Antec Mini P180 White, Mini P180 User Manual

113.1 Kb
Loading...

Mini P180 / Mini P180 White

User’s Manual

Manuel de l’utilisateur Anwenderhandbuch Manuale per l’operatore Manual del usuario

Die hohe Qualität der Produkte von Antec wird durch ständige Optimierung und Weiterentwicklung sichergestellt.Deshalb ist es möglich, dass Ihr neues Gehäuse in einigen Details nicht genau mit den Beschreibungen in diesem Benutzerhandbuch übereinstimmt. Dabei handelt es sich nicht um ein Problem, sondern vielmehr um eine Verbesserung. Alle in diesem Handbuch genannten technischen Leistungsmerkmale, Beschreibungen und Abbildungen waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt.

Haftungsausschluss

Dieses Handbuch dient ausschließlich als Anleitung für PC-Gehäuse von Antec. Genauere Anleitungen zur Installation des Motherboards und anderer Geräte finden Sie in den Benutzerhandbüchern dieser Komponenten und Laufwerke.

Mini P180 / Mini P180 White Benutzerhandbuch

Das Mini P180 ist der beste Beweis dafür, dass es nicht immer auf die Größe ankommt. So bietet es zahlreiche Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten. Aus diesem Grund wird es auch ohne Netzteil geliefert. Wählen Sie in jedem Fall ein Produkt, das mit Ihrem Mainboard und dem aktuellen ATX-Standard kompatibel ist.

Die meisten ATX-Netzteile verfügen über einen Netzschalter. Stellen Sie diesen Schalter vor dem erstmaligen Booten des PCs auf ON (I). In der Regel muss das Netzteil nicht ausgeschaltet werden (OFF bzw. O), da dies normalerweise über die Ein/Aus-Softfunktion des Gehäuses erfolgt. Wenn der PC abstürzt und Sie ihn nicht über die Softtaste ausschalten können, bringen Sie den Netzschalter in die Position OFF (O) und führen einen Neustart durch.

Vorbereitung und Aufstellung

1.Platzieren Sie das Gehäuse aufrecht auf einer ebenen Fläche, so dass die Rückseite zu Ihnen zeigt.

2.Entfernen Sie die Rändelschrauben der rechten Seitenabdeckung. Fassen Sie sie dann oben und unten an und schieben bzw. ziehen Sie sie nach hinten heraus.

3.Verfahren Sie ebenso mit der linken Seitenabdeckung.

Hinweis: Verwenden Sie zum Öffnen oder Anheben der Abdeckung nicht Ihre Fingernägel.

Das Gehäuse verfügt über zwei Kammern. Die obere bietet Platz für das Mainboard, ein externes 5,25”-Laufwerk sowie bis zu 5 Festplatten, die untere für das Netzteil und zwei externe 5,25”-Laufwerke. Im oberen 5,25”- Einschub, in dem Sie ein CDoder DVD-Laufwerk bis zu einer Länge von 170 mm einbauen können, befinden sich Kabel mit markierten Steckern (USB, PWR etc.), Schienen für 5.25”-Laufwerke, eine E/A-Platine sowie ein 5,25”- auf-3,5”-Einschubadapter. Wenn Sie den mittleren Laufwerkkäfig entfernen, finden Sie einen Werkzeugbeutel mit allen Schrauben, Ersatz-Silikonunterlagen und Abstandshaltern.

Installation des Netzteils

1.Stellen Sie das Gehäuse aufrecht hin und montieren Sie das Netzteil in das Gehäuse.

Hinweis: Welche Seite des Netzteils nach oben zeigt, ist unerheblich. Wenn Ihr Netzteil über einen großen Lüfter verfügt, sollte sich dieser nach der Installation oben befinden.

2.Zwischen den beiden Kammern verläuft ein Kabelkanal aus Kunststoff, durch

den Sie alle Drähte führen können.

14

Installation des Mainboards

Die Installation von CPU, RAM oder Erweiterungskarten wird in diesem Handbuch nicht beschrieben. Anweisungen zu Einbau und Fehlersuche finden Sie im Handbuch des Mainboards.

1.Legen Sie das Gehäuse so hin, dass die offene Seite nach oben zeigt. Laufwerkkäfige und Netzteil müssen zu sehen sein.

2.Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige E/A-Platine für Ihr Mainboard haben. Ist die mit dem Gehäuse gelieferte Platine nicht geeignet, fragen Sie bitte beim Hersteller Ihres Mainboards nach dem korrekten Artikel.

3.Richten Sie das Mainboard mit den Abstandslöchern aus und merken Sie sich die Anordnung. Wenn für Ihr Mainboard nicht alle Löcher verwendet werden können, stellt dies kein Problem dar und beeinträchtigt die Funktionstüchtigkeit nicht. Es ist möglich, dass manche Abstandshalter bereits vorinstalliert sind.

4.Nehmen Sie das Mainboard nach oben heraus.

5.Installieren Sie die benötigten Abstandshalter, setzen Sie das Mainboard wieder ins Gehäuse ein

6.und befestigen Sie es mit den mitgelieferten Kreuzschlitzschrauben an den Abstandshaltern. Damit ist die Installation abgeschlossen.

Kabelsystem

Die Netzkabel werden beim Mini P180 nicht durch die obere Kammer, sondern zwischen Mainboard und Seitenabdeckung verlegt.

1.Entfernen Sie dazu zunächst beide Seitenabdeckungen.

2.Verlegen Sie dann die gewünschten Kabel von der Netzteilkammer durch die Bohrung hinter dem Mainboard schlitten zur rechten Seite des Gehäuses.

3.Führen Sie sie dann durch die Aussparung im Querträger und befestigen Sie sie mit einem Kabelbinder.

4.Führen Sie die Kabel dann zurück durch diejenige Aussparung, die dem Endpunkt des Kabels am nächsten liegt. Schließen Sie das Kabel an und ziehen Sie den Überschuss zur rechten Seite des Gehäuses.

5.Schließlich müssen Sie nur noch alle Kabel mit Kabelbindern befestigen und die Seitenabdeckung wieder einsetzen.

Anschluss von Ports und LEDs

1.Schließen Sie den Reset-Schalter (mit RESET SW gekennzeichnet) an den RST-Stecker des Mainboards an. Die Polarität (negativ oder positiv) spielt hier keine Rolle.

2.Der Netzschalter (mit POWER SW gekennzeichnet) wird an den PWR-Anschluss des Mainboards angeschlossen.

3.Die Betriebs-LED (mit POWER LED gekennzeichnet) wird an den PWR-Header des Mainboards angeschlossen. Bei den LEDs sind die positiven (+) Drähte farbig und die negativen (–) weiß bzw. schwarz. Sollte eine LED nach dem Einschalten des Systems nicht leuchten, kehren Sie die Anschlüsse um. Weitere Informationen zum Anschließen von LEDs an das Mainboard finden Sie in der zugehörigen Dokumentation.

4.Die Festplatten-LED (HDD LED) wird an den Festplatten-Header angeschlossen.

15

+ 5 hidden pages