aufnahmefunktion steht nur für analoges Fernsehen nicht zur Verfügung.

Timeraufnahmen löschen

Rufen Sie mit der Taste EPG den elektronischen Programmführer auf. Drücken Sie die GELBE TASTE, um bereits programmierte Timeraufnahmen aufzulisten.

Wählen Sie mit den Tasten Ÿ/ź einen Timer aus; mit der ROTEN TASTE löschen Sie den gewählten Timer. Mit der Taste MENU blenden Sie die Timer-Liste aus.

Erinnerungen

Erinnerungen programmieren Sie, indem Sie im Programmführer eine Sendung auswählen und die GRÜNE Taste drücken. Erinnerungen haben keine Endzeit. Die Bedienung erfolgt ansonsten wie bei der Programmierung von Timeraufnahmen. In der Timerübersicht sind Erinnerungen mit einem "Wecker" gekennzeichnet.

Der Fernseher schaltet sich zu der programmierten Erinnerungszeit ein und wechselt zu dem programmierten Sender.

Hinweis:

x Timeraufnahmen starten auch dann, wenn der Fernseher in den Standby-Modus geschaltet ist. Der Fernseher schaltet sich dafür nicht vollständig ein, sondern signalisiert die laufende Aufnahme durch eine blinkende LED an.

x Alle Timer werden gelöscht, wenn Sie zwischen DVB-T/DVB-C und DVB-S wechseln.

x Timer können nur gespeichert werden, wenn ein USB-Gerät für die Aufnahme angeschlossen ist.

DE32

USB Rekorder

Vorbereitung des Datenträgers

Hinweise:

x Bitte beachten Sie Seite 27 bzgl. des Anschlusses von USBGeräten.

x Die Aufnahmefunktion für analoges Fernsehen nicht verfügbar.

Vorbereiten des Datenträgers

Für die Aufnahme und Wiedergabe wird ein USB-Speichergerät benötigt, das mit dem Dateisystem FAT32 formatiert ist. Sie können das Gerät mit Ihrem Computer oder mit dem Fernseher formatieren.

Drücken Sie die Taste LCD MENU. Wählen Sie mit der Taste ź den Menüpunkt "USB Dateisystem" aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK. In dem Menü können folgende Einstellungen vorgenommen werden:

Speicher wählen

Verfügt das USB-Gerät über mehrere Partitionen ("Laufwerke"), wählen Sie bitte

 

zunächst aus, welche für die PVR-Funktion bzw. Formatierung/Überprüfung

 

verwendet werden soll. Bestätigen Sie das ausgewählte USB/Laufwerk mit OK.

 

 

Dateisystem

Diese Funktion prüft das USB-Gerät und das Dateisystem sowie die Schreib-/

prüfen.

Lesegeschwindigkeit.

USB Speicher

Diese Zeile zeigt an, ob die Überprüfung des USB-Gerätes erfolgreich war.

 

 

Format

Wurde eine Prüfung des PVR-Dateisystems gestartet, zeigt diese Zeile an, ob

 

die Überprüfung erfolgreich war. Sollte das Dateisystem nicht FAT32 sein, wird

 

automatisch das Menü zum Formatieren des Datenträgers angezeigt.

 

Sie können das Menü zum Formatieren des Datenträgers auch aufrufen, indem

 

Sie den Menüpunkt "Format" auswählen und mit OK bestätigen. Drücken Sie im

 

Menü "Dateisystemgröße" die Taste OK, um die Formatierung zu starten. Da-

 

durch werden alle Daten auf dem USB-Speicher bzw. der Partition gelöscht!

Timeshift-Größe

Diese Zeile zeigt an, wie viel Platz für die Time-Shift Funktion zur Verfügung

 

steht.

Geschwind.

Nach dem Abschluss der Überprüfung wird hier angezeigt, welche Geschwindig-

 

keit der USB-Speicher erreicht und ob Programme in SDund/oder HD-

 

Auflösung aufgenommen werden können.

 

 

Deutsch

DE33

Deutsch

USB Rekorder

Aufnahme und Time-Shift

Direkte Aufnahme (Nicht verfügbar bei CI+)

x Schließen Sie einen USB Datenträger an dem USB Anschluss an.

x Stellen Sie sicher, dass dieser USB Speicher für die Aufnahme vorbereitet wurde, andernfalls wird der Speicher nicht erkannt.

x Die Aufnahmefunktion steht nur für digitales Fernsehen zur Verfügung (DVB-T, DVB-S, DVB-C). Analoges Kabelfernsehen kann der Fernseher nicht aufnehmen.

Drücken Sie während des Fernsehen die AUFNAHME Taste und die Aufnahme startet. Beenden Sie die Aufnahme, in dem Sie die STOP Taste drücken.

Während der Aufnahme wird eine Navigationsleiste angezeigt.

Damit stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung, wie Sie bei dem zeitversetzten Fernsehen (Time Shift) möglich sind. Nachdem Sie die PLAY Taste gedrückt haben, sind die Funktionen verfügbar. Die Aufnahme wird im Hintergrund fortgesetzt.

Mit den Pfeiltasten Ż/Ź können Sie zwischen den einzelnen Abspielfunktionen wechseln. Wählen Sie eine Funktion aus und drücken Sie die OK Taste zum Ausführen.

PLAY

Startet die Wiedergabe von dem Anfang der Aufnahme

PAUSE

Pause der Wiedergabe

STOP

Beendet die Wiedergabe

<<Schneller Rücklauf in den Geschwindigkeitsstufen x2, x4, x8 und x16

>>Schneller Vorlauf in den Geschwindigkeitsstufen x2, x4, x8 und x16

|<

Sprung um 30

Sekunden zurück

>|

Sprung um 30

Sekunden vorwärts

Time-Shift (Nicht verfügbar bei CI+)

Die Time-Shift Funktion ermöglicht die Aufnahme während des Livebildes zu pausieren oder den schnellen Rücklauf bzw. Vorlauf zu nutzen. Drücken Sie die PAUSE Taste und die Time Shift Funktion startet mit einem eingefrorenen Bild. Während des Time Shift wird eine Navigationsleiste angezeigt. Damit stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung (siehe beide obige Abbildungen):

PLAY

Startet die Wiedergabe von dem Anfang der Aufnahme

PAUSE

Pause der Wiedergabe—Time Shift läuft weiter

STOP

Beendet die Time Shift Funktion

<<Schneller Rücklauf in den Geschwindigkeitsstufen x2, x4, x8 und x16

>>Schneller Vorlauf in den Geschwindigkeitsstufen x2, x4, x8 und x16

|<

Sprung um 30

Sekunden zurück

>|

Sprung um 30

Sekunden vorwärts

DE34

 

 

USB Rekorder

Aufnahmen abspielen

Aufnahmeliste

Wenn Sie schon Sendungen auf dem USB Speicher aufgenommen haben, dann können Sie diese Liste mit der INDEX Taste aktivieren. Die Liste erscheint auf dem Bildschirm. Erneutes Drücken der INDEX Taste ändert die Anordnung der Aufnahmen.

Mit des Taste DISPLAY können Sie Details zu einer ausgewählten Aufnahme anzeigen.

Abspielen

Wählen Sie eine Aufnahme aus und drücken Sie die OK oder die PLAY Taste zum Abspielen. Während des Abspielens stehen Ihnen folgenden Tasten zur Verfügung:

<< / >>

Schneller Rück– bzw. Vorlauf

|<< / >>|

Sprung um 30 zurück bzw. vorwärts

STOP

Beenden der Wiedergabe

PAUSE

Pausieren der Wiedergabe

DE35

Deutsch

Deutsch

HD Media Player

x Schließen Sie den USB-Speicher an dem USB Anschluss an (siehe auch Seite 27).

x Drücken Sie die INPUT-Taste.

x Wählen Sie die den Tasten Ÿ ź die Option „USBGerät“ und drücken Sie die OK-Taste. Der HD Media Player startet und liest des Inhalt des Speichers aus.

x Wählen Sie die Option Foto, Musik, Video oder Text mit den ŻŹ Tasten aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK Taste.

x Sollte Ihr USB-Gerät über mehrere Partition verfügen, wählen Sie mit den Tasten Ÿ / ź die gewünschte Partition aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl danach mit OK.

Fotos anzeigen

Sie können Bilder in den Formaten JPEG (jpg), Bitmap (bmp) oder Portable Netzwerkdateien (png) abspielen. Um die Bilder in voller Bildschirmauflösung anzuzeigen, nutzen Sie die Auflösungen 1280 x 720 oder 1920 x 1080 Pixel.

Alle anderen Auflösungen werden entsprechend des Seitenverhältnisses angezeigt und können deshalb Ränder enthalten.

1.Drücken Sie die Ż / Ź Taste und

wählen Sie die Option Foto aus. Bestätigen Sie die Option mit der OK Taste.

2.Drücken Sie Ÿ / ź Taste und wählen Sie einen Ordner aus, in dem sich die Bilder befinden. Bestätigen Sie die Auswahl mit der OK Taste. Der Ordnerinhalt wird angezeigt.

3.Drücken Sie die Navigationstasten (Ÿ / ź / Ż / Ź ) und wählen Sie ein Bild aus. Auf der rechten Seite wird das ausgewählte Bild in einer Vorschau dargestellt und darunter finden Sie einige Informationen des Bildes.

4.Sie können auch eine Playlist erstellen. Wählen Sie die Bilder aus und bestätigen Sie jedes mit der OK Taste. Diese Bilder werden dann mit einem roten Häkchen versehen.

5.Drücken Sie die Abspielen Tast (>) und dann wird das Bild im Vollbild angezeigt.

6.Mit der STOP Taste beenden Sie die Vollbildanzeige der Bild und kehren zu dem Dateibrowser zurück.

In der Vollbildansicht wird eine Navigationsleiste angezeigt. Mit den Ż / Ź Tasten können Sie die einzelnen Funktionen anwählen und mit der OK Taste ausführen. Mit der EXIT Taste wird die Leiste ausgeblendet.

Mit den Ÿ / ź Tasten rufen Sie in der Vollbildwiedergabe die Playliste bzw. den Ordnerinhalt auf. Dort können Sie die auch die einzelnen Bilder des aktuellen Ordner anwählen

DE36

HD Media Player

Musik abspielen

Der Media-Player kann Musikdateien in den Formaten AAC, MP3, WAVE und WMA abspielen.

1.Drücken Sie die Ż / Ź Taste und wählen Sie die Option Musik aus. Bestätigen Sie die Option mit der OK Taste.

2.Drücken Sie Ÿ / ź Taste und wählen Sie einen Ordner aus, in dem sich die Musikdateien befinden. Bestätigen Sie die Auswahl mit der OK Taste. Der Ordnerinhalt wird angezeigt.

3.Drücken Sie Ÿ / ź Taste und wählen Sie ein Musikstück aus. Der Fernseher startet die Wiedergabe automatisch.

4.Sie können mehrere Musikdateien mit der OK Taste markieren. Drücken Sie die Ź (PLAY) Taste um die ausgewählten Stücke nacheinander abzuspielen.

5.Wenn kein Stück markiert wurde, dann wird der ganze Ordnerinhalt abgespielt.

6.Drücken Sie die Pause Taste (||) um die Wiedergabe zu unterbrechen. Setzen Sie die Wiedergabe mit der PLAY Taste fort.

7.Mit den Tasten >> oder << können Sie innerhalb eines Musikstückes sich schnell vorwärts bzw. rückwärts bewegen. Drücken Sie mehrmals dies Taste, so ändert sich die Geschwindigkeit. Mit der PLAY Taste kehren Sie in die normale Geschwindigkeit zurück.

8.Drücken Sie die STOP Taste um die Wiedergabe zu beenden. Sie kehren damit in den Dateibrowser zurück.

Übersicht der Dateien im Ordner. Das Musikstück startet automatisch nachdem es markiert wurde.

Vollbildansicht. Nachdem Sie ein Musikstück mit der PLAY Taste gestartet haben, wechselt der Medien-Player in den Vollbildmodus.

Rechts erscheint die Liste entweder aller markierter Stücke oder der gesamte Ordnerinhalt.

Hinweis:

Während der Musikwiedergabe haben Sie die Möglichkeit den Bildschirm mit der BLAUE Taste auszuschalten, dies spart auch Strom.

Deutsch

DE37

 

 

 

HD Media Player

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Videos abspielen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können mit dem Media-Player Videodateien in den Formaten AVI, MPG, VOB, MOV, MKV, M2T,

 

 

TS und TRP von USB Speicher abspielen.

 

 

Einschränkungen:

 

Deutsch

1.

Unterstützt wird die Wiedergabe von MPEG-2 in MPG oder M2T Container bis zu einer Auflö-

 

 

kbps.

 

 

 

sung von 1920 x 1080 Pixel.

 

2.

Achten Sie bei der Wiedergabe von MPEG-2 Videos auf eine Bitrate von ca. max. 15.000

 

 

 

 

Navigation:

1.Drücken Sie die Ż / Ź Taste und wählen Sie die Option Film aus. Bestätigen Sie die Option mit der OK Taste.

2.Drücken Sie Ÿ / ź Taste und wählen Sie einen Ordner aus, in dem sich die Videodateien befinden. Bestätigen Sie die Auswahl mit der OK Taste. Der Ordnerinhalt wird angezeigt.

3.Drücken Sie Ÿ / ź Taste und wählen Sie eine Videodatei aus. Der Fernseher startet die Wiedergabe in dem Vorschaufenster automatisch.

4.Drücken Sie die Ź (PLAY) Taste um das ausgewählte Video in Vollbildmodus abzuspielen.

5.Drücken sie OK um ein Video zu markieren oder die Markierung auf zu heben.

6.Drücken Sie die Pause Taste (||) um die Wiedergabe zu unterbrechen. Setzen Sie die Wiedergabe mit der PLAY Taste fort.

7.Mit den Tasten >> oder << können Sie innerhalb eines Videos sich schnell vorwärts bzw. rückwärts bewegen. Drücken Sie mehrmals dies Taste, so ändert sich die Geschwindigkeit. Mit der PLAY Taste kehren Sie in die normale Geschwindigkeit zurück.

8.Drücken Sie die |<< oder >>| Taste um die vorherige oder nächste Videodatei zu starten.

9.Drücken Sie die STOP Taste um die Wiedergabe zu beenden. Sie kehren damit in den Dateibrowser zurück.

Während der Wiedergabe erscheint unten im Bild eine Navigationsleiste mit vielen Optionen.

DE38

HD Media Player

Navigationsleiste

Mit den Ż / Ź Tasten können Sie die einzelnen Funktionen anwählen und mit der OK Taste ausführen.

Deutsch

REPEAT

Umschalten des Wiederholungsmodus

A-B Wiederholung

Segment Wiederholung

Wdg.Liste

Abspielliste

Info

Informationsanzeige

Zeitlupe

Langsames Abspielen

Schrittweise

Schrittweise Wiedergabe

Gehe zu

Suche bzw. Eingabe eines Zeitindices

Vergrößern

Video vergrößern

Verkleinern

Video verkleinern

Seitenverhältnis

Umschalten des Seitenverhältnisses

Videoanzeige

Vergrößerten Bildausschnitt verschieben Ż / Ź /Ÿ / ź

Wiederholungsmodus

Hier können Sie zwischen Alle, Einzel oder Keine Wiederholung auswählen.

Information

Rufen diese Option auf, dann erscheint am rechten Rand des Fernseher eine Informationsanzeige.

A-B Segment

Markieren Sie während der Wiedergabe zwei Punkte A und B und der Media-Player wiederholt diesen Abschnitt in einer Endlosschleife. Beenden können die A-B Segmentwiedergabe mit der OK Taste.

Gehe zu

Rufen Sie diese Funktion auf, dann können Sie einen Zeitindex eingeben und der Media-Player springt zu diesem hin.

Seitenverhältnis

Sollte das Video nicht richtig dargestellt werden, dann können Sie mit dieser Option das Seitenverhältnis anpassen.

DE39

HD Media Player

Unterstützte Formate

 

 

 

 

Dateityp:

Format:

Hinweise:

 

 

 

 

MPG

MPEG-1 ,MPEG-2

Maximale Bitrate: 20Mbps Maximale

 

 

 

 

Auflösung: 1920x1080

Deutsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AVI

MPEG-4 SP/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ASP,H.264

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Film

TS

MPEG-2,H.264

Maximale Bitrate: 18Mbps Maximale

 

 

 

 

MPEG-4 SP/

 

 

 

 

MOV,MKV

Auflösung: 1920x1080

 

 

 

 

ASP,H.264

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAT

MPEG-1

 

 

 

 

 

 

MPEG-4 SP/

 

 

 

 

 

MP4

ASP,H.264

 

 

 

 

 

 

MPEG-1,MPEG-2

Maximale Bitrate: 20Mbps Maximale

 

 

 

 

VOB

MPEG-2

 

 

 

 

Auflösung: 720x576

 

 

 

 

 

 

Farbtiefen: 4, 8, 16, 32bit

 

 

 

 

BMP

BMP

Min. Auflösung: 100x100

 

 

 

 

 

 

Max. Auflösung: 2000x2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto

 

Progressive JPEG

Max . Auflösung 1024x768

 

 

 

JPG/JPEG

 

 

 

 

 

JPEG

Max. Auflösung: 4096x4096

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PNG

PNG

Min. Auflösung: 100x100

 

 

 

 

Max. Auflösung: 2000x2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MP3

MP3

Sample rate:8K-48K,Bit rate: 32K-

 

 

 

 

320K

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musik

WMA

WMA

Sample rate:8K-48K

 

 

 

Bitrate:32K-320K

 

 

 

 

 

 

 

ASF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AAC

M4A

Sample rate:16K-48K

 

 

 

 

AAC

Bitrate: 32K-192K

 

 

 

 

 

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. GMC wird nicht unterstützt.

DE40

+ 92 hidden pages